Datenschleuder des tages

Nach der Spielemesse E3, Electronic Entertainment Expo, sind die persönlichen Daten der Fachbesucher online abrufbar gewesen. Eine Liste mit den Datensätzen von 2025 registrierten Journalisten, Analysten, Influencern, Korrespondenten und Produzenten war mindestens einige Tage lang frei auf der E3-Website zugänglich, darauf machte zuerst die Journalistin Sophia Narwitz in einem Youtube-Video aufmerksam. Sie bezeichnet den Vorfall als massiven Vertrauensbruch. Inzwischen ist die Liste zwar nicht mehr im Google-Cache, jedoch weiterhin im Internet zu finden

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den euch überall völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.