Schluss mit den mord- und terrorfamiljen!

Die meisten Massenmorde in der Schweiz – definiert als Tötungsdelikte mit mindestens drei Opfern neben dem Täter – sind die Folge von Familientragödien und werden vornehmlich von verheirateten Schweizer Männern begangen

Ehe ist tödlich. Familje ist die universität des massenmords. Sofort verbieten. Wisst schon, wegen der sicherheit.

Religjös motiviertes gängelgesetz des tages

In indonesien ist es demnächst strafbar, zu ficken, ohne sich vorher eine (mit krassen auflagen verbundene) genehmung zum ficken von staat und religjonsgemeinschaft abgeholt zu haben [archivversjon].

Wer dort „im sonnigen inselparadies“ (reklametext von BRD-tuhristikunternehmen) seinen urlaub verbringen will, sollte vielleicht besser noch einmal darüber nachdenken, wenn er einen lebensgefährten mitnimmt, mit dem er nicht verheiratet ist. Oder vielleicht generell lieber irgendwo hinfahren, wo das geld, das er umsetzt, nicht in die hände von religjös verstrahlten scheißidjoten gelangt, die mit aller gewalt ein zweites mittelalter aufbauen wollen.

Hej, religjös verstrahlter scheißidjot, der du dich gerade aufregst und deinen blutigen hass ausbrütest, weil du dich zu recht als idjot angesprochen fühlst: wenn ich nicht mehr ficken darf, weil deine scheißreligjon es mir verbietet, dann darfst du jetzt auch keine kekse mehr essen, weil ich eine scheißdiät mache. 🍪

Gar nicht auszudenken…

Gar nicht auszudenken, was in der BRD los wäre, wenn die SPD zusammen mit den opposizjonsparteien sich auf genau die gleiche weise und mit der gleichen intensität dafür eingesetzt hätte, dass auch das lebensrecht von menschen, deren arbeit niemand mehr existenzsichernd bezahlen will, gesichert bleibt und nicht von teils haarsträubenden willkürmaßnahmen der so genannten „dschobbcenter“ beschädigt wird. Aber da sieht man eben, was den scheißp’litikern der CDU, SPD, CSU, und der völlig beschissenen scheißgrünen in ihrer parallelwelt wichtig ist: „Schwule und lesben… hmm, davon haben wir unter uns auch einige, und es ist ja echt ungerecht, wie die diskriminiert werden. Arme und verarmte menschen… nee, die gibt es doch gar nicht, ich habe hier noch nie einen gesehen“.

Wenn ich noch einmal heiraten sollte, wird es auf jeden fall ein mann. Mit dem kann man wenigstens in frieden leben… und die sexuelle abstumpfung, die sich die meisten menschen mühsam in der sumpfigen ödnis ihrer ehe „erarbeiten“ müssen, die haben wir gleich vom ersten tag. :mrgreen: