Kristentum des jahrhunderts: die pillenpause

Mal einer an frauen, die hier vielleicht auch noch mitlesen: nehmt ihr die pille? Wenn ja: wusstet ihr auch, dass die „pillenpause“ von sieben tagen im monat, die euch euer scheißarzt empfiehlt, keinen gesundheitlichen vorteil hat und völlig sinnlos ist, sondern nur eingehalten wird, damit ihr sinnlos blutet, obwohl ihr das körperlich gar nicht müsstet [archivversjon]? Einmal ganz davon abgesehen, dass ohne die „pillenpause“ viel sicherer verhütet wird [archivversjon, mit kwellenangaben im text], und genau dafür schmeißt ihr euch ja die ganzen hormone rein.

John Rock hat die Pause entwickelt, weil er gehofft hat, dass der Papst dann die Pille akzeptieren würde und sie so von Katholikinnen genommen werden könnte.

Am besten, ihr sagt eurer scheißärzt*in mal, was ihr davon haltet! Und vor allem: scheißt einfach drauf und sucht euch einen anderen arzt, der nicht versucht, der scheißkatolischen scheißkirche zu gefallen und dabei zur verlogenen katolischen schariagesundheitspolizei wird!

Bei den bigotten scheißkatolenpfaffen hat man solche probleme ja nicht. Die ministranten bluten höchstens mal, weil die hintertür zu viel zu eng für den pfäffischen hirtenstab ist, und verhüten muss man dabei auch nix…

Ein dank für diesen hinweis an Claudia!