Sie haben das produktnutzungsenddatum erreicht…

Besitzer von Blu-ray-Playern von Samsung schauen derzeit womöglich in die Röhre: Aus unbekanntem Grund verweigern die Geräte anscheinend weltweit den Dienst […] Über die genaue Ursache kann derzeit nur spekuliert werden, jedoch ist eine Möglichkeit, dass die Geräte – da das Phänomen fast gleichzeitig überall auf der Welt beobachtet wurde – durch ein ’stilles‘ Update des Herstellers in einen unbrauchbaren Zustand versetzt wurden

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit euren ganzen trojanifizierten digitalgeräten, mit diesen ganzen kompjutern, die euch von den scheißwerbern als „smart“ verkauft werden und auf denen andere leute (mit interessen, die nix mit euren interessen zu tun haben) darüber entscheiden, welche softwäjhr wann darauf ausgeführt wird. Freut euch, immerhin dürft ihr den krüppelscheiß noch selbst bezahlen und selbst mit strom versorgen! :mrgreen:

Eine Forenmoderatorin teilte schließlich mit, das Problem sei aufgegriffen und weitergegeben worden, die Entwicklungsabteilung arbeite „bereits mit Hochdruck an einer Lösung“ – das kann man als indirekte Bestätigung betrachten, dass der Hersteller die Ursache bei sich selbst entdeckt hat

Aber mit hochdruck wird gearbeitet, mit so viel hoch aufgepustetem hochdruck, dass es knallt, wenn man mal reinpiekst… statt einfach den vorherigen firmwarezustand wieder herzustellen und den kohdabschnitt für die geplante obsoleszenz einfach wieder auszukommentieren. Oder geht das nicht, weil sie bei samsung auch die aktualisierungsschnittstelle gebrickt haben? Na, dann kauft ihr eben ein neues. Kennt ihr ja schon von euren scheißwischofonen. 🛒

Und „stille aktualisierung“ — wozu zum hackenden, blutsaufenden henker muss man so ein abspielgerät für materjelle datenträger ans internetz hängen? Die scheißfilme sind auf der scheißscheibe, ihr blöden idjoten! Da braucht man kein internetz für. Wenn ihr euch trotzdem so eine immer-onlein samsung-klaut-kackscheiße andrehen lasst, um lokale datenträger zu nutzen, dürft ihr euch auch nicht wundern, wenn andere einfach mit euch machen, was sie wollen. Echt schade, dass es gehirn nicht im äppstohr gibt!

Stellt euch mal vor…

Stellt euch mal vor, ihr kommt nach hause und wollt eure lieblingsplatte hören, aber da hat jemand einfach ein paar stücke rausgekratzt, weil ihm die inhalte nicht gefallen.

Auch weiterhin viel spaß beim „smarten“ enteignetwerden. Müsst euch schön für überwachen lassen und schön für bezahlen, dann wird euch auch weggenommen, was euch etwas bedeutet!

Enteignung des tages

Apple behält sich vor, gekaufte Musik nicht mehr zum erneuten Download anzubieten. Inhalte können auch aus der iCloud-Musikbibliothek verschwinden

Aber hej, äpplesektierer, dann zahlt ihr halt doppelt, das macht ihr bei der gesalzen überteuerten hardwäjhr ja auch jedes mal. Und hej, dinge zu haben, die man gekauft hat, das ist so zwanzigstes jahrhundert, da könnte man auch gleich die steinzeit zurückholen. Und hej, think different, zensiert wird auch:mrgreen:

Dumme, geldverschleudernde vollidjoten!

Smart-gutsherrenart des tages

Komm, kauftrottel, das „smarte“ produkt gibt es jetzt schon vier jahre, ich schalte es mal ab, damit du dir endlich ein neues kaufen musst. Guck, du idjot von kunde, der müllberg aus smartdingern da hinten, das ist das wirtschaftswaxtum, das ist mein reibach. Da schmeiß jetzt mal drauf, was noch nicht kaputtgegangen ist, und dann kauf neu!

Wenn euch doch nur vorher jemand vor dieser ganzen enteignungs-, gängel- und technikverhinderungsscheiße gewarnt hätte!

Freut ihr euch eigentlich auch schon so auf diese immer „smarteren“ autos? Könnt euch ja einfach jedes jahr ein neues kaufen! :mrgreen:

Und nun zur landwirtschaft

Ich gebe mal weiter an Fefe.

Freut ihr euch eigentlich auch schon auf die „smarten“, „selbstfahrenden“ autos, die sie euch demnächst verkaufen werden? :mrgreen:

Kommt, ihr habt euch doch längst dran gewöhnt, funkzjonierende dinge einfach wegzuschmeißen. Das ist ein erfolgsmodell. Das ist hipp, smart, zukunft und modern. Seht ihr den giftigen müllberg da? Das ist das wirtschaftswaxtum.

Wo DRM und kopierschutz draufsteht, ist enteignung drin

Disney hat im Dezember 2010 das PC Game Tron: Evolution veröffentlicht. Wer das Game gekauft hat, hat jetzt das Nachsehen. Das Game läuft mit Ausnahme der Schwarzkopie nicht mehr […] Disney hätte es Geld gekostet, weiterhin alte Spieletitel mithilfe des SecuROM Systems zu schützen. Und weil Disney das Abo nicht verlängert hat, sind alle mit SecuRom geschützten Spiele jetzt unbrauchbar

Seht ihr, leute, und deshalb besorgt man sich eine so genannte „raubkopie“ mit einem kräck! Die läuft nämlich auch dann noch, wenn so eine klitsche wie disney entschieden hat, dass die softwäjhr jetzt nicht mehr laufen soll. Wer dafür bezahlt hat, hat am ende weniger. Denn genau dafür wird ein gewisser teil des bezahlten geldes ausgegeben, dafür, dass man als zahlender kunde am ende weniger hat. Da muss man schon ganz schön doof sein, wenn man das auch noch bezahlt. Noch besser ist es, sich gleich andere softwäjhr ohne gängelung, abzocke und enteignung zu holen. Die ist dann aber nicht von disney (oder äppel, meikrosoft, adobe)? Passt. 😉

„Smarte“ enteignungskompjuter des tages

Nutzer einiger älterer Samsung-Fernseher und Blu-ray-Player werden künftig die vorinstallierte Netflix-App nicht mehr verwenden können

Tja, müsst ihr euch halt eine neue glotze kaufen, auch wenn die alte noch ganz gut war. Kennt ihr ja schon von euren wischofonen. Klar, ihr hättet auch kompjuter nehmen können, auf denen ihr selbst das recht habt, diejenige softwäjhr auszuführen, die ihr für gut und richtig haltet, aber das ist ja so neunziger jahre. Heute rümpelt man sich das wahnzimmer mit kompjutern anderer leute voll, und wenn diese anderen leute neue kompjuter verkaufen wollen, funkzjonieren die alten eben nicht mehr. Ist ja auch besser für die wirtschaft… 📈

Abgezockt und gegängelt werden ist das neue „smart“ sein. Und die idjoten stehen drauf!

Klaut des tages

Eine dumme komödie des technikzeitalters in drei akten.

Akt eins: dumme konsumenten kaufen für teuer teuer geld eine teure panoramakamera, mit der man die fotos nur in der klaut des herstellers zu panorama-aufnahmen zusammenfummeln kann.

Akt zwei: der hersteller schickt seinen kunden, die dumme konsumenten sind, eine mäjhl, dass das zusammenfummeln eines panoramas mit seiner klaut-softwäjhr jetzt jedesmal 79 Ørecent kostet. Ist ja auch zu schade, dass man seit erfindung der digitalen fotografie den leuten kein geld mehr pro foto abzocken kann, so wie früher mit der entwicklung. Dann muss man das eben über irgendwelche klaut-dienste machen, die man leuten irgendwie aufzwingt

Akt drei: die idjoten, die sich nicht vorher daran gestört haben, dass sie ein gerät kaufen, dass sie nicht unabhängig von irgendwelchen onlein-angeboten des herstellers für seinen eigentlichen bestimmungszweck nutzen können, werden davon vermutlich nicht schlauer und kaufen das näxste mal wieder irgendeine windige gängelungs-, abzock- und enteignungsscheiße mit smart und klaut und ditschitäll. Denn seit die leute von ihren scheißwischofonen her daran gewöhnt sind, schrumpft das gehirn jeden tag ein bisschen mehr.

Epilog: ich wünsche euch allen auch weiterhin ganz viel spaß mit allen klaut-angeboten, die euch aufgenötigt werden! Fühlt euch smart und internet und ditischtäll und lacht über jeden, der da nicht mitmacht, denn ihr seid solche hirnhelden! Es gilt die güldene regel des heroinhandels: der erste schuss ist kostenlos, und wenn man danach „drauf ist“ und nicht mehr einfach aufhören kann, kostet es geld.

Enteignung des tages

Wer einen älteren Blu-ray-Player von Sony besitzt, muss damit rechnen, dass Prime Video bald nicht mehr nutzbar ist. Die betreffende Amazon-App wird mit einem Firmware-Update nicht länger angeboten

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit diesem ganzen zeug, das ihr zwar bezahlt und kauft, das euch aber niemals wirklich gehört. Fast immer, wenn etwas als „smart“ bezeichnet wird, ist das der fall. Angesichts der gegenwärtigen machenschaften der technikklitschen rate ich davon ab, irgendwelche geräte zu kaufen, die das internetz benutzen. (Außer richtige kompjuter natürlich, auf denen man selbst das recht hat, darüber zu entscheiden, welche softwäjhr auf ihnen ausgeführt wird — also genau das, wovon euch gerade eine konzertierte und langfristig angelegte großkampanje von unternehmen und scheißpresseverlegern unter den wehen bannern „smart“, „künstliche intelligenz“ und „klaut“ entwöhnen will.) Zu groß ist die wahrscheinlichkeit, dass darüber auch eine sabotahsche-schnittstelle bedient werden kann, mit der ihr dazu bestupst werden soll, funkzjonsfähige geräte wegzuschmeißen und neue zu kaufen.

Aber wer etwas von so einer hochkriminellen klitsche wie sonie kauft, ist wohl eh nicht mehr mit vernunft zu erreichen. Da helfen nur schmerzen, schlimme schlimme schmerzen.

(Ich gratuliere den stinkenden PR-arschfotzen im lohne von sonie übrigens dazu, dass sie das entsprechende lemma zur sonie-schadsoftwäjhr auf audio-CDs in der deutschsprachigen wicked pedia wegradiert gekriegt haben, so dass nur noch eine schwierig auffindbare randnotiz ohne eigenen eintrag im inhaltsverzeichnis davon übriggeblieben ist. Hier für genießer das sehr deutliche lemma in der englischsprachigen wicked pedia, die deutsche hatte mal ein ähnliches. Wer dermaßen bewusst kriminelle metoden einsetzt wie sonie, hat sich für zivilisiertes menschliches miteinander diskwalifiziert, und wer dann auch noch sein geld für derartige PR-maßnahmen in der wicked pedia ausgibt, der belegt damit, dass auch in zukunft so weitergemacht werden soll. Kurz: von sonie kauft man nichts. Niemals. Keine geräte, keine filme, keine musik, nix. Das sind kriminelle, die milljonen von kompjutern mit schadsoftwäjhr übernommen haben und deren kriminelle energie bis heute noch nicht ans ende gekommen ist. Stirb, sonie, stirb!)

Ach, nur am rande: freut ihr euch alle so über eure „intelligenten“ autos, die jederzeit von irgendwelchen wirtschaftsunternehmen umprogrammiert werden können? Nicht daten sind der rohstoff der zukunft, dummheit ists.

„Github“ des tages

Dieses von meikrosoft betriebene „github“ begnügt sich nicht damit, entwickler Freier softwäjhr aus dem iran zu enteignen, sondern es enteignet auch entwickler Freier softwäjhr aus kuba, nordkorea (wo es sicherlich nicht so viele geben wird), syrien und auf der krim).

Hej, nochmal die frage: gibt es auf diesem verrotteten scheißzensur-github projekte Freier software mit einem „code of conduct“, der solche machenschaften wie die diskriminierung von menschen wegen ihres wohnortes explizit ablehnt und jede unterstützung für solche machenschaften verweigert? Wenn ja: nix wie weg da von meikrosoft, diesen erzekeln! Und wenn nicht, dann habe ich wenigstens aus diesem vorgang gelernt, dass es nur noch um first-world-problems wie genderkacke geht. Schade um den schweiß, die vorarbeit und den gehirnschmalz derer, die einmal ideale hatten! 😦

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat sich mal unter dem pseudonym Lennart Mühlenmeister angeschaut, wie man von irgendwelchen kundenverachtenden gängelunternehmen (DHL, viele banken, post, krankenversicherungen) immer mehr dazu gezwungen wird, sich ein möglichst freiheits- und privatsfäre-verneinendes, aber dafür im regelfall völlig unsicheres scheißwischofon zuzulegen. Wenn der gute prof. dr. Offensichtlich das nicht mal so benannt hätte, wäre es sicher wieder niemandem aufgefallen. Aber hej, die leute finden dieses scheißheroin… ähm… diese scheißwischofone so toll, dass sie dafür sowie alles in kauf nehmen… 😦

Vielen dank auf für die ergänzende anmerkung von Constanze:

Ich finde, es gibt noch einen Grund dagegen, zur App-Nutzung gezwungen zu werden: Haftung für Fehler. Nicht bei allen, aber bei vielen Unternehmen, die ihre Kunden zur App zwingen, ändert sich nämlich gleichzeitig die Verantwortungs- bzw. Schuldfrage, wenn es ein Problem mit der IT-Sicherheit gibt. (Klassisches Beispiel ist Online-Banking.)

Aber hej, so ein bisschen entrechtung stört so einen richtigen wischofon-zombie auch nicht weiter.

DRM-gängelung des tages

Microsoft hat am heutigen Montag alle DRM-Server abgeschaltet, die den Kopierschutz der im Microsoft Store gekauften E-Books verwalten. In der Folge sind diese nicht mehr lesbar

Auch weiterhin viel spaß mit der ganzen technikverhindernden und enteignenden DRM-gängelscheiße unter dem wehen banner des „geistigen eigentumes“. Wenn euch doch nur vorher jemand gewarnt hätte…

Garantiert dauerhaft lesbare bücher kriegt man übrigens von portalen für so genannte „raubkopien“. Lasst euch nicht und niemals irgendeine DRM-kacke andrehen, weder bei spielen, noch bei softwäjhr, noch bei literatur, noch bei filmen, noch bei videos. Sich einem gutsherren unterwerfen zu müssen, ist schlimm. Aber sich freiwillig und ohne not einem gutsherren zu unterwerfen, obwohl es prächtig ohne diesen gutsherren geht, ist nicht nur schlimm, sondern unendlich blöd.

Ach, interessiert euch nicht und seid ihr schon längst dran gewöhnt? Na gut, viel spaß noch im neuen faschismus!

Wischofon-zwangsreklame des tages

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei zeigt seit kurzem Nutzern unter Umständen nicht gewollte Werbung auf dem Sperrbildschirm an. Wie zahlreiche Nutzer im Forum von Android-Hilfe.de berichten, haben sie plötzlich Werbeeinblendungen des Reiseanbieters Booking.com eingeblendet bekommen

So, liebe wischofonsüchtige, lehnt euch mal kurz bekwem zurück und lasst ein bisschen blut in eure gehirnchen fließen, damit ihr denken könnt! Und schaltet euer scheißwischofon stumm und legt es weit weg! Sonst hört das mit dem blut im gehirnchen nämlich zu schnell wieder auf. Ich kenne den effekt seit den achtziger jahren, allerdings lief das damals noch mit heroin.

Und dann hört die wärmenden worte der weisheit!

Ein kompjuter, bei dem man nicht selbst darüber entscheiden kann oder darf, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, ist ein kompjuter anderer leute. Ein kompjuter, auf dem irgendwelche anderen leute darüber entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, ist von einer schadsoftwäjhr, einem so genannten trojaner, befallen und bestandteil eines botnetzes. Ein angebliches betrübssystem, das dazu führt, dass irgendwelche anderen darüber entscheiden können, welche softwäjhr auf einem kompjuter ausgeführt wird, ist kein betrübssystem, sondern ein verdammter scheißtrojaner, der in seiner metodik direkt von kriminellen abgeschaut wurde. Und wenn ihr mit juristischen tricks (gewährleistungsverlust) und technikverhinderungen (allerlei gängeleien, bis hin zu äpps eurer nach scheiße stinkenden scheißbanken, die nur mit werksseitig trojanifizierten kompjutern funkzjonieren) daran gehindert werden sollt, diesen trojaner durch ein sauberes betrübssystem eurer wahl zu ersetzen, dann hat euch die klitsche, von der ihr diesen kompjuter gekauft habt, einen verdammten trojaner angedreht und tut alles dafür, dass ihr den auch behaltet, bis ihr den kompjuter irgendwann wegschmeißt. Der kompjuter gehört gar nicht wirklich euch. Das war nie vorgesehen. Ihr seid von anfang an enteignet und legt dafür sogar noch geld hin. Wie die hirnlosen vollidjoten. Vertrottelung durch konsum.

Jetzt geht hin und fordert euer scheißgeld für diese kranke, kaputte krüppelscheiße zurück und fallt nie wieder darauf rein! Wenn euch was fehlt, könnt ihr euch ja irgendwo heroin besorgen. Das hat den vorteil, nicht so unendlich dumm zu machen.

Oder geht einfach wieder zu wanzäpp und insta-vergrämung. Oh, so ein süßes kätzchen! Viel spaß im kommenden faschismus! Die freiheitsrechte waren an euch verschwendet… 😦

Wenn internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Hat hier jemand ein huawei-wischofon?

US-Blacklist:
Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

[…] Damit wird Huawei keine Vorversionen von Android mehr erhalten und auch keine noch nicht öffentlichen Sicherheitsupdates […]

Spätestens jetzt ist es allerhöchste zeit, das wischofon zu rooten und selbst dafür zu sorgen, dass man ein aktuelles betrübssystem drauf laufen lässt — was übrigens mit einem gewährleistungsverlust verbunden ist. Wenn euch doch nur jemand vor dieser ganzen enteignung und technikverhinderung gewarnt hätte! Wenn euch doch nur jemand gesagt hätte, dass euch ein kompjuter nur dann gehört, wenn ihr das selbstverständliche recht habt, diejenige softwäjhr darauf auszuführen, die ihr für gut und richtig haltet! Dann wärt ihr vielleicht nicht ganz so dumm gewesen…

Könnt ja ein neues wischofon kaufen. Ist gut für die wirtschaft. :mrgreen:

Enteignung des tages

Die scheißbanken stufen es als ein sicherheitsrisiko ein, wenn man ihre fernkontoführungssoftwäjhr auf einem kompjuter benutzen will, auf dem man selbst darüber entscheidet, welche softwäjhr darauf läuft und verhindern die nutzung ihrer scheißsoftwäjhr. Gut, das gilt jetzt natürlich für händis. Aber ich bin mir sicher, dass es nicht mehr lange dauert, bis solche bullschitt-bestimmungen der geldgutsherren auf PCs ausgeweitet werden und man den dort als web-anwendung laufenden scheißdreck aus „sicherheitsgründen“ nur noch benutzen kann, wenn man das von banken vorgeschriebene windohs zehn verwendet — weil das viel sicherer ist als alles andere. Denn auf den händis halten sie es dann ja genau so, da spielt es auch keine rolle, dass die meisten menschen nicht einmal sicherheitsaktualisierungen ihres verrotteten scheiß-ändräuts vom hersteller kriegen, scheunentorgroße sicherheitslücken in ihrem werksseitig vortrojanifizierten system haben und deshalb alles andere als „sicher“ sind. Und wenn die scheißbanken mit so einer drexscheiße durchkommen, werden andere folgen, wisst schon, wegen der „sicherheit“. Cyber cyber!

Leute, kauft euch einfach jedes jahr einen neuen kompjuter, legt eure ganzen daten in die klaut, damit ihr bekwem den kompjuter wexeln könnt und benutzt dieses ding nur mit dem vorinstallierten betrübssystem, denn er gehört euch gar nicht mehr! (Aber kaufen und für strom und internetz bezahlen, das müsst ihr noch.) Ein tolles signal, das da vorbereitet wird! Wer sich enteignende und technikverhindernde scheißwischofone andrehen lässt, darf sich nicht wundern, wenn in der folge ein paar jährchen später seine freiheitsrechte weg sind, während auf der anderen seite die kriminalität aufblüht.

Enteignung des tages

Tja, softwäjhr teuer bezahlt, aber dann wird der „aktivierungssörver“ ausgeschaltet und man kann die bezahlte softwäjhr nicht mehr nutzen. „Lösung“: kauft einfach die nächste versjon, die ihr dann irgendwann aus dem gleichen grund ebenfalls nicht mehr weiternutzen könnt…

Mit Freier softwäjhr wäre das nicht passiert.

Ändräut des tages

Bei 40 günstigen Android-Smartphones ist ein Trojaner ab Werk inklusive

Und die meinen nicht einmal solche trojaner wie die fratzenbuch-äpp.

Natürlich im enteignungsmodus, denn es ist ja hipp, dass man nicht mehr selbst darüber bestimmt, welche softwäjhr man auf einem gekauften, bezahlten und mit strom versorgten kompjuter ausführen lassen will:

Sicherheitsforscher listen über 40 Android-Smartphones auf, die einen von Angreifern modifizierbaren Trojaner an Bord haben. Dieser soll sich nicht ohne Weiteres entfernen lassen

Na, dann bleibt die schadsoftwäjhr eben drauf. Ist ja eh reinste realsatire, so ein trojaner auf einen guhgell-betrübssystem, dessen wesentlicher zweck es ist, seinen benutzer zu verwanzen, zu überwachen und auszuspionieren. Ich wünsche auch weiterhin viel spaß und orwellness mit den wischofonen! Die konzerne lieben euch doch alle!