Abgesehen von den längeren sätzen…

Abgesehen von den längeren sätzen kann sich spiegel onlein genau so schmierig wie die bildzeitung lesen: auch in den dunkelkammern immer dabeigewesen, genau über die gefühle und gedanken der aktöre bescheid wissend. So geht entpolitisierung.

Nebeneinander zweier plakate im sommer des jahres 2017. Zur linken das personenwahlkampfplakat Martin Schulz der SPD, das überall wie spämm plakatiert wurde, zur rechten ein plakat mit dem text: 'huch, hier war doch eben noch ein spielplatz?!'.

Kotz-EmojiÜbrigens hält sich mein mitleid mit dem zuvor von der gleichen jornalismusfreien scheißpresse mit allen mitteln der propaganda hochgeschriebenen Martin „hundert prozent“ Schulz in sehr engen grenzen. Ich bin ganz im gegenteil froh darüber, dass er trotz aller in unsere köpfe projizierten, wirrseligen presseverlegerträume niemals auch nur eine kleine schangse hatte, kanzler zu werden. Ein narzisstisch schwer gestörter scheiß-Schröder mit terapiebedürftigen realitätsverlusten, der die menschen hartz-IV-versklavt, riester-entrentet und billiglohndruck-massenveramt hat, ist wahrlich genug für die BRD. Dieses sozjaldemokratische riesenarschloch, das seinen freund Wladimir Putin allen ernstes als „lupenreinen demokraten“ bezeichnet, wird übrigens immer noch auf veranstaltungen der scheiß-SPD eingeladen und offizjell wertgeschätzt, statt dass scham über diese fase der partei ausbricht, gefolgt von einer gründlichen aufarbeitung. Menschen mit einem gefühl für restwürde würde es angesichts dieser scheiß-SPD nur in der köpfmaschine jucken, aber das mit der würde wird den menschen in der BRD leider von klein auf und ausgesprochen systematisch ausgetrieben…

Von daher: mögen sie einsam, hoffnungslos, von feinden umgeben, von ängsten zerfressen und unter höllischen schmerzen verrecken, die scheißgenossen von der scheiß-SPD! Je früher, desto besser.

Erziehung durch fernsehen

Mit fester Hand von den Strategen des Globalismus und den Spin-Doctors des Fortschritts verwaltet, hatte MTV sich als internationaler Träger eines kulturellen Imperialismus positioniert, der es auf die Amerikanisierung der Teenagerfantasien abgezielt hatte. Es hat sie zum alleinigen Mythos des gesteigerten Genusses und Wertes gelenkt und hat sie gleichzeitig von jeder politischen Leidenschaft und jeder kulturellen Sehnsucht abgeleitet

Diego Fusaro

Staatsfernsehen des tages

Das Zweite Deutsche Fernsehen will den Lobbyradar einstellen, das erfuhr ZEIT ONLINE aus Kreisen des ZDF-Fernsehrats. Der Chefredakteur des ZDF, Peter Frey, habe dem Aufsichtsgremium des Senders Ende November angekündigt, das Lobbyismus-Transparenz-Projekt zum Ende des Jahres auslaufen zu lassen. Angeblich gab es politischen Druck, das Angebot nicht mehr unter dem Logo des ZDF weiterzuführen, behaupten Mitarbeiter

Aber hej, dafür gibts ja bald im ZDF-fernsehen die große weihnachtsgala mit Helene Fischer, die ist garantiert aus sicht der p’litischen kaste der BRD unbedenklich. Es gibt ja so viel wichtigeres als aufklärung über die p’litischen zustände:

Intern wurde den Machern mitgeteilt, dass sich der Intendant Thomas Bellut gegen die Weiterführung entschieden habe, weil andere Großereignisse im kommenden Jahr (Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, Wahlen in den USA, ein neuer Jugendkanal von ARD und ZDF) Geld kosten und Mitarbeiter binden würden

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim abdrücken der kwasikopfsteuer zum aufrechterhalt des BRD-staatsfernsehens (so genannte „rundfunkgebühr“).

Auch weiterhin viel spaß beim zahlen

Auch weiterhin viel spaß dabei, den „rundfunkbeitrag“ (neusprech für eine kwasikopfsteuer zur finanzierung des BRD-staatsrundfunks) zu zahlen, auch wenn man gar kein rundfunknutzer ist. Muss man ja jetzt, weil der rundfunk ja auch in diesem neuland-internetz-zeugs zur verfügung steht! Außer manchmal, etwa im falle jornalistischer aufbereitungen aktueller p’litischer ereignisse. Hey, aber hauptsache, diese himmelsstürmer-untenhaltungsscheiße kann auch an den internetz-empfangsgeräten geglotzt werden!

Konzern

Ich habe mich hier in hannover ja schon immer über begriffe wie „stadtmarketing“ (WTHF?!) aufgeregt, aber der kreis lippe in nordrein-westfalen macht schon mal klar, was am ende solcher verwirtschaftenden und entp’ltisierenden betrachtungsweisen steht: der konzern kreis lippe

Und nein, der link geht nicht auf eine „verschwörungsseite“…

Du sollst dumm sein! Deine regierung.

Guhgells scheff für rechtsangelegenheiten, Susan Infantino, setzte fort: „im verlaufe der vergangenen vier jahre ist ein verstörender trend konstant geblieben. Regierungen bitten uns weiter darum, p’litische inhalte zu entfernen. Richter haben uns darum gebeten, informazjonen zu entfernen, die ihnen bedenklich erscheinen, polizeibehören bitten uns darum, videos oder blogs zu entfernen, die ein licht auf ihr verhalten werfen, und lokale instituzjonen wie stadträte wollen nicht, dass die bevölkerung dazu imstande ist, informazjonen über ihre entscheidungungsprozesse zu finden. […] Diese vertreter führen häufig diffamazjon, privatsfähre und selbst urheberrechtsgesetze an, um politische äußerungen aus unseren diensten zu entfernen“.

Quelle: Ben Swann — U.S. government asks google to remove almist 4000 polical items from search