Da-da-digitaler impfpass

Es geht also, wie fast immer in der IT bzw. wenn etwas digitalisiert wird, um Vertrauen. Der Apotheker muss darauf vertrauen, dass der gelbe Impfass zur Person gehört, die sich ausweist. Als Geimpfter muss man darauf vertrauen, dass die Apotheke die personenbezogenen Daten sicher an das RKI übermittelt, das RKI diese nicht dauerhaft speichert und sofort wieder »vergisst«, sobald der QR-Code übermittelt wurde. Und letztendlich muss man als Geimpfter wiederum vertrauen, dass ein Veranstalter nur jene Informationen aus dem QR-Code ausliest, die tatsächlich relevant sind. Also: Geimpft bzw. ungeimpft. Das ist eine Vertrauenskette, die aufgrund der Digitalisierung entsteht. So gesehen bleibe ich vorerst bei meinem »gelben Lappen«.

Kwatschdatenschützer des tages

Unsere Daten müssen endlich wieder uns gehören. Mit diesem Appell lässt Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner im Januar aufhorchen. In einem offenen Brief an Ursula von der Leyen wettert er gegen den „Überwachungskapitalismus“ von Firmen, die ihre Kund:innen ausspähen und fordert die Kommissionschefin auf, endlich etwas gegen die digitalen Giganten Google und Facebook zu machen

Herr Döpfner, sie verlogenes und intelligenzverachtendes loch, wie viele überwachungsskripte der reklamewirtschaft und irgendwelcher anderer menschenverdater haben sie noch mal in ihre „kwalitätsjornalistischen“ produkte verbaut? Wenn sie sich zum datenschützer aufspielen, um für noch mehr internetzzensur zu werben, ist das zum kotzen komisch.

Abseits der Öffentlichkeit jammert der Springer-Konzern, dass er die Einwilligung von Menschen einholen muss, die er im Netz tracken möchte

In wirklichkeit geht es diesem fäjhknjuhs- und häjhtspietsch-scheißverleger natürlich nur darum, ein noch krasseres „leistungsschutzrecht“ zu kriegen, nachdem das letzte, das er gekriegt hat, nichts als ein rohrkrepierer war, der guhgell kein bisschen behindert hat, sondern nur private angebote aus dem web gekegelt hat, sofern sie sehr link- und zitatlastig waren, weil man sie einfach nicht mehr rechtssicher betreiben konnte. Diese rechtsunsicherheit besteht bis heute fort.

Übrigens: niemand hat darum gebeten, dass sie loch ihre scheißprodukte in ein internetz stellen, das von seiner technischen natur her nichts weiter als eine weltumspannende kopiermaschine ist. (Wenn sie zum beispiel diesen text lesen, herr Döpfner, sie verlogenens und intelligenzverachtendes loch aus den brüsseler dunkelkammern, dann haben sie eine kopie auf ihrem kompjuter angefertigt.) Hören sie einfach damit auf! Und schon gehören „ihre daten“ wieder ihnen. So einfach geht das.

Sie können ja zeitungen verkaufen. Mein tipp: drucken sie auf saugfähigerem papier, damit ihre scheißzeitungen auch zu etwas taugen.

Ohne gruß.

PS: hey guhgell, wenn du hier mitliest: deindexier doch einfach mal die ganze scheißpresse aus der BRD-lobbykratie, damit sie sich nicht mehr von dir „beraubt“ fühlt. Vielleicht merkt dann mal jemand, dass nicht der schwanz mit dem hund wackelt.

EU-zensurinternetz des tages

Was als „terrorpropaganda im internetz“ betrachtet wird, wird jetzt binnen einer stunde ratzefummel weggelöscht!!1! Und was „terrorpropaganda“ ist, lässt sich beliebig auf alles mögliche ausdehnen. Warum hat diese verordnung eigentlich nicht einen schönen BRD-schönsprechnamen bekommen, so etwas wie „demokratischeres-internetz-gesetz“?

Der unterschied zwischen frankreich und BRD

In der BRD gehen leute arbeiten und drücken ihren mitgliedsbeitrag bei den DGB-gewerkschaften ab, die mit den ausbeutern gemeinsame sache machen, nicht die interessen ihrer mitglieder vertreten und sich nicht einmal zu ernsthaften maßnahmen hinreißen ließen, als die Schröder-Fischer-regierung für verschärfte lohndrückerei einen staatlich subwenzjonierten elendsarbeitsmarkt eingeführt hat. Die würden sogar die einführung von unbezahlter zwangsarbeit mitmachen. Und am ersten mai gibts bratwurst und große reden.

Unterdessen geht es in frankreich ganz anders ab [archivversjon]:

Aus Protest gegen den geplanten Verkauf eines Renault-Werks haben Mitarbeiter fünf Manager in der Fabrik festgehalten. „Sie wollten nicht diskutieren“, hieß es

Aber das, was man in den DGB-gewerkschaften einen „warnstreik“ nennt, das nennt man in frankreich auch eine mittagspause.

Naturheilkunde wirkt!

Dänemark
Salmonellen in Naturheilmittel – drei Tote

Bei allen sei die gleiche Art Salmonellen festgestellt worden; entdeckt wurden sie in Flohsamenschalen, die in Kapseln einzunehmen sind. Es handele sich um einen ernsthaften und großen Ausbruch mit vielen Kranken sowie Krankenhausaufenthalten und Todesfällen, sagte die SSI-Epidemiologin Luise Müller

[Archivversjon]

Die salmonellen waren natürlich auch ganz natürlich.

Keine satire

Die EU will im Sommer schärfere Grenzwerte für Autos mit Benzin- und Dieselmotoren vorschlagen. Verkehrsminister Scheuer warnt schon jetzt vor zu großem Innovationsdruck auf Europas Autoindustrie

[Archivversjon]

Ja, ist ja schon gut, Andi. Machen wir lieber so eine „freiwillige selbstverpflichtung“ der industrie, dieser inbegriff der p’litikverweigerung. Dann gibts auch nicht so großen „innovazjonsdruck“. Ich finde übrigens, wir sollten im rahmen dieser p’litik auch gleich noch ein paar gesetze abschaffen. Dann gibt es noch weniger innovazjonsdruck und alles kann sich frei entfalten. Ist doch eine tolle idee, Andi, nicht wahr?! Und jetzt iß deine banane! 🍌️

Der unterschied zwischen BRD und portugal

Portugal lockert von heute an seine Corona-Regeln. Das Land hatte vor zwei Monaten noch die höchsten Fallzahlen weltweit – inzwischen sind es mit die niedrigsten in Europa […] Allerdings sind die Portugiesinnen und Portugiesen weiterhin aufgerufen, ihre Wohnungen nur aus dringenden Gründen zu verlassen – für den Weg zur Arbeit, zum Arzt oder zum Supermarkt. Wer von zu Hause arbeiten kann, muss das tun – es gilt eine Homeoffice-Pflicht […] die Corona-Inzidenz liegt bei etwa 30. Vor gut zwei Monaten lag sie noch bei knapp 900

[Archivversjon]

Kötzerchen des tages

Ich sage es ja immer wieder einmal: die beitrittsverhandlungen der europäischen unjon mit der türkei wurden niemals beendet, sondern einfach nur mit etwas weniger prachtentfaltung und medialer aufmerksamkeit in brüsseler dunkelkammern fortgesetzt. Es gibt schließlich so viel schönes geld und so viele schöne billige ausbeutlinge… ähm… arbeitskräfte. Und jetzt sind ja alle mit scheißcorona beschäftigt, da kann man den autokraten vom bosporus doch mal wieder in die „gemeinschaft der demokratie und menschenrechte“ holen:

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen und Ratspräsident Michel reisen nach Ankara. Ihr Plan: Neustart der Beziehungen mit einem schwierigen Partner

Am besten, ihr bringt ihm als kleines freundschaftsgeschenk gleich einen käfig mit dem Böhmermann drin mit! Was meint ihr, was onkel Recep Tayyip sich darüber freuen würde!

Im Gepäck haben sie ein umfassendes Angebot für den Neustart der Beziehungen mit dem schwierigen Partner, der in der Migrationspolitik für die EU unverzichtbar ist

Oh, die EU hat eine migrazjonsp’litik? Was meint ihr? Frontex ohne fachaufsicht im kwasi rechtsfreien raum? Kombiniert mit irgendwelchen zeltlagern im schlamm?

Wenn man schon keine ostereier suchen soll

Kennt ihr den schon?

In italienischem Werk
Millionen AstraZeneca-Impfdosen entdeckt

Rund 29 Millionen Impfdosen des Herstellers AstraZeneca sind nach italienischen Medienberichten in der Nähe von Rom entdeckt worden. Demnach waren Behördenvertreter bei einer Begehung im Werk der italienischen Firma Catalent in Anagni auf das Vakzin gestoßen. Die Impfdosen seien dort in Kühlanlagen des Unternehmens gelagert worden, hieß es […] Unter anderem wegen ausgebliebener Impfdosen von AstraZeneca ist es in mehreren EU-Staaten zu Verzögerungen der Impfkampagne gekommen. Die jetzt in Italien gefundene Zahl an Impfdosen entspricht ungefähr der doppelten Menge, die AstraZeneca bislang an die Europäische Union geliefert hat

[Archivversjon]

Ich bin jetzt mal weg. Spiele ein bisschen doom oder nehme einfach ein bisschen gift, damit das ständige kopfaua beim nachrichtengenuss mal aufhört. Ich wünsche euch allen noch viel spaß mit den impfdrängelnden spezjalexperten, die euch in scheiß BRD-parteienstaatsfernsehen ins bewusstsein geschoben werden und euch immer wieder unterschwellig erzählen, dass man einfach nur vorsichtig sein müsse, dann brauchts auch keine impfung und keine maßnahmen zur seuchenbekämpfung. Oder guckt euch in den abendnachrichten vor der nacht die Merkel an, wie sie sich entschuldigt und „die verantwortung übernimmt“, leider ganz ohne danach ihren seppuku vorzubereiten, denn dafür bedürfte es ja der ehre. Also gehorcht schön euren scheißjornalisten, die euch erzählen, dass ihr froh darüber sein sollt, dass überhaupt mal so eine missgeburt aus der p’litischen parallelgesellschaft eingesteht, fehler gemacht zu haben. Die sind ja sonst kraft amtes unfehlbar wie der papst. Oder führen sich zumindest so auf. Und dass eine solches eingeständnis mit ehrlicher und wirksamer selbstkritik verbunden wäre, die zu einer wende führt, ist schon zu viel verlangt. Nein, nicht so eine geistig-moralische „wende“ wie damals unter der bananigen birne, sondern eine wende im handeln. Das kann man doch nicht machen, das würde ja bedeuten, dass man die dinge anders macht, vielleicht sogar wirksamer und besser. Und jetzt schön weiter eure kinder auf die antihygjenische BRD-zwangsschule schicken! Kommt, ist nicht so schlimm. Wenn die draufgehen, macht ihr neue. Das ist einfach und macht spaß. Und wenn die einfach nur die an den scheißschulen umlaufende scheißseuche zu euch tragen und dabei ordentlich ältere leute verrecken, dann entlastet das die rentenkasse, die pflegekasse und den wohnungsmarkt. Da habt ihr nur vorteile von. Korrupzjon und realitätsverluste der herrschenden sind gut für euch. Müsst ihr unbedingt demnächst wieder wählen, sind echte kwalitätsdemokraten mit dem kwalitätsdemokratiesiegel der freundlichen faschisten von der INSM. Am besten, ihr macht alle briefwahl, die ist im zweifelsfall leichter manipulierbar.

Mit einem bisschen glück ist wenigstens beim momentanen tempo die BRD bis übernäxtes jahr durchgeimpft. Aber nur, wenn nix dazwischenkommt. Und wenn der impfstoff auch geliefert wird. Kann man ja nicht wissen, ob der auch geliefert wird, wenn man einen vertrag gemacht und bezahlt hat…

Komisch, in normalen verträgen stehen ab einer gewissen, gar nicht so großen größenordnung immer so dinge wie liefertermine, mengen, kosten und vertragsstrafen so klar wie möglich drin, damit man überhaupt kalkulieren kann. Ach, solche verträge macht die EU unter der p’litischen kinderfickerin Ursula von der Leyen gar nicht? Na, das merkt man aber auch! Das hat sie sich bestimmt von der BRD abgeschaut, solche fluffverträge ohne belastbaren inhalt zu machen, denn die BRD macht solche nichtssagenden verträge ja auch bei jeder sich bietenden gelegenheit. Ist ein ganz fettes geschäft. Für einige. Und dann dauert eben alles viel länger und wird alles um eine größenordnung teurer. Ist ja nur das doofe geld der menschen, die sich als abhängig beschäftigte nicht so leicht vorm steuernzahlen drücken können wie das asozjale scheißpack, das hier mit deutlich weniger arbeit richtig geld macht und diese ganze scheißp’litik einfach aufkauft. Die sind ja selbst schuld, diese dummen zahlmeister mit ihrer ganzen dummen arbeit, mit der sie sich kaputtarbeiten, wenn sie immer so arm sind. Ist es nicht eklig, so arm zu sein, bäh widerlich, komm, wir gehen lieber in die elbfilharmonie. Und jetzt wieder schön gefügig sein, liebe volxschäfchen! Sonst gibts hartz IV!

Wenn ich demnächst wieder hier bin, habe ich kein gift genommen.

EU und frontex des tages

Laut türkischer Küstenwache soll sich der Vorfall vergangene Nacht vor Izmir in der Ägäis abgespielt haben. Auf ihrer Seite veröffentlichte sie ein Video, das von der Rettungsaktion stammen soll. Darauf ist auch ein Interview mit einem der Überlebenden im Krankenhaus zu sehen. Er erzählt, dass sie auf die griechische Ägäis-Insel Chios übergesetzt hätten. Ihnen seien ihre Handys abgenommen worden. Nach zwei Tagen seien sie von Soldaten verprügelt, geknebelt und ins Meer geworfen worden

[Archivversjon]

Die EU, diese wertegemeinschaft mit der menschenwürde und den menschenrechten und so, die ihre grenzsoldaten fürs ermorden unbewaffneter menschen besoldet… widerlich! 🤮️

Auf maljorca wird lack ausgeschenkt

Während deutsche Touristen wieder zahlreich einfliegen, dürfen Spanier nicht einmal in Nachbarorte, auch wenn die Inzidenzen meist deutlich niedriger als in Deutschland sind […] Für viele Menschen im spanischen Staat ist es schlicht unbegreiflich, dass sie weiterhin nicht einmal in die Nachbarregion fahren oder einen Urlaub auf den Balearen buchen dürfen, aber wieder zahllose Touristen aus Deutschland einreisen können

Die gefährlichen coronaleugner sind nicht irgendwelche vom scheißjornalismus bizarr vergrößerten demonstranten. Die gefährlichen coronaleugner sind die bis ins mark korrupten coronaleugner aus p’litik und verwaltung. Ich wünsche viel spaß bei der dritten coronawelle, während die BRD beim durchimpfen der bevölkerung im hauptstadtflughafenmaßstab verkackt. Das scheißvirus interessiert sich übrigens nicht für die märkte.