Zum abschluss des „lutherjahres“

Zum abschluss des von der menschenverachtenden ev.-luth. scheißkirche so bimmeltrommelwerbemach gefeierten „lutherjahres“ hier noch ein linkchen voller bräunlicher Luther-zitate mit text dazwischen. Wer keine lust aufs klicken hat: wenn ich diese häjhtspietsch-texte heute schreiben würde, ginge ich mit wegen volxverhetzung und aufruf zu schwerem landfriedensbruch in den knast.

Aus der ev.-luth. scheißkirche kann man übrigens austreten. Jesus war da auch nicht drinnen… 😉

Die kristlichen taliban von morgen schnüren ihre stiefel

Die Fundamentalisten gewinnen innerhalb der evangelischen Kirche immer mehr an Einfluss. Mit Fundamentalisten meine ich jene, die die Bibel wörtlich nehmen und deshalb zum Beispiel die Homosexualität und die Evolutionstheorie ablehnen oder die Prügelstrafe für Kinder für richtig halten

Hej, jetzt erst gewinnen die arschlöcher, die im jesusnamen des hl. dreieinigen psychogötzen ausgelieferte kinder für nichtsigkeiten durchprügeln wollen, an einfluss? Ich weiß noch genau, wie viel einfluss die in den siebziger jahren in den kinder-„heimen“ der ev.-luth. kirche hatten, ohne, dass irgendjemand aus dieser „religjon der liebe“ darin ein problem sah. (Nein, auch der scheißpfaffe nicht, und auch nicht der überaus fromme und selbst äußerst brutale kinderarzt.) Ach, ist ein teologe… klar, dass der blind für den eigenen laden und das von diesem scheißladen angerichtete elend ist!

Fahrt in die hölle, die ihr anderen menschen bereitet, ihr scheißkristen!