Fratzenbuch des tages

Ihr zeigt hier nur noch Müll. Wen interessiert diese Scheiße?

Tja, werte fratzenbuchnutzer, wenn ihr irgendwelchen clickbait-idjoten mit „unnützem wissen“ und dergleichen folgt, dann kriegt ihr eben irgendwelche grenzspämmige clickbait. Das wird geliefert wie bestellt. Schade, dass es im äppstohr kein gehirn gibt!

Die gute nachricht des tages

Weniger Facebook:
Jeder vierte US-Bürger löschte App im letzten Jahr von seinem Handy

Aber so lange fuffzich prozent der fratzenbuch-nutzer glauben, dass ihr hilfloses rumgeschiebe bei den so genannten „datenschutzeinstellungen“ irgend etwas an dieser STASI-akte zum selbstschreiben ändert, so lange wird der wahnsinn noch weitergehen.

Fratzenbuch des tages

Das fratzenbuch hat sich ein bisschen um die sicherheit von händinutzern „gekümmert“ und bot für äppel- und ändräut-wischofone ein fratzenbuch-trojanifiziertes VPN-äppchen an:

Das Tool namens Onavo Protect wurde als Sicherheitswerkzeug vermarktet, mit dem sich iPhone oder iPad etwa in ungeschützten WLAN-Netzen vor dem ungewollten Datenzugriff durch Dritte schützen lassen. Dabei leitete Facebook den gesamten iOS-Datenverkehr jedoch über eigene Server um und behielt sich vor, diesen auszuwerten – auch zu Analysezwecken. Dabei wurden unter anderem Datenverbrauch und Display-Aktivität überwacht

Auch weiterhin viel spaß mit den trojanern, die euch von grenzkriminellen bis kriminell-spämmigen börsennotierten scheißklitschen ohne seriöses geschäftsmodell auf eure persönlich genutzten kompjuter installiert werden. Und hej, wer äppel benutzt und es jetzt schade findet, nicht mehr zu seiner eigenen sicherheit vom scheißfratzenbuch völlig ausgespäht zu werden, der sollte einfach zu ändräut wexeln, denn da gibts den trojaner weiter:

Auf Geräten mit dem Google-Betriebssystem Android solle Onavo weiterhin verfügbar bleiben

Gruß auch an scheißguhgell. Eine überwachungskrähe hackt der anderen doch kein auge aus.

Auch weiterhin viel spaß mit euren wischofonen. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen. Und mit dem fratzenbuch habt auch weiterhin spaß, das ist ja eher so eine STASI-akte zum selberschreiben…

S/M des tages

Heise vor rd. drei jahren so: das fratzenbuch veröffentlicht die telefonnummer praktisch jedes nutzers frei im internetz, ein häck ist nicht erforderlich.

Das fratzenbuch daraufhin so: das ist kein fehler, das ist ein funkzjonsmerkmal.

Die vollständig enthirnten fratzenbuch-nutzer daraufhin so: ich bleib beim fratzenbuch. Ich hab doch nix zu verbergen. Was kann da schon schiefgehen?

Heise heute so: die schreiber von erpressermäjhls beeindrucken jetzt ihre opfer damit, dass sie die telefonnummer des angeblich gehäckten händis angeben, und einige opfer sind so beeindruckt, dass sie sogar tausend dollar in bitcoin rüberwaxen lassen.

Online-Gauner verschicken derzeit Erpresser-Mails, die zumindest Teile der Handynummer des Empfängers enthalten. In der Mail gibt der Absender vor, den Empfänger mit einer Spionagesoftware infiziert und damit bei der Nutzung einer Pornoseite gefilmt zu haben

(Bei mir ist diese massenhaft versendete spämm auch angekommen, aber „nur“ als leserzuschrift, weil ich niemals irgendwo im web meine telefonnummer angebe und damit andere leute in unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell über ein anonymisierendes medium dazu ermächtige, mitten in meinem leben rumzubimmeln. Auch dann nicht, wenn die mir über ein anonymisierendes medium ganz viel datenschutz versprechen. Auf die immer wieder behauptete zusätzliche sicherheit einer zwei-faktor-autorisierung verzichte ich gern, wenn ich mit diesem verzicht sicherstellen kann, dass auch weiterhin nur ganz wenige menschen meine telefonnummer kennen. So weiß ich, dass es sich menschlich lohnt, ranzugehen, wenns telefon mal klingelt. Wer als webseitbetreieber die angabe einer telefonnummer von mir erzwingen will, hat mich auf der stelle nicht mehr als nutzer. Und wer sie mit von trickbetrügern abgeschauten tricks und vergleichbaren schubsereien erschleichen will, etwa so wie es scheißguhgell getan hat und noch tut, bekommt dann für diese scheißnummer einen kleinen text zur würdigung.)

Ich heute so: bleibt mal schön beim fratzenbuch, ihr idjoten! Immer hübsch datennackt machen! Ihr habt es echt nicht besser verdient. Gehirn gibts leider nicht im äppstohr.

#Aufstehen zum personenkult

Die folgenden gruppenregeln wurden mir von jemanden zugesteckt. Sie gehören zu einer fratzenbuch-gruppe, die keinen bezug zu Sahra Wagenknecht hat, sondern so tut, als sei sie von freunden der „sammelbewegung“ #aufstehen betrieben. Ich kann weder ausschließen, dass es sich hier um einen fäjhk handelt, noch kann ich ausschließen, dass es sich hier um eine satire handelt. Ich habe mir die fratzenbuch-seite dieser gruppe nicht angeschaut, weil ich das fratzenbuch (ebenso wie andere webseits von illegalen und asozjalen scheißspämmern) nicht benutze. Die hervorhebung ist natürlich von mir.

Gruppenregeln -- Sinn dieser Gruppe ist die Unterstützung von Sahra Wagenknecht und ihrer _linken_ Sammelbewegung. Diese Gruppe ist also in erster Linie für etwas und nicht gegen etwas! -- Jeder der die Bewegung unterstützen mag darf mitmachen, unabhängig davon ob und welche Partei er unterstützt. -- Geduldet werden keine Menschenfeinde, Beleidigungen und keine feindselige Stimmungsmache (Hetze) gegen Nichts und Niemanden. Insbesondere nicht gegen Geflüchtete aber auch nicht gegen rechte Gruppierungen (dies bedeutet nicht automatisch, dass man (oder die Gruppe) mit den entsprechenden Gruppierungen einveratanden ist.) Sachlich formulierte Kritik und Auseinandersetzung ist erwünscht! -- Die Sammelbewegung ist links aber der Kampf 'Links-Gegen-Rechts' soll hier nicht geführt werden - jeder versteht unter diesen Begriffen ohnehin etwas anderes. HERVORGEHOBEN: **Überlegt euch im Zweifel, wie Sahra über ein Thema denken würde.** Haltet ihr eine Aussage für unpassend in der Gruppe, fragt erst mal nach wie es gemeint war. Sagt nicht gleich: 'Du bist ein…', sondern lieber: 'Das klingt für mich… weil…'. -- Sollte es trotzdem zu Problemen kommen, markiert bitte die Moderatoren oder Admins oder schickt eine Nachricht an die Seite, die zu dieser Gruppe gehört. Die Admins können nicht jeden Beitrag mitlesen und sind auf die Hilfe der Gruppe angewiesen. Habt dann Vertrauen, dass sie helfen werden. -- Viel Spaß und lasst uns was bewegen!

Wattsäpp des tages

Sicherheitsforscher zeigen jetzt, wie so ein Angriff vonstatten gehen könnte. Es gelang ihnen, über eine Schwachstelle im Web-Client von WhatsApp Nachrichten falsch zu zitieren und Chat-Mitgliedern Nachrichten im Namen des Handy-Besitzers zu schicken. WhatsApp sieht die Lücke als nicht reparabel

Na, das ist doch toll. Dritte können mitlesen und in fremden namen beliebig kommunizieren. Hat vielleicht jemand einen feind, dem er pädofilie anhängen will? 👿

Mit PGP-verschlüsselter und digital signierter mäjhl wäre das nicht so schnell passiert. (Klar, man muss auf seinen private key aufpassen.)

Und hej, in diesem heisetext ist noch ein kleines goldstückchen:

Im aktuellen Fall zeigen die Forscher allerdings, dass ein Browser auf Grund seiner höheren Angriffsfläche auch mehr Möglichkeiten bietet, die Verschlüsselung zu umgehen

Da wünsche ich auch weiterhin viel spaß bei „anwendungen im webbrauser“. 😀

Wie man angriffsfläche reduziert, habe ich ja schon oft genug angemerkt: indem man nicht mehr jeder dahergelaufenen webseit das privileg einräumt, javascript im brauser auszuführen — und sich auf dem standpunkt stellt, dass eine scheißseite, die einem ohne javascript nichts mehr zu sagen hat, einem auch mit javascript nichts zu sagen haben wird…

via @benediktg5@twitter.com.

S/M des tages¹

Die bis zur unerträglichkeit angespannte spekulazjonsblase um S/M hat mal ein bisschen luft abgelassen. Da geht aber noch mehr! 😉

Wenn fratzenbuch und zwitscherchen jeden spämmer mit seinen dreißigtausend spämmäkkaunts und jeden knüppeldummen bot der presse-, glotze- und p’litikhirnficker löschen würden, bliebe vermutlich nicht mehr so viel übrig. Deshalb machen die das ja auch nicht.

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Gute nachricht des tages

In Europa muss Facebook erstmals einen leichten Rückgang der Nutzerzahlen hinnehmen. 279 Millionen tägliche User (DAU) im Juni sind zwar acht Millionen mehr als vor einem Jahr, aber drei Millionen weniger als im ersten Quartal 2018

Jedes ende beginnt mit einem anfang vom ende. Möge der kriminelle spämmer und trojanerprogrammierer „fratzenbuch“ an den insolvenzverwalter übergeben werden, mögen seine vielen däumchengeilen nutzer — hier ausgesprochen passend als DAU bezeichnet — für ihre mittäterschaft an der asozjalen und nach scheiße stinkenden fratzenbuch-kriminalität zur rechenschaft gezogen werden!

Je schneller, desto besser!

Fratzenbuch des tages

Zuckerberg zu Richtlinien
Holocaust darf auf Facebook geleugnet werden

[Archivversjon, wisst schon, wird ja irgendwann wegen der lobbyarbeit der scheißpresseverleger gelöscht… viel spaß beim zahlen der grunzgesetzkonformen rundfunkgebühr]

Aber hej, hauptsache dieser ganze häjhtspietsch und diese ganzen fäjhknjuhs werden stalinistisch ratzefummel vom fratzenbuch weggelöscht! Zum beispiel diese hasserfüllte unabhängigkeitserklärung der vereinigten staaten von amerika. :mrgreen:

Schneller nachtrag: heise hat auch etwas:

Auf einem Trainingsbild ist auf einem Cartoon ein kleines Mädchen dargestellt, das offenbar von der Mutter im Waschbecken ertränkt wird – „weil sie sich in einen Jungen schwarzer Hautfarbe verguckt hat“, wie es darunter heißt. Das sollte stehenbleiben, lernte der Reporter, „weil sich die Gewalt nicht gegen den Jungen richtet“ und weil es ein paar mentale Sprünge bis zum Hass benötige. Inzwischen hat Facebook aber auch bei diesem Beispiel eingestanden, dass es gelöscht gehört und der Fall geprüft werde

Der reklamewahnsinn krönt sich selbst

Bald würden Tools die Veränderungen erfolgreicher Anzeigen analysieren und Hinweise für andere Kampagnen liefern, glaubt Lars Budde. Eine mögliche Reaktion der Betroffenen sieht so aus: „Ich flute quasi dieses Anzeigenarchiv mit Werbeanzeigen, die mit wenig Budget oder vielleicht auch mit wenigen Impressionen ausgeliefert werden. Ich erstelle Anzeigen, um Wettbewerber hinters Licht zu führen, damit der nicht erkennen kann, welche Anzeigen bei mir die erfolgreichen sind“, sagt Social-Media-Werbeexperte Florian Litterst. Das Nachrichtenportal BusinessInsider, beispielsweise, hat 2300 aktive Anzeigen

Kannstedirnichtselbstausdenkensowas! Scheißwerber machen scheißwerbung nicht für irgendwelche kunden, sondern für andere scheißwerber. Hej, scheißwerber, spar dir doch den umweg über äds, S/M und das offene web, spämm einfach die ganzen anderen scheißwerber mit deiner scheißwerbung zu! Wenn ihr nichts weiter macht, als euch gegenseitig eure beschränkte lebenszeit damit wegzufressen, dass ihr einander zuspämmt, kann ich damit leben, ihr professjonellen scheißlügner- und hirnficker-arschlöcher!

Fratzenbuch des tages

Das fratzenbuch hat ja wattsäpp aufgekauft, um seinen datenbestand ein bisschen zu vergrößern, und zurzeit greift es richtig zu:

Nutzer des populären WhatsApp-Messengers sollten aktuell besser den Datenverbrauch der App im Auge behalten. Denn ein Bug in der Backup-Funktion führte bei einigen Anwendern dazu, dass plötzlich riesige Mengen Daten in die Cloud geschoben wurden – und das auch gern mal, wenn nur das Mobilfunknetz zur Verfügung stand […] So berichtet ein Kollege von Smartdroid, dass WhatsApp plötzlich ein ganzes Gigabyte in die Cloud schieben wollte. Vor der Fertigstellung kam es aber zu einem Problem mit der Netzverbindung und es ging mit einem mehr als doppelt so großen Datenpaket von vorn los

Macht ja nix, sagt man sich beim fratzenbuch, müssen ja die nutzer für bezahlen. :mrgreen:

Fefe über S/M

Ich selbst mache ja nichts mit Twitter, aber es gibt diverse 3rd Party Bots, die meinen RSS-Feed auf Twitter weiterverbreiten. Gegen meinen Willen übrigens. Ich finde die Idee furchtbar, dass Leute möglicherweise durch die Präsenz meiner Inhalte auf Schweine-Plattformen wie Twitter oder Facebook verbleiben. Mir wäre es viel lieber, wenn alle Leute, die meine Texte auf Twitter oder Facebook lesen, ihre Accounts dort zumachen und sich einen RSS-Reader installieren oder das Blog im Browser lesen würden

Häjhtspietsch des tages

Facebook sperrt US-Unabhängigkeitserklärung als Hate Speech

[…] Automatische Filter bei Facebook haben einen Abschnitt der US-Unabhängigkeitserklärung als Hate Speech deklariert und gesperrt. Das berichtet The Vindicator aus dem US-Bundesstaat Texas, dessen Facebook-Seite von der Sperrung betroffen war

Bwahahahaha!

Überall automatische filter reinbauen, was kann dabei schon schiefgehen! Wenn euch doch nur jemand gewarnt hätte! Und so weiter… 😀

Nach völlig unbestätigten berichten gewöhnlich völlig uninformierter kreise hat sich der filteralgorithmus aufgehängt und sämtlichen speicher eines sörverparks weggeknabbert, als ihm die mit einer extraporzjon revoluzjonsblut betrunkene französische nazjonalhymne vorgesetzt wurde. :mrgreen:

S/M des tages

Wie unfassbar mies, vorsätzlich irreführend und widerlich nutzerverachtend müssen die so genannten „privatsfäreeinstellungen“ von guhgell und fratzenbuch eigentlich gestaltet sein, wenn sogar windohs zehn besser abschneidet?!

Facebook und Google widersprechen den Bewertungen der Studie. Gegenüber der BBC betonen beide Konzerne, dass sie anderthalb Jahre daran gearbeitet hätten, ihre Dialoge gemäß den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung zu gestalten

Das ist eine vollkommen wahre aussage von guhgell und fratzenbuch. Es ist wahrlich nicht leicht, benutzerschnittstellen so zu gestalten, dass sie sich buchstabengetreu an ein gesetz halten, aber trotzdem die absicht hinter diesem gesetz umgehen.

Seht bloß zu, dass ihr von diesen scheißläden wegkommt! Und dieses windohs zehn verbietet sich sowieso…

Patent des tages

Im US-Patent mit der Nummer 2018/0167677 beschreibt das Unternehmen, wie es mithilfe eines Audiosignals das Mikrofon des Smartphones oder eines anderen Geräts aktivieren kann, um die Umgebungsgeräusche aufzunehmen. Anschließend sollen verschiedene Daten über die aufgezeichneten Geräusche an Facebook gesendet und analysiert werden. Die Aufnahme wird durch ein Signal ausgelöst, das für den Menschen nicht hörbar ist. Es könnte zum Beispiel in TV-Spots eingebettet werden

Immer schön eure überwachungwanzen selbst kaufen und selbst mit strom versorgen und durch euer ganzes leben tragen! Niemand hat die absicht, euch permanent zu belauschen, zu verdaten und zu träcken! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Nutzt hier jemand guhgell (ändräut), fratzenbuch oder meikrosoft?

Bei Mike Kuketz gibt es ein bisschen was über eure kontrollillusjon zu lesen, das PDF leider „nur“ auf englisch. Aber immer noch besser als chinesisch… 😉