Letzte woche habe ich es noch angemerkt…

…dass es den wirtschaftsnobelpreis nur bei scheißjornalisten gibt, aber nicht im testament von Alfred Nobel und folglich auch nicht von der Alfred-Nobel-stiftung

Dann wundert es mich auch nicht weiter, dass ihr den „nobelpreis“ für wirtschaftswissenschaften so vermeldet, als sei er von Alfred Nobel gestiftet worden und als sei er ein richtiger nobelpreis

…und schon liefert der vorsätzlich volxverdummende scheißjornalismus im BRD-parteienstaatsfernsehen erwartungsgemäß seine fäjhknjuhs:

Meldung in der 20-uhr-tagesschau der ARD -- forschung zur aukzjonsteorie -- wirtschaftsnobelpreis für US-ökonomen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen des schundfunkbeitrags, dieser kwasiwohnungssteuer für fäjhknjuhs, propaganda und vorsätzliche massenverblödung! Und immer schön alles glauben, wenn die tagesschau-redakzjon einen auf „faktenfinder“ macht!

Frauenzeitschrift des tages

Die eigens zur abfütterung des asozjal-niederträchtigen karakters von frauen hergestellte drexzeitschrift „freizeit spaß“ (mit deppen leer zeichen) des burda-verlages hat ihre leserinnen mit der folgenden räuberpistole zu den vermarkteten reklameplätzen geangelt: prinzessin Diana — wir erinnern uns, sie wurde von mörderischen, menschenverachtenden scheißjornalisten auf der jagd nach geilen fotos für solche frauenzeitschriften in den unfalltod gehetzt — hat noch eine lebende tochter, weil ihr fummelarzt bei einer untersuchung einfach mal einen embryo gemopst hat und diesen seiner frau reingemacht hat. Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, so eine scheiße!

Natürlich stimmt nichts an dieser geschichte, und eigentlich merkt man das schon vor jeder reschersche. Aber dem nach scheiße stinkenden, etisch längst insolventen, gierkalten und schadsoftwäjhr als fiese feierfox-äddon-spämm verteilenden burda-verlag ists egal, der interessiert sich nur für die vermarktung von reklameplätzen und braucht deshalb geilen content für herzkalte, psychopatische frauen. Dürft ihr aber nicht lügenpresse zu sagen, denn das ist pfui und nazi. Die rüge vom „presserat“ kostet ja nix, aber die so vermarktete reklame für kwacksalbereien und scheißdreck bringt eine menge geld rein. Von der bildzeitung lernen heißt siegen lernen! 🤮

Gut, dass es diese fiesen fäjhknjuhs nur im internetz gibt, zensiert, radiert und weggelöscht werde das ganze internetz!

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, scheißjornalist, verrecke!

Fäjhknjuhs des tages

Ein bild sagt ja mehr als tausend worte, und manchmal werden ein paar worte dazu gesagt, damit das bild auch tausend mal mehr lügt als tausend worte. Zum beispiel bei der ARD-tagesschau bei dieser demonstrazjon in berlin am 1. august, wo es so stark differierende angaben der teilnehmerzahl von polizei und von den veranstaltern gab. Da gibt es ein foto, mit sondergenehmigung für genehme von der siegessäule aus geschossen, das recht wenig teilnehmende menschen zeigt. Allerdings ist der vom parteienstaatsfernsehen ARD angegebene aufnahmezeitpunkt eine lüge:

Es mit einer Ungenauigkeit von maximal 11 Minuten bewiesen, dass das Foto gegen 13:30 entstanden ist. Die Zeitangabe von 15:39, die die ARD-Pressestelle angab, ist daher nicht richtig

Ach, deshalb wurde die uhrzeit aus den EXIF-metainformazjonen des bildes ratzefummel rausgelöscht, bevor das foto fäjhknjuhsmäßig verwurstet wurde!

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasisteuer fürs bewohnen einer wohnung, mit der die tägliche lügenpropaganda im parteienstaatsfernsehen finanziert wird! Und natürlich viel spaß mit den scheißparteien, die dort die rundfunkräte besetzen! Aber bitte nicht RT gucken oder lesen, das ist pöse pöse propaganda und alles lüge!!1!!!elf!1!!

Die angesagte demonstrazjon für näxsten sonntag ist übrigens verboten worden [archivversjon]. Macht aber nix, sind ja eh alles nur nazis [archivversjon]. Also schön wegbleiben! Wer will denn schon ein nazi sein!

Die gefährlichsten „coronaleugner“ sind übrigens nach wie vor die schreibtischmassenmörder aus der regierung. Hier in niederschlagsen gehen die sommerferien morgen zu ende, und die schüler müssen wieder in die antihygjenischen BRD-zwangsschulen. Auf schulweg und schulhof herrscht zwang zum tragen eines mund-nasen-wärmtuches, in den klassenzimmern nicht. Kein scheißjornalist in der scheiß-BRD hat probleme mit den „coronaleugnern“ aus der regierung und ihren willigen gehilfen in der leererschaft. Scheißegal, wer dabei alles draufgeht!

Nachtrag: die berechnung der uhrzeit der aufnahme ist falsch.

Nein, scheiß @tagesschau, einfach nur nein!

Bildschirmfoto von der tagesschau-webseit -- gedenkfeier in duisburg: loveparade-unglück bleibt unbegreiflich

Weder handelt es sich bei der massenpanik mit 21 toten aus dem jahr 2010 um ein „unglück“, noch ist irgend etwas daran „unbegreiflich“.

Wenn ihr mir das bei der scheißtagesschau nicht glaubt, dann versucht einfach mal, auch nur eine ganz kleine veranstaltung genehmigen zu lassen. Dann werdet ihr merken, mit wie viel scheiße ihr euch auseinandersetzen müsst — von fluchtwegen, brandschutzanweisungen für mitarbeiter und bereitstehenden rettungssanitätern angefangen und bei parkplätzen, zugangs- und abgangswegen sowie klos noch lange nicht endend — damit euch die veranstaltung genehmigt wird. Und nein, das wird nicht lasch gehandhabt, sondern ganz im gegenteil, und eigentlich ist das auch ganz gut so. Außer vielleicht, wenn sich ein von sich selbst besoffener honk mit geltungsdrang und lokalp’litik-hintergrund ein kleines denkmal setzen will und darüber hinaus eine möglichkeit sieht, ein paar seiner schmierigen kumpels einen batzen scheißgeld zuzuschanzen. Dann spielt das alles keine rolle mehr. Dann spielt ein menschenleben keine rolle mehr.

Werte kwalitätsjornalisten bei der scheißtagesschau, und jetzt schaut euch noch einmal ein paar skizzen an, wie es zu diesem „unglück“ bei einer veranstaltung mit angeblich anderthalb milljonen teilnehmern gekommen ist! Ihr macht doch auch mal ein bisschen reschersche als jornalisten, oder?! Dann seht ihr, dass da nix „unbegreiflich“ war, sondern dass risiken ganz bewusst in kauf genommen wurden. Ich zitiere mal aus der wicked pedia:

Im Februar 2009 wies der damalige Polizeipräsident von Duisburg Rolf Cebin darauf hin, dass es problematisch sei, ein geeignetes Veranstaltungsgelände zu finden, und stellte eine Loveparade in Duisburg wegen Sicherheitsbedenken in Frage. Cebin wurde für diese ablehnende Haltung kritisiert, unter anderem forderte ihn der CDU-Kreisverband Duisburg zum Rücktritt auf […] Vor dem Event ging der Veranstalter laut seinen internen Planungsunterlagen davon aus, dass 485.000 Menschen über den Tag verteilt das abgesperrte Veranstaltungsgelände mit einer Fläche von 230.000 Quadratmetern besuchen würden, obwohl nur eine Besucherzahl von 250.000 Menschen genehmigt war. Ordnungsamt und Kulturausschuss der Stadt Duisburg erwarteten noch im Dezember 2009 rund eine Million Besucher in und um Duisburg […] Die vom Veranstalter in den vorgelegten Unterlagen für einzelne Stunden prognostizierten Besucherzahlen überschritten die nach üblichen Methoden ermittelten Kapazitäten von Tunnel und Rampe […] Am 16. August 2010 veröffentlichte das regionale Nachrichtenblog „xtranews“ die Anlagen zum Zwischenbericht der Stadt Duisburg vom 3. August 2010. Diese Anlagen waren von der Stadt Duisburg zuvor nicht veröffentlicht worden. Nach Meinung von „xtranews“ zeigen die internen Dokumente „dass nicht nur vorhersehbar war, welche Risiken die Stadt eingeht, sondern dass sie wissentlich die Risiken in Kauf genommen hat“. Auf Antrag der Stadtverwaltung Duisburg untersagte das Landgericht Köln am 17. August 2010 durch Einstweilige Verfügung wegen Verletzung des Urheberrechts „xtranews“ die Veröffentlichung der Dokumente

Nichts ist hier „unbegreiflich“, wenn es auch mit geistiges-eigentum-zensurkeule ein bisschen unverständlicher gemacht werden sollte. Und ein „unglück“, als wäre es ein bisschen völlig unvorhersehbares pech beim würfeln, ist es auch nicht. Es war und bleibt eine fahrlässige tötung durch p’litische schreibtischtäter, bei der es auch locker zehnmal so viele tote hätte geben können. Nichts anderes. Leider konnte keiner von den verantwortlichen ins gefängnis gesteckt werden…

Der Strafprozess am Landgericht Duisburg war Anfang Mai eingestellt worden, weil nach Überzeugung der Richter keinem der Angeklagten eine relevante individuelle Schuld zuzuschreiben war. Das Gericht stellte fest, es habe sowohl vor der Loveparade als auch am Veranstaltungstag ein kollektives Versagen von Verantwortlichen gegeben

…weil die knäste mal wieder voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben waren, so dass es keinen platz mehr für die richtigen menschenverachtenden scheißverbrecher gab.

Dass sich die näxste generazjon der duisburger scheißlokalp’litik, die das blut immer noch an ihren widerlichen ungewaschenen händen kleben hat und jederzeit in der geste der selbstverherrlichung und geschäftemacherei die gleiche scheiße in anderem gewande durchziehen würde, sich jetzt hinstellt und anlässlich irgendeines „gedenkens“ in szene setzt und dafür von der scheißtagesschau auch noch durch gezielte sprachliche verharmlosungen und objektiv falsche berichterstattung belobhudelt wird, ist einfach nur widerlich. Aber es passt zum BRD-parteienstaatsfernsehen. Stirb, tagesschau, stirb! Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der wohnungssteuer zur finanzierung der staatsfunkpropaganda!

Dass die so genannte „loveparade“ ihre p’litische instrumentalisierung durch abgehalfterte provinzfürsten nicht überstanden hat, ist vielleicht das einzig erfreuliche an dieser katastrofe. Aber so richtig freude will da doch nicht aufkommen… 😦

Und nun etwas musik.

🤣 Brüller des tages 🤡

Project Origin:
Digitale Wasserzeichen sollen vor Fake News schützen

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Ich hätte es kaum noch für möglich gehalten: Nach so vielen 
jahren sieht es jetzt endlich aus, als würden sich digitale 
signaturen doch noch mal durchsetzen: im kampf gegen die pösen 
pösen fäjhknjuhs.

Müsst ihr verstehen: dass der absender einer mäjhl beliebig
gefälscht werden kann und dass es deshalb seit jahrzehnten
phishing mit millardenschäden gibt, ist alles kein problem, und
überhaupt hirnt dieses krypto immer so, aber wehe es gibt mal
fäjhknjuhs, die nicht von der scheißpresse kommen, da muss man
unbedingt digitale signaturen einführen.

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----

iF0EARECAB0WIQTeiGfmyA9NVR+eOKgq5P87ip9zmgUCXw7ZjwAKCRAq5P87ip9z
mo4PAJ9dVwbCM2Ob6JDd1b7m75GjcpantQCgl9Hq/BDka2ZPiMVkQHWINgVjakQ=
=UHnZ
-----END PGP SIGNATURE-----

Die TNI wurde 2019 gegründet, um Leser vor Desinformation durch Fake News zu schützen, besonders im Vorfeld und während politischer Wahlen.

Oh, das finde ich aber nett, dass jetzt kwalitätsjornalisten endlich mal damit anfangen, die ganzen wahlversprechungen von p’litischen parteien und ihren spitzenkandidaten zu überprüfen und sie in den kontext der wahllügen des letzten wahlkampfes und ihres archives zu stellen. Ach, so ist das gar nicht gemeint, die wollen mit ihren fäjhknjuhs und ihren als jornalismus getarnten p’litischen kampanjen weitermachen und jeden, der das mal mit klaren worten benennt, als „nazi“ beschimpfen… ich verstehe. 💩

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Ihr seid die fäjhknjuhs, ihr seid der häjhtspietsch, ihr seid die lüge, die nazis, der hass!

Das ZDF fickt die gehirne

Ich glaube, sowas gab es nicht mal in der DDR bei Aktuelle Kamera oder Schwarzem Kanal, oder? Da muss man zu Orwell, um die Vorlage zu finden

Kann nicht mal jemand etwas gegen die ganzen fäjhknjuhs von kwasibeamteten jornalisten machen? Ach, das ist gar nicht gewünscht, ich verstehe…

Immer schön weiter den „rundfunkbeitrag“ zahlen! Ist eine demokratieabgabe. Im doppelten sinn des wortes…

Fäjhknjuhs des tages

Die Menschen beunruhigen weniger die für sie schnell kenntlichen Fake News auf Sozialen Netzwerken oder Verschwörungswebsites. Gefragt, wo sie auf falsche oder irreführende Informationen über Covid-19 gestoßen waren, verweisen viele auf Beispiele für Desinformation seitens der Regierung oder der Medien

Allerdings ist so eine „studie“ mit n = 200 etwas fragwürdig in ihrer aussagekraft.

EU-internetzzensur des tages

Fäjhk-aktöre melden, njuhs enttarnen… oder so ähnlich [archivversjon]!

Ich hoffe, die zensurbestrebungen der scheiß-EU beziehen sich auch auf die scheißpresse, auf die auch von der scheißpresse wie eine richtige meldung weitergetragenen PR-hirnficks der großkonzerne und die stellungnahmen von politiktreibenden, die in ihrer hirn- und menschenverachtung alledrei die größten und gefährlichsten lügenverbreiter sind! Nein, natürlich nicht? Weil es genau deren interessen sind, die geschützt werden sollen? Gut, ich verstehe… 🤮

Als natürliche Verbündete in diesem Kampf sieht die EU Online-Plattformen wie Facebook, Twitter, Tiktok oder Instagram. Sie alle sollen sich an der Fake-News-Front deutlich mehr als bisher engagieren und ihre Maßnahmen gegen das Verbreiten von Desinformation auch transparenter machen

Wenn euch doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte, eure kommunikazjon über irgendwelche börsennotierten S/M-klitischen ohne seriöses geschäftsmodell zu zentralisieren!

Ich wünsche der generazjon wischofon auch weiterhin viel spaß mit ihrem überwachungs- und zensurnetz! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Ach ja, da ist ja noch ein „schlachtfeld“:

Das Thema Impfungen scheint das nächste Schlachtfeld zu werden. Eine Studie hat zum Beispiel gezeigt, dass die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, in Deutschland in weniger als zwei Monaten um 20 Prozentpunkte gesunken ist

Hej, scheißzensoren, ihr feinde und arschlöcher bei euren intellektuell unbewaffneten argumentazjonsversuchen!

So lange hier stinkende scheißp’litiker die irrazjonal-magische, mit geistern entschwundener substanzen zu heilen versprechende kwacksalbermetode der homöopatie erlauben und den teuersten zucker der welt sogar zu lasten aller krankenversicherten menschen in der BRD von zwangssozjalversicherungen bezahlen lassen, so lange gönnt den menschen ihre feindschaft gegen das bislang erfolgreichste medizinische verfahren, gegen die impfung. Charles Darwin hat auch nix gegen impfgegner. Ganz im gegenteil. Dummheit muss wieder zum evoluzjonsnachteil werden! Oder wollt ihr die menschen etwa zu ihrem glück zwingen, so wie Stalin, Mao, Hitler?

Die irrazjonalität der ablehnung von impfungen kommt übrigens gar nicht aus dem internetz, sie wird dort nur kommuniziert und ist älter als das internetz für jederdepp. Sie kommt seit den scheiß siebziger jahren von der synkretistischen bürgerlichen scheißesoterik (die durch die scheißgrünen inzwischen sogar parlamentarisch geworden ist und eso-p’litik macht), aus dem kristlich-religjösen fundamentalismus und aus der jahrzehntelang gewaxenen allgemeinen vergiftungsangst der bevölkerung der BRD. Letztere ist ja nicht ganz unbegründet, wenn man sieht, wie die strafverfolgung von dieselmotorbauenden volxvergiftern mit betrugssoftwäjhr höchstamtlich von euch selbst, ihr scheißp’litiker, vereitelt wird, damit ihr ihnen stattdessen fünf jährchen später eine weitere vom vergifteten volk zwangsweise mit den steuern bezahlte autokaufprämje ins gesäß blasen könnt.

Arschlöcher! 🖕

Rundfunkwohnungssteuerfinanzierter kwalitätsjornalismus des tages

So, jetzt mal zu den öffentlich-schrecklichen fäjhknjuhs.

Die ARD-tagesschau so: Internet-Cookies sammeln Nutzerdaten [archivversjon].

Es ist gar nicht so leicht, in einem einfachen aussagesatz mit vier wörtern gleich drei fehler zu machen, aber der digitale analfabetismus in der tagesschau-redakzjon reißt diese hürde mit verblüffender leichtigkeit:

  1. Es gibt keine internetz-cookies. Cookies gibt es nur im web.
  2. Cookies sind nicht aktiv und können deshalb auch nichts sammeln. Sie sind so passiv wie eine textdatei. Es sind daten, die bei einem weiteren aufruf an ihren sender zurückgesendet werden. Sie werden aber oft von reklamenetzwerken und anderen halbseidenen arschlochvereinen gesetzt, um einen bestimmten brauser (und damit einen bestimmten menschen) wierderzuerkennen. Dies geschieht durch sörverseitige programmierung, und auch keineswegs nur mit cookies, sondern mit einer vielfalt an techniken.
  3. Der zweck von cookies ist nicht überwachung oder „sammlung von nutzerdaten“, sondern die überwindung der beschränkungen des zustandslosen HTT-protokolls, um zum beispiel so etwas wie fernkontoführung oder einkaufen in einem webbrauser möglich zu machen. Dafür hat eine klitsche namens netscape in den neunziger jahren cookies erfunden. Ohne cookies wäre es nicht möglich, einen angemeldeten nutzer wiederzuerkennen.

Das schlimme ist ja, dass dieser dumme analfabetismus von dummen scheißjornalisten dann bei anderen leuten wieder als „wissen“ rauskommt, und zwar als völlig falsches, also noch schlimmer als jedes gefährliche halbwissen. Manchmal wird diese blödheit sogar zur grundlage p’litischer entscheidungen oder zur grundlage von gerichtsurteilen. 😦

Aber vielleicht fragt die tagesschau ja mal ihre eigene faktentschecker-redakzjon. Die sollen sich ja mit fakten auskennen.

Bullschitt des tages

Man sollte meinen, es ist ein Witz oder eine skurrile Persiflage, wenn man eine Pressemitteilung mit dem Betreff „Raucher seltener durch Corona krank“ stößt. Verschickt wurde sie vom Netzwerk Rauchen („Vereinigung gegen die Raucherentrechtung“ oder „Verbraucherschutz für Tabakgenießer“), das damit gegen angebliche Fake News antritt, wie das mittlerweile üblich wurde, da Fake News immer nur die anderen verbreiten

Dem arsch- und angstjornalismus…

Dem arsch- und angstjornalismus in diesem fernsehversuch der bildzeitung kann es gar nicht schnell genug gehen mit dem massenhaften verrecken. Hauptsache, vorher hat man noch mal einen geilen contentköder, der dumme menschen anzieht, die mit breit verabreichter angst dann so richtig enthirnt werden, denn in diesem umfeld kann man werbeplätze vermarkten.

160prozentige plansollerfüllung des tages

Wisst ihr noch, wie wir über die gefälschten statistiken aus der DDR gelacht haben? Totale überproduktion bei leeren regalen in den HO-läden… lustig! 😂

Aber hier ist jetzt ja BRD.

Da habe ich doch gestern noch die gute nachricht wiedergegeben, dass corona gar nicht so eine hohe letalität hat und zumindest in einigen regjonen schon ganz viele leute eine infekzjon durchgemacht haben und inzwischen immun sind, wunderbar, weg mit den maßnahmen zur seuchenbekämpfung…

Stellt sich doch raus: In der DDR BRD werden solche statistiken einfach gefälscht, um p’litische pläne voranzutreiben [archivversjon]. Ist ja für solche kwalitätsdemokratischen lichtgestalten und geldreligjons-fanatiker mit CDU-hintergrund wie dem lokalen großen vorsitzenden Armin Laschet scheißegal, wenn das gesundheitssystem und bestattungswesen zusammenbrechen, die toten auf den straßen verbrannt werden und schwärme von raben über den städten kreisen, weil es so viel lecker fresschen gibt. Hauptsache, der wirtschaft geht es gut und die heiligen zahlen stimmen. Und ganz nebenbei gibt es wieder wohnungen und vollbeschäftigung. Und dann wird halt mal etwas gefälschte wissenschaft vorangetrieben, scheißegal, wer dabei draufgeht! So schöne zahlen, so geiler reibach!

Immer an vorderster front dabei, wenns ums lügen geht, bis sich die balkendiagramme biegen, ist natürlich der BRD-scheißjornalismus mit seinen fachmagazinen für fäjhknjuhs und häjhtspietsch:

Womit man bei Kai Diekmann wäre. Die Verbindung des ehemaligen Chefredakteurs der Bild und der von ihm mitgegründeten Social-Media-Agentur Storymachine zur Gangelt-Studie ist bereits Gegenstand einer kleinen Anfrage im Landtag von NRW. Storymachine habe die „Dokumentation“ des Facebooksauftritts von Streecks Studie übernommen, so steht es zumindest in den Informationen der Social-Media-Plattform

Aber hauptsache, die fiesen fäjhknjus im internetz werden ratzefummel chinesisch wegradiert! Und dann gibts sterbespaß für alle! Wer drauf hinweist, ist ein verschwörungsteoretiker und fäjhknjuhs-terrorist!

Ab wann darf man freidrehende, wahnsinnig gewordene p’litiker sowie ihre stinkenden jornalistenkomplizen in ihrem enthirnten und mordgeilen p’litamok eigentlich aus notwehr abknallen, um weitere schäden für wichtige rechtsgüter (wie etwa körperliche unversehrtheit und leben, siehe artikel eins des grunzgesetzes für die BRD) zu verhindern? 👿

Fäjhknjuhs des tages

Wenn die NZZ einfach und ungeprüft vom zwitscherchen abschreibt, dann kommen halt auch mal fäjhknjuhs raus [archivversjon].

Ich sehe übrigens keinen grund, warum ich annehmen sollte, dass andere meldungen in der jornallje besser rescherschiert sind. Alles, was benötigt wird, um eine todesmeldung durch einen angeblichen S/M-kanal des suhrkamp-verlages zu verifizieren, ist ein einziges telefongespräch. Die haben eine PRessestelle beim suhrkamp-verlag. Die telefonnummer dieser PRessestelle liegt in jeder großen redakzjon herum. Die haben doch wohl auch schon telefon in der schweiz, oder? Die haben doch sicher auch schon mal davon gehört, dass S/M-konten von prominenten und unternehmen immer wieder mal gecräckt werden, oder? Aber der eine anruf wäre zu viel sorgfalt gewesen. Schließlich muss der geile, klickaktive content schnell gebracht werden, bevor ihn jedes feld- und wiesenblättchen hat. Das ist besser für die reklameplatzvermarktung, also für das eigentliche und einzige geschäft der scheißpresseverleger.

Immerhin wird die falschmeldung transparent als solche ausgewiesen, so dass jeder link darauf auf eine korrektur verlinkt. BRD-scheißjornalisten kriegen das nie hin, die löschen so eine peinlichkeit einfach und sonnen sich wieder in der stinkenden lüge ihrer unfehlbarkeit und deshalb schwimmen ihre fäjhknjuhs oft noch wochenlang durch das internetz. Insofern zeigt die NZZ sogar im fäjhl noch guten stil. 😉

Aufgepasst beim nachrichtenlesen…

…denn die fäjhknjuhs kommen von der DPA und werden überall übernommen.

Berlin (dpa). Schulen und Kitas geschlossen, viele Arbeitnehmer im Home-Office, die meisten Läden und Restaurants dicht: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat sich vorsichtig optimistisch gezeigt, dass sich der Anstieg der Coronavirus-Fallzahlen in Deutschland bereits leicht abschwächt. „Wir sehen den Trend, dass die exponentielle Wachstumskurve sich etwas abflacht“, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler in Berlin und berief sich auf tägliche Analysen. Für eine definitive Bewertung sei es jedoch zu früh, wahrscheinlich sei dies erst am Mittwoch möglich.

Nein, stinkender kwantitätsjornalist, für das übernehmen einer DPA-meldung und das garnieren dieser meldung mit reklame und träckingkohd kriegst du von mir keinen link. Aber das ist gar nicht mein tema, mein tema ist die verschwörungspraxis.

Und deshalb gleich zum inhaltlichen der meldung: die inkubazjonszeit für die corona-erkrankung liegt im median bei mindestens einer woche fünf tagen, möglicherweise im einzelfall länger.

Das sollten auch die werten propagandaarbeiter beim robert-koch-institut wissen.

Aus dieser inkubazjonszeit von einer woche fünf tagen folgt: alle maßnahmen, die man p’litisch einleitet, wirken erst mit einer verzögerung von mindestens sieben fünf tagen auf die erfassten corona-fallzahlen. Das liegt daran, dass ursachen zeitlich vor ihren wirkungen liegen, wenn keine zeitmaschine im spiel ist.

Frau Merkel hat ihre notdürftig getarnte ausgangssperre aber erst vor zwei tagen verkündigt.

Man braucht also nicht so viel gehirn, um zu merkeln, dass diese im wir-ton als erkenntnis des gesamten robert-koch-institutes präsentierte, verhaltene jubelperser-meldung vom „gaaaanz langsamen abflachen der waxtumskurve“ nichts als bullschitt ist. Beim robert-koch-institut wird hoffentlich jeder so viel gehirn haben. Es handelt sich also um vorsätzlich PResseerklärten bullschitt. Vermutlich handelt es sich um p’litisch gewünschte und explizit angeforderte propaganda, aber das weiß ich natürlich nicht genau, sondern errate es nur.

Allein durch diese eine völlig offensichtlich erlogene meldung seines vermutlich im p’litischen auftrag lügenden präsidenten Lothar Wieler hat das robert-koch-institut bis auf weiteres jede glaubwürdigkeit verspielt.

Ich empfehle jedem menschen, bis auf weiteres nichts mehr aus dieser kwelle zu glauben. Das robert-koch-institut ist eine unseriöse kwelle, die aus unklaren gründen vorsätzlich falsche nachrichten (neudeutsch: fäjhknjuhs) über corona verbreitet. Ihr werdet von denen bewusst belogen. Und zwar so dermaßen völlig intelligenzverachtend, als ob ihr gar kein gehirn hättet und dumm wie scheiße wärt.

Ich finde es übrigens beschämend, dass der name des wohltäters, menschheitshelden, nobelpreisträgers und wissenschaftlers Robert Koch mit solchen antiwissenschaftlichen machenschaften in den p’litischen dreck gezogen wird. Jemand, der am robert-koch-institut arbeitet, sollte das ebenfalls beschämend finden, wenn er überhaupt noch etwas empfinden kann.

Gruß auch an die scheißjornalisten, der diese DPA-meldung unkommentiert in das redakzjonssystem übernehmen und nicht bemerken, dass sie gar nicht stimmen kann. Bildung ist etwas schönes. Vor allem, wenn man sie hat. Schade, dass solche nixblicker wie jornalisten wirklich meist dumm wie ein trockenes stück scheiße sind.

Häjhtspietsch des tages

Die tagesschau-redakzjon — bekannt durch ihren kampf gegen fäjhknjuhs und häjhtspietsch sowie durch ihren „faktenfinder“ — versuchte heute, die coronaangstgeplagte fernsehgemeinde vor den S/M-empfängern mit folgendem fiepser in zeiten der kwarantäne zu erheitern [link geht zum zwitscherchen]:

Als der niederländische Ministerpräsident Rutte im Supermarkt gefragt wird, ob er selbst noch genug Klopapier habe. #Coronakrise #coronavirus

Wir haben so viel, wir können zehn Jahre kacken

Dass das bei der aktuellen kamera der BRD genau so aussieht, als würde herr Rutte hier den zustand in seinem familjären badezimmer beschreiben, ist sicherlich propagandistische absicht, und ein „er selbst“ stellt abschließend sicher, dass man es auch als langsamleser genau so versteht, wie man es eben verstehen soll: „Bwahahahaha, dieser Rutte bei den niederländern! Sind diese rechten alle plump und bekloppt!“, das ist die gewünschte reakzjon¹.

Der herr Rutte hat allerdings im kontext klar von der allgemeinen versorgungslage gesprochen [auch dieser link geht zum zwitscherchen]. Hier eine schnelle übelsetzung von mir:

Frage: Haben sie genug klopapier?
Rutte: Ja, ich habe genug. Sie haben… sie haben… aber es gibt in den ganzen niederlanden auch genug für die kommenden zehn jahre. Wir haben so viel, wir können zehn jahre scheißen. […]

Nein, ich kann kein niederländisch und habe es niemals gelernt. Aber es ist so eine deutschähnliche und dabei doch so lustige, schnörkellose, direkte und klare sprache (so lange die nicht formell schreiben), dass ich es einfach mag. Obwohl ich es nicht gelernt habe und viel zu selten höre, finde ich den ausspruch des premjerministers gut verständlich, sogar ohne untertitelung. Der sicherlich des niederländischen mächtige fachkwalitätsjornalist in der tagesschau-redakzjon wird es sogar noch besser verstehen. Ganz sicher ist, dass er genau weiß, dass dieser fiepser der tagesschau-redakzjon einen völlig falschen kontext herstellt. Und ebenso sicher ist, dass die tagesschau-redakzjon davon ausgeht, dass die mehrzahl ihrer „genießer“ niemals auf die idee kommen wird, selbst die von der tagesschau-redakzjon niemals erwähnten kwellen zu rescherschieren und zu überprüfen. Denn sonst würden die so eine plumpe, dumme, ja, beschämende nummer niemals machen.

Wie war das nochmal mit häjhtspietsch? Wie war das nochmal mit fäjhknjuhs?

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der kwasiwohnungssteuer zur finanzierung des BRD-parteienstaatsfunks. Jetzt neu und super: noch teurer!

¹Eine ergänzung zu „diese rechten“: zu Ruttes aussagen gehört, dass man ausländern grenzen setzen müsse; dass die leugnung des holocausts von der meinungsfreiheit gedeckt sein solle und dass asylbewerber nur aufgenommen werden sollen, wenn sie die niederländische staatsbürgerschaft erlangen wollen. Das reicht bei einem europäischen p’litiker, damit er von jornalisten als „rechts mit deutlichem naziaroma“ eingeordnet wird, und dieses etikett wird dann halt in jeder meldung vergeben. Dass zu seinen besseren aussprüchen aber auch der für einen BRD-p’litiker unvorstellbare satz „das glück sitzt im menschen, nicht im staat“ gehört, der in erfreulichem gegensatz zu totalitären scheißideen wie „du bist nichts, dein volk, dein staat, deine klasse, dein gender ist alles“ steht, ist dabei weniger bekannt. Ich bekomme zu wenig von der niederländischen p’litik mit, um mich irgendwie zu posizjonieren, aber ich glaube, der Mark Rutte wäre auch in der CSU etwas geworden, wenn er nur bairisch könnte… 😉

BRD-amtliche fäjhknjuhs ihrer geliebten bummsregierung

Wenn irgendetwas „Fake News“ ist – dann der Tweet des Gesundheitsministeriums von Samstag. Wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im ZDF-„heute Spezial“ freimütig zugibt, plante die Regierung die nun beschlossenen Maßnahmen offenbar schon Tage vorher

[Archivversjon]

Ich wünsche den BRD-bewohnern auch weiterhin viel spaß beim schamlosen belogenwerden — flankiert von rufen aus der zweiten reihe, dass man jeden verbreiter von fäjhknjuhs bestrafen sollte und das internetz chinesisch durchzensieren müsse!

Und, und jetzt wieder brav staatsfernsehen gucken und euch die lügen als wahrheit auftischen lassen. Gern auch von kwasibeamteten „faktenfindern“. So ists brav, liebes staatsschaf, so weitermachen! 🐑

Warum gefallen sich deutsche Medien in ihrer Mehrheit darin, eilig die jeweils aktuellen Maßnahmen zu verkünden und implizit wie explizit immer noch härtere zu fordern, anstatt exakt diese Diskussion zu führen?

Ganz einfach, werter herr Reisin: weil BRD-jornalisten nur PResseerklärungen abschreiben und diese fade kost mit ein paar ergreifenden Claas-Relotius-märchen würzen und alles darüber hinausgehende als fäjhknjuhs, russische bots, propaganda, pfui und nazi beschimpfen. Das aufgeblähte parteienstaatsfernsehen mit seinen jornalismus- und unterhaltungsbeamten ist eh staatsfromm bis zur versteinerung in rautenform; und die privatwirtschaftlichen medien verstehen sich ausschließlich als reklameplatzvermarkter, damit die lüge der reklame auch ja ihren gutbezahlten platz im aufmerksamkeitsförderndem umfeld habe. Eigentlich sollte ein jornalist ja wissen, was sein dschobb ist, werter herr Reisin, und sich nicht ständig mit seinen träumen und visjonen von seinem dschobb beschäftigen. Vor allem, wenn er an so einem blog mit ganz viel meta-jornalismus mitschreibt… 😦

Ich wünsche ihnen, dass sie das näxste mal mehr glück beim denken haben! 🍀

Gestern noch fäjhknjuhs, heute schon WHO-empfehlung…

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Coronavirus-Infizierte davor gewarnt, ohne ärztliche Verschreibung Ibuprofen einzunehmen

Da könnt ihr euch ja überlegen, wie viel „haltlose panikmache“ von heute morgen schon trostlose wahrheit sein kann. 😦

[Archivversjon]

via @dauni@twitter.com

S/M des tages

Beim zwitscherchen gibt es demnächst eine ganz große neuerung: sämtliche fiepser von Donald Trump bis hin zum lokalen lügenmaul aus ihrem rathaus werden fortan mit einem auffälligen oranschton gekennzeichnet, damit man sieht, dass es sich um falschinformazjonen handelt:

Twitter testet eine farbliche Markierung von Tweets, die Falschinformationen enthalten

Auch das urgestein der fäjhknjuhs und menschenverachtenden propaganda, die springerpresse, wird wohl so richtig gut eingefärbt werden, damit auch jeder sieht, dass es lüge, lüge, lüge und einseitigkeit ist. 👍

Und die ganze scheißreklame, die als „gesponsorter fiepser“ beim zwitscherchen nur so mit intelligenzverachtenden und psychobestupsenden lügen um sich wirft, auch. Damit auch keiner mehr drauf reinfällt. 👍

Ach nö, so ist das gar nicht gemeint:

Die Einschätzungen sollen von verifizierten Faktencheckern und Journalisten kommen

Du und ich, wir werden eingefärbt und als fäjhknjuhs und lüge markiert, wenn einer unserer hinweise ein bisschen aufmerksamkeit bekommt. Und das passiert niemals dem nach scheiße stinkenden scheißjornalisten, und wohl auch nicht dem nach scheiße stinkenden scheißp’litiker.

Na, dann ist ja klar, was das ist. 💩

Stirb, scheiß zensurtwitter, stirb! Verreckt, ihr ganzen reklameplatzvermarkter, verreckt!