Leider nicht mehr verlinkbar: die webseit der FAZ

Warum sehe ich FAZ.NET nicht? -- Sie haben Javascript für Ihren Browser deaktiviert. -- Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können. AGB Datenschutz Impressum

Die von den FAZ-lügenpressejornalisten aufgestellte behauptung, dass man javascript benötige, um die artikel lesen zu können, ist natürlich — genau wie bei anderen lügenpresseprodukten — eine ziemlich intelligenzverachtende lüge, mit der die leser belogen werden sollen.

Es ist eine tatsache, dass javascript beinahe immer, wenn kompjuter über den webbrauser übernommen werden, eine wesentliche und zentrale rolle spielt. Ich empfehle menschen, die nicht zum opfer von kriminellen werden wollen, die ausnahmslose verwendung eines guten javascriptblockers. Angesichts der tatsache, dass die FAZ mit lügen ihre leser dazu bringen will, sicherheitseinstellungen ihres webbrausers zu lockern, hat sich die webseit der FAZ aus dem verantwortlich verlinkbaren internetz entfernt, weil sie zum hilfreichen komplizen der organisierten internetzkriminalität (bullschittdeutsch: cybercrime) geworden ist.

Wer mir nicht glaubt, dass es sich bei der erlogenen behauptung der FAZ, man benötige javascript, um die texte zu lesen, um eine lüge — also um eine absichtlich und vorsätzlich ausgesprochene unwahrheit — handelt: der textbrauser lynx kann gar kein javascript, und so sieht im moment die startseite der FAZ in diesem webbrauser aus:

Bildschirmfoto der im textbrauser lynx (kein javascript möglich) dargestellten startseite der FAZ

Die weiter oben verlinkte betrachtung einer vergleichbaren vorgehensweise von handelsblatt onlein gilt völlig äkwivalent für die webseit der FAZ. Es wurde die gleiche metode angewendet, nämlich ein den ganzen darstellungsbereich überdeckender, undurchsichtiger layer, der später mit javascript entfernt wird. Der einzige zweck dieser vorgehensweise ist es, die leser zum lockern von sicherheitseinstellungen zu nötigen. Diese gleiche metode kombiniert sich mit der gleichen lüge. Es ist wirklich schade, dass presseverleger aus der BRD ihre leser so massiv verachten, dass sie derart dümmliche irreführungen ausprobieren. Aber es zeigt, dass es keineswegs schade um die gegenwärtige presse der BRD ist, wenn sie in kürze verschwindet, sondern ganz im gegenteil.

Schade ist es nur im moment um die texte von Don Alphonso, die ich unter diesen umständen auch nicht mehr verlinken kann und wohl auch nicht mehr lesen werde… 😦

Möge er einen besseren (und ebenfalls lohnenden) publikazjonsweg finden!

Lutherjahr

Stell dir mal vor, es ist lutherjahr, die marketingtrommeln trommeln vor sich hin, immer wieder wird irgendwas mit Luther in die glotze verklappt, überall im öffentlichen blickraum müssen die wehrlosen äuglein plakate und reklame für den ganzen kindischen personenkult um einen mörderischen judenhasser, feind der verarmten menschen und freund der herrschenden und besitzenden raubritterenkel ertragen und trotzdem: keiner geht hin

Gefällt mir. Aber da ist noch raum nach unten.

(Unterdessen zahlt hier in hannover die diakonie körperbehinderten menschen, die von der arbeitsagentur zu diesen tätigkeiten unter sankzjonsandrohung verpflichtet werden, nicht einmal den gesetzlichen mindestlohn. Das ist ev.-luth. kontinuität in deutschland! Fahrt einfach in die scheißhölle rein, die ihr anderen leuten jeden tag ihres stinkenden, ausgelieferten lebens bereitet, ihr scheißkristen in euren räuberischen, ausbeuterischen scheißkirchen! Und grüßt euren wahren gott von mir: Judas Iskariot.)

Und hej, was meint ihr wohl, wer am ende für eine veranstaltung zahlt, zu der kaum jemand hingehen wollte:

Mancherorts setzt schon eine Debatte ein, wer für die Finanzlöcher am Ende aufkommen muss, die den Veranstaltern nun durch entgangene Einnahmen drohen

Kommt jetzt nach der „bankenrettung“ die „kirchenrettung“? Wenn ich eine große party gebe und es kommt keiner, so dass ich auf meinen kosten sitzenbleibe, dann bleibe ich eben auf meinen kosten sitzen; im zweifelsfall bis zum offenbarungseid. Aber diese organisierten freunde jedes p’litverbrecherischen reschiems der deutschen vergangenheit und gegenwart und diese freudigen und bezahlten mittäter jeder staatlichen willkürgewalt werden sicherlich das geld nur so zugeworfen kriegen, wenn sie solche obszönen „debatten“ mit sich selbst führen und es hinkriegen, dass irgendwelche scheißjornalisten darüber berichten, als ob es eine meldung wäre. *schwallkotz!*

Der beste moment für einen kirchenaustritt ist übrigens jetzt.

BRD-staatsfernsehen des tages

Was sind das eigentlich für leute, die im BRD-staatsfernsehen ARD die unterhaltungsprodukzjonen verantworten und da die ganz besondere „kwalität“ von ARD-unterhaltungsprodukzjonen (mit ganz viel so genannter „volxmusik“, die aber im klang volxtümlich angehauchter scheißschlager ist) sicherstellen?

Udo Foht war Abteilungschef beim MDR und so etwas wie der Pate des ARD-Unterhaltungsfernsehens. Jetzt muss er vor Gericht. Die Anklage wirft ihm Betrug, Untreue und Bestechlichkeit vor […] Der Fall Foht reiht sich ein in die Phalanx kapitaler Betrügereien, die es in den vergangenen Jahren im öffentlich-rechtlichen Rundfunk gab

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der so genannten „rundfunkgebühr“, die in wirklichkeit eine steuer aufs wohnen geworden ist, mit der aber dieser BRD-staatsfernseh-moloch gemästet und gemästet wird! Wo das aas ist, da sammeln sich die geier.

Internetzzensur des tages

Ist hier noch jemand beim zwitscherchen?

Es wurden Accounts durch weitgehende Unsichtbarkeitmachung eingeschränkt, die nichts erkennbar Strafbares oder Illegales geschrieben hatten, sondern allenfalls zynisch oder deutlich waren, oder sonst wie legal extremen Missmut zum Ausdruck brachten

Siehe hierzu auch bei Hadmut Danisch. Wer immer noch nicht weiß, was ein „shadowban“ sein soll, findet bei Henning Uhle eine erklärung.

Das zwitscherchen behauptet unterdessen seinen nutzern gegenüber, dass es gar keinen „shadowban“ gäbe, sondern nur einen bedauerlichen fehler in einem spämmfilter [Warnung: link geht zur zensierten webseit von twitter]. Das zwitscherchen braucht offenbar schon ein paar monate, um den behaupteten kleinen fehler zu beseitigen. Hach, wäre das schön, wenn die zwitscherchen-spämmer unsichtbar würden! Es trifft allerdings andere, und nur in der BRD… mein tipp: der fehler wird frühestens nach der bummstagswahl behoben. :mrgreen:

Lasst euch nicht von zensoren ins gehirnchen scheißen! Wer euch so anlügt, verachtet euch! Vergesst das zwitscherchen! Dort wird schon seit dem oktober 2012 zensiert, und diese zensur wird nur immer mehr ausgeweitet.

Was ist los?

Das ist mal etwas völlig neues im terrorismus:

Der 36 Jahre alte [sic!] war den Behörden den Angaben zufolge nicht wegen terroristischer Verbindungen bekannt

<spekulazjon klasse="haltlos, paranoid">
Haben die jetzt ganz schnell die akten so schnell vernichtet, damit das wohlbekannte muster nicht so auffällt oder finanzieren die geheimdienste inzwischen so viele gewaltbereite, fanatisierte vollidjoten mit massenmordabsichten, dass sie völlig den überblick verloren haben und gar nicht mehr wissen, wen sie alles kennen?
</spekulazjon>

Terrorismus des tages

Könnt ihr euch noch erinnern, dass „rock am ring“ wegen akutem terroralarms unterbrochen wurde? Und, wisst ihr, wo dieser tatü tata terroralarm herkam? Das hat sich jetzt nämlich mal aufgeklärt:

„Rock am Ring“
Schreibfehler als Auslöser von Terroralarm

Auch weiterhin viel spaß mit der jeden tag medial und p’litisch angeheizten terrorparanoia, diesem psychischen hebel, mit dem sie euch dazu nötigen, jedes verdammte grund- und menschenrecht aufzugeben! (Unterdessen werden die terroristen von den geheimdiensten kofinanziert und jeder mörder ist dort ein alter bekannter. Die p’litische reakzjon besteht darin, dass man die kompetenzen der geheimdienste ausweitet.)

Wahlkampfpropaganda des tages

Damit bummskanzlerin Angela Merkel auch wirklich echt jetzt mal ganz sicher nach der näxsten bummstagswahl bummskanzlerin bleibt, veröffentlichen die kwalitätsjornalisten von der FAZ ihren ganz geheimen geheimplan, der sicherlich auch dem einen oder anderen AFD-wähler gefallen wird:mrgreen:

Dabei werden auch ganz geheime geheimerkenntnisse zum besten gegeben:

Merkel hat beobachtet, wie sich auch in der Bevölkerung die Stimmung veränderte. Schon in den Wochen nach der britischen Abstimmung meldeten die Demoskopen aus Allensbach, durch den Schock seien den Deutschen „die Vorteile der Europäischen Union bewusster geworden“. Zum ersten Mal seit dem Mauerfall wünscht sich eine relative Mehrheit der Deutschen eine schnellere europäische Einigung. Bestätigt fühlt sich die Kanzlerin auch von den Demonstranten, die in deutschen Großstädten „für Europa“ auf die Straße gingen („Pulse of Europe“), und vom bescheidenen Abschneiden der Europaskeptiker bei den Wahlen in den Niederlanden und in Frankreich

Hej, macht doch einfach mal eine volxabstimmung über einen BRDexit! Ich glaube, das ergebnis würde etwas anders als diese „relative mehrheit“ aussehen, die es übriges — achtung, zensor war pinkeln — angeblich zum ersten mal seit jahrzehnten gegeben hat. 😈

In Brüssel wird eine Kommandozentrale für gemeinsame Militäreinsätze aufgebaut […] die doppelte Bedrohung durch Russland und Trump schafft bei den Osteuropäern neue Offenheit

Zumindest ich fühle mich weder vom amtierenden präsidenten der USA noch vom russischen staatspräsidenten bedroht.

„Aus deutscher Sicht ist es möglich, die Verträge zu ändern“, sagt sie jetzt, „wenn man das braucht, um die Eurozone zu stärken.“

Juchu, eine stärkung der brüsseler korruptokratie mit ihrem politbüro… ähm… kommissariat und ihrem machtlosen teaterparlament aus abnickern und händchenhebern ohne inizjativrechte. Das wirds bringen, aber ganz sicher! Für einige. Die meisten menschen in BRD und EU gehören allerdings nicht dazu.

Moment, wie kann man den gekwirlten scheißdreck mal propagandistisch verkaufen? Ach ja, nehmen wir ein paar kinder und junge menschen, das geht immer:

Während die beiden Ressortchefs im Finanzministerium vor die Presse traten, diskutierte Merkel in Berlin-Pankow mit Schülern über Europa. Auch da ließ sie ihrer neuen Europabegeisterung freien Lauf. „Ich habe hier gespürt, welche Faszination Europa entwickeln kann“, sagte sie – und versprach, in ihrer Politik „die Wünsche und Träume der jungen Menschen stärker zu berücksichtigen“.

Hach, da hat sich die ehemalige FDJ-beauftragte für agitazjon und propaganda fast wie damals bei der FDJ gefühlt! Nur die blauen hemdchen gibts halt nicht mehr. Aber vielleicht kommen die auch noch zurück… :mrgreen:

Securityspezjalexperte des tages

Der securityspezjalexperte des tages ist Carsten Knop, der für die frankfurter allgemeine zeitung die ersten security-schlüsse aus dem jüngsten erpressungstrojaner mit wurmfunkzjon gezogen hat — bitte festhalten, keine getränke im mund, keine tischkanten in gebissnähe:

Der Cyberangriff auf zehntausende Computer in 150 Ländern zeigt einmal mehr, warum die Cloud vorteilhaft ist

Ich wünsche diesem vorsätzlich seine leser irreführenden securityspezjalexperten der FAZ von ganzem herzen einen trojanerbefall, der seine gesamten „cloud“-verzeichnisse verschlüsselt. 👿

Oder ist das etwa nicht vorsätzlich, und bei der FAZ schreiben nur leute über temen, von denen sie überhaupt keine ahnung haben? Das wäre aber bitter für die zukunft des scheißblattes. Einfach verrecken gehen, scheißjornallje! [Danke, @tux@pod.geraspora.de für diese spontane ablage meiner hand im gesichte!]

Übrigens: mehrere jornalistische produkte haben längere texte darüber geschrieben, wie man sich davor schützen kann, von einem trojaner wie „wannacry“ befallen zu werden. Eines haben die kwalitätsjornalisten allerdings dabei nie geschrieben: dass man einen adblocker einsetzen sollte, um vor dem schadsoftwäjhrtransport durch verseuchte webreklame gefeit zu sein. Sogar das BSI macht das mittlerweile deutlich genug. Scheißjornalisten gefährden nämlich lieber ihre leser als ihr geschäftsmodell. [Danke, S.S., für den hinweis!]

Der „stoppt Putin jetzt“ spiegel…

Der „stoppt Putin jetzt“ spiegel versucht sich mal mit einer derben satire auf dem titelbild, und schon gibt es leute, die sich aufregen.

Könnt ihr psychisch fernsteuerbaren marionetten da draußen euch noch erinnern, wie ihr die satirefreiheit verteidigt habt, als die scheißpresse euch gesagt hat, ihr sollet die satirefreiheit verteidigen? JE SUIS SPIEGEL!

(Und nein, das „stoppt Putin jetzt“ war keine satire vom spiegel, sondern ein nur geringfügig versteckter aufruf zum angriffskrieg gegen russland in p’litisch sehr fragilen zeiten, der zur verstärkung mit aus dem internetz mitgenommenen, sympatischen opferbildern gepflastert wurde. Erstaunlich, dass ein solcher aufruf zu einem angriffskrieg in der BRD gar nicht strafbar zu sein scheint.)

Gute nachricht des tages

Trump-Effekt
Vertrauen in Amerika fällt auf Niveau von Russland

Mit „amerika“ sind im ganz normalen hirnfickenden scheißjornalistendeutsch natürlich die vereinigten staaten eines teils von nordamerika (USA) gemeint, und das vertrauensniwo der BRD-einwohner gegenüber diesem mord-, folter-, kriegsraub- und überwachungsstaat liegt jetzt endlich völlig richtig! Die menschen in der BRD können froh darüber sein, dass hier keine nennenswerten mengen öls unter der erde liegen, denn sonst wäre hier in den letzten zwanzig jahre von den professjonellen mördertruppen der scheiß-USA „freiheit“ und „demokratie“ hergebracht worden.

Ich empfehle übrigens allen menschen zur einstimmung auf die nachrichten der nächsten vier bis acht jahre nochmal die ganzen ollen mad-max-filme zu schauen…

Dr. Frankenstein forscht wieder

[…] „Semisynthetische“ Organismen, kurz SSO […]

Wenn das stimmt, ist es ein heißer kandidat für einen der nächsten nobelpreise in biologie. Leider ist der FAZ-artikel zwar durchaus wortreich, aber verrät die hauptsache nicht: wie weit sind die forscher wirklich? Haben die wirklich ein sich reproduzierendes und lebensfähiges bakterium mit teilweise völlig fremdartig gebauter DNA, für die sie wirklich einen laufenden und sich selbst mitvermehrenden transkripzjonsapparat gebaut haben? Da, wo klarheit vonnöten wäre, wird der text ganz schön nebulös, was in merkwürdigem gegensatz zum teilweise überpräzise ausgebreiteten geschwafel steht.

Und: weia, ist das niewo der FAZ-wissenschaftsredakzjon in arsch gegangen!

Irgendwann die Möglichkeiten der biologischen Produktion zu erweitern und so möglicherweise im Bioreaktor Substanzen mit Hilfe von SSO zu produzieren, die therapeutisches oder sonstwie sinnvolles Potential besitzen. Was das konkret sein soll, ist den Wissenschaftlern offenbar selbst noch schleierhaft

Ja, das ist die FAZ. Nicht irgendein arsch- und tittenblatt.

Hej, jornalist! Deshalb nennt man so etwas auch grundlagenforschung. Im reßßor wissenschaft sollte das ein jornalist eigentlich wissen oder doch zumindest schon einmal gehört haben. Und deine tolle idee von der DNA als datenspeichermedium… ach, geh einfach kacken, das kannst du vermutlich besser als über ein wissenschaftstema zu schreiben. Wie, du bist wirklich so doof und begreifst nicht, warum das keine tolle idee ist? Nun, ich wills mal so sagen: Man möchte auf gespeichertes zeug auch mal wieder zugreifen, und zwar effizjent, denn sonst brauchte man es nicht erst zu speichern. Frag mal deinen kollegen, der wenigstens ein halbes semester biologie studiert hat, wie schnell man DNA sekwenzieren kann und vergleich die dabei herauskommenden bits pro tag mal mit den bits pro tag… ähm… einer altmodischen diskette! (Festplatte oder gar SSD wäre doch etwas ungerecht — und falls du nicht weißt, was eine diskette ist: das ist dieses ding, das so aussieht, wie diese für dich unverständliche hieroglyfe, auf die du schon so oft zum speichern geklickt hast.) Und selbst, wenn du die transkripzjon in aminosäuren als „auslesen“ bezeichnen willst, ohne das kleine problem zu lösen, die entstandenen, hochkomplex gefalteten proteine „inhaltlich“ zu deuten, sieht das tempo sehr bescheiden aus. Da hilft dann auch die große datendichte nicht mehr.

Ach, so einen kollegen mit richtigem studium — also etwas anderes als schwafelwissenschaft und volxerziehung — gibts bei der FAZ gar nicht mehr? Und rechnen hast du auch nicht gehabt, als du jornalist gelernt hast? Na, das merkt man aber auch!

Sollte dieser artikel demnächst ungekennzeichnet totalumformuliert werden, wie ich es von kwalitätsjornalisten kenne: hier ist ein dauerhaftes archiv davon.

Zitat des tages

Wenn Obdachlose genügend sichere Schlafplätze hätten, würde es keine Vorfälle geben. Meine Wut bezieht sich darauf, dass wir täglich an Leuten vorbeigehen, die verfaulen. Und ich überlege mir diese Formulierung sehr genau. Meine Seele versteht die Teilnahmslosigkeit nicht. Das macht mich wirklich wütend. Durch den Tiergarten irren Tag für Tag demenzkranke Obdachlose. Meine Sie, die Leute, die jetzt so empört über den Angriff auf den Obdachlosen sind, helfen denen?

Dieter Puhl, leiter der bahnhofsmissjon berlin zoo

Hej, aber so ein penner, der sich zur S/M-instrumentalisierung für die zwecke der AFD und noch schlimmerer typen eignet, nachdem er von ein paar flüchtlingen beinahe abgefackelt worden wäre, der ist dann doch wieder interessant. Zumindest, bis er wieder vergessen ist und nur einen psychischen eindruck davon hinterlassen hat, dass diese flüchtlinge allesamt mordbrennende barbaren sind.

Danke, B.G.

Don Alphonso des tages

Das alles geht in Deutschland. Politiker fordern jetzt von den Bürgern Gelassenheit. Mehr Christbaumkugeln. Ich brauche mehr Christbaumkugeln. Zum Glück habe ich mich unter Kontrolle, denn sie sind aus Glas und brechen leicht, wenn man sie schreiend um sich wirft. Denn als Bürger dieses Landes glaubt man gar nicht, was alles geht, wenn man nicht einfach nur schwarzfährt, seine Knöllchen nicht bezahlt, GEZ-Zwangsabgaben verweigert oder ähnliche Taten begeht, die einen hierzulande wirklich ins Gefängnis bringen können. Gerade eben hat der Justizminister des Landes, das einen vorbestraften Gefährder in aller Gelassenheit als Drogenhändler arbeiten lässt, die Justiz aufgefordert, sie sollte hart bei Hate Speech durchgreifen. Der Justizminister dieses Landes Heiko Maas macht seit über einem Jahr eine Kampagne gegen ihm ungenehme Meinungsäusserung im Internet, und wenn man sein Haus nach Beispielen für die angeblich so gefährlichen Fake News fragt, die er mit neuen Gesetzen unter Strafe stellen will, windet es sich und kann offensichtlich keine konkreten Fälle nennen.

Und natürlich werden die inniminis demnächst eine weitere ausweitung der ständigen überwachung aller menschen in der BRD durchsetzen, wegen des terrors, wisst schon. Denn es scheitert ja nur an einem mangel an daten, wisst schon.