Und nun zur landwirtschaft

Ich gebe mal weiter an Fefe.

Freut ihr euch eigentlich auch schon auf die „smarten“, „selbstfahrenden“ autos, die sie euch demnächst verkaufen werden? :mrgreen:

Kommt, ihr habt euch doch längst dran gewöhnt, funkzjonierende dinge einfach wegzuschmeißen. Das ist ein erfolgsmodell. Das ist hipp, smart, zukunft und modern. Seht ihr den giftigen müllberg da? Das ist das wirtschaftswaxtum.

Hirnfick des tages

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie jornalisten mit pseudoobjektiver sprache die gehirne ficken wollen und fest daran glauben, dass sie damit durchkommen, ohne dass es jemand bemerkt. Beim jüngsten staatskriminellen mordanschlag der USA im irak gegen einen iranischen großmörder spricht kein jornalist von einem „mord“, sondern alle von RT über DPA bis zum BRD-parteienstaatsfernsehen sprechen von einer „gezielten tötung“, als ginge es hier um die schlachtung eines tieres — wenn sie nicht gleich offen faschodeutsch von einer „likwidierung“ sprechen. Gar nicht auszudenken, was für wörter die gleichen scheißjornalisten wohl gefunden hätten, wenn es um den mord eines menschen durch den russischen, chinesischen oder iranischen geheimdienst gegangen wäre.

(Nein, zur sache selbst schreibe ich nichts, weil ich schlicht keine besondere ahnung habe und kein jornalist bin, der propaganda im brustton der überzeugung wiedergibt, als handele es sich um die wirklichkeit. Und ja, ab jetzt ist alles nur noch propaganda. Denen, die sich und ihr denken davon nicht wegschwemmen lassen wollen, kann ich da bis auf weiteres nur den regelmäßigen blick in die propaganda der seite empfehlen, so lange das internetz noch nicht durchzensiert ist. Im überwachungsstaat BRD sollte man dafür allerdings besser TOR verwenden.)

Fefe hat auch ein paar worte geschrieben… und noch ein paar mehr

Zitat des tages

ENDLICH!!!1!!elf!!elf!!!1! Der kampf gegen die kriminalität in berlin wird aufgenommen!

Wir durchbrechen den Mythos der Unangreifbarkeit krimineller Strukturen. Das fängt beim Parken in der zweiten Reihe an geht über lebensgefährliche Kohlenmonoxid-Belastungen sowie Gewalt auf der Straße und endet bei der organisierten Kriminalität

Es ist Barbara Slowik, polizeipräsidentin von berlin, die hier den mytos der unangreifbarkeit krimineller strukturen an falschparkern festmacht. 🤦

Und jetzt alle mitsingen… [link geht zu juhtjuhbb]

Wischofonscheißkultur des tages

Nein, die App kommt nicht von mir. Nein, die haben vorher nicht gefragt. Nein, ich finde das nicht gut

Haben die leute denn keinen webbrauser in ihren wischofonen? Brauchen die jetzt für jede webseit eine eigene äpp, diese wischofon-hirnkastraten am ausgang der zehner jahre? Leute, ja, ihr da mit euren wischofonen: ihr seid so unfassbar doof. Wenn eure doofheit kwietschen würde, könnte man mit dem schalldruck sicherlich alle energieprobleme der menschheit lösen. 🤦

Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Trollp’litik des tages

Wir kriegen so langsam eine gewisse genozid-inflazjon… 😈

Und ja, so ungern ich das einräume, aber Recep Tayyip Erdoğan hat völlig recht, wenn er den „umgang“ der neuwelteinwanderer mit den eingeborenen amerikas als genozid bezeichnet sehen will. Es war nichts anderes als raub, entrechtung und völkermord. Übrigens auch ziemlich genau das, was die türken mit den armenjern gemacht haben.

Hl. scheiße des tages

Fefe kriegt zum ersten mal mit, wie viele im internetz bestellte waren anschließend wieder zurückgeschickt werden. Als ob das so neu wäre. Schon im versandhandel mit katalog gab es viel rücklauf, unter anderem, weil leute sich bei der unsicherheit, wie die größen wohl ausfallen mögen, kleidungsstücke in zwei oder gar drei verschiedenen größen bestellt haben. So ein professjonell geschöntes foto war eben noch nie ein ersatz für das anprobieren. Die versandhäuser haben das in die preise einkalkuliert und trotz dieser praxis ein bombengeschäft gehabt — bis sie schließlich das internetz verschliefen. Sie waren trotz ihrer mehrkosten durch rückläufer für den kunden nicht teurer als innerstädtische kaufhäuser, weil ein lager am arsch der welt nun einmal weniger gewerbemiete als ein geschäftshaus in einer innenstadt kostet und auch weniger personalkosten verursacht.

Aber jetzt bestellen nicht nur menschen in kleinstädten und auf dörfern im versandhandel, sondern mit dem internetz macht es fast jeder mensch so. Weil es hip und modern ist. Und wesentlich stressfreier als jede BRD-innenstadt. (Sogar die harmlose hannöversche innenstadt sollte man zurzeit besser meiden.) Billiger ist es auch noch. Jetzt auch mit äpp. Und so wird eine menge zeug töff-töff durch die BRD hin- und hergefahren, verstopft dabei die straßen und autobahnen, und am ende der beiden fahrten wird das zeugs dann auch noch oft kwasi fabrikneu weggeworfen. Und das ist alles in die preise einkalkuliert und trotzdem ein gutes geschäft. Die wissen, wie man eine tabellenkalkulazjon bedient…

Schnell noch hier rein: Fefe hat wohl ein bisschen mäjhl in seine filterblase gekriegt und danach noch ein bisschen mehr mäjhl. Schon klar: wenn man ein netzteil bestellt, bekommt man meistens, was man haben wollte… 😉

Krüpplografie des tages

Achtung, tischkanten aus gebissnähe entfernen, denn bei fortinet gibts gutes schlangenöl mit echter kwalitätskrüpplografie:

The messages are encrypted using XOR „encryption“ with a static key

🤦

Ich zitiere mal deren reklame [archivversjon]:

Wir bieten erstklassige sicherheit für netzwerke und inhalte, desweiteren sichere zugangsprodukte, die informazjonen austauschen und zu einem kooperierenden gewebe fügen. Unsere einzigartige security fabric kombiniert sicherheitsprozessoren, ein intuitives betrübssystem und angewandte informazjonen über bedrohungen, um ihnen eine bewährte sicherheit, außergewöhnliche leistung nebst besserer transparenz und kontrolle zu gewähren und gleichzeitig eine einfachere administrazjon zu ermöglichen.

Schon wenn man diese aufgeblähten reklametexte in die deutsche sprache überträgt, kann man spüren, wie man ein bisschen verdummt. Und die klitsche, die so tollsprechend reklame an der bullschittbingofront macht, verschlüsselt ihre netzwerkkommunikazjon dann so (der schlüssel und die schlüssellänge sind von mir ausgedacht):

/* Key created by randomly picking numbers, must be random and secure enough */
static const unsigned char fortinet_key[] = { 3, 13, 7, 192, 88, 23, 242, 3 };
#define fortinet_keylen (sizeof (fortinet_key) / sizeof (char))

void fortinet_crypter (char *buf)
{
  int keyindex = 0;
  for ( ; *buf != 0; ++buf)
  {
    *buf = *buf ^ fortinet_key[keyindex];
    keyindex = (keyindex + 1) % fortinet_keylen;
  }
}

Aber immerhin: das geht sehr schnell! ⏱️

Nur eine verschlüsselung ist es nicht. Jedenfalls keine, die einem angriff durch einen gelangweilten elfjährigen standhält. Deshalb benutzt man eigentlich ja auch bewährte kryptografische verfahren, für die es guten bibliotekskohd in so ziemlich jeder brauchbaren programmiersprache gibt, statt sich selbst so eine krüppelscheiße auszudenken. 😂

Und diese heinis preisen sich als kompjutersicherheitsspezjalexperten an! Na, da wünsche ich aber auch weiterhin festen glauben und viel spaß beim einsatz von security-schlangenöl aller art. Müsst ihr viel geld für ausgeben, teures schlangenöl hilft bestimmt besser als billiges! :mrgreen:

Ach ja, heise hat auch etwas.

Hund/Schwanz

Der werte botschafter der vereinigten staaten eines teils von nordamerika hat die bummsregierung mal mit schriller hundepfeife daran erinnert, dass der schwanz nicht mit dem hund wedelt. Wie konnte es nur dazu kommen, mit der CSPDU, die kollektiv so tief im anus der USA stecken, dass nicht einmal mehr die füßlein herausschauen. Nun, der wirtschaftsmaxister Peter Altmaier von der CDU hat gar despektierliche Wörtlein in das Mikrofon gerülpst:

Auch die USA verlangen von ihren Firmen, dass sie bestimmte Informationen, die zur Terrorismusbekämpfung nötig sind, dann mitteilen.

Kurz, er hat mal wiedergegeben, was seit den enthüllungen von Edward Snowden jeder weiß. Das ist so eine nicht-neuigkeit, dass es nicht einmal mehr die vöglein von den dächern pfeifen wollen. Und jetzt sind die USA bitter, ach so bitter beleidigt. Och, diese kuller kuller tränchen! :mrgreen:

Denn jetzt ist klar und nicht mehr dementierbar, dass sogar die gegenwärtige bummsregierung Edward Snowden glaubt. Nur politisches asyl gibt sie ihm leider nicht, obwohl Edward Snowden vermutlich der zuwanderer wäre, über den ich mich am meisten freuen würde. Aber nein, der kann hier nicht unterkommen, bis er nicht mehr von seinem folter-, kriegs-, geheimdienst- und überwachungsstaat politisch verfolgt wird.

Obwohl sogar die bummsregierung ihm glaubt.

Der bundeswirtschaftskasper Peter Altmaier hat es ja gesagt.

Aber wenn man denen trotzdem so tief im arsche steckt, dass nicht einmal die füße rausgucken…

Nachtrag: Fefe hat auch was geschrieben… 😀