Fefe des tages

Offenbar ist Fefe ein bisschen der kragen geplatzt, als er gelesen hat, dass die antihygjenischen BRD-zwangsschulen in scheißberlin jetzt endgültig von coronaleugnern aus p’litik und verwaltung zu bevölkerungsdurchseuchungsanstalten umgewidmet wurden [archivversjon], scheißegal, wer dabei draufgeht:

Und deshalb wählen wir SPD. Die wollen die Kinder genau dann schützen, wenn sie als Vorwand für Internet-Totalabhören dienen können. Ansonsten kann man die ruhig unter den Bus werfen

Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment mit allen mitteln von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern.

Entscheidung des tages

Der einsatz von guhgell anallügfix ist rechtswidrig. 👍️

Ich bitte um ausgiebige verfolgung der meist kommerzjell orientierten webseitbetreiber, die diese stinkende scheißwanze in ihre webseits einbauen und um so empfindliche, gern auch mal unternehmensgefährdende bußgelder, dass sie in zukunft vorher über den datenschutz ihrer leser nachdenken. Denn wenn darüber auch nur kurz nachdenkt, benutzt man lieber etwas eigenes statt einer javascript-wanze eines unternehmens aus einem folter- und überwachungsstaat. Kostet ja auch nichts, und macht die datenschutzerklärung viel kürzer.

Siehe auch bei Fefe.

Warum wir gerade keine zahlen zum infekzjonsgeschehen brauchen?

Dem Ferienende am Montag folgt regulärer Unterricht ohne Befreiung von der Präsenzpflicht. […] Er begründete das Festhalten an der Präsenzpflicht auf Anfrage damit, dass es „epidemiologisch keinen Unterschied“ mache, ob die Kinder zur Schule gingen oder nicht: Die Omikron-Variante sei so ansteckend, dass sich die Schülerinnen und Schüler im privaten Umfeld ebenso anstecken würden. „Omikron fegt durch alles durch“, sagte Larscheid mit Blick auf die hohen Fallzahlen etwa in Frankreich

Wer seine kinder lieb hat, hält sie im moment von den antihygjenischen BRD-zwangsschulen fern!

Karl Lauterbach des tages

Fefe hat da mal ein paar ganz kurze worte zu den wellenbrecher-ambizjonen des neuen BRD-krankheitsministers geschrieben.

Fefe scheint auch zum ersten mal in seinem leben gemerkt zu haben, „dass es da draußen ordentlichen Journalismus gibt, und die Redakteure in den Zeitungen das dann zusammenstreichen, weil es die Bevölkerung irritieren könnte„. Besser spät als nie. Den abschließenden schluss, dass jornalisten die menschen sind, die das mit sich machen lassen und ihren namen dafür hergeben, und dass man diesen contentindustriellen scheißjornalisten nur noch mit beschimpfung und verachtung begegnen sollte, wird er vielleicht auch irgendwann schließen. Das eigentliche und einzige geschäft des contentindustriellen jornalismus ist nun einmal die vermarktung von plätzen für die lüge der reklame. Wer etwas schreiben will, nennt sich autor und schreibt. Wer sich jornalist nennt, arbeitet für die verbreitung von lügen. Mindestens für die verbreitung von reklamelügen. So viel rotz, wie ich diesem pack ins gesicht spucken will, habe ich leider gar nicht.

Fefe des tages

Wie, Moment, die Grünen wollten lieber Bildung als Klima? Globuli waren denen wichtiger als die Abwendung des Untergangs unserer Spezies?

Na ja, Fefe hat da ein bisschen verfeht, denn der zusammenhang zwischen bildung und homöopsychopatie ist ein sehr dünnes konstrukt. Aber das die scheißgrünen lieber den kindern an BRD-zwangsschulen und der jugend an BRD-hochschulen ins gehirnchen ficken wollen, als markant ihr kerntema „klima“ zu besetzen, macht einmal mehr klar, dass den scheißgrünen eine sache wirklich so richtig scheißegal ist: umweltp’litik.

Neues von der unhl. impfkwisizjon

Vor mir stand eine Reklametafel, in der ein Werbespot in Dauerschleife lief, dass man sich boostern lassen soll. Als ich nach über einer Stunde endlich dran war, schickte man mich wieder weg, weil meine Zweitimpfung noch nicht fünf Monate zurücklag. Es fehlten acht Tage

Warum dieser aufwand? Na, aus menschlichen gründen, die in genau dieser weise von einer BRD-p’litik geschaffen wurden, nachdem die „marktkonforme seuchenbekämpfung“ dieser p’litik völlig gescheitert ist:

Auch als doppelt Geimpfter und mit einem tagesaktuellen negativen Test darf ich das Pflegeheim nicht mehr betreten, in dem gerade ein naher Angehöriger von mir stirbt

Weia!

Stell dir mal vor…

…du kannst dein überteuertes und übermotorisiertes auto nicht mehr aufschließen, weil die klaut des autoherstellers abgeraucht ist.

Sagt mal, leute, ernsthaft: so eine scheiße kauft ihr? So eine scheiße, aus der ihr ständig von einem digitalen gutsherren ausgesperrt werden könnt? Kauft euch mal eine porzjon hirn! Wie, ihr kauft lieber händis, da war das schon immer so… na, dann kann man wohl nix machen.

Bananengeschmack des tages

Es gibt das erste urteil zu Georg Nüßlein und Alfred Sauter, den korrupten teuermaskenkaufeinleitern mit clankriminellen CSU- und bummstagshintergrund, die mal eben ein paar milljaren øre BRD-haushalt für überteuerte (und zum teil unbrauchbare) atemschutzmasken ausgeben ließen, und das urteil hat erwartungsgemäß den strengen BRD-bananengeschmack [archivversjon].

Jetzt haben Nüßlein und Sauter einen vorentscheidenden Sieg beim Oberlandesgericht (OLG) München errungen, der eine Anklage unwahrscheinlich werden lässt. Nüßlein und Sauter dürften straffrei ausgehen, und sie müssen ihre Masken-Honorare in Millionenhöhe zurückbekommen

An dieser stelle nutze ich die gelegenheit, noch einmal an die grandiose verteidigung Georg Nüßleins zu erinnern. Aber keine getränke im mund! In einigen anderen staaten wäre man für so eine „argumentazjon“ erstmal für ein paar tage wegen missachtung des gerichts weggesperrt worden.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit dem besten rechtsstaat, den mit geld kaufen und mit parteibüchern verblenden kann. Hauptsache, die knäste sind voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-mülltonnenbrötchendieben. 🤮️

Fefe glaubt übrigens allen erstes dem scheißjornalisten der alpenprawda, dass der richter mit diesem freispruch ein zeichen gegen korrupzjon setzen wollte und nicht etwa sagen wollte: „wenn ihr offen korrupt seid und die hände überall aufhaltet, passiert euch trotzdem nix, und ich schreibe jetzt noch ein paar gefällige frasen ins urteil, damit es nicht ganz so kotzreizerregend schmeckt“. So viel gläubigkeit an die p’litisch völlig durchgefickte BRD-unrechtsjustiz! Vermutlich tritt Fefe auch manchmal aufs gaspedal, wenn er bremsen will.