Die selbstzerstörung von duckduckgo…

Duckduckgo ist eine suchmaschine und als solche ganz brauchbar, habe ich jahrelang empfohlen und werde ich auch vorerst weiterempfehlen. Inzwischen sind für meine suchen die ergebnisse dort besser als die ergebnisse guhgells, die von SEO-spämm und bezahlter reklame nahezu unbrauchbar gemacht wurden. Aber ich suche zum beispiel auch nur selten etwas, was ich kaufen kann… 😉

So weit, so gut.

Leider hat jemand bei duckduckgo den leuten einen großen haufen ins gehirn geschissen, und deshalb hat sich duckduckgo gesagt, dass es vielleicht auch einen webbrauser machen sollte. Und so ist der duckduckgo-brauser für das wischofon-betrübssystem andräut entstanden, wisst schon, für alle diese menschen, die um ihre privatsfäre besorgt sind, wenn sie mit ihrem wischofon rummachen, aber längst zu süchtig nach diesem ganzen scheißdreck sind, um ihr (ab werk trojanifiziertes) wischofon einfach abzuschaffen und es lieber mit harmlosem heroin zu probieren¹.

Tja, und wisst ihr was da dann rauskommt? Der brauser der „datenschonenden“ suchmaschine duckduckgo telefoniert jede von euch mit diesem brauser besuchte domäjhn nach hause. 🤣

Ich sage es ja immer wieder: bei diesen wischofonen ist die gesamte kultur fundamental und unheilbar im arsch. Dinge, die man in jedem anderen EDV-kontext als schadsoftwäjhr, als trojaner, als grenzkriminelle unverschämtheit bezeichnen würde, sind da längst so normal geworden, dass sich niemand mehr etwas dabei zu denken scheint.

Und das ist der grund, weshalb ich damit nix zu tun haben will. Ein gerät, das als wanze und „kompjuter anderer leute“ konzipiert wurde, wird nun einmal auch als wanze und „kompjuter anderer leute“ benutzt. Das ist die natürliche nutzungsform. Ich habe nicht die absicht, mir eine wanze und einen „kompjuter anderer leute“ für die totalüberwachung des kommenden faschismus ins leben zu stellen. Und ich rate jeden anderen menschen davon ab. Leider bin ich von mitläufern umgeben, nicht von mitdenkern… 😦

Schade, dass sich duckduckgo gerade jetzt seinen ruf mit dieser völlig unnötigen wischofonscheiße ruiniert, wo die suchmaschine einigermaßen brauchbar geworden ist. Aber wenn du mit scheiße rumspielst, kriegst du halt stinkende hände. ✋💩

¹Das war ein fieser, zynischer witz. Nein, heroin ist nicht harmlos, sondern ein scheißzeug. Lasst die finger davon!

Datenschleuder des tages

Foodora hat schon vor längerer zeit die daten von 727.000 kunden veröffentlicht [link geht auf einen englischsprachigen text, aber Fefe hat auch was¹], einschließlich exakter geo-posizjon für die lieferung und einschließlich mäjhladresse. Betroffene foodora-kunden erfahren das natürlich nicht von foodora, sondern aus der allgemeinen presse.

So, jetzt aber schön bekwem weiterbestellen und einem dieser asozjalen extremausbeuter — fragt mal die essensboten, wie man davon lebt! — das geld in den arsch blasen. Foodora verachtet euch auch!

Und immer schön fest an den überall völlig konsekwenzenlos versprochenen datenschutz glauben und sich deshalb datengeschützt fühlen! Die liste wäxt und wäxt und wäxt. 😦

¹Ich kann golem nicht verlinken, weil golem seine leser mit technischen trixereien dazu nötigt, sicherheitssoftwäjhr gegen die übernahme des kompjuters über den webbrauser zu deaktivieren. Freunde und unterstützer der organisierten kriminalität kriegen von mir keinen link.

Brüller des tages: ditschitäll first, denken second

Dummer obermotz einer an- und vorgeblichen bürgerrechtspartei versucht sich in dummer propaganda für die totalüberwachung der menschen in der BRD:

#Lindner beklagt, dass man den Virus mit dem Mitteln des Mittelalters bekämpfe. Er fragt: „Wo sind die #Apps?“

Au scheiße, die sauerei. Ich hatte kaffee im mund. Danke, Fefe! 😉

Übrigens, herr Lindner, sie krepel: wenn sie eine äpp wollen, warum proggen sie nicht einfach eine? Oder bezahlen jemanden dafür, dass er sie proggt? Oder sind sie etwa in wirklichkeit darüber enttäuscht, dass ihr regelmäßig mit neuen menschenopfern gemästeter scheißgott, diese unsichtbare hand des marktes, keine aus ihrer sicht wünschenswerte softwäjhr schreibt? Da kann ich ihnen nur sagen, dass dieser scheißgott auch sonst nur wenig wünschenswertes tut — jedenfalls, wenn man zu jener mehrheit von menschen gehört, die arbeiten, statt einfach nur wie die vampire von der arbeit anderer leute zu leben…

Scheißjornalistischer propganda-hirnfick des tages

Wisst ihr, wie man die forderung nach datenschutz bei gesundheitsdaten jetzt nennt? Im fischblatt „süddeutsche zeitung“, von mir oft liebevoll alpenprawda genannt, nennt man die forderung nach menschenrechtlich gebotenem datenschutz bei gesundheitsdaten jetzt einen „glaubenskrieg“. Und diese datenschutz-dschihadisten sind wirklich ganz fürchterbar und schlimm und terrorkrieg…

Anfang April klang alles nach einer Heldengeschichte. Mehr als 130 Wissenschaftler aus ganz Europa schließen sich zusammen und entwickeln ein idealistisches Projekt. Sie tüfteln Tag und Nacht an der Plattform Pepp-PT, weil sie ein Ziel eint: Sie wollen helfen, Covid-19 zu besiegen – mit Hilfe von Handydaten. „Ich habe noch nie ein derart kooperatives Projekt gesehen, bei dem einzelne Egos keine Rolle spielen“

…wenn sie so viel idealismus und heldentum einfach nur sinnlos kaputtmachen! 🔫

Und dann gibt es auch noch solche coronafreunde und dschihad-sympatisanten wie diesen Fefe, die ihnen dazu die passend rausgepickten verse aus den grundlagen des datenschutzes durch unterlassung sinnloser datenspeicherung vorlesen und von einer „fraktalen verkacktheit“ ähnlich zum BER sprechen. ⛪

Ach ja, Fefe, ich muss ihn gleich mal zitieren, nur wegen dieses goldstückchens:

Ihr wisst, dass ich Recht habe, wenn sie das jetzt nach Strich und Faden verkacken, und dann sagen, die Datenschutzanforderungen seien Schuld gewesen. Dann wisst ihr, dass sie euch dreist ins Gesicht lügen

Grafik aus einer Werbung aus den Achtziger Jahren: Die Steigerung von Bingo heißt Bingo Gold.

Zu schade, dass die wohlklingenden und leeren datenschutz-versprechungen der ach so idealistischen überwachungsstaatsdienlichen hilfsüberwacher trotz der geheimgehaltenen kwelltexte für die BRD-wanzen-äpp mit corona-vorwand in nichts zusammenfallen, wenn man nur mal oberflächlich hinschaut. Die haben sich nicht einmal um datenschutz bemüht! Nicht einmal ein kleines bisschen!

Einmal ganz davon abgesehen, dass ich mir garantiert keine softwäjhr eines staates freiwillig installieren würde, der in der vergangenheit schon illegale und offen grundgesetzwidrige schadsoftwäjhr auf kompjutern seiner bewohner installiert hat. Ganz im gegenteil: fickt euch selbst, ihr arschlöcher! 🖕

Hej, ihr nach scheiße stinkenden scheißjornalisten da bei der alpenprawda, die ihr sicherlich auch unter Mielke, Hitler oder Stalin was geworden wäret: wenn euch die menschenrechte in der BRD nicht mehr gefallen, dann geht doch nach scheiß-nordkorea! Da könnt ihr auch gern eure lesergängelung versuchen, dass man sich bei euch anmelden muss und euch nach möglichkeit sogar geld geben soll, damit man eure propagandajauche auch lesen kann.

Kommt, macht einfach so weiter und kackt euren lesern immer schön ins gesicht, dann klappt es bestimmt irgendwann mit dem „paid content“! :mrgreen: