Was habt ihr denn geglaubt, wanzäpp-nutzer

WhatsApp teilweise ohne Zustimmung zu Nutzungsbedingungen nicht mehr nutzbar

Für manche Menschen gibt es keine Möglichkeit mehr, das Dialogfeld bei WhatsApp, in dem um Zustimmung zu den neuen Nutzungsbedingungen gebeten wird, wegzuklicken. Es fehlt schlicht das kleine Kreuz oder Ähnliches. Dafür gibt es in einem ersten Fenster nur noch den Reiter „weiter“, daraufhin muss man bestätigen, älter als 16 Jahre zu sein und bekommt die Option „Zustimmen“. Im Dialogfeld sind zahlreiche Links zu den Nutzungsbedingungen, der Datenschutzerklärung und Erklärungen zu den Geschehnissen rund um die Einführung der AGB und einhergehende Verwirrung

Habt ihr geglaubt, die kriminellen spämmer, überwacher und menschenvermarkter vom scheißfratzenbuch haben wanzäpp gekauft und wollen dann auf die ganzen schönen daten verzichten? Schön doof, euer glaube! Und irgendwann gebt ihr dem fratzenbuch seinen freibrief. Um keine „freunde“ zu verlieren.

Richtige freunde hätten ja zumindest ein einsehen dafür, dass man sich solche arschlochnummern nicht einfach bieten lässt.

Und glaubt ihr etwa, es ist alles in butter, wenn ihr auf eurem scheißwischofon noch was zum wegmachen des nervfensters „gib uns deine daten“ zu finden ist? Das ändert sich. Ihr werdet euch schon noch an den feudalismus 2.0 gewöhnen. Was der gutsherr nicht hinkriegt, das schafft der sozjale druck eurer freunde, bekannten und kollegen. Und das beste daran: nach euch kommt eine generazjon, die gar nix anderes mehr kennt. Genau, wie ihr (zum großen teil) die generazjon seid, die glaubt, dass guhgell und S/M das internetz sei, weil ihr gar nix anderes mehr kennt. Alles so schön bunt hier, und diese geilen wischofone!

Übrigens: ihr braucht gar nicht erst nach eurer scheißregierung zu rufen, dass sie etwas dagegen tut. Es reicht, wenn ihr einfach eine alternative benutzt. Davon gibts eine menge. Einige sogar ohne datensammelei. Das gleiche gilt fürs fratzenbuch. Nehmt, was da ist und zeigt dem fratzenbuch den mittelfinger!

So schade, dass euch nicht vorher jemand vor der zentralisierung eurer kommunikazjon über irgendwelche börsennotierten klitschen ohne seriöses geschäftsmodell gewarnt hat!

Tja, wenn man werkseitig trojanifizierte kompjuter…

…durch sein leben trägt, auf denen einem nicht einmal das recht eingeräumt wird, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, dann sind es halt kompjuter anderer leute. Und alle finden es geil. So viele äpps und ständig piept es. Nur, wenn die digitalen gutsherren mal einfach etwas auf der wischofonwanze installieren, werden ein paar leute stutzig:

US-amerikanische Smartphone-User berichten davon, dass eine Contact-Tracing-App ohne ihr Zutun auf ihrem Gerät installiert wurde. Von einem Tag auf den anderen sei eine App namens „Mass Notify“ in der Anwendungsliste ihres Smartphones aufgetaucht, beklagen zahlreiche User in den zugehörigen Bewertungen in Googles Play Store. Davon betroffen scheinen Android-Nutzer mit Geräten unterschiedlicher Hersteller zu sein

Wenn euch doch nur vorher jemand vor der enteignung, technikverhinderung und gängelung durch diese ganzen scheißwischofone gewarnt hätte! Oder vor einem betrübssystem, das von der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt kontrolliert wird! Jetzt habt ihr den salat, und euer gutsherr kann mit eurem scheißding machen, was er will — und tut das auch.

Diese schwarzen schafe, die ganze herden einfärben!

Gegenüber dem Haushaltsausschuss des Bundestags räumte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein, dass ihn Tandler am 9. März 2020 über das Angebot der Firma Emix informiert habe […] Zustande gekommen war der Kontakt von Emix zu Minister Spahn über Tandler, wiederum vermittelt durch die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier, Tochter der CSU-Legende Franz Josef Strauß und bestens bekannt mit Tandler […] Andrea Tandler sollte dagegen nach Informationen von WDR, NDR und „Süddeutscher Zeitung“ (SZ) mit ihrer PR-Firma Little Penguin GmbH zwischen 5 und 7,5 Prozent Honorar und Provision von Emix bekommen, je nach Geschäft. Gemessen an der Gesamtsumme mit deutschen Ministerien hätte die PR-Firma somit Anspruch auf 34 bis 51 Millionen Euro aus den Maskendeals. Ein großer Teil davon soll auch geflossen sein – letztlich Steuergeld […] Das NRW-Gesundheitsministerium räumt auf Nachfrage ein, dass die Masken, die sie von Emix bezogen hatten, am teuersten waren. 9,90 Euro pro Stück [….] gelohnt haben sich die Masken-Deals aber nicht nur für Andrea Tandler, sondern auch für die beiden Jungunternehmer von Emix in der Schweiz. Sie gönnten sich erstmal Luxusautos: einen 963-PS-starken Ferrari (Spitzengeschwindigkeit 350 Kilometer pro Stunde) und einen Bentley

[Archivversjon]

BRD des tages: majestätsbeleidigung wiedereingeführt

Strafgesetzbuch, § 188:
Gegen Personen des politischen Lebens gerichtete Beleidigung, üble Nachrede und Verleumdung

(1) Wird gegen eine im politischen Leben des Volkes stehende Person öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten eines Inhalts (§ 11 Absatz 3) eine Beleidigung (§ 185) aus Beweggründen begangen, die mit der Stellung des Beleidigten im öffentlichen Leben zusammenhängen, und ist die Tat geeignet, sein öffentliches Wirken erheblich zu erschweren, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe. Das politische Leben des Volkes reicht bis hin zur kommunalen Ebene.

(2) Unter den gleichen Voraussetzungen wird eine üble Nachrede (§ 186) mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren und eine Verleumdung (§ 187) mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Fassung aufgrund Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität vom 30.03.2021 (BGBl. I S. 441), in Kraft getreten am 03.04.2021

Für die höheren herren und damen, die parlament-arier sind, sind die normalen gesetze gegen beleidigung, verleumdung, üble nachrede und nötigung eben nicht mehr ausreichend — und nachdem sie jeden verdammten scheißtag die intelligenz jedes menschen beleidigen, wissen sie auch, dass sie da mal ein kleines, feudalistisch anmutendes sonderschutzrecht mit erhöhten strafmaßen für übertreter brauchen. Die Frage, inwieweit das mit artikel 3, absatz 1 des grunzgesetzes für die BRD und mit dem gleichheitsgrundsatz aus der allgemeinen erklärung der menschenrechte in konvergenz zu bringen ist, beantwortet euch demnächst die karlshure in ihren roten roben. Oder der europäische gerichtshof. Es wäre ja nicht das erste willkürgesetz der grundgesetzfeinde mit parlamentshintergrund, das wieder kassiert würde…

„Recht auf vergessen im internetz“ des tages

Auf Twitter postet MontanaBlack nun einen Screenshot einer E-Mail, die er von YouTube erhalten habe. Darin ist klar erkennbar, dass sein Reaktion-Video auf die Puls-Reportage gelöscht wurde. Nachdem der Bayrische Rundfunk kurz nach Veröffentlichung der Reportage selbst den Stecker zog und das Video offline nahm, verschwinden nun sukzessive auch all die Videos, in denen auf das Original Bezug genommen wird […] Der einzige Satz, der MontanaBlack aufmuntern könnte, nachdem sein Reaction-Video offline gesetzt wurde, ist, dass es sich bei der Löschung nicht um einen Strike handelt. Somit wird der „Account-Status“ des YouTube-Kanals nicht beeinflusst. Dennoch wird kein einziger Grund für die Entfernung der Reaktion angegeben

Grundloses löschen ist das neue juhtjuhbb.

Zensur des tages

Satiremagazin: Titanic-App im Google Play Store gesperrt nach Zensurforderung

Google hat einige Heftmotive als „obszön“ bezeichnet und fordert deren Löschung – das Satiremagazin wehrt sich und zieht alternative Vertriebswege in Betracht […] Auf dem Heftcover sind der Papst mit blankem Hinterteil, in dem ein Kruzifix steckt, sowie ein verärgerter (da auf den Herrgott eifersüchtiger) Jesus mit entblößten Geschlechtsteilen zu sehen. Das Cover ist eine Anspielung auf ein Titelbild des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo, auf dem in einer ähnlichen Szene der türkische Premierminister zu sehen gewesen war

Auch weiterhin viel spaß mit euren wischofonen und wischopädds und irgendwelchen digitalen gutsherren, die darüber entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird. Wird sicher ein tolles mittelalter, wenn man so tolle smartdinger hat.

Wischofonscheißkultur des tages

Käufer von enteigenden, technikverhindernden und gängelnden scheißkompjutern, auf denen ihnen sogar das recht vorenthalten werden soll, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, erleben im fall der äppeljünger gerade mal, wie sich das anfühlt, wenn man nur noch von allen seiten gegängelt wird. Gefällt mir! 👍️

Auch weiterhin viel spaß beim kauf dieser scheißdinger! So schade, dass nicht jemand vorher gewarnt hat… jetzt habt ihr halt euren technofeudalismus.

Zensur des tages

Nachtrag 22:22 uhr: Die videos von sempervideo sind erstmal wieder da bei juhtjuhbb. Trotzdem darf sich guhgells scheißjuhtjuhbb nach der scheißnummer seine so genannten „community-richtlinjen“ in den arsch schieben und gepflegt sterben gehen! Gibt auch bestimmt eine angemessen feudale totenfeier…

KenFM, also Ken Jebsen, ist von juhtjubb wegradiert worden, wisst schon, wegen verschwörungskram und gesundheitsgefährdender corona-fehlinformazjon.

Viel gefährlicher für die gesundheit als irgendwelche juhtjuhbb-sternchen ist allerdings die „marktkonforme seuchenbekämpfung“ der BRD-regierungen und BRD-verwaltungen, denn die macht jeden tag menschen tot. Grüße auch an die betrugsdoktorin Franziska Giffey mit ihrem angeflanschten ministeramt [archivversjon], der es gar nicht schnell genug gehen kann, dass die antihygjenischen seuchenherd-zwangsschulen der BRD wieder geöffnet werden! Dennoch steht eine juhtjuhbb-zensur der politischen klasse und ihrer vielen medialen sprechrohre nicht zu befürchten, sondern ganz im gegenteil.

Und nein, ich gehöre nicht zu den fänns von Ken Jebsen. Wirklich nicht. Der hat sich das schon hart erarbeitet, da findet eine ganze „lebensleistung“ ihren abschluss. Aber noch weniger bin ein fänn solcher gutsherrschaftlichen radiergummis. Morgen im gleichen kino: die meinungsäußerungsfreiheit und breite gesellschaftliche diskussjon aller temen als grundlage der dämonkratie.

Was bei alledem gar nicht bemerkt wird: SemperVideo wurde jetzt von evil juhtjuhbb genau so wegradiert, und da ist nix mit rechts, verschwörung und corona-leugnung, da gab es nur informazjonen über technik und teilweise über technikgeschichte.

Da habt ihr eure digitalen gutsherren, die ihr selbst ermächtigt habt. Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte!

Die süßen träume der „ditschitäll näjhtiffs“

„Ich besitze nichts, habe keine Privatsphäre, und das Leben war nie besser“ — so stellt sich die Dänin Ida Auken, „Young Global Leader“ des Weltwirtschaftsforums, die Welt in zehn Jahren vor

Da will man die albträume gar nicht mehr kennenlernen, wenn das die träume sind…

Aber hej, die leute findens geil, und ich bin so gut wie tot. Die kaufen irgendwelche kompjuter, auf denen ihnen nicht einmal mehr das recht eingeräumt wird, selbst entscheiden zu können, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, und fühlen sich so richtig zukunft, weil sie das fratzenbuch in der tasche haben. Die stellen sich sogar die selbstgekauften abhörwanzen in ihre wahnzimmer, versorgen sie mit strom und schließen sie an die mithörleitung an, als ob es niemals totalitäre staaten gegeben hätte. Die werden so einen erstklassigen faschismus mit sich machen lassen, dass mir davor gruselt. Es wird echt zeit, dass ich sterbe. Gut, dass ich keine kinder habe. Wehe, wehe, wehe denen, die nach mir in diese schöne, neue welt kommen!

„Schöner wohnen“ des tages

Das kann ja nicht angehen, dass das bummskanzleramt in berlin so eine kleine hütte mit nur 25.000 kwadratmetern ist, da muss man dringend und unbedingt jetzt echt total mal nötig ein „bisschen was“ anbauen, damit die hütte hinterher 50.000 kwadratmeter hat:

Nun kam über den Bundesrechnungshof heraus, dass das Bundesinnenministerium die Kosten für diesen Anbau auf mehr als 600 Millionen Euro schätzt […] Ein wichtiger Grund dafür ist, dass es sich bei diesem als „Anbau“ und „Erweiterung“ verkauften Projekt in Wirklichkeit um eine Verdoppelung des Bundeskanzleramts von jetzt etwa 25.000 auf dann 50.000 Quadratmeter handelt. Der neue Sitz des deutschen Regierungsoberhaupts wäre dann statt achtmal sechzehnmal so groß wie der des US-Präsidenten, statt zehnmal zwanzigmal so groß wie der die Nummer zehn in der Londoner Downing Street, und statt dreimal sechsmal so groß wie der Pariser Élysée-Palast, in dem Emmanuel Macron herrscht […] Kanzlerwohnung […] mit 250 Quadratmeter […] die für vom Rechnungshof geschätzte 225.000 Euro auf Kosten des Steuerzahlers eingerichtet wird […] Anstatt eines einzigen Wintergartens, wie er herkömmlichen Villenbewohnern reicht, wird es derer neun geben […] mindestens 14 Millionen Euro […] „wegen der gleichen Arbeitsbedingungen für alle unabdingbar“ […] Ein Besuch einer regulären Kindertagesstätte oder des sehr nahen Parlamentskindergartens ist den Kindern der Angestellten im Regierungssitz der Ansicht der Regierung nach nicht zumutbar. Deshalb wird für 15 Kinder ein eigener Kindergarten gebaut […] 2,8 Millionen Euro […] All das begründet das Bundeskanzleramt im Wesentlichen mit einer „Solitärstellung“ und einem „Niveau“, das nicht unterschritten werden dürfe

Am besten gefallen mir ja die neun wintergärten, die selbststervändlich völlig unabdingbar sind. Da fällt einem echt keine satire mehr ein. Ich glaube, die hätten auch Nicolae Ceaușescu und seiner frau Elena gefallen, die sich einen monströsen protzpalast bauen ließen, während die menschen in rumänjen massenhaft verhungerten und leider viel zu spät für ihre grenzenlose bevölkerungsverachtung abgeknallt wurden. Aber immerhin, diese beiden maden wurden wenigstens niwohvoll nach einem militärgerichtsverfahren abgeknallt… frieden ist mit so einem geschmeiß nämlich nicht möglich, weder hier noch dort. 😠

An der prachtentfaltung der volxverkäufer kann man doch auch nicht sparen! Denkt dran, liebe BRD-schäfchen, wenn ihr mal eine wohnung für euch sucht und in vielen BRD-städten ein ein-zimmer-loch mit klo und kochnische kaum noch bezahlen könnt! Und grüßt Angela Merkel und ihre ganzen korrupten und kriminellen freunde! Gruß auch an vizekanzler und hartz-IV-arschitekt Olaf Scholz, der so gern in diese hütte einziehen möchte! 🤮

Und bedankt euch bei dem pack, dass es euch davor bewahren will, in diesem internetzdingens in irgendwelchen parallelwelten und blasen abzutauchen! Das ist doch nett, dass die euch davor beschützen wollen, diese leute, die mit beiden beinen fest in den wolken stehen! ☁️

Oh, diese schadenfreude…

Ich habe keine belastbare kwelle, betrachtet es also bis auf weiteres nur als ein gerücht, aber mir wurde eben zugetuschelt, dass die VG media — die als verwertungsgemeinschaft der scheißpresseverleger für das BRD-leistungsschutzrecht ins leben gerufen wurde und das geld für links auf presseprodukte kassieren und an presseverleger¹ verteilen wollte — einen klageverzicht nach paragraf 306 ZPO im verfahren gegen guhgell erklärt hat.

Ganz bittere tränen kullern über die vielen freibiergesichter der arschlöcher, die jetzt auch noch trinkgeld vom wirt haben wollten! Ganz bittere tränen! Und wie teuer die ganze scheiße war, mit den ganzen vorgestreckten milljönchen für die VG media, die für sinnlose rechtskosten verbrannt wurden! Meine laune für heute ist trotz des trüben wetters gerettet. Zu schade, dass man aus schadenfreude keine energie gewinnen kann… 😉

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Und stinkt und brennt zusammen mit euren scheißlobbyisten für alle ewigkeit!

Aber für kleine mitgestalter des internetzes im deutschsprachigen raum ist das noch lange keine entwarnung, denn der klageverzicht gegenüber einem großunternehmen mit kriegskasse und rechtsabteilung bedeutet ja noch keineswegs, dass nicht demnächst blogbetreiber für links und zitat abkassiert werden können. Er bedeutet nur, dass ein gerichtsurteil erstmal vermieden oder aufgeschoben wurde. Und was für scheißguhgell portokasse gewesen wäre, das sind für arsch blogger aus der BRD existenzbedrohende rechtskosten.

Von daher ist erst ruhe, wenn dieser rohrkrepierer von gesetzeswerk nebst seiner von Axel Fotz vorangetriebenen EU-ausweitung wieder weggemacht wird. Bis dahin gibts weiterhin platzhaltertafeln dort im deutschsprachigen web, wo einst lebendige webseits waren. Das sind eben die zustände, wie sie von der CSPDUAFDPGRÜNETC gewünscht werden…

¹Nein, nicht an die urheber, sondern an die verleger. Auch wenn in der propaganda immer vom schutz der urheber gesprochen wird.

Quod licet Iovi, non licet bovi

Für besonders wichtige Politiker ändert Twitter die eigenen Regeln. An sich verbotene Tweets dürfen unter Umständen bleiben

Müsst ihr verstehen, leute: das, wofür ihr vom zwitscherchen eine sperre oder kontenkündigung wegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs kriegt, das ist p’litikern und parlament-ariern im technikfeudalismus auf S/M¹ natürlich erlaubt. Wo kommen wir sonst auch hin. Und jetzt glaubt weiter schön daran, dass S/M jedem eine stimme gibt, urdemokratisch ist und euch frei macht, ihr idjoten!

S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Drauf geschissen!

Das hier ist nicht der postilljon:

Hannover. Für rund 1,3 Millionen Euro soll im Berggarten in Hannover ein Toilettenneubau mit Vortragsraum entstehen. Es sei so ziemlich der teuerste WC-Bau, den man sich vorstellen könne, sagte der CDU-Politiker Jens-Michael Emmelmann am Freitag. Die Kosten teilten sich zur Hälfte auf den 70 Quadratmeter großen WC-Bereich und den Vortragsraum auf. Mit Blick auf dringenden Sanierungsbedarf in schulischen Toiletten sagte Emmelmann: „Da ist ein Ungleichgewicht.“

Bwahahahaha!