Und nun zum spocht

Die näxste brüllball-geldmeisterschaft 2022 findet ja in katar statt. Wie es dazu gekommen ist? Liegt es etwa daran, dass brüllball dort populär ist? Aber nein doch, die haben das einfach gekauft:

Vergabe der Fußball-WM 2022
Katar bot Fifa heimlich 880 Millionen Dollar

Genau so habe ich mir das auch vorgestellt. [Dauerhaft archivierte versjon gegen das vergessen im internetz]

Die leuten, die sich dieses ganze fußballteater noch geben, wünsche ich auch weiterhin viel spaß beim kollektiven bildschirm-anbrüllen!

Und nun zum spocht

Fifa-Präsident Gianni Infantino plant im Geheimen den Verkauf aller relevanten Rechte des Weltfußballverbandes an ein Konsortium mit Verbindungen nach Saudi-Arabien

Auch weiterhin viel spaß beim biersaufen und brüllen zum geldball! Diese scheiße läuft nur, weil ihr alle mitmacht.

Und natürlich viel spaß beim bezahlen des rundfunkbeitrages, mit dem diese ganze scheißkorrupzjon mitfinanziert wird.

Und nun zum spocht…

Milliarden Euro wurden in den letzten Jahren für die Fußballweltmeisterschaft und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ausgegeben – nicht nur für dringend notwendige Infrastrukturmaßnahmen, sondern auch für Sportstätten, die seitdem überwiegend nicht mehr genutzt werden und verfallen. Selbst das legendäre Maracana-Stadion – Schauplatz des WM-Finales – verrottet langsam und wird nicht einmal von einer der zahlreichen großen Mannschaften Rios genutzt. Für das Nationalmuseum gab es dagegen nicht einmal Brosamen. Die Wissenschaftlerin Ana Lucia Araujo twitterte, wie sich das Budget des Museums in den letzten Jahren entwickelte: Der ohnehin für eine derart bedeutende Sammlung niedrige Etat wurde immer wieder drastisch beschnitten […] Erst kurz vor dem Brand habe man eine Zusage der staatlichen Entwicklungsbank für einen Kredit zur Feuerprävention heraushandeln können

Gruß auch an die organisierte kriminalität des IOC und der FIFA und alle ihre unterstützter aus den p’litischen klassen dieser wegwerfwelt!

Und nun zum spocht

Dem Bericht zufolge hatte das Bewerbungskomitee des Golfstaates ehemalige Agenten des US-Geheimdienstes CIA und eine PR-Firma damit beauftragt, Fake-Propaganda über Katars Hauptrivalen Australien und die USA zu verbreiten […] Im Zuge der Kampagne seien unter anderem Prominente angeheuert worden, um den Eindruck zu vermitteln, dass die jeweiligen Bewerbungen keinen Rückhalt im eigenen Land hätten […] Ein Schreiben an den Vizechef des Bewerbungskomitees, Ali al-Thawadi, zeige, dass die katarische Führung über diese geheime Strategie Bescheid gewusst habe

Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern lobbyistisch in den dunkelkammern des reichstages durchgesetzte gesetzliche löschpflicht für inhalte des BRD-parteienstaatsfernsehens.

Brüllball des tages

Ghana löst wegen Korruptionsvorwürfen Fußballverband auf

[…] Ein Hauptverdächtiger ist Verbandspräsident Kwesi Nyantakyi, der auch Mitglied des FIFA-Councils ist […]

Und demnächst im fernsehen: die brüllball-geldmeisterschaft. In vier jahren sogar schön im dezember aus katar. Oh, es gibt korrupzjon? Niemand hätte damit rechnen können!

Und nun zum spocht…

WDR-Fernsehdirektor Schönenborn droht Russland mit einer Hetzkampagne gegen die WM2018

Wie, das wird keine fröhliche brüllball-WM in russland, weil das BRD-parteienstaatsfernsehen schon dafür sorgen wird, dass es nicht fröhlich wird? Na, hauptsache in vier jahren in katar — das ist da, wo man die bauarbeiter so „hält“, dass sie massenhaft verrecken — wirds dann wieder so richtig prolle fröhlich beim public viewing am glühweinstand auf dem weihnachtsmarkt!!!1!!1! Weil ist ja nicht russland. Und selbst dieses beschissene, mörderische scheißspektakel werden sich die idjoten angucken, als ob sie kein leben hätten und dazu laut „schland“ brüllen. In diesem sinne: Auf die FIFA-korrupzjon! Auf den spocht! Auf die ARD! Auf das ZDF! Und noch einen, aber mit schuss! Toooooooor! *kotz!*

Nächstes jahr…

Nächstes jahr gibts ja mal wieder eine fußball-geldmeisterschaft nebenan in Putins russland, und damit wieder massenhaft gelegenheit, den brüllenden und saufenden zuschauern viel geld für die überteuerte wäsche mit DFB-amsel und adidas-reklame abzuknöpfen. Und ja, diese idjoten zahlen das. Schließlich ist im ganzen fußballgeschäft noch nicht genug geld drin, da muss man immer noch was nachwerfen.

Und nun zum spocht…

Oh, gucke mal, die FIFA ist durch und durch korrupt¹… das hält aber den BRD-staatsfunk nicht davon ab, diese organisierte kriminalität mit geld zusätzlich aufzumästen, das unter androhung von zwangsmaßnahmen von jedem menschen geklaut wird, der eine wohnung hat.

Auch landeten zwei Millionen US-Dollar auf dem Konto einer zehn Jahre alten Tochter eines Mitglieds des Exekutivkomitees

Das war sicherlich nur ein dummer und wirklich voll zufälliger zufall. Wir alle kennen das, dass plötzlich ein paar milljonen dollar auf unseren konten landen. :mrgreen:

Und näxstes jahr aus russland: schland, schland; und in fünf jahren aus katar: schland, schland. Bei ARD und ZDF reihern sie in die ersten sitze. Auch weiterhin viel spaß bei der bezahlung der BRD-staatsfunk-schutzgelder!

¹Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von scheißpresseverlegern lobbyistisch durchgesetzte „depublizierung“ von längst bezahlten inhalten des BRD-staatsfunks…

Der fröhliche presserückblick des tages

Hier ein kwalitätsjornalistischer text aus dem jahr 2006:

Politik
Beckenbauer: Beim Fußball halten zu viele die Hand auf

Kritik an zunehmendem Kommerz und der Fifa. WM-Chef im Interview

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas!

Bevor dieses wundersame dokument der zeitgeschichte im digitalen nirvana verschwindet, gibt es hier noch eine dauerhafte kopie.

Ein dank an @tuxpost@gnusocial.de und @benediktg@gnusocial.de für den heiteren hinweis…

Fußball des tages

In der Affäre um die Vergabe der Weltmeisterschaft 2006 drohen Franz Beckenbauer erstmals strafrechtliche Konsequenzen. Nach Informationen des SPIEGEL hat die Bundesanwaltschaft der Schweiz ein Ermittlungsverfahren gegen Beckenbauer wegen des Verdachts auf Untreue und Geldwäsche eingeleitet […] Grund für die Ermittlungen ist eine Reihe dubioser Zahlungsströme über zehn Millionen Schweizer Franken, die ihren Anfang 2002 nahm und 2005 endete

Na sowas aber auch! Bei der größten und umsatzstärksten sportveranstaltung der welt — auch unterstützt durch eure rundfunkgebühren — gibt es korrupzjon! Niemand hätte das jemals für möglich gehalten.

Aber keine sorge, der scheiß wird trotzdem in zwei jahren (aus russland) und in sex jahren (aus katar) lang und weilig in der glotze übertragen, und wenn es zig milljonen øre zwangsweise geld anderer leute kostet, das direkt in die organisierte kriminalität gepumpt wird. Begleitet von hirnfreien brüllmoderatoren und winkelementgewinke bis zum abwinken.

Brüllball des tages

Ihr habt doch nicht wirklich geglaubt, dass die auslosungen für große brüllball-wettbewerbe irgendetwas mit zufall zu tun gehabt haben. Das wäre scheiße fürs geschäft, wenn da mal zufällig schnell ein paar richtig große geldbringerverbände ausscheiden müssten.

Und, gefällt es euch, die ganze korrupzjon und den ganzen beschiss des scheißbrüllballgeschäftes mit euren „rundfunkgebühren“ mitfinanzieren zu müssen? Tja, ist schon doof, wenn man so doof ist, dass es einem sogar noch gefällt, betrogen zu werden.

Datenleck des tages

Der Sprecher Putins sagte jedoch bereits vor einige Tagen vor russischen Medien, die geplante Berichterstattung sei eine „Informationsattacke“ auf Russland und seinen Präsidenten

Hat sogar eine sportkomponente, das kleine datenlöchlein:

So hat der uruguayische Anwalt Juan Pedro Damiani, der als Mitglied der Fifa-Ethikkommission den Sportverband säubern soll, offenbar ausgerechnet drei Angeklagten im Fifa-Skandal zu Offshore-Firmen verholfen, über die womöglich Funktionäre bestochen wurden

Bwahahahaha! Begrüßen wir das mitglied der so genannten „etikkommissjon“ mit einem herzhaften lachen!

Konsekwenzen

Dass irgendein fußball-korrupzjons-skandal „konsekwenzen“ hat, glaube ich nicht, weils in irgendwelchen scheißmedien transportiert wird, die ansonsten den brüllball zu gern als köder für die vermarktete drexreklame nehmen, sondern erst, wenn das scheiß-BRD-kwasistaatsfernsehen und der öffentlich-schlechtliche dummfunk nicht mehr regelmäßig in riesenpaketen das geld der gebührenzahler in diesen organisiert kriminellen apparat reinschmeißt. Nehmt den zaster raus, und das verbrechen geht!

Scheißfußball des tages

Eine Zahlung an die Fifa in Höhe von 6,7 Millionen Euro könnte zweckentfremdet worden sein. Der DFB dementiert einen Zusammenhang mit der WM 2006

Aber keine sorge, ansonsten gabs keine hinweise auf „unregelmäßigkeiten“ — ganz so, als sei die korruption im geldbrüllball irgend etwas anders als regelmäßig.