Ihmezentrum des tages

Die flankierende propaganda zur scheinbaustelle an der ihmezentrum-ruine in hannover-linden läuft mit frischem elan und alten lügen weiter, jetzt auch als lustiges PRopaganda-filmchen: hanother:

Ein Dokumentarfilm über urbane Möglichkeitsräume für nachhaltige Entwicklung mit zukunftsweisenden Projekten in Hannover. Der Film gibt Einblicke in spannende Projekte, zeigt innovative Perspektiven auf und liefert Ideen für ein alternatives Leben in der Stadt […] urbane Möglichkeitsräume für nachhaltige Entwicklung mögliche innovative Ansätze, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen

So so, „urbane möglichkeitsräume“, woran erinnert mich das nur? Ach ja, richtig, es erinnert mich an die propagandalügen, die im spätsommer 2017 direkt gegenüber des ihmezentrums am peter-fechter-ufer zwischen ida-arenhold-brücke und leinertbrücke öffentlich und hochnotlächerlich zu bier und bratwurst aufgeführt wurden. Fällt diesen PR-menschenfeind-arschkrampen echt nichts anderes mehr ein, um uns zyankali als leckerli zu verkaufen, während es in wirklichkeit nur um bereicherung, subvenzjonsbetrug und asozjales abgreifen öffentlicher gelder geht, während da eine ruine als zynische scheinbaustelle zwischen ihme und blumenauer straße vor sich hin verrottet? Hej, immerhin wurde das baustellenschild gerade erneuert!!!!1! 🤣

Gruß auch an scheißjornalisten, die für eine faustvoll geld so einen hirnverachtenden scheißdreck einfach abschreiben und in ihre scheißjornalistischen drexseits pumpen und sogar auf papier stempeln, als ob es eine richtige meldung wäre um mit dieser schleichreklame auch noch aufmerksamkeit dafür zu schaffen, statt mal den kontext in erinnerung zu bringen. Ihr könnt ja mal in euch gehen — nein, nicht wieder mit dem finger in die nase — und darüber nachdenken, warum ihr ungefähr so beliebt wie fußpilz seid! Ach, dafür seid ihr zu doof, zu arrogant und zu menschenverachtend? Ja, das war auch schon immer mein eindruck. 🤮

Wer noch mehr PRopagandalügen zum angeblichen umbau des ihmezentrums lesen möchte: einfach die „codkarte“ reinschieben oder den rufknopf drücken!

Die, die nicht sexistisch und nicht rassistisch sein wollen…

Die, die nicht sexistisch und nicht rassistisch sein wollen und jeglichen sexismus und rassismus energisch bekämpft sehen wollen, freuen sich über das geschlecht und die hautfarbe der, die oder des möglicherweise näxste:n James-Bond-darsteller:in. Vermutlich, weil sie der meinung sind, dass geschlecht und hautfarbe keine rolle mehr spielen sollen… :mrgreen:

Nicht, dass die arme frau am ende abgeknallt wird, wie bislang jede frau, die James Bond in einem dieser unterhaltsamen bullschittfilme zu nahe kam. 😆

Was für ein Film hat uns denn noch ganz dringend gefehlt?

Der blaue Igel Sonic, der die besondere Fähigkeit besitzt, mit Schallgeschwindigkeit rennen zu können, muss den fiesen Dr. Eggman davon abhalten, die Weltherrschaft an sich zu reißen

Wer noch einen träjhler zu diesem größten cineastischen kleisterwerk seit sharknado sehen möchte: hier gehts lang. Ich werde Sonic jedenfalls immer so in erinnerung behalten, ohne menschliche beine, aber dafür mit handschuhen. 😉

Kurzer filmtipp

Wer „sie leben“ von John Carpenter noch nicht gesehen oder lange nicht mehr gesehen hat, sollte das unbedingt nachholen, bevor der film bei juhtjuhbb wieder weggelöscht wird. Ein daunlohd-addon hat ja hoffentlich jeder… 😉

(Die in meinen augen stärkste szene in diesem film ist die unbarmherzige, geradezu mechanisch-emozjonslose prügelei, die sich beim zuschauen anfühlt, als ob sie eine viertelstunde lang dauerte — nur, um jemanden dazu zu bringen, sich eine brille aufzusetzen, die bewusstsein über die allgegenwärtige manipulazjon vermittelt. Niemals habe ich in irgendeinem anderen film eine so deutliche, klare und unmittelbar fühlbare metafer dafür gesehen, dass sich jede bewusstwerdung gegen einen starken und zur gewalt neigenden widerstand vollzieht, und dass der, der das bewusstsein bringt, zwangsläufig zum erbittert bekämpften feind der bewusstlosen wird. Solche szenen — es gibt viele starke szenen in diesem film — lassen das in meinen augen sehr schwache, hollywoodheldische ende des filmes vergessen.)

Vielfach preisgekrönt seiender film der jahre 2017/2018

Zumindest die BRD-filmpreischen wird er massenhaft abstauben, dieser film in „bester“ stalinistischer propaganda-tradizjon, und wenn genug kompromat an die richtigen leute fließt, vielleicht sogar einen „academy award“ für irgendetwas nebensächliches (muss ja nicht gleich das „beste buch“ sein):

Das Drehbuch stammt von „Spiegel“-Autor Dirk Kurbjuweit. Dieser sei „ein kluger Insider der deutschen Politikszene“, sagte Nakschbandi, und kenne Merkel sehr gut. Merkel habe eine spannende Biografie: „Sie erregt die Gemüter, sie mischt mit.“ Es werde Zeit, ihr Leben auch für ein weltweites Publikum zu verfilmen

Wir dürfen uns schon alle auf die darstellung des heroischen kampfes der heutigen großen vorsitzenden der BRD-einheitspartei CDUSPDCSUGRÜNETC gegen die DDR-einheitspartei und das STASI-system DDR „freuen“: von der kleinen blockflöte zur dirigentin, eine deutsche karrjere, bei der auch niemals die filmstudio-scheinwerfer-beleuchtung des feinsten und persönlichsten menschen zu kurz kommen wird, natürlich unterlegt mit emozjonalster musik. Vor einem immer blauer werdenden himmel, der voller arschgeigen hängt, wenn eine alles erstickende raute über das land zieht.

Übrigens: 2017 ist bummstagswahl. Stellt euch mal vor, was hier durch die medien ginge, wenns einen derartigen film über Wladimir Putin vor einer wahl in russland in kinos und glotze gäbe! Oder wenn nur jemand darüber laut nachdächte, das so zu machen! Das, was ihr bei diesem gedanken an wut und ekel fühlt, ist ein spiegelbild des zustandes, in dem die BRD angekommen ist.

Möge dieser kelch an den menschen in der BRD vorbei gehen! Auch, wenn so ein film ein segen für die speitüten-industrie wäre…