„Willkommen in der BRD“ des tages

Wer aus dem Krieg in der Ukraine fliehen muss, sucht in Deutschland Schutz und Sicherheit. Eine Reinigungsfirma sah in den Geflüchteten aber offenbar vor allem eins: billige Arbeitskräfte ohne Rechte

[Archivversjon]

Шановні українці, які втекли до Німеччини: Той, хто пропонує вам роботу і платить менше 11,55 євро на годину, є злочинцем. Це незаконно. Віднеси в поліцію.

Billigarbeitsmarkt des tages

Im polnischen Grenzort Przemyśl verteilt Deutschlands größter Schlachtbetrieb Tönnies Handzettel, mit denen Ukrainer, die vor dem Krieg geflüchtet sind, als Produktionshelfer angeworben werden sollen. Ein solcher Flyer, der vor Ort verteilt wird, liegt dem ARD-Politikmagazin Panorama vor […] „Wir bieten elf Euro die Stunde und liegen damit über dem gesetzlichen Mindestlohn“, erklärt Tönnies-Sprecher Fabian Reinkemeier. Außerdem werde den Geflüchteten der Transport nach Deutschland und eine Unterkunft angeboten. Die Kosten für die Unterkunft werden vom Gehalt eingezogen, wie dem Handzettel zu entnehmen ist

[Archivversjon]

Heuchelei des tages

Lukaschenko wurde als Diktator, aber stillschweigend auch als Grenzwächter der EU betrachtet. Jetzt weigert er sich, diese Rolle auszufüllen und wird als Schleuser beschuldigt […] Interessant ist auch das Verhalten der scheidenden Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der aktuellen Situation. Während sie Lukaschenko wegen der Flüchtlinge eines Hybrid-Angriffs bezichtigt, besucht sie nahezu zeitgleich dessen Autokraten-Kollegen Recep Tayyip Erdogan in der Türkei und lobt die langjährige, gute gemeinsame Arbeitsatmosphäre

Jetzt kommt die flut…

Übrigens: unmenschen, die angesichts der übernahme afganistans und der bevorstehenden gründung eines emirats nur daran denken, was für ein problem die flüchtlingswelle in der BRD bereiten wird, können mich mal gepflegt am arsche lecken. Das gilt inbesondere für scheißp’litiker. Ich bin allerdings der meinung, dass die mitglieder der scheiß-SPD und der scheißgrünen, deren parteien den kriegseinsatz der bundeswehrmacht in afganistan beschlossen und durchgezogen haben, pro haushalt einen flüchtling aufnehmen und nach möglichkeit auch durchfüttern und integrieren sollten. So als zeichen dieser „verantwortung“, von der sie beim soldatenverheizen immer gesprochen haben. 🤮️

Nein, nicht die wähler, die wie jeder wähler nur auf der grundlage von lüge und betrug gewählt haben), sondern die mitglieder. Die mitmösen sind in diesem wort mitgemeint.

EU und frontex des tages

Laut türkischer Küstenwache soll sich der Vorfall vergangene Nacht vor Izmir in der Ägäis abgespielt haben. Auf ihrer Seite veröffentlichte sie ein Video, das von der Rettungsaktion stammen soll. Darauf ist auch ein Interview mit einem der Überlebenden im Krankenhaus zu sehen. Er erzählt, dass sie auf die griechische Ägäis-Insel Chios übergesetzt hätten. Ihnen seien ihre Handys abgenommen worden. Nach zwei Tagen seien sie von Soldaten verprügelt, geknebelt und ins Meer geworfen worden

[Archivversjon]

Die EU, diese wertegemeinschaft mit der menschenwürde und den menschenrechten und so, die ihre grenzsoldaten fürs ermorden unbewaffneter menschen besoldet… widerlich! 🤮️

Endlich: armutsursache gefunden!

Der möglicherweise kommende bummskanzler Friedrich Merz (AFD… ähm… CDU) erklärt uns jetzt mal, wo die armut in der BRD herkommt. Anders, als viele menschen mit einem so genannten gehirn vermuten, entsteht diese nicht, weil niemand mehr für arbeit bezahlen will, was durch staatlich subvenzjonierte lohndrückerei und staatlich über den dschobbcenter-terror geförderte zeitarbeit erheblich gefördert wird, sondern kommt von den flüchtlingen, die schuld daran sind, dass für die deutschen nichts übrig bleibt [archivversjon]. Mit dieser analytischen leistung aus den tiefesten tiefen des Merz’schen gehirns wird endlich klar, dass man keine stammtischbraunen alternativparteien mehr braucht, weil das original wieder da ist.

In der BRDDR wird lieber geflüstert…

Eine Mehrheit der Menschen in Deutschland hält sich mit der eigenen Meinung zu vermeintlichen Tabuthemen öffentlich zurück. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach, über die die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet. Demnach achten zwei Drittel der Befragten sehr darauf, was sie im öffentlichen Raum sagen […] Zu den heikelsten Themen zählt der Erhebung zufolge die Flüchtlingspolitik. So sind 71 Prozent der Befragten der Meinung, dass Äußerungen zu der Thematik mit Vorsicht ausgesprochen werden sollten. Gleiches gilt der Studie zufolge für Äußerungen über Muslime oder den Islam

[Archivversjon]

Tja, wenn massenmedial und in S/M jedermensch sofort pfui und nazi ist, wenn mensch mal feststellt, dass nicht jeder flüchtling oder jeder muslim eine bereicherung des miteinanders ist, dann kehrt halt der flüsterton in die kommunikazjon ein. Das ist ganz normale sozjale anpassung nach vorsätzlich und systematisch verabreichter jornalistischer volxerziehung. Dafür braucht man gar bei den meisten menschen keine umerziehungslager. Propaganda funkzjoniert eben. (Sie funkzjoniert so vortrefflich, dass selbst noch viele verarmte nach genuss der wie eine chinesische wasserfolter verabreichten propagalügen im staats- und kaufjornalismus sagen, es gehe der BRD — meist als „deutschland“ bezeichnet — gut. Ganz ohne dass sie mit richtiger folter dazu gebracht werden müssten.)

Ohne ende die herrlichkeit des herrn preisen!

Mit einem ununterbrochenen Gottesdienst verhindert eine niederländische Kirche seit 50 Tagen die Abschiebung einer armenischen Familie […] Nach niederländischem Recht darf die Polizei sich keinen Zutritt zu einer Kirche verschaffen, solange dort eine Messe gefeiert wird

Sicherheitsdienst des tages

Wen ziehen wir denn mal ein schönes schwarzes hemd und eine prügeluniform an und drücken ihn schlagstock und taschenlampe in die hand, damit er flüchtlingsheime bewacht? Ach, nehmen wir einen prügelfreudigen typen mit (mittlerweile im video dokumentierter) neonazi-nähe.

Der ist jetzt seinen job los. Aber vorher ist der bei „securitas“ wohl niemanden aufgefallen…

Inszenierung

Der scheinbare „streit“ zwischen CDU und CSU um die flüchtlingsp’litik ist eine reine inszenierung. Und zwar eine inszenierung für AFD-wähler und für menschen, die ernsthaft erwägen, AFD zu wählen. Für den rest der p’litik- und nachrichtengenießer ist diese inszenierung einfach nur unerträglich, kalt und dumm.

Nur, falls sich so ein arschloch mit p’litikhintergrund in ein paar wochen wieder darüber wundert, wo eigentlich diese ganze „p’litikverdrossenheit“ herkommt.