Habt ein einsehen!

Habt doch bitte ein einsehen mit der grünen bummskwotenfrau Annalena „kanzlerkandidatin“ Baerbock [archivversjon]! Wem von uns ist das denn nicht schon einmal passiert, dass da auf einmal 25.000 øre nebeneinkünfte auf dem konto rumlagen, an die man schon gar nicht mehr so richtig gedacht hat?! 🤡️

Die scheiß-hartz-IV-natoolivgrünen sind nun einmal eine partei der besserverdienenden. Deren programm muss man sich leisten können.

Zitat des tages

Der linksliberale Kulturkampf gegen rechts spielt damit der Rechten die Bälle zu. Wer immer wieder hört, er sei rechts, für den klingt rechts zu sein irgendwann nicht mehr bedrohlich, sondern vertraut. Und je arroganter und zurechtweisender der Tonfall, mit dem jeder, der die kosmopolitischen, identitätspolitischen und EU-freundlichen Thesen des Linksliberalismus nicht teilt, rechter Sympathien verdächtigt wird, desto wahrscheinlicher werden die Betroffenen ihre politischen Sympathien tatsächlich denen zuwenden, von denen sie wenigstens nicht beschimpft und moralisch herabgesetzt werden

Sahra Wagenknecht [Archivversjon]

Der Spahn mal wieder…

Besser vorm weiterlesen eine speitüte bereitlegen! Kotzwarnung! 🤮️

„Nationale Teststrategie“
Hat Spahn versäumt, die Schnelltests zu bestellen? Kanzlerin angeblich aufgebracht

Der Weg aus dem Corona-Lockdown soll eigentlich schrittweise vorangehen. Doch Gesundheitsminister Spahn könnte diesen Ablauf maßgeblich verzögert haben. Auch Bundeskanzlerin Merkel scheint nicht gut auf Spahn zu sprechen zu sein. Spahn verteidigt sich im Bundestag und spricht sogar von einem „Erfolgsrezept“

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas! [Archivversjon]

Ja, ich habe die vielen konjunktive bemerkt. Und in seiner überschrifts-clickbait einfach empörendklingende fragen stellen kann jeder contentindustrielle drexschreiber aus der literarischen müllhölle. Bei dieser bildzeitung mit schlips namens „focus“ sowieso. Da kennt man sich aus mit gerüchterstattung. Gucke mal, kwalitätsjornalismus, nicht dieses internetz mit seiner häjhtspietsch und seinen fäjhknjuhs! Und ich erwische mich gerade dabei, dass ich diesem marktfaschistischen totalversager und schreibtischmörder Jens Spahn zum ersten mal seit rd. anderthalb jahren etwas gutes wünsche, nämlich, dass diese vom „focus“ weitergetragene mutmaßung ganz einfach nicht wahr ist…

Nein, nicht wegen Jens Spahn. Dieser hochgeblubberte emporkömmling aus dem korrupten abschaum der CDU kann gepflegt verrecken gehen. Nein, wegen der ganzen anderen menschen in der BRD, die größtenteils immer noch besser als ihre regierung sind…

Denn mit so einer unfassbaren scheiße bei gleichzeitiger ständiger macherhelden-selbstdarstellung vor jedem kameraobjektiv dieses krankheitsministers Jens Spahn vertreibt man auch noch die letzten bewohner der BRD, die eine seuchenbekämpfung im grunde für sinnvoll halten. Tatsächlich werden einige — damit meine ich: gar nicht so wenige — damit aufhören, die gegenwärtige BRD-regierung aus dem übelsten CSPDU-abschaum noch für irgendwie sinnvoll zu halten. Und das schlimmste daran: die haben recht damit. Schon, als diese ganzen arschlöcher aus der parallelwelt des bummstages damit angefangen haben, die menschen, die hier gerade unter scheißzuständen die zivilisazjon aufrecht erhalten, mit einem applaus abzuspeisen, hätte ich verständnis für ein ansonsten zivilisatorisch eher unangemessenes fiehdbäck gehabt.

Grüße auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die diesen typen (und übrigens auch diese hochkorrupte und unfähige blitzbirne von Andreas Scheuer) mit amt, würden und pfründen ausgestattet hat. Bäh!

Aber sollte sich das ganze — wie ich tatsächlich einmal hoffe — als falschmeldung des scheißfocus erweisen, dann soll mir mal einer erklären, inwieweit dieser häjhtspietsch und diese fäjhknjuhs im internetz so viel schlimmer sind, dass man da ganz komische zensurgesetze zu recht machen muss.

Verfassungsfeinde des tages

Im Saarland müssen die im Zuge der Corona-Pandemie verfügten Ausgangsbeschränkungen nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs sofort gelockert werden. Es gebe „aktuell keine belastbaren Gründe für die uneingeschränkte Fortdauer der strengen saarländischen Regelung des Verbots des Verlassens der Wohnung“ mehr, entschieden die Verfassungsrichter am Dienstag

[Archivversjon]

Die offenen verfassungsfeinde der saarländischen landesregierung haben wirklich geglaubt, dass eine polizeistaatswirkürliche gummibandfrase wie ein „verbot des verlassens der wohnung ohne triftigen grund“ zur einschränkung eines grund- und menschenrechtes irgendwie mit dem grunzgesetz für die BRD unter einen hut zu bringen sei. Zu schade, dass der bruch des grunzgesetzes durch BRD-scheißp’litiker und ihre komplizen in der BRD nicht strafbar ist.

Kwalitätsjornalismus des tages

Der „focus“ vom burdaverlach, diese bildzeitung mit schlips, erklärt mal eben pauschal die verantwortung für inhalte weg, die er auf seiner jornalistischen webseit veröffentlicht, zum beispiel im ressor politik. Nur für den fall, dass noch jemand glaubt, der scheißfocus sei irgendwie seriös oder gar eine belastbare kwelle, mit der man etwas belegen könnte.

Schade, dass dieses zeitungssterben so langsam geht.

BRD-klimaretterin des tages

Im Falle eines Ausfalls:
Reaktionen auf Pannen-Serie: Kanzlerin fliegt mit zwei Flugzeugen zum G20-Gipfel

Um einem möglichen Ausfall wie beim G20-Gipfel Ende November 2018 vorzubeugen, fliegt die Luftwaffe an diesem Donnerstag mit beiden verfügbaren Airbus A340 der Flugbereitschaft in Richtung des G20-Gipfels nach Japan

Kannstedirgarnichtselbstausdenkensowas! [Archivversjon]

Noch besser fände ich es aber, wenn zur besseren auslastung der beiden höchst klimaschädlichen bundeswehrmaschinen die kanzlerin kunstvoll in zwei hälften gesägt worden wäre. Ist ja doof, wenn da so ein leeres fluchzeuch rumfliegt.

Die frage, warum die ganzen großen staatsverbrecher überhaupt alle (im regelfall weitgehend ergebnislos) an einem ort zusammenkommen, statt einfach eine telefonkonferenz zu machen, lässt sich eh nur in einer weise glaubwürdig beantworten: wegen ihres unendlichen dranges nach prachtentfaltung.

Burda des tages

Das burda-käseblatt „focus money“ hat ein auf seiner titelseite ganz groß gedrucktes zitat von Alan Greenspan erfunden und war auch noch der meinung, dass das jornalistisch voll legitim ist [archivversjon].

Der Presserat hat Pöpsel in doppelter Hinsicht widersprochen. Er hat seiner Auffassung widersprochen, dass man zwischen zwei Anführungszeichen einfach Wörter setzen darf, die inhaltlich ähnlich dem sind, was der scheinbar Zitierte gesagt hat. Und er hat der Behauptung widersprochen, dass Greenspan überhaupt sinngemäß das gesagt hat, was Pöpsel ihm unterstellt

Fakten, fakten, fakten! Gut, dass es diese gefährlichen fäjhknjuhs, mit denen menschen ins gehirn gefickt werden, um sie zu manipulieren und zu irgendwelchen taten anzutreiben, nur in diesem unbedingt zensur- und verbotswürdigen internetz gibt und niemals in der BRD-scheißpresse!

Stirb, jornalist, stirb! Verrecke, burdaverlag, verrecke!

Contentindustrie des tages

Auch weiterhin viel spaß mit der ungekennzeichneiten schleichreklame im redakzjonellen teil von FAZ, dem deutschen national geographic, focus onlein und konsorten [archivversjon]. Da freut man sich als genießer der intellgenz- und leserverachtenden scheiße ja gleich doppelt, dass die macher dieser elaborate jetzt gerade erst zu lasten des gesamten internetzes ein neues europäisches standesrecht bekommen haben und kleinste textbestandteile ihres industriell erstellten contentdurchfalls für zwei jahre spezjell und übers urheberrecht hinausgehend geschützt sind!

Immer schön daran denken, den werbeblocker abzuschalten, weil diese kwalitätsjornalisten es mit einer vorschaltseite erzwingen! Immer schön daran denken, javascript zu erlauben, weil diese kwalitätsjornalisten es mit einer vorschaltseite erzwingen! Immer schön die ein bis zwei dutzend träcker aus dem ganzen internetz im webbrauser rumschnüffeln lassen, weil diese kwalitätsjornalisten es mit einer vorschaltseite erzwingen! Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Kwalitätsjornalismus des tages

Bei der bildzeitung mit schlips gibt es fakten, fakten, fakten über autohassende autonome, die luftmessungen manipulieren, um fahrverbote zu erzwingen [archivversjon]. Leider stammen die fakten mit echtem hasskappen-beweisvideo nicht von einem besorgten linksextremisten-überwacher, wie dem locus weisgemacht wurde, sondern von der titanic.

Wenn ein Bewohner Münchens mit Nachnamen wie der „Tatort“-Kommissar der bayrischen Landeshauptstadt heißt, schafft das wohl Vertrauen

*prust!*

Aber keine sorge, liebe locus-leser, der rest in diesem scheißblatt ist sorgfältigst und bis zur selbstaufgabe verantwortungsvoll rescherschiert. :mrgreen:

Scheißjornalismus des tages

So so, die kwelle ist also das zwitscherchen:

Es ist ein bemerkenswerte Form perfekt organisierter Verantwortungslosigkeit: Der „Bild“-Reporter veröffentlicht etwas, löscht es dann wieder, verlinkt auf den Artikel seiner Kollegen, den er ausgelöst hat, der ihn aber nicht nennt, und sagt auf Nachfrage, dass er damit ja nichts zu tun habe, dass er da nicht genannt werde

Grüße auch an den scheiß-focus des burdaverlachs, der ebenfalls nicht einem privaten video von ausgelassenen polizeischülerinnen widerstehen konnte und sein anschließendes fiepser-löschen wegen eines klaren, polizeilich unmissverständlich mitgeteilten verstoßes gegen das urheberrecht und gegen das grundrecht auf privatsfäre wie einen akt der höchstgnädig gewährten kulanz darstellte. Das sind die gestalten, von denen ihr euch jeden tag erzählen lassen müsst, was gut, was wahr und was richtig ist!

[Archivversjon des übermedien-artikels, weil die spezjalexperten von übermedien immer noch zu glauben scheinen, dass es eine gute idee ist, seine inhalte nach einiger zeit aus dem frei zugänglichen internetz zu entfernen und deshalb nicht zitierfähig zu sein. Sind halt jornalisten, da denkt man irgendwann ganz komisch.]

Burdaverlag des tages

Na, ist hier jemand arzt und möchte von burdas „focus“ als arzt empfohlen werden und dafür eine kleine urkunde in seine praxis hängen? Kein problem, das kann man einfach bestellen, kostet nur noch 1.900 øre [Achtung! Skriptalarm! Der link geht zum fratzenbuch, bitte alles blocken, was man nur blocken kann. Weil das nach scheiße stinkende scheißfratzenbuch vorsätzlich die nutzung von archivierungsdiensten verhindert, habe ich hier noch ein bildschirmfoto.]

Oder habt ihr dummerchen etwa geglaubt, der „focus“ vom scheiß-burdaverlag würde ärzte empfehlen, weil sie gut sind? Dann wünsche ich euch auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an der reklame aus einer scheißpresse, die keine wahrheitspresse ist! Und wo es um die gesundheit geht: ich wünsche euch auch glück.

Einfache tipps, damit das datenvolumen reicht…

Bildschirmfoto focus onlein -- Ohne Zusatzkosten! -- 6 einfache Tipps, damit ihr Datenvolumen endlich bis Monatsende reicht

Nun, focus onlein, da kann ich auch ein paar sehr einfache tipps geben, die du, focus onlein, ganz sicher nicht geben würdest:

  1. Wirksamen adblocker installieren, am besten auf systemebene, damit auch werbung innerhalb der äpps geblockt wird. Der größte teil der daten ist die unerwünschte reklamescheiße, mit der sich die webseits von scheißpresseverlegern und vergleichbar halbseidenen gestalten finanzieren.
  2. Auf dem wischofon unbedingt einen webbrauser benutzen, der einem die möglichkeit gibt, sowohl einen wirksamen adblocker als auch einen wirksamen scriptblocker zu verwenden. Der von scheißguhgell gelieferte webbrauser, der natürlich nicht das geschäftsmodell von scheißguhgell gefährden soll, ermöglicht weder das eine noch das andere.
  3. Unbedingt im wischofon-webbrauser javascript generell blocken und nur bei webseits freischalten, die es wert sind. Diese einfache maßnahme spart bei typischen webseits von scheißpresseverlegern leicht mehrere hundert kilobyte pro aufruf, weil träcking-kohd und lesergängelungs-kohd nicht mitgeladen werden.
  4. Die äpps für insta-vergrämung, fratzenbuch, juhtjuhbb und spottifein deinstallieren! Oh, geht nicht? Na, dann halt nicht nutzen! Wer unterwegs musik haben möchte, nehme einfach altmodische dateien und spiele diese ab. Das gleiche gilt für videos.
  5. Das zurzeit noch sparsame wattsäpp vom fratzenbuch wird demnächst auch mit reklame vergällt und wird datentransfer für völlig unerwünschte scheiße verbraten. Es gibt alternativen. Nutzt sie! Zeigt euren freunden, wie man die nutzt!

Diese einfachen maßnahmen dürften bei beinahe jedem menschen reichen. Wer glaubt, reklame- und träckingscheiße auf webseits und in äpps zu benötigen oder wer entzugserscheinungen nach zehn sekunden ohne fratzenbuch kriegt, muss halt für einen anderen tarif geld in die hand nehmen…

Contentindustrie des tages

Na, hat jemand lust, ein ganzes jahr lang kostenlos das locus zu lesen? Toller kwalitätsjornalismus im BRD-standard, bildzeitung mit schlips, tolle reklame. [Archivversjon | via Hadmut Danisch]

Aber keine kleinsten textfragmente aus dem so verramschten drexblatt irgendwo im web benutzen, die fallen demnächst unter das EU-leistungsschutzrecht für scheißpresseverleger. :mrgreen: