Homöopatie des tages

Bevor ich den link auf eine vom deutschen zentralverein homöopatischer ärzte PRessegemeldete dummfrage setze, betone ich noch einmal, dass die befragten nicht ein vierteljahr ausfall des schulunterrichtes hatten, weil in ihrer schulzeit eine hochinfekzjöse und gefährliche seuche bekämpft werden musste — es wird ja gerade p’litisch in kauf genommen, dass es in kürze durch schulöffnungen eine zweite infekzjonswelle geben soll.

Nein, nahezu alle teilnehmer dieser umfrage haben die bildung an einer BRD-zwangsschule genau so genossen, wie es p’litisch vorgesehen ist. Nach leer-plänen der kultusministerjen der BRD. Auch die naturwissenschaftliche und insbesondere die chemische grundbildung. Die wissen zumindest alle, was moleküle sind und dass moleküle eine kleine, aber endliche (und nicht etwa verschwindende) größe haben, so dass keine unendliche verdünnung möglich ist.

Die wissen vielleicht nichts mehr von der zahl 6 · 10^23, aber die tatsachen sollten ihnen bekannt sein. Ab D24, C12 oder gar Q5 ist weniger als ein molekül — also: nix mehr — vom „potenzierten“ wirkstoff in der „verdünnung“ enthalten. Um das auszurechnen, muss man nur mit einem wissenschaftlichen taschenrechner umgehen können, was hier angeblich jeder realschüler mit einem lebensalter unter vierzig jahren im schulunterricht gelernt haben sollte.

Homöopathie behauptet, arzneien mit den geistern nicht vorhandener wirkstoffe zu verkaufen, die auch noch um so stärker wirken, je weniger der nicht mehr vorhandene wirkstoff vorhanden ist. Es ist okkulter hokuspokus, eine form der chemischen geistheilung, strikt antiwissenschaftlich, im widerspruch zu allen gesichert bekannten tatsachen über die wirklichkeit und deshalb — wenig überraschend, aber dennoch immer wieder durch saubere medizinische studien belegt — nachweislich wirkungslos. Punkt. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

So, jetzt zur PRessegemeldeten dummfrage:

Forsa-Umfrage zu Covid-19:
Große Mehrheit der Deutschen (61%) befürwortet Einsatz homöopathischer Arzneimittel

Ich wills mal so sagen: wenn das die früchte der schulbildung an BRD-zwangsschulen sind, kann ich nur hoffen, dass die schule noch ein paar jahre lang ausfällt. Ein unterrichtsausfall rettet gleich auf zwei verschiedene weisen menschenleben, nämlich…

  1. …indem eine zweite corona-infekzjonswelle über den „seuchenherd schule“ unterbunden wird, wo sich symptomlos erkrankte schüler untereinander anstecken und anschließend die krankheit nach hause zu ihren geschwistern, eltern und großeltern tragen; und…
  2. …indem menschen den verblödungs- und verdummungsanstalten der staatlichen zwangsschulen entzogen werden und damit wenigstens eine schangse bekommen, den umgang mit ihrem gehirn zu erlernen. Denn wenn dieses erlernen selbstständigen, klaren und razjonalen denkens ein ziel des schulunterrichtes wäre, dann hätte die schule so weitgehend versagt, dass man sich ihre weitere fortführung getrost sparen könnte. Es ist aber kein ziel des schulunterrichtes, sondern ganz im gegenteil.

Aber es kommt noch schlimmer:

Auch hinsichtlich der weiteren Erforschung von Methoden zur Vorbeugung gegen eine Infektion mit dem Corona-Virus und der Behandlung von Covid-19 fänden es viele Bürger (42 %) in Deutschland gut oder sehr gut- in der Altersgruppe über 45 Jahren sogar rund oder mehr als die Hälfte – dass staatliche Gelder nicht nur in Forschungsprojekte der konventionellen Medizin gesteckt werden, sondern dass auch Projekte der homöopathischen Medizin gezielt gefördert werden

Weia! Die p’litisch gewünschte verblödung in BRD-zwangsschulen führt dazu, dass ein nennenswerter anteil der menschen in der BRD medizinische forschung reduziert und die so freiwerdenden mittel in die „forschung“ zu chemischer geistheilung gesteckt sehen will. 👻

Ich muss mal weg vom kompjuter. Davon kriegt man ja atemnot. Ganz ohne corona-infekzjon… 😦

Hartz-IV-, billiglohn- und entrentungspartei des tages

Forsa weist darauf hin, dass die Sozialdemokraten eine so geringe Wählersubstanz noch nie in den vergangenen 100 Jahren zu verzeichnen hatten – weder bei Bundestagswahlen noch bei Wahlen zum Reichstag in der Weimarer Republik

Und da ist noch luft nach unten. Wenn erstmal zur näxsten bummstagswahl die fratze von A. Nahles überall in der BRD als „spitzenkandidatin“ plakatiert wird, dann wird sich die instituzjonalisierte arschlochhaftigkeit der SPD noch nach den guten ergebnissen durch den „Schulz-effekt“ zurücksehnen… :mrgreen:

Statistikmissbrauch des tages

Man muss nur die richtigen fragen richtig formuliert stellen, dann kommt auch gleich das richtige, journalistisch als hartes faktum gemeldete ergebnis dabei raus: alle sind sie entweder mit der p’litik von Angela Merkel, Wolfgang Schäuble, Sigmar Gabriel und A. Nahles gegen die menschen in griechenland zufrieden, oder sie sind gleichgültig und/oder ahnungslos.

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß dabei, in einer überaus deutschen und demokratischen republik eure gehirne von der kwasi gleichgeschalteten presse und glotze bearbeiten zu lassen. Aber vorsicht! Das gehirn kann beim waschen einlaufen!

Die Telefonnummern werden vom Computer gewürfelt

Faszinierend! Gerade klingelt mein Festnetz-Telefon, aber nur einmal. Keine Sekunde später klingelt mein Handy.
Dran ist ein Typ vom Forsa-Institut, will eine Umfrage machen. Ich frage ihn sofort, woher sie denn meine beiden Telefonnummern haben. Er sagt: „Die Telefonnummern werden hier vom Computer zusammengewürfelt. Wir haben weder ihren Namen noch ihre Anschrift.“
Öh… da ist also ein Computer, der per Zufall Telefonnummern „würfelt“, und der spuckt dann rein zufällig meine zwei Nummern gleichzeitig aus?! Wollen die mich #verscheißern?? o_O

Was im zitat nicht ganz so deutlich wird: natürlich war es beide male die gleiche anrufer-nummer. Und das war kein einzelfall. Die scheinen bei forsa so richtig guten „zufall“ zu haben, wenn sie ihre „zufälligen“ stichproben für eine ihrer meinungsmacher-dummfragen auswählen. Vielleicht haben sie ja diesen genialen pseudozufallszahlengenerator genommen… :mrgreen: