NSA-hintertür des tages

Natürlich ist das keine hintertür, sondern… ähm… was empfiehlt unser PRessesprecher… au ja, gut, das nehmen wir… natürlich ist es keine hintertür, sondern ein…

[…] Anmelde-Problem der Management-Umgebung

Und hej, es gibt überhaupt keine hinweise darauf, dass ein vorsätzlich eingebauter, versteckter, undokumentierte hintereingang, der nur durch einen pätsch entfernt werden kann — nein, kohd für solche funkzjonen schreibt sich (leider) nicht von allein, sondern muss mühselig geschrieben werden — zu irgendwas bösem missbraucht wurde. Wo die nach solchen hinweisen gesucht haben? Im kaffeesatz vermutlich. Oder durch rückfrage bei der NSA.

Allein die kunden- und intelligenzverachtung in derartigen mitteilungen einer „sicherheitsfirma“ ist grund genug, dort niemals, niemals, niemals kunde zu sein.