Kurz verlinkt

Ich merke hier und da ja manchmal an, dass es beim heiseforum mit den früheren freien zeiten und der nachvollziehbaren moderazjon vorbei ist, und dass stattdessen dermaßen mit dem dumm hauenden knüppel durchgelöscht wird, dass die dabei angelegten kriterjen kaum noch abschätzbar sind und willkürlich wirken. Und nein, ich bin nicht der einzige, dem das auffällt.

Ich habe es mir übrigens angewöhnt, längere texte fürs heiseforum im texteditor zu schreiben, lokal zu sichern und gegebenenfalls an anderer stelle zu veröffentlichen, wenn sie dort mal wegradiert werden — vermutlich in vorauseilendem gehorsam zum NetzDG mit extraviel sicherheitsrand beim ausschneiden, ist doch scheißegal, wenn grundrechte mit weggeschnitten werden.

Tolles neues deutschland, das hier gerade aufgebaut wird. Es erinnert mich an einen anderen deutschlandaufbau, an eine andere deutsche und „demokratische“ republik. Die beiden wichtigsten unterschiede: die überwachung ist noch allgegenwärtiger und die über menschen angelegten überwachungsakten sind wesentlich präziser, und die menschen sind so doof und glauben bei alledem die propaganda noch, so dass man noch keinen stacheldraht mit selbstschussanlagen drum spannen muss, um die leute zu halten.

Heise-kommentar des tages

Was einem so passieren kann, wenn er freunde, kollegen, bekannte oder verwandte mit wischofonen hat, auf denen irgendwelche trojaner laufen, erklärt euch heute „hörnchenkrümmer“ im forum von heise onlein:

Facebook hat auch meine Rufnummer gestohlen

Nämlich von Whatsapp, wo ich ebensowenig wie bei Facebook jemals angemeldet war.

Whatsapp hat meine Telefonnummer und meinen Namen rechtswidrig von jedem meiner Bekannten abgeschnorchelt, der dort angemeldet ist und meine Nummer in seinem Telefonbuch hat.

Und dann hat sich Facebook diese rechtswidrig angeeigneten Daten von Whatsapp gekrallt.

Wo kann ich da Anzeige erstatten, beim DSGVO-Beauftragten von Alpha Centauri?

Auch weiterhin viel spaß mit den kriminellen und grenzkriminellen schadsoftwäjhr-datensammlern, diesen ganzen börsennotierten S/M-unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell!

Und nein, die DSGVO wird nicht helfen. Die wurde nur dafür konzipiert, damit private mitgestalter des europäischen webs eine weitere juristische hürde und unwägbarkeit haben, nicht dafür, menschen vor kriminellen machenschaften irgendwelcher börsennotierter unternehmen zu schützen. 😦

Und dass irgendwelche mitmenschen mal darüber nachdenken, was sie einem antun, ist auch nicht drin. Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Aber vielleicht hat ja mal jemand lust, bei Mark Zuckerberg anzurufen und ihm zu sagen, was er für ein stinkender verbrecher und schadsoftwäjhrverbreiter ist. 😈

Klare kaufempfehlung des tages

Ich musste zugegeben nach 40 Minuten spielen musste ich 30 Minuten mit Motion Sickness auf dem Sofa liegen und meinen Magen beruhigen. Die erwähnte Hecktick [sic!] und unabsichtliches Teleportieren schlägt auf den Magen. Ich vermute das legt sich wenn man das Spiel etwas gewöhnt ist.

Klare Kaufempfehlung für Doom VR am PC!

Kommentar von „Sallion“ (erster beitrag) im forum von heise onlein [dauerhaft archivierte versjon]. Nicht, dass noch jemand zu glauben beginnt, in den foren ehemaliger fachzeitschriften sei man vor reklame sicher…

Dass sich der ganze VR-kram dermaßen mies verkauft, dass solche ziemlich spämmigen „marketingformen“ nötig werden, das hätte ich auch nicht gedacht. Ansonsten wünsche ich allen interessierten viel spaß dabei, sich über die augen und ohren die sinneseindrücke einer kampfsituazjon geben zu lassen, während sie völlig unsichtbar auf einem gäjhmpädd rumdrücken und sich flauegefühl im magen ausbreitet! Kommt, das wird sich schon legen, wenn man sich nur etwas dran gewöhnt hat… also los, kauft!

(Ich weiß ja nicht, ob ich mir das einbilde oder ob heise seine video so scheiße kohdiert, aber die grafik in dem heise-video sieht meiner meinung deutlich bescheidener aus als die ziemlich großartig aussehende grafik der PC-versjon mit „alles auf niedrig“ gestellt, die ich in einem juhtjuhbb-video gesehen habe. Sind die konsolen wirklich so viel schlechter? Dann wird es auch eine 3D-brille nicht rausreißen.)

Datenschleuder des tages

Opensuse hat mal eben die mäjhladressen der nutzer der zugehörigen webforen veröffentlicht. Hej, aber lobenswert ist: die passwörter wurden auf einem anderen rechner gespeichert. So viel umsicht würde ich mir auch bei so mancher kommerzklitsche wünschen, denn die autentifizierung durch einloggen ist ja eher ein seltener anwendungsfall, den man gut auslagern und über eine interne API abfrühstücken kann…

Ach ja, was heise verschweigt, sich aber jeder merken sollte: es war wieder einmal vbulletin, der gute freund des forenhäckers.

Ich habe ja schon viele forenadmins erlebt…

Ich habe ja schon viele forenadmins erlebt, denen ihre „macht“ ein „bisschen“ zu kopfe gestiegen ist, aber die leute, die das deutschsprachige java-forum gekauft haben, um ganz viele klickergroschen daraus zu machen, die scheinen mit ihrer sperrkeule bei unmutsäußerungen eine kategorie für sich zu sein. Ich hoffe mal, dass auch java-progger wissen oder wenigstens lernen können, wie man ein webforum aufsetzt… 😉

Und nicht vergessen, massenhaft auskünfte nach bundesdatenschutzgesetz von dem neuen betreiber einzufordern und der fortsetzung der datenspeicherung zu widersprechen! Wessen hirn von gier zernagt, der muss es halt an andern orten spüren…

Oxymoron des tages…

…ist die bezeichnung „TinyMCE“ für diesen in javascript gehäckten WYSIWYG-editor, der gar nicht „tiny“ ist, sondern mit 500 kilobytes javascript in knapp 350 verschiedenen dateien daher kommt. Darunter ächzt jeder ältere rechner. Auch wördpress benutzt den im bäckend zum verfassen eines blogeintrages — aber damit kann man noch leben, weil man das eben nicht alle paar sekunden tut. Aber was reitet eigentlich so einen depperten forenbetreiber, der sich dieses aufgeblähte monstrum in sein forum holt, damit die nutzer damit ihre beiträge verfassen, und der — als ob das nicht reichte — dieses monstrum unter jede diskussjon drunterklatscht und damit die benutzung seines forums etwa so interessant wie die beobachtung von zähflüssig durchs geäst hangelnden faultieren macht. Hat so ein forumbetreiber etwa keine probleme mit seinem websörver und dem träffik, den so etwas verursacht? Oder hasst er einfach nur seine forennutzer?

Einmal ganz davon abgesehen, dass ganz viele nutzer dieses forums den komfort vor allem dazu nutzen, jede noch so sinnentleerte textauszeichnung in ihre beiträge reinzuklickern, so dass das tolle desein des forums so richtig in die absurdität gezogen wird, weil der eigentlich inhalt aussieht, als säßen da drei dutzend affen an einer setzmaschine.

Mich hat er jedenfalls vertrieben. Nach weniger als zwei minuten. Die temen, die eigentlich ein forum beleben sollen, treten hinter derartigen zumutungen so zurück, dass man keine lust darauf hat.