Kernenergie des tages

Wenn es kalt ist, dann wird es im Atomstromland Frankreich meist eng bei der Stromversorgung

Und wenn die menschen in frankreich nach ein paar jahrzehnten neoliberaler scheißp’litik nicht so bitterarm geworden wären, dass sie sich den strom oft gar nicht mehr leisten können, dann würde der schwindel mit dem billigen atomstrom völlig zusammenbrechen. Aber hej, dafür kann man ja nochmal schnell schrottreaktoren anschalten, ist doch scheißegal, wenns nach menschlichem versagen in tschernobyl und naturkatastrofe in fukushima endlich zum ersten GAU durch die kombinazjon aus materjalermüdung und verantwortungslosem gewinnstreben kommt.

Schutzgesetz des tages

In frankreich haben die abhängig beschäftigte jetzt das recht, auf mäjhls und anrufe ihres ausbeuters nach feierabend einfach nicht mehr zu reagieren. Das nützt zwar nichts, weil sie dann halt wegen anderer, an den haaren herbeigezogener gründe gefeuert werden, aber hej: sie haben ein recht. Und das ist doch toll, dass sie ein recht haben. Kennen wir ja auch alle schon von den menschenrechten.

Dass es in der BRD mit ihrer „marktkonformen demokratie“ (A. Merkel) jemals auch nur so ein völlig wirkungsloses feigenblatt-gesetz gegen die ständige kostenlose verfügbarkeit durch ausbeuter geben wird, könnt ihr euch abschminken. Die BRD braucht keine feigenblätter. Die steht völlig nackt da, als nackte gier der besitzenden. (Die idjoten, die in der BRD die ganze arbeit machen, glauben sogar, dass ein streik etwas unanständiges wäre…)

Europäische unjon und gedankenpolizei des tages

In frankreich kann man für zwei jahre in einen knast gesteckt werden, weil man eine webseit aufgerufen hat. Unter dem wehen banner des terrorismus kann man eben alles kriminalisieren und neostalinistische willkürjustiz-zustände schaffen, während in wirklichkeit auch in frankreich jedes jahr mehr menschen daran sterben dürften, dass sie unglücklich aus dem bett fallen als an terroranschlägen sterben… und vom ärztepfusch will ich gar nicht erst anfangen.

So ein gehirn auf angst ist noch schlimmer und für alle mitmenschen viel gefährlicher als ein gehirn auf drogen! Deshalb: lasst euch niemals, niemals, niemals in angst versetzen!

Hui, im heiseforum gibts leute, die verständnis für die kriminalsierung von webseitbesuchen haben

Europäisches wertesystem des tages

Foto von vier französischen polizeibeamten, die eine frau mit körperverhüllender bekleidung dazu zwingen, sich auszuziehen. Dazu der Text: 'Für die Veröffentlichung dieses Fotos in sozialen Medien fängt man sich in Frankreich eine Klage ein. Mit Kleidungsverboten und Internetzensur zeigt sich das europäische Wertesystem'.

Aber hauptsache, die banken sind gerettet und die wirtschaft läuft… dann sind diese ollen menschenrechte aus den ganzen sonntagsreden doch gar nicht mehr so wichtig. Fick dich selbst, europäische unjon, und fick dich mit eisernem stalinpimmel so hart, wie du es zu brauchen scheinst! Ich bin soeben aus dir ausgetreten, und es ist mir scheißegal, ob du das anerkennst oder nicht…

Es ist noch gar nicht so lange her…

Es ist noch gar nicht so lange her, dass mich menschen ausgelacht und als paranoid bezeichnet haben, wenn ich ihnen gesagt habe, dass ich davon ausgehe, dass demnächst verschlüsselung verboten wird. Und jetzt wird von der p’litischen klasse in europa schon an der scheibchenweisen einführung eines verschlüsselungsverbotes gearbeitet. Am ende eines etwas längeren p’litischen prozesses wird vermutlich eine regelung stehen, die verschlüsselung nur dann gestattet, wenn es einen staatlichen zweitschlüssel zum mitlesen gibt, den dann völlig unüberwachte geheimpolizeien und inlandsgeheimdienste nach herzenslust anwenden können. Alles andere wird kriminalisiert werden. Die können in frankreich und BRD sogar pflanzen verbieten und kriminalisieren, dann können sie alles verbieten und kriminalisieren. Die folgen sind auch schon absehbar: wenn man kryptografie kriminalisiert, werden nur kriminelle kryptografie haben.

Wie immer an vorderster front dabei, wenns um den kampf gegen menschenrechte wie eine geschützte privatsfäre und selbstverteidigung gegen internetzkriminelle, stalker und schnüffler geht: inniminis aus der BRDDR.

Am Donnerstag sagte Cazeneuve auf einer Pressekonferenz in Paris, er wolle am 23. August mit seinem deutschen Amtskollegen Thomas de Maiziere über Pläne zur Vorbereitung eines internationalen Aktionsplans beraten und Vorschläge für die praktische Ausgestaltung machen

Der französische innimini kann erstmal erklären, wie es eigentlich möglich war, dass ein durchgeknalltes, religjös-entmenschtes arschloch in frankreich trotz elektronischer fußfessel einen mordanschlag durchführen konnte. Oder was er sich von einer erhöhung der überwachten kommunikazjon verspricht, wenn seine polizeien und geheimdienstler nicht einmal dazu imstande waren, völlig unverschlüsselte SMS-kommunikazjon so rechtzeitig auszuwerten, dass die mörder vor ihrem gemetzel dingfest gemacht werden konnten. „Ich habe die nadel im heuhaufen nicht gefunden, ich brauche mehr heu“. Weia! Halten diese arschlöcher von inniminis die menschen für doof und hirnlos!

Wer die intelligenz seiner mitmenschen so verachtet, hat nichts anderes verdient, als dass ihm das ganze maß dieser verachtung zurückgegeben wird. Hierzu noch eine kleine anmerkung:

-----BEGIN PGP MESSAGE-----
Version: GnuPG v1

hQEOAySTdEqbdqwiEAQAl8RWvrG+Vko1PkbhqK+Cbf5o/GXjfl2Yvy4/2UimQpb1
hun0t8cYHEdWnze6wiAuTkQAirIIbXMvdDwnlc00t6qO+s9Nn2SPlKVbzl+D/Glx
PmMNA4kMGMJeBP9XMiTKcAXhOCZAwqvhxqIm26xmolpHR6pqg5W60EpUpU8oan4D
/iPT8uM4UWXYUZdvYRV5+/+GmZ+cK0vB7zNJlpTsqD5/m69XdxGwXV1tg1NnxMro
BL7iXI6FGz3xAn7yLohqOeHg24ktaGab+PIrDPPqOS9zEaIC7hsg/N8j1m0+3Jua
pUbOF+WPzdL0urL2sWZIanx8Dcssf30lIgccvDiFFS8h0pMBGwenl/6QluFBLfxO
FP8MISdr4+iqGhdhRzVJbuDgR5P++D3CZ88wvGh+cLbKaEZI/QAH2JZQJrJ8m81U
E67/V4IJulIxKI7NSxSVxn/5bDucOl1RBEGMGVJH4fXzIHJGsnL0Li1Bs3siRxPe
ReR6epFLPfVPTXdAvVAnCUUzHktf4VXoEm/Kx5vTza9LpkD1KFw=
=JA3a
-----END PGP MESSAGE-----

Bernard CazeneuveAllen anderen menschen kann ich nur empfehlen, die überwachung so teuer wie nur irgend möglich zu machen. Sprecht eure mundart am telefon! Schreibt, wo immer ihr das problemlos könnt, in nicht-standardisierter rechtschreibung, um automatische auswertungen zu erschweren! Verschlüsselt eure mäjhl! Verwendet keine tschättprogramme mit irgendeiner staatsschnittstelle (wie etwa „whatsäpp“ vom fratzenbuch)! Dezentralisiert eure kommunikazjon! Geht weg von fratzenbuch und zwitscherchen, statt dort einen leicht auswertbaren datenbestand über sämtliche sozjalbeziehungen zwischen allen menschen für ein paar däumchenhochs mitzupflegen! Reichert jedes bild, das ihr irgendwie durch das internetz befördert, um steganografische zusatzdaten an! Verwendet im internetz keine fotos von menschen, um nicht biometrische datenbanken der geheimdienste damit zu befüllen! Schaltet eure händis öfter mal aus, wenn ihr unterwegs seid oder sie nicht braucht! Benutzt keine „cloud“, die darin besteht, dass ihr daten auf den kompjutern anderer menschen speichert! Übt äußerste datensparsamkeit im alltag! Sabotiert überwachungskameras, wenn dies möglich ist! Weist andere an, genau so zu handeln und erklärt ihnen, warum das sein muss!

Keine einzige jetzt eingeführte unrechtsmaßnahme wird jemals wieder beendet werden, und wenn es nicht breiten und wirksamen widerstand gegen diese ganze menschenrechtsverachtende kackscheiße gibt, dann wird es nur immer und immer schlimmer. Und nein, gegen den terror hilft das alles nichts. Hat man ja wieder und wieder gesehen. Trotzdem werden sie euch vorwerfen, dass ihr freunde der terroristen seid und terrortaten erst möglich macht. Mir hat frau von der Leyen ja auch vorgeworfen, dass ich ein freund der kinderficker bin, der schweren kindesmissbrauch mit seiner abwehr der internetzzensur erst möglich macht. Fallt nicht auf diese unendlich dumme propaganda rein! Rotzt den lügenp’litikern in ihre unverschämte fresse, wenn sie euch so etwas ins gesicht sagen!

Und wenn ihr mit diesem ganzen programm überfordert seid, dann macht wenigstens einen teil davon. Irgendeine der eben beschriebenen gegenmaßnahmen gegen das überwachtwerden kann nämlich jeder, und zwar fast ohne aufwand.

Nichtstun heißt mitmachen! Geschichtsbücher zu risiken und nebenwirkungen eines solchen mitmachens gibt es in jeder gut sortierten bücherei.

Der massenmörder von nizza

Achtung, spekulazjon!

Der massenmörder von nizza, der mit einem LKW in einer menschenmenge rumgefahren ist, war nicht besonders religjös, aber dafür möglicherweise depressiv:

Er soll Drogen genommen, Alkohol getrunken und Schweinefleisch gegessen sowie seine Frau geschlagen und Moscheen gemieden zu haben. Religiös sei er nicht gewesen. Er soll ein Einzelgänger gewesen sein, so hätten seine Nachbarn gesagt, was dazu passen würde, wie viele der Attentäter und Amokläufer beschrieben werden. Einsam, verbittert, wütend, ohne Zukunft

Nicht, dass sich noch herausstellt, dass er wegen depressjonen in medizinischer behandlung war und mit fluoxetin medikamentiert wurde — ein mittel, dass lt. beipackzettel als gar nicht so seltene nebenwirkung intensive gewalt- und suizidfantasien hervorbringt, das aber trotzdem als relativ gut verträgliches psychofarmakon gern und oft verschrieben wird, auch von allgemeinmedizinern. In einigen staaten wird es sogar so oft verschrieben, dass die mit dem urin ausgeschiedenen abbauprodukte eine nennenswerte grundwasserbelastung sind, zum beispiel in großbritanjen und den allzeit freundlich-optimistischen USA…

Erfolgreiche terrorprävenzjon

Ich gratuliere den französischen innenp’litikern dazu, dass sie mit anlassloser überwachung der kommunikazjon aller menschen in frankreich (auf deutsch irreführend „vorratsdatenspeicherung“ genannt) und ausweitung der allgegenwärtigen kameraüberwachung terroranschläge so erfolgreich verhindern können.

Auch weiterhin viel spaß mit den polizei- und überwachungsstaaten, die überall in der europäischen unjon aufgebaut und nach diesem anschlag sicherlich noch einmal ausgebaut werden!

Idiocracy des tages

Eine staatliche äpp fürs händi, ob es zur brüllball-europameisterschaft terroralarm gibt. Könnte man natürlich auch ständig alarmrot aufleuchten lassen, so wie hier bei jedem anlass zum vorauseilenden terroralarm geblasen wird… und nähere einzelheiten würden die bevölkerung nur verunsichern.

Danke, B.G.!

Terrorismus des tages

Während die gesamte jornallje und alle innenminister der europäischen unjon die angst vor islamistisch motivierten terroranschlägen zur brüllball-europameisterschaft in frankreich schüren, unterdessen die nazjonalistisch motivierten terroristen so:

Der Mann habe 125 Kilogramm des Sprengstoffs TNT bei sich gehabt […] lehnt der Mann die französische Regierungspolitik eines „massiven Zuzugs von Ausländern nach Frankreich, die Verbreitung des Islam und die Globalisierung“ ab

Sommermärchen 2016

Die EM-Organisatoren hatten angekündigt, dass in Frankreich im Extremfall auch Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit denkbar wären

Tolle idee! Ich bin dafür, dass man dann zur fernsehübertragung einfach gebrüll vom tonband einspielt, damit die leute auch wissen, wann sie vorm flackernden volxempfänger mitbrüllen dürfen. Bei sendungen, die angeblich zum lachen sind, macht man das mit dem eingespielten lachen ja genauso. :mrgreen:

Man könnte den scheiß auch einfach mal absagen, wenn er wegen mörderischer vollidjoten mit religjonshintergrund nicht mehr ohne gefahr für die teilhabenden durchführbar ist. Oh, das geht nicht? Wegen des „schönen“ geschäftes, dass bei einer solchen absage kaputtgemacht würde, oh, diese ganzen schönen milljarden von øre? Na, das habe ich mir doch gleich gedacht. Ich wünsche den potenzjellen opfern von mordanschlägen ein fröhliches verrecken für die milljardenprofite des bis ins mark korrupten, geldgeilen und menschenverachtenden europäischen fußballbetriebes! Ihr seid so richtige helden!

Viel spaß wünsche ich den idjoten, die nach dem bier grabschen und ihre glotze anbrüllen, bei der brüllball-europameisterschaft im terrorsommer. ich habe vor ein paar tagen im vorübergehen an einer esso-tankstelle die erste befußballerte scheißreklame gesehen, denn diesen idjoten kann man im zuge ihrer medialen enthirnung sogar erzählen, dass benzin und dieselöl irgendwas mit brüllball zu tun haben.

Kernenergie des tages

Hier in europa mit seinen unbestechlichen behörden und kontrollören ist es ja gar nicht möglich, einen schweren reaktorunfall mit unkontrollierter reakzjon im reaktorkern zu vertuschen. Zumindest scheinen das viele zu glauben. Gut, dass der reaktor wegen eines glücklichen noteingriffs der (blind vorgehenden) leute im kontrollzentrum nicht geGAUt hat, denn das liest sich alles, als hätte dazu nicht mehr viel gefehlt. Mit so einem GAU hätten wir in europa neben den kriegsflüchtlingen, die dort entstehen, wo exportweltmeister ihre industriell gefertigten kriegsmordwaffen hinliefern, auch noch ein paar milljonen atomflüchtlinge, die niemand unterbringen könnte, weil keiner aus der p’litischen klasse jemals daran gedacht hat, auch nur ein bisschen vorsorge für derartige katastrofen zu treffen.

Wir brauchen immer mehr daten…

Polizei und innenp’litiker regelmäßig so: wir brauchen immer mehr daten, um dem ganzen terrorismus was entgegensetzen zu können, mehr daten, die wir durch immer mehr überwachung zu einem großen big-data-scheißhaufen zusammentragen und in unseren herrschaftsdatenträgern speichern…

Vereitelter Anschlag in Paris
Angreifer war deutscher Polizei lange bekannt

Oh! Sogar wegen waffen war der bekannt. Aber hej, das wird jetzt ja alles besser, dank grenzkontrollen und vorratsdatenspeicherung für jeden und alle.

Vollidjot des tages

„Wie kriegt man es hin, dass polizisten ihre dienstwaffen ziehen und einen abknallen“, hat sich ein vollidjot gefragt. Und dann ist er auf folgende idee gekommen: Ich binde mir ein imitat eines sprengstoffgürtels (ohne sprengstoff) um meinen gottserbärmlich dummen leib, fuchtele mit einem großen messer rum, schreie laut auf arabisch „gott ist groß“ und stürme so in eine pariser polizeiwache.

Die frage, ob der aushilfsterrorist von der muslimischen volxverdummungsfront auch ein gehirn hatte, hat der patologe aus der forensischen medizin in paris noch nicht beantwortet. In jedem fall handelt es sich jedoch um einen weiteres beispiel, das dem rest der welt aufzeigt, was religjon aus einem menschlichen gehirn machen kann: etwas in seiner funkzjon so ähnliches wie ein dreiviertel kilo matsch. Und das gilt für jede religjon — die satanische herrlichkeit des gottes der religjösen spiegelt sich vortrefflich in der intellektuellen „totalverfinsterung“ seiner anhänger. Möge ihnen allen ein ganz helles lichtlein aufgehen!

Hoffentlich hat dieser vollidjot noch keine kinder gemacht! Irgendwer muss ja die Darwin-awards abstauben…

Na, wenn man schon mal einen ausnahmezustand hat…

Ein Verbot von Tor wird hingegen als allgemeine Antiterror-Maßnahme vorgeschlagen

Hej, die massenmörder von paris haben zwar über unverschlüsselte SMS kommuniziert, aber wenn man schon mal gerade dabei ist, kann man ja jede form anonymisierender internetnutzung für illegal erklären. Wisst schon: wegen der sicherheit und so…