Grüne des tages

Während sich Menschen weltweit mit den mutigen IranerInnen solidarisieren, betont Annalena Baerbock, die Gewalt der islamischen Sittenwächter habe „nichts mit Religion zu tun“

[Archivversjon]

Ich vermute, das ist diese „feministische außenp’litik“, von der die gefaselt hat. Wenn man nämlich durchgedrehte religjöse frauenverachtung mit zu den maßstäben nimmt, dann kann man ja in zukunft überhaupt keinen brennstoff mehr irgendwo einkaufen.

Und nun zum spocht

Eine unabhängige Untersuchungskommission klagt systematischen und „tief verwurzelten“ sexuellen Missbrauch in der US-Fußballliga der Frauen an. Der Missbrauch reiche von verbalen Übergriffen bis zu körperlicher Gewalt, habe systematischen Charakter und beginne bereits in den Jugendligen

[Archivversjon]

Natürlich fängt das in den jugendligen an. Ist ja viel enger. 🤮️

Schätzung des tages

Sechzehn prozent der mit corona infizierten menschen in europa haben sich nach einer schätzung der WHO kronisches corona gefangen [archivversjon]. Warum man das schätzen muss? Vermutlich, weil nirgends halbwegs belastbare daten erhoben werden. Oder weil es überall völlig willkürlich ist, was man als kronisches corona betrachtet. Ganz wichtig dabei dieser spezjelle datenpunkt der schätzung:

Laut den WHO-Schätzungen, die auf Berechnungen des Institute for Health Metrics and Evaluation beruhen, sind Frauen doppelt so häufig wie Männer von Long Covid betroffen

Klar, dafür sind männer viel häufiger als frauen an corona verreckt und hatten generell die schwereren akutverläufe. Dass diese frauen aber auch immer so benachteiligt werden, sogar noch von diesem scheißvirus!!1!

Mörderin des tages

Was macht man denn mal, so als liebende mutter, wenn der scheißvater ein „erweitertes umgangsrecht“ mit der tochter kriegt? Ist doch klar: man schneidet seiner sexjährigen tochter die kehle durch:

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagte ihrer Tochter in der Nacht auf den 28. Januar 2022 zunächst eine Überdosis Psychopharmaka verabreicht hat. Anschließend soll sie versucht haben, das Mädchen in der Badewanne zu ertränken. Weil das jedoch fehlgeschlagen sei, habe sie der Sechsjährigen schließlich mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten.

Hintergrund der Tat soll ein Sorgerechtsstreit gewesen sein. Dem Vater des Kindes war am Vortag ein erweitertes Umgangsrecht zugesprochen worden. Das habe die 46-Jährige als „Niederlage“ empfunden, heißt es in der Anklage. Sie sei von der Vorstellung getrieben gewesen, dass niemand außer ihr Umgang mit ihrer Tochter haben dürfe – erst recht nicht der Vater. Deshalb habe sie den Entschluss gefasst, zunächst ihre Tochter und dann sich selbst zu töten

Und nun zur sommermode?

So viel inflazjon? Alles so unfassbar teuer geworden? Kein geld mehr fürs parfüm übrig, liebe mitweibchen? Da gibt es eine einfache und lt. tick-tock-videoschleuder für die analfabeten des 21. jahrhunderts wirksame lösung, wenn auch mit ein paar leidigen infekzjonsrisiken verbunden [archivversjon]:

Finger in die Vagina stecken, Flüssigkeit aufsammeln. Dann das Sekret auf Hals, Dekolleté und Handgelenke tupfen. Viele TikTok-Nutzerinnen behaupten, dass sie mit diesem Vorgehen Erfolg haben

Das ist mir immer noch lieber als die ganzen frauen, denen der onkel werber mit seinen bizarren psychonummern so sehr ins gehirnchen gefickt hat, dass sie mit ihrem stinkwasser mehrere meter gegen den wind wie ein ganzes orientalisches bordell stinken. Glaubt mir, liebe frauen: das macht euch nicht schöner und auch nicht attraktiver, das lässt euch nur wie nutten wirken, bei denen sich der eine mit schrumpfendem schniedel abwendet und der andere nach dem preis fragt, den er auch gleich ein bisschen nach unten drücken will, weil ihr so billig seid.

Absurd ists…

…wenn eine suborganisazjon derjenigen mord- und satanskirche¹, die hier die mörderischen hexenverfolgungen jahrhundertelang mit aller gewalt und kranker jesuistischer pfaffenperfidie durchgezogen hat, gegen den „hexenwahn“ ankämpft und darauf hinweist, in welchen regjonen der welt immer noch hexen verfolgt werden [archivversjon]. Löst euch erstmal selbst von der hl. röm.-kath. scheißkirche und der barbarischen scheißreligjon, die diesen wahn angezettelt und befeuert haben, dann mögt ihr dagegen vorgehen. Ach, ihr trinkt auch kräuterlikör gegen den alkoholismus? Ich verstehe. Deshalb nennt ihr euch auch „missjo“, damit klar ist, dass ihr die leute dorthin holen wollt, wo sie demnächst nach dem zusammenbruch der gegenwärtigen zivilisazjon, wenn eure beschissene scheißkirche endlich wieder so kann, wie sie eigentlich immer möchte, nach herzenslust gefoltert und ermordet werden können. Wehe euch, die ihr meer und land durchzieht, damit ihr einen katoliken macht, und wenn ihr dann endlich einen in eurer psychofalle habt, dann macht ihr daraus ein kind der hölle, doppelt so übel, kalt, böse und beschissen, wie ihr es seid²!

¹Satan: hebr. „feind“

²Nach Mt.23:15

Frauen wollen scheckkarten, die den müll runterbringen

Einer Studie zufolge trennen sich junge Paare häufiger, wenn der Karrierestart des Mannes missglückt ist. Befindet sich die Frau in der gleichen Situation, so hat dies der Studie zufolge keine Auswirkungen auf die Beziehung […] Insgesamt deuten die Ergebnisse der Studie darauf hin, dass ein erfolgreicher Berufseinstieg des Mannes die Beziehung spürbar stabilisiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein gemeinsamer Haushalt gegründet wird, steigt mit dem ersten Job deutlich an. Interessanterweise scheint es so, ob und als was die Frau arbeitet, keine Auswirkungen auf die Beziehung hat

[Archivversjon]

via genderama

Wissen

Zumindest im totalüberwachungs- und folterknast-staat USA (p’litischer propagandasprech: unser atlantischer partner) scheinen einige leute ganz genau zu wissen, dass diese wischofone überwachungseinrichtungen sind, deren gesammelte daten im zweifelsfall einfach gegen die wischofonbesitzerin verwendet werden:

Als Reaktion auf die aktuelle Abtreibungspolitik in den USA deinstallieren zahlreiche dort lebende Frauen einem Bericht zufolge sogenannte Zyklus-Apps auf ihren Smartphones. Grund sei die Furcht vor einer Verwendung der App-Daten in künftigen Strafverfahren

Aber schön weiter diese wischofone durch euer ganzes leben tragen! Erich Mielke hätte euch ja so geliebt! 🤦‍♂️️

Kwalitätsjornalismus des tages

Für einen schweren Verstoß gegen das Wahrhaftigkeitsgebot nach Ziffer 1 des Pressekodex wurde ECHO DER FRAU gerügt. Das Magazin titelte: „KATE & WILLIAM – Baby Jubel! – JA! Es werden süße Zwillinge“. Im Text stellte sich jedoch heraus, dass sich die Schlagzeile lediglich auf die Wahrsagung einer „Hellseherin“ bezog

Ich finde ja, dass es nirgends einen tieferen einblick in die kalte, brutale, faschistoide, intelligenzverachtende und schlammige seele der allermeisten frauen gibt als in diesen vielen, aber doch immergleichen presseprodukten, die eigens für die „zielgruppe“ frauen produziert werden — und bei deren machern niemand klagt oder mit einem auge voller krokodilstränchen vom pressesterben spricht. Da geht den frauen offenbar das herz und das geldbeutelchen auf, wenn sie magazin an magazin liegen sehen, alles voll mit geilen lügen von bäjbies, kummer, krankheit, schmerz und tod bevorzugt jener madenhaften leute, die in ihrem leben nichts größeres zustandegebracht haben, als sich von den richtigen eltern des geld- und blutadels gebären zu lassen. Da kauft das weiblein wieder und wieder und nocheinmal, jede woche. Wenn man nur jedes mal an dieses spiegelbild der weiblichen seele im schlamm der jornallje denkt, wenn man eine hübsch anzuschauende frau sieht, gewöhnt man sich die lust am ficken ganz schnell ab und erspart sich eine menge unnötigen stress im leben…

Vorfreude auf die FIFA-geldmeisterschaft

Was passiert in katar eigentlich nach einer vergewaltigung? Was passiert, wenn eine sexuell missbrauchte frau in katar zur bullerei geht und ihren vergewaltiger anzeigt? Na, ist doch ganz klar: der mann sagt dem richter, dass die frau es wollte, und die frau kriegt sieben jahre knast und hundert peitschenhiebe wegen außerehelichem sex. Solche staaten sind genau das richtige für die brüllball-geldmeisterschaft der tiefenkorrupten und kernkriminellen FIFA. Und alle machen mit…

Endlich!

Endlich werden auch mädchen an die digitaltechnik, an arduino und an den lötkolben herangeführt!

Habe ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich aliens für den besten feministischen film aller zeiten halte. Ich glaube auch nicht, dass der noch überboten wird. Die zeit, in der die unterhaltungsindustrie gute filme machen konnte, ist vorbei und kommt nicht zurück.

Wenn weiber das machen ists ja harmlos…

Eine 79-jährige Frau, die seit mehr als 20 Jahren einem katholischen Pfarrer aus Meschede nachstellt, ist vom Landgericht Arnsberg in einem Berufungsverfahren freigesprochen worden. Die Angeklagte handele im „Liebeswahn“ und sei deshalb nicht schuldfähig, begründete das Gericht am Mittwoch sein Urteil […] Unter anderem war der Angeklagten vorgeworfen worden, im November 2017 den Garten des Pfarrers mit „Gegenständen mit sexuellem Bezug“ dekoriert und ihm obszöne Worte zugerufen zu haben. Auf seine Aufforderung, sich zu entfernen, habe sie ihren Mantel geöffnet, sich dem Pfarrer nackt gezeigt und sich wiederholt in den Schritt gefasst. Bei einem anderen Vorfall im April 2018 soll die Frau im Garten des Pfarrers ihre Brüste entblößt, diese gerieben und einen Tanz aufgeführt haben […] Der Pfarrer, der den Prozess verfolgt und als Zeuge ausgesagt hatte, nahm den Urteilsspruch laut WDR „resigniert und kopfschüttelnd“ hin. Die Kammer bedauere die Situation des Pfarrers außerordentlich, sagte der Vorsitzende Richter in seiner Urteilsbegründung

[Archivversjon]

Wenn man in der BRD die gleiche nummer mit der jahrzehntelangen sexuellen nötigung als mann macht, gehts ab in den knast — oder auch mal mit zwangseinweisung in die forensische psychjatrie, wenn man meschugge ist, was eher schlimmer als der knast ist, weil man im knast wenigstens noch rechte hat. Von „hohen hürden“ ist dabei regelmäßig nicht die rede. Aber wenn man das in unserem „patriachat“ als weib macht, gibts einen fri-fra-freispruch und keine konsekwenzen.

Aber wehe, man scheuert der sexuell gewalttätigen idjotin als betroffener mal eine! Das wird sicherlich mit der härtesten härte des gesetzes behandelt!

„Toxische weiblichkeit“ des tages

Ehrlich gesagt, ich habe es immer wieder mal erlebt, dass scheißweiber¹ ihre lebensgefährten mit psychoterror bis hin zu öffentlichen bloßstellungen und beschimpfungen bis in die rauschmittelsucht, den irrsinn und in den totalen psychischen zusammenbruch kwälen und bin deshalb überhaupt nicht von diesem ergebnis überrascht [archivversjon]:

Eine Aufsehen erregende Studie der Universität Kopenhagen zeigte, dass Männer mit einer nörgelnden Partnerin eine drastisch verkürzte Lebenszeit haben. Ihre Sterberate ist sogar deutlich höher als bei Frauen, die mit einem nörgelnden Mann zusammen sind. Laut den Forschern liegt das an dem Stresshormon Cortisol, das bei Männern stärker ausgeschüttet wird und sich auf Herz und Kreislauf auswirkt

Schön, dass endlich mal klar wird, wieso männer im durchschnitt sieben jahre früher als weiber verrecken! 😵️

Aber keine sorge, diese kleinigkeit wird euch vom größten teil des scheißjornalismus in presse und glotze der BRD einfach vorenthalten werden, denn sie passt überhaupt nicht in das durch und durch sexistische männer- und frauenbild des gegenwärtigen knallkopp-feminismus. In dem bild geht gewalt immer vom mann aus, und täter ist ein wort, das niemals gegendert wird.

¹Nein, es gibt nicht nur scheißweiber. Aber es gibt einige, und man kommt hier sehr gut damit durch, ein scheißweib zu sein. Ich bitte um beachtung, dass ich in der überschrift „toxische weiblichkeit“ in anführungszeichen schreibe, weil ich diesen vom gegenwärtigen bürgerlichen scheißfeminismus abgekupferten sprachgebrauch eigentlich für menschenverachtend und grenzfaschistisch halte.

So lange du deine füße unter meinen tisch streckst…

Laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamtes wohnen viele junge Erwachsene noch bei ihren Eltern. Demnach lebten 2020 mehr als ein Viertel (28 Prozent) der 25-Jährigen in Deutschland noch im elterlichen Haushalt. Dabei neigen die Söhne offenbar öfter zum Stubenhocker-Dasein: Bei ihnen beträgt der Wert sogar 35 Prozent, das ist noch mehr als jeder Dritte – bei den Töchtern sind es 21 Prozent, also gut jede Fünfte

Tja, wenn wohnungen teuer und rar sind… dann sind frauen einmal mehr im vorteil, weil sie öfter mal als matratze ihrer angelachten typen in die wohnungen kommen.