Guhgell des tages

Google sammelt derzeit offenbar Gesichtsdaten von Passanten. Das berichtet ZDNet, das zumindest von einem Fall in New York erfahren haben will. Demnach sei ein Google-Mitarbeiter auf einen Mann zugegangen und habe diesen darum gebeten, das Gesicht mit einem modifizierten Pixel-Smartphone aus mehreren Blickwinkeln zu fotografieren. Als Entschädigung bot man einen Fünf-Dollar-Gutschein für Amazon oder Starbucks an. Dem Bericht zufolge handelt es sich um keinen Einzelfall. „Er erwähnte, dass sie Teams in vielen Städten haben, die das gleiche machen“, so der Mann, der auf das Angebot des US-Konzerns einging

Für einen fünf-dollar-gutschein — nicht einmal für eine richtige banknote, die schon wertlos genug im vergleich wäre — verkaufen die idjoten ihre würde und freiheit an einen faschistoiden scheißkonzern wie guhgell, damit dieser faschistoide scheißkonzern sie noch besser überwachen, hirnficken und manipulieren kann. Die welt ist reif. Sie will gepflückt werden.

Cyber-cyber-krieg des tages

USA platzieren aktiv Schadsoftware in Russlands Stromnetz

[…] Trump soll absichtlich keine Details über die Cyber-Taktik erhalten – einerseits, weil man befürchtet, dass er Maßnahmen unterbinden würde, andererseits weil man verhindern will, dass Trump dem Gegner aus Unbedachtsamkeit wichtige Informationen liefert […]

[Archivversjon]

Aha, der tiefe staat in den USA handelt jenseits jedes feigenblattes einer demokratischen kontrolle und verfolgt niemals kommunizierte ziele. Schön, das mal so deutlich in einem europäischen presseprodukt zu lesen! Auch weiterhin viel spaß in und mit der militär- und geheimdienstdiktatur der USA!

Da will ich mal für die menschen in den USA und im rest der welt hoffen, dass es nicht zu einem cyber-cyber-vergeltungsschlag der russen kommt, den dann die USA mit einem atomkrieg beantworten. Rumms, da ist die menschheit weg! Einen vorteil hätte das allerdings: danach muss niemand mehr etwas gegen den klimawandel tun…

Überwachung des tages

Das US-Versicherungsunternehmen John Hancock bietet laut Berichten von CNBC und BBC Lebensversicherungen nur noch als sogenannte „interaktive“ Versicherungen an – also welche, bei denen die Versicherten ihre Fitness- und Gesundheitsdaten über Smartphones und Wearables tracken

Wenn doch nur jemand davor gewarnt hätte!!!1!

Security des tages

Auf Smartphones von Sony, Nokia, Vivo, Oppo, Asus, LG, Essential, Coolpad, Alcatel und ZTE wurden Sicherheitslücken gefunden, die sich tief in der Firmware befinden […] Unter Ausnutzung dieser Lücken können Angreifer unter anderem das Smartphone komplett übernehmen und sogar den Nutzer aussperren. Auch sei es möglich Screenshots und Videos vom Bildschirm anzufertigen, GPS-Informationen auszulesen oder Kamera und Mikrofon zu aktivieren

Mit den dingern müsst ihr eure fernkontoführung machen und überall bezahlen, weil das so praktisch, nützlich und sicher ist! Eure banken sagen es doch auch!

Wer betroffen ist, kann ja mal schauen, ob er in den nächsten zwei wochen eine sicherheitsaktualisierung für sein schrottbetrübssystem kriegt. Ach, das macht man ja gar nicht mehr:mrgreen:

Security und „internetz der dinge“ des tages

Hat sich jemand so eine überwachungswanze namens „amazon echo“ gekauft und mitten ins privatleben gestellt? Weil die immer so tolle reklame gemacht haben?

Tja, wenn euch doch nur vorher jemand gewarnt hätte: Ein paar chinesen haben die sicherheitslöcher dieser wanze ausgebeutet und können jetzt auch alles mithören.

Aber selbst in einem solchen kontext schreiben scheißjornalisten noch das hirnfick-wort vom „smarten lautsprecher“, obwohl die eigentliche funkzjon dieses gerätes eine ganz andere, ganz genau gegenteilige ist: die eines mikrofones. Lasst euch niemals von scheißjornalisten, diesen hässlichen, stinkenden brüdern der werber, ins gehirnchen ficken.

„Pöse russische häcker manipulieren wahlen“ des tages

Wahlen manipulieren können ja nur ganz pöse, staatliche häcker, es ist ja schließlich kein kinderspiel, in irgendwelche hochnotgesicherten wahlsysteme einzubrechen…

Wie TechCrunch berichtet, überwand Emmet die Sicherheitssysteme eines genauen Replikats der Seite innerhalb von gerade einmal zehn Minuten […] Insgesamt beteiligten sich rund 47 Kinder am Wahl-Hacking-Wettkampf – 89 Prozent gelang es, die Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen

Bwahahahahaha!

Realsatire des tages

Ausgerechnet bei einem Vortrag zum Thema Zensur hat der Veranstalter eines TEDx-Vortrags in Brüssel eine Rednerin mit Gewalt von der Bühne entfernt

Der Organisator habe sich vom Inhalt der Rede gestört gefühlt […] Gestoßen hatte sich der Organisator des TEDx-Vortrags offenbar an Bildern der Künstlerin, in denen nackte Haut zu sehen war

S/M des tages

Die Statue der Venus von Willendorf müsste ganz klar unter „Skulptur“ fallen und damit zugelassen sein, doch das Foto wurde vom Sozialen Netzwerk Facebook entfernt, wie „The Art Newspaper“ berichtet. Der Grund für die Löschung sei „Pornografie“

Die löschos beim fratzenbuch müssen aber schon ganz schön notgeil sein, wenn sie bei diesem anblick unwiderstehliche rubbellust kriegen… 😀

Ich wünschen den freunden von irgendwelchen US-doppelmoralwebseits auch weiterhin viel spaß mit der bigotten prüderie im mittelalter 2.0.

S/M des tages

Kleine rätselfrage zum nachdenken: was wird wohl mittel- und langfristig im wexelspiel mit der menschlichen psyche passieren, wenn man auf S/M-webseits¹ — die ja schon über das technische und unpersönliche medium internetz laufen — dafür sorgt, dass die „kommunikazjon“ immer mehr entsprachlicht wird, so dass es nicht zu einem austausch von worten, argumenten, ideen (und beleidigungen) kommt, und wenn stattdessen immer mehr mit fotos, videos und bildern ausgedrückt werden soll?

Hier ein kleiner teil der antwort:

Eine Studie der gemeinnützigen Organisation „Ditch the Label“ kommt zum Schluss, dass Instagram unter Jugendlichen das bevorzugte Medium für Mobbing ist […] Als häufigstes Ziel für Hasskommentare wurde das Aussehen ermittelt

Prof. dr. Offensichtlich hätte beim lesen dieser worte beinahe einen herzinfarkt vor überraschung bekommen…

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

S/M des tages

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß dabei, wenn ihr euch eine stimme im fratzenbuch verschafft und euch den maulkorb gleich mitanlegen müsst

ich bin 30 tage von facebook gesperrt weil fpö wähler und kroneleser mein profil gemeldet haben

Da wäxt mal wieder zusammen, was zusammen gehört: scheißjornalisten in menschenvernichtungslaune und neofaschisten in lynchmoblaune. Und morgen schreien sie wieder nach meinungsfreiheit und pressefreiheit, hauptsache, sie können jedem anderen die freiheiten entziehen.

(Krimineller) häck des tages

In Russland wurden Chips in Bügeleisen, Wasserkochern und Dashboard-Kameras gefunden, die Computer in 200 Metern Reichweite per WLAN mit Malware infizieren

Die geräte wurden aus der „VR“ china geliefert. Na, wo werden noch einmal eure ganzen tollen „gadgets“ unter erbärmlichen umständen von deutlich unterbezahlten elendsarbeitern zusammengebastelt?!

Wenn jemand vor einem jahr einem psychoheini erzählt hätte, dass seine stehlampe, sein wasserkocher und sein bügeleisen ihn beobachten und dass er sich nirgends mehr allein fühlen kann, hätte er zwangsweise eine menge ziemlich ungesunder mittel im rechtsfreien raum der psychiatrischen kliniken verabreicht bekommen. Heute könnte man solche gedanken auch als gesteigerten realitätssinn betrachten… willkommen auf dem überwachungsplaneten, der von gierigen und paranoiden arschlöchern in den staaten und in den kriminellen imitazjonen der staaten (organisierte kriminalität) aufgebaut wird. [via Fefe]

Fliesenleger-Windohs des tages

Unsere „geliebte“ bummsverwaltung warnt vor windohs acht:

Durch den Verlust der vollen Oberhoheit über Informationstechnik sind die Sicherheitsziele „Vertraulichkeit“ und „Integrität“ nicht mehr gewährleistet

Ach, und mit windohs sieben habt ihr die „volle oberhoheit“! Löst das „problem“ doch einfach, indem ihr ein betrübssystem in einem gesetz als „sicher“ erklärt. Oh, das macht ihr nur mit dieser de-mail-scheiße fürs volk… ich verstehe.