Das fahrradschloss für die idiocracy

Es kostet einen mondpreis von rund hundert øre und man kriegt es nicht so einfach auf, wenn man nicht den schlüssel dazu hat, außer vielleicht, man öffnet es mutwillig, gewaltsam und unbefugt, so, wie das jeder fahrraddieb tut. Müsst ihr unbedingt kaufen, ihr konsumtrottel, die ihr auf den nach scheiße stinkenden schleichwerbe-fernsehjornalismus von PRO7-galileo reinfallt! Endlich brauchen die diebe keinen unhandlichen seitenschneider mehr mit sich herumzutragen! :mrgreen:

Mit verdummenden schleichwerbe-scheißjornalismus in die idiocracy! Es geht voran!

Staatstrojaner des tages

Der staatstrojaner des tages konzentriert sich aufs wischofon:

Hacking Team gibt zwar an, seine Produkte nicht an unterdrückerische Regime zu verkaufen, die sich etwa auf der Blacklist der NATO befinden. Trotzdem sollen damit Bürgerjournalisten in Marokko ausspioniert worden sein […]

Einmal auf das Gerät gelangt, bietet der Trojaner dem Angreifer ein umfangreiches Repertoire zur Beobachtung seines Opfers. So können die Kameras und das Mikrofon des Geräts angezapft werden, um Einblick in sein Leben zu erhalten und etwa Gespräche zu belauschen. Auch Positionsdaten des GPS-Moduls können ausgelesen werden.

Auch Textnachrichten und Chats sind nicht sicher. Der Trojaner liest unter anderem bei Skype, WhatsApp und Viber mit

Kriminelle arschlöcher sind eben kriminelle arschlöcher, auch wenn sie von einem staat bezahlt werden. Von dieser vorgehensweise bis hin zur „produkzjon“ von beweisen auf den geräten der überwachten ist es nur ein sehr kleiner schritt…

Ach ja, auch weiterhin viel spaß mit euren wischofonen! Scheißegal, ob äppel oder ändräut, enteignet, geträckt, überwacht und datennackt gemacht werdet ihr mit beiden systemen.