Sexueller kindesmissbrauch des tages

Was sind das eigentlich für verachtenswerte, menschenfeindliche, mutmaßlich nach ihrem tod nur von der eigenen mutter vermisste gestalten, die im „darknet“ webseits mit bildhaften darstellungen sexuellen kindesmissbrauchs zum aufgeilen betreiben?

Das einzige, was einen staat von einer verbrecherbande unterscheidet, sind nun einmal die vom staate gepflegten gesetze, die die verbrechen des staates und seiner nutznießer formal legalisieren.

Überwachung des tages

Bei britischen Geheimdiensten haben Mitarbeiter die immensen Datenbanken immer wieder für private Recherchen genutzt

Ich warte ja noch auf den tag, an dem erstmals einigermaßen sicher und durch klare indizjen belegt berichtet werden kann, dass einige welt- und volxüberwacher sich ein zubrot damit verdient haben, die von der megaSTASI eingesammelten daten an die organisierte kriminalität verhökert zu haben…

Warum man keine krüpplografie von geheimdiensten nimmt

So etwas kommt raus, wenn man die krüpplografie fürs telefonieren vom GCHQ machen lässt:

Insecure by design: protocols for encrypted phone calls

Eine überwachungs- und abhörschnittstelle. [Der link geht auf einen langen englischen text, aber keine sorge, das steht in ein paar stunden auch bei heise…] Na, was zum hackenden henker habt ihr auch sonst erwartet?

Wenn freunde einander besuchen…

Bei Auslandsreisen lassen sich Mitglieder der Bundesregierung und hohe Beamte dieser Tage häufiger Handys geben, die nach der Rückkehr zerstört werden […] Der Anstieg ist offenbar eine Folge gestiegener Furcht vor Abhörmaßnahmen, die nach dem Bekanntwerden der Schnüffel-Aktivitäten westlicher Geheimdiensten wie der amerikanischen NSA oder des britischen GCHQ entstanden ist

Der näxste, in meinen augen völlig alternativlose schritt wäre, dass man einfach einwegp’litiker nimmt. Ex und hopp! :mrgreen:

Horch- und morddienste des tages

Den Geheimdiensten erwachsen durch das Abfangen der elektronischen Schlüssel (Zertifikate), die auf jeder SIM-Karte fixiert sind, ungeahnte Möglichkeiten…

Tja, damit ist so ziemlich alles, was über händis läuft, gleichermaßen abhörbar wie fälschbar.

Das übrigens, leute, genau das ist der nachteil von zentral organisierter kryptografischer infrastruktur: die kontrolle lässt sich mit einem einzigen, lokalen angriff vollständig herstellen. Deshalb ist PGP — von dem euch die scheißpresse jeden tag sagt, dass es irre kompliziert ist — ja auch nicht zentral organisiert, sondern basiert auf gegenseitigem vertrauen.

Vom üblichen datenschutzstandard einmal völlig abgesehen:

Aber auch aus den E-Mails selbst konnten schon SIM-Schlüssel gewonnen werden. Sie wurden nämlich immer wieder per E-Mail vom SIM-Hersteller zu den Netzbetreibern geschickt. Die dabei eingesetzte Verschlüsselung war schwach und fehlte manchmal völlig

Kennt ihr den schon?

In der BRD, die mit aller gewalt zur tagesordnung übergehen will, nachdem inzwischen jeder weiß, dass hier mehr, intensiver und widerlicher überwacht und abgehört wird als in der DDR — tja, in dieser BRD sollen weisungsgebundene beamte jetzt also einen teil dieser unverschämten überwachung „aufklären“. Die ermitteln dann auch erstmal „gegen unbekannt“, wenn der täter völlig offensichtlich ist, ganz so, wie wir es alle aus dem alltag kennen. So können sie besser und unauffällig in drei bis sechs wochen ihrer tippse einen brief diktieren, dass das verfahren ohne ermittlungsergebnisse eingestellt wurde.

Auch weiterhin viel spaß mit einer deutschen und demokratischen republik, ihrer scheindemokratie, ihren scheinmenschenrechten und ihrem scheinrechtsstaat!

Wie verbrecher die welt sehen

Jede offene Tür wird ausgenutzt, jede verschlossene Tür ist eine Aufforderung zum Angriff, jedes Endgerät ist ein Zielsystem

Wenn diese staatlich besoldeten, kriminellen arschlöcher mit ihrem zum botnetz umfunkzjonierten internetz wenigstens die mit normalen mitteln kaum greifbaren spämmer zerschlagen würden… oder sind die vielleicht sogar selbst? 😦

Die stimme des volkes

Die sich in foren und umfrageergebnissen lautmachende stimme des volkes: manchmal kommt sie direkt vom GCHQ und sagt dem volke, was gerade „normal“ ist, um es besser zu normieren. Vermutlich zu besseren bekämpfung von terrorismus. Endlich erfahre ich mal, woher die ganzen dummtrolle kommen… :mrgreen:

Und wer noch zweifel daran hatte, wer diese „cyberkriminellen“ sind, von denen immer wieder die rede ist, der sollte es jetzt wissen.

Diktatur des tages

Die britischen Behörden haben der Tageszeitung The Guardian wegen der Snowden-Enthüllungen mit der Schließung gedroht […] Ein hochrangiger Regierungsbeamter habe Chefredakteur Alan Rusbridger gesagt, „der Premierminister, sein Stellvertreter, der Außenminister, der Innenminister und der Generalstaatsanwalt haben ein Problem mit euch“

Hej, eure berichterstattung erregt das missfallen der regierung, wir werden euch einfach unter irgendeinem vorwand dichtmachen. Tolle staaten, die da so mitglieder der „westlichen wertegemeinschaft“ sind.

Überwachung des tages

Die Kameras, die in die Wohn- und Arbeitszimmer Hunderttausender Menschen gerichtet sind, wurden offenbar vom britischen GCHQ als Spionagewerkzeuge missbraucht. Der Geheimdienst hat einem Zeitungsbericht zufolge jahrelang Bilder der Webcams von Yahoo-Nutzern erfasst und gespeichert […] Es seien ohne einen Verdacht Millionen Nutzer betroffen gewesen

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß und orwellness dabei, ständig aktive kameras an euren mit dem internetz verbundenen kompjutern laufen zu haben! Und die kameras in den träcking-wanzen, die ihr euch als wischofone mitten in euer leben hängt, lassen sich nicht einmal mehr zuverlässig abschalten, indem man sie rauszieht — da hilft nur noch überkleben…

Ach ja, freut ihr euch so auf guhgell glahß? 😦

Verschwörungsteoretische anmerkung des tages

Die aktuell diskutierten Snowden-dokumente sind die ersten dokumente, die hinweise auf UFOs enthalten: es sind dort drei recht populäre bilder wiedergegeben, ohne nähere erklärung. Dies unter der überschrift „operazjonen für einflussnahme und information“ (im original: „Influence and Information Operations“).

Nicht, dass sich am ende noch herausstellt, dass ganze UFO-fänomen (oder doch wenigstens: ein größerer teil davon) auf aktivitäten von geheimdiensten zurückgeht! Geheimdienste, die diesen psychischen sumpf gezielt unterhalten und gelegentlich mit einer professjonellen fälschung anfüllen, um so ein geistiges biotop zu schaffen, das einerseits für viele kritische menschen anziehend wirkt und das sich andererseits mit nur geringem aufwand als ziemliche spinnerei diskreditieren lässt. (Wo sind die UFO-aufnahmen der diversen observatorien auf der erde? Kaum eine sternwarte würde sich die gelegenheit entgehen lassen, ein solches starkes indiz zu veröffentlichen. Und wenn die große wissenschaft komplett unterwandert sein sollte: wo sind die UFO-fotos und sorgsam dokumentierten beobachtungen der zehntausende von amatör-astronomen auf der ganzen welt, die oft mit wichtigen programmen einen beitrag zur wissenschaft leisten? Es gibt sie nicht. Kein einziges foto. Kein einziger derartiger bericht. Seit jahrzehnten. So einfach ist die diskreditierung der kompletten UFOlogischen spinnerei vor einem menschen mit normaler allgemeinbildung.)

Da der kern der neofolkloristischen UFO-überlieferung aus nur wenigen geschichten besteht, die immer wieder von neuem in sach- und lachbüchern aufgekocht werden, scheint es, dass so ein hirnfick mit nur wenig aufwand verbunden wäre. Fraglich bliebe allein das genaue ziel, wenn es nicht gerade im schatten dieser diskreditierung geheimdienstliche tätigkeiten gäbe, die sich darunter gut verstecken könnten. Und nein: das wären keine „chemtrails“… 😉

Ich breche jetzt mal ab, bevor ich mit nicht belegbaren mutmaßungen beginne, denn ich habe meinen verschwörungs-anteil für ein halbes jahr niedergeschrieben. Wer mag, halte mich jetzt für einen spinner, oder, wie man das pseudoobjektiv sagt, für einen verschwörungsteoretiker!

Allen anderen sage ich: es ist schlimmer, als ihr es euch jetzt noch vorstellen könnt.

Das ist die meldung, auf die ich schon lange wartete

Die Snowden-Veröffentlichungen dieses Wochenende geben uns endlich schriftlich, dass die Dienste „Beweise“ auf kompromittierten Computern hinterlegen, um Unschuldige anzuschwärzen

Nein, nicht irgendsoein islamistischer unrechtsstaat, sondern das EU-mitglied großbritannien.

S/M des tages

Der britische Geheimdienst GCHQ überwacht soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube und Twitter, um gesellschaftliche Entwicklungen wie etwa Proteste vorherzusagen […] Demnach nutzen die Briten ihren Zugang zu Glasfaserkabeln, um auszuwerten, wo sich Menschen für bestimmte Medien interessieren und was daraus folgen könnte

Und auch weiterhin viel spaß mit fratzenbuch und zwitscherchen, die ja so praktische „p’litische‘ werkzeuge für die kommunikazjon und die agitazjon sind, und mit dem so praktischen juhtjuhbb, dieser videoträckingwanze guhgells!

Kleines brüllerchen im text: guhgell, die größte datensammel- und träckingwanze des internetzes, ist SCHOCKIERT darüber, dass auch noch jemand anders ihre nutzer mitüberwacht.

Hej, guhgell: die staaten machen nur mit größerem aufwand nach, was du ihnen als dein geschäftsmodell vorgemacht hast: totale ausspähung von internetz-nutzern. Also spar dir deine empörung, stell dich in die ecke, schäm dich und komm mal zur besinnung! Oder willst du wie ein dieb wirken, die sich nach einem einbruch über diesen fiesen, kriminellen anderen dieb aufregt, der ihm schon alles weggeklaut hat. :mrgreen:

Wer tor benutzt, sucht eh schon lieber mit 3g2upl4pq6kufc4m.onion.

Phisher des tages

Wenn ich mich hinsetze und eine webseit nachbaue, dass sie wie die webseit der sparkasse aussieht, um jemanden mit dem damit erweckten eindruck unvorsichtig zu machen, dann nennt man das „phishing“ und ich bin klar ein krimineller, aber was für ein widerlicher. Wenns der britische geheimdienst mit der seit von „linkedin“ macht, schwebt darüber das weihevoll das hoheitszeichen der krone und es ist vielleicht genau so niederträchtig, aber legal. Könnte man besser verdeutlichen, dass „staat“ und „recht“ nichts weiter als ein anderere begriffe für die mit gewalt durchgesetzte monopolisierung der niedertracht, hinterhältigkeit und allgier durch einen herrschaftsapparat im dienste einer gesellschaftlichen minderheit sind — und ja, auch in europa, in west-europa…

Sicherheit in britisch…

Wie, ihr da beim GCHQ wollt wegen der sicherheit das ganze internetz und alle menschen totalüberwachen, nachdem ihr in eurem scheißstaat flächendeckende kameraüberwachung in den städten durchgezogen habt, aber ihr schafft es nicht einmal, das gehäuse eurer königin zu schützen, das sicherlich… ähm… „terroristisch wertvoll“ wäre?

Ach, es geht euch gar nicht um irgendeine sicherheit oder irgendwelchen terror, das ist alles nur vorgeschoben… ich verstehe. :mrgreen: