Elon Musk des tages

Elon Musk so: ich kriege kein autonom fahrendes auto hin, und deshalb sollte es auch jeder anderen unternehmung verboten werden, so etwas zu entwickeln… oder so ähnlich. :mrgreen:

Wie kommt Elon Musk auf seine recht pessimistische einschätzung der künstlichen intelligenz?

Er selbst habe Zugang zu hochentwickelten KI-Systemen und könne nur versichern, dass die jedem Sorge bereiten sollten

Aha, durch ganz geheimes geheimwissen kommt er darauf. Darüber reden kann er nicht. Also soll man einfach glauben.

Mit verlaub, herr Musk: dieser versuch ist selbst fürs sommerloch zu dünne.

Advertisements

Staatssicherheit und ordnung

Verfassungsschutz will NSU-Bericht für 120 Jahre wegschließen

Weia, muss der bitter für die staatlich besoldeten mörderfreunde, unterstützter und strafvereiteler sein! Aber zumindest sollte jetzt jedem bewohner der BRD klar sein, wo in der BRD der terrorismus herkommt: vom staate selbst, dem vater der mörder!

Spezjalexperten des jahres

Der geheimdienst-untersuchungsausschluss des deutschen bummstages wollte euch in seinen abschlussbericht nicht alles lesen lassen und deshalb ein paar stellen im PDF schwärzen, hat diese kleine aufgabe allerdings im bimm-bamm-bundesmaßstab verkackt:

Nach drei Jahren Geheimdienst-Untersuchungsausschuss gibt es jetzt eine offizielle Version des Abschlussdokuments. Darin sind weite Textteile geschwärzt – aber nur oberflächlich. Wir konnten die meisten Schwärzungen rückgängig machen und veröffentlichen eine ungeschwärzte Version des Dokuments

Bwahahahaha! Zu doof für textverarbeitung! Text markiert, hintergrundfarbe auf schwarz gesetzt, als PDF exportiert, oder wie haben diese ihr hirn zum arbeitsantritt auf dem klo der amtsstube ausscheißenden bundeskompetenzgranaten das hingekriegt?! :mrgreen:

„Cloud“ des tages

Versehentliches Whistleblowing:
Geheime Daten auf offenem Amazon-Server entdeckt

[…] Unter den über 60.000 entdeckten Dateien sollen Zugangsdaten zu Servern von Booz Allen Hamilton und Passwörter von Vertragspartnern der US-Regierung mit hohen Sicherheitsbescheinigungen gewesen sein. Auch die SSH-Zugangsdaten eines hochrangigen technischen Mitarbeiters bei Booz Allen Hamilton sollen dabei gewesen sein […] Die US-Behörde sammelt Geodaten, die sie dem US-Verteidigungsministerium zur Verfügung stellt. Sie werden unter anderem für Drohnenangriffe verwendet

Ohne weitere worte.

Ich wünsche allen werbe- und jornalljegläubigen menschen weiterhin viel spaß in der so genannten „cloud“, also mit der dummen, überflüssigen und verantwortungslosen speicherung von daten auf den kompjutern irgendwelcher anderer leute.

Übrigens: achtet mal darauf, dass im golem-artikel [dauerhaft archivierte versjon, falls das noch geändert wird] nicht einmal das wort „cloud“ aufscheint, das sonst immer genutzt wird, wenn die reklame und schleichwerbung für derartige angebote verabreicht wird. Aber hej, ich bin ja ein verschwörungsspinner und ein nazi¹, wenn ich glaube, dass die reklamefinanzierte jornallje in ihrer berichterstattung nicht an den ästen sägen kann, auf denen sie sitzt.

¹Hatte ich gerade erst wieder…