Und nun zur „verkehrswende“

Aus Berlin und anderen Städten seien seit der Zulassung zum Teil schwere Unfälle gemeldet worden, sagte Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des Verkehrssicherheitsrats, der dpa. „Das zeigt, wie gefährlich das Fahren mit E-Scootern ist und wie sehr es von einigen unterschätzt wird.“ […] In Berlin wurden bislang mindestens sieben E-Tretroller-Unfälle und mindestens acht Schwerverletzte mit Knochenbrüchen und Kopfverletzungen registriert. Frankfurt und Hamburg meldeten eine einstellige Zahl an Unfällen, München zählte bislang mindestens sechs

Sollen sie sich doch aus der menschheit rausmendeln, die ganzen hirnversehrten hippster, die intellektuell einer lichtgestalt für lichtallergiker wie Andreas Scheuer folgen und deshalb lieber einen motorgetriebenen kinderroller mit kleinen rädern und ungünstigem schwerpunkt als ein bekwemes und vergleichsweise sicheres fahrrad benutzen wollen (was natürlich auch motorunterstützt geht). Und natürlich sollen…

Derweil kann sich Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) vorstellen, dass sich künftig auch Polizisten im Dienst mit E-Tretrollern fortbewegen. „Ich möchte das nicht ausschließen, dass wir uns entsprechende Fahrzeuge anschaffen“, sagte er am Mittwoch in Erfurt. „Das müssen wir mal prüfen. Wenn das aus unserer Sicht sinnvoll ist, dann können wir das tun.“

…sich nach dem willen irgendwelcher inniminis auch die ganzen polizeibeamten durch massenhafte verunfallung aus der bevölkerung rausmendeln. :mrgreen:

Gruß auch an den klimawandel. Die BRD-p’litiker tun schon was gegen dich! Mit motorkinderrollern und flugtaxis gegen die globale erwärmung!!!1!! :mrgreen: