Kurz verlinkt

Archivfund in Hannover
Erklärung von SA-Mann erschüttert Einzeltäterthese zum Reichstagsbrand

Eine neu aufgetauchte eidesstattliche Versicherung eines SA-Mannes deutet auf eine Beteiligung der Nationalsozialisten am Reichstagsbrand von 1933 hin

<loriot>Ach!</loriot>

Jemand, der damals gesagt hätte, dass die nazis das feuer selbst gelegt haben, wäre bestimmt als „verschwörungsteoretiker“ beschimpft worden. Genau wie leute, die heute sagen, dass der „terrorismus“, für den hier ein grundrecht nach dem anderen aufgehoben wird, zu ganz wesentlichen teilen von denjenigen staaten inszeniert oder unterstützt wird, die dann „gegen den terrorismus“ ihre kriege führen.

[Originalmeldung der alpenprawda]

Kwalitätsjornalisten des tages: ZDF „heute journal“

Tweet bei @heutejournal, dem zertifizierten kanal des heute-dschornales des BRD-staatsfernsehens ZDF: 'Wenn #Scotland2014 mit JA stimmt, gibt es neue Grenzen in Europa - wieder einmal, wie dieses kleine Video zeigt'

Dieses kleine video, das die kwalitätsjornalisten vom „heute journal“ des BRD-staatsfernsehens ZDF da irgendwo aus dem internet gefischt und ihrem twitter-folg anempfohlen haben, erfreut seinen betrachter zwar mit bunten p’litischen karten europas im wexel der jahre, begleitet von dramatischer musik, nimmt es aber mit den fakten nicht ganz so genau. Bei einer ersten ansicht sind mir folgende „kleinigkeiten“ aufgefallen (und ich habe vermutlich sehr viel mehr übersehen):

  1. Die küste der nordsee hat sich tausend jahre lang nicht verändert, insbesondere könnte man denken, die niederländer hätten gar kein land gewonnen. Ich glaube, ich muss mal einen niederländer fragen, ob das stimmt.
  2. Napoleon hat offenbar niemals seinen feldzug nach osten gemacht, oder der war so schnell wieder vorbei, dass er einfach nicht sichtbar wurde.
  3. Allerdings ist dafür die ausdehnung des deutschen reiches unter Adolf Hitler umso sichtbarer geworden. Das mag daran liegen, dass dieses deutsche reich bis in das jahr 1957 hinein bestand.

Nun gut, das ist mir nur beim entspannten (und zudem etwas abgelenkten) hinschauen aufgefallen. Es mag auch daran liegen, dass ich kein mit kwasikopfsteuern bezahlter jornalist auf der suche nach content für den „kurznachrichtendienst“ bin… :mrgreen: