Softwäjhrmoppeligkeit des tages

Warum wird die softwäjhr immer fetter und fetter und fetter, bis sie das ganze RAM wegknabbert und wird dabei auch noch lahmer und lahmer und lahmer? Nun, bei spielen könnte es auf diese frage eine hochinteressante antwort geben — wegen des technikverhindernden schutzes eines „geistigen eigentums“:

Die ausführbare Datei des Action-Spiels „Yakuza 0“ ist um satte 90 Prozent kleiner, seitdem Sega den Kopierschutz von Denuvo entfernt hat. Auch die Ladezeiten beim Start des Spieles hat man mittels Beta Patch v3 drastisch reduziert

Übrigens: die neunzig prozent kleinere versjon des gleichen spieles ist eine beta-versjon, da dürfte noch ein riesenhaufen fehlersuche-kohd drinstecken. Wenn der auch noch rausgeht (oder besser gesagt: nicht mehr in die binärdatei einkompiliert wird), dann könnte das verhältnis zwischen nutzsoftwäjhr und kopierverhinderungssoftwäjhr noch viel hässlicher aussehen.

Auch weiterhin viel spaß mit der ganzen gängelung und technikverhinderung eines so genannten „kopierschutzes“.