„Alternativmedizin“ gegen depressjonen und angststörungen

Mit versteckter Kamera suchte VOLLBILD-Reporter Christoph Kürbel im Selbstversuch eine Heilpraxis auf und gab dort vor, Ängste und Depressionen behandeln lassen zu wollen. Die Praxis wirbt auf ihrer Webseite mit zahlreichen Verfahren, die dagegen wirksam sein sollen. Bevor der Reporter allerdings seine Therapiesitzung antreten durfte, musste er sich zunächst einer esoterischen Energiebehandlung einer Heilerin unterziehen, die ebenfalls in der Praxis arbeitet. Vehement versuchte sie den Reporter zum Kauf einer „energetischen Heildecke“ zu überreden

[Archivversjon]

„Energetische heildecken“, weia! Vielleicht sollte man die noch um ein heiligenbild ergänzen, das hilft auch…

Datenschutz des tages

Na, glaubt hier noch jemand an den ganz besonderen schutz von hochempfindlichen und tief in die intimsfäre hineinragenden gesundheitsdaten? Ganz schön blöd, daran zu glauben, wenn selbst das BRD-parteienstaatsfernsehen in der tagesschau erzählt, dass das eher so eine „freiwillige selbstverpflichtung“ ist [archivversjon]:

Aber muss eine Firma, die eine Software herstellt, bei der Ärztinnen und Ärzte Gesundheitsdaten speichern und über die sie mit Patientinnen und Patienten kommunizieren, die Datensicherheit nicht überprüfen lassen? Betrifft keines der vielen Zertifikate, die zum Beispiel die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) der Software von DocCirrus ausgestellt hat, den Datenschutz? Nein, teilt die KBV auf Anfrage mit, „die IT-Sicherheit der einzelnen Praxisverwaltungssysteme liegt in den Händen der jeweiligen Anbieter.“ Der Sprecher des Bundesdatenschutzbeauftragten, Christof Stein, erklärt: „Tatsächlich hat ein Softwarehersteller keine Verpflichtung, seine Software in irgendeiner Art und Weise datenschutzkonform auszugestalten.“ Das gelte auch für Software, die sensible Daten verarbeite. Verantwortlich ist seinen Angaben zufolge letztlich die Arztpraxis

Der von der sich voll investigativ und jornalistisch gebenden ARD-scheißtagesschau des BRD-parteienstaatsfunks auf ihrer webseit sicherlich nur versehentlich nicht verlinkte artikel von zerforschung ist übrigens hier. So weit digitalisiert, dass die tagesschau auch mal einen link setzen kann, sind wir leider noch nicht, sondern nur so weit, dass die gesundheitsdaten von menschen fröhlich rausgeschleudert werden. Und wie die rausgeschleudert werden! Das fängt schon bei den dingen an, die gar keine fehler sind, sondern offenbar so beabsichtigt waren.

es lädt auf jeder Seite Google Maps? #yolo

Na gut, macht man heute so… 🤦‍♂️️

Sie leaken die SMTP-Zugangsdaten der Arztpraxis oh boi oh boi oh shit
Damit könnte man bestimmt auch E-Mails abrufen

Passwörter im klartext einfach über die API als JSON mitgesendet! Wozu? Ach, scheißegal, das sieht man ja nicht, wenn man die webseit sieht, das wird also niemand jemals für irgendwas (zum beispiel phishing-attacken oder einen betrug) missbrauchen. 😱️

Aber keine sorge, der datenschutz wird ja immerhin versprochen:

DocCirrus wirbt damit, dass die Patient*innen-Daten und Dokumente nicht zentral bei ihnen gespeichert werden, sondern nur in der Praxis – auf einem kleinen Server, den sie den Arztpraxen als “Datensafe” verkaufen. Dieser ist auch erstmal absichtlich nicht “von außen” erreichbar […] Die Liste der Dokumente mit IDs und Abruf-Links wird verschlüsselt übertragen. Rufen wir ein Dokument ab, sehen wir dann aber: Die Dokumente selbst werden gar nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt übertragen, anders als DocCirrus das behauptet. Damit die Liste verschlüsselt werden kann, sendet der Browser mit, an wen verschlüsselt werden soll. Ganz naiv probieren wir aus, was passiert, wenn wir diese Information weglassen. Wir hätten erwartet, dass der Server hier einen Fehler anzeigt und wir nicht weiter kommen – doch stattdessen wird die Anfrage einfach beantwortet. Unverschlüsselt.

Lest selbst bei zerforschung [archivversjon] weiter, es wird immer schlimmer. Das ist der ganz besondere datenschutz für eure hochempfindlichen gesundheitsdaten, sichergestellt durch freiwillige selbstverpflichtung.

Hl. hölle! So schade, dass hier in der scheiß-BRD der „datenschutz“ für autokennzeichen und für koordinaten und zeiteinblendungen in däschkäm-videos wirksamer und würgsamer durchgesetzt wird als der datenschutz für menschen! 🤮️

Aber an irgendwas muss man ja merken, dass unsere herrschenden und besitzenden den datenschutz nicht als ein menschenrecht ansehen und durchsezen, sondern nur als ein instrument zur weitgehenden verhinderung der persönlichen nutzung des internetzes.

Und ansonsten: immer schön überall datennackig machen und ganz fest an den überall lufteleicht und völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten glauben! In zweifelsfall darf dann der arzt das bußgeld nach DSGVO bezahlen, wenn er ohne vertiefte kompjuter-fachkenntnisse (so ein arzt hat wahrlich genug spezjalkenntnisse lernen müssen) den hochglanzbuntgedruckten zusicherungen irgendwelcher halbseidener softwäjhrklitschen zu ihrer überkomplex zusammengestöpselten und deshalb nicht ganz so robusten frickelscheiße (mit mindestens achtzig prozent funkzjonsmerkmalen für obskure anwendungsfälle, die niemand vermisste, wenn sie gar nicht da wären) geglaubt hat. Kennt ihr ja, wie das läuft: ditschitäll first, bedauern second.

Ihr habt ja alle nix zu verbergen… also drauf geschissen auf die endlose datenschleuderei! Bitte freimachen!

Kurz verlinkt

Die PResseerklärung des CCC ist einfach nur lecker:

Chaos Computer Club hackt Video-Ident

Während sich alle Welt vor ausgefeilten Deep Fakes fürchtet, gelang hier der Angriff mit Uralt-Technik und einfachen Mitteln […] Dieser Totalausfall bestätigt nun, wovor Datenschützer und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) seit langem warnen, jedoch bei der Bundesregierung und der Bundesnetzagentur auf taube Ohren stießen. Deren Ausrede lautete: „Der Bundesregierung sind bislang keine konkreten Sicherheitsvorfälle zur Kenntnis gelangt.“ Einen konkreten Sicherheitsvorfall liefert der CCC hiermit gern und meldet somit Handlungsbedarf an

Immunsystem hochfahren

Wer nicht krank werden möchte, sollte einfach sein immunsystem schulen. Nein, nicht mit einem teller immunsuppe von maggi, sondern durch anschauen erkrankter menschen in einem video:

Vorbeugende Reaktion: Unser Immunsystem reagiert schon auf den bloßen Anblick von potenziell krankmachenden Symptomen wie Niesen, Husten oder Schleim – es produziert dann Antikörper, noch bevor Krankheitserreger im Körper präsent sind, wie Forschende herausgefunden haben. In ihrem Experiment stieg die Konzentration von Immunglobulin A im Speichel von Testpersonen nach Anblick grippekranker, niesender Menschen um gut 80 Prozent, bei ekligen Videos verfaulter Lebensmittel immerhin noch um fast 50 Prozent

Gegen scheißcorona wird das allerdings nicht helfen, weil wir dafür keine ausreichende immunreakzjon haben. Aber ich finde es schon recht interessant, dass ein vorstellungsinhalt, dass man krank werden könnte, bereits zu einer körperlichen reakzjon zur krankheitsabwehr führt. Nicht, dass das am ende auch ein teil der erklärung dafür ist, warum gegen corona geimpfte menschen, die sich „sicher fühlen“, so oft erkranken.

Grüße auch an die BRD-außenministerin Annalena Baerbock, die zwar vierfach geimpft ist, sich aber trotzdem kronisches corona — auf neudeutsch meist als long covid bezeichnet — gefangen hat.

🍌️🇩🇪️ (Nichts) neues aus bananistan 💶️🔥️

Na, was macht ihr, wenn ein TLS-zertifikat abgelaufen ist? Richtig, ihr erneuert es einfach. Und was macht ein arzt, wenn das TLS-zertifikat eines dieser geräte abläuft, die in den arztpraxen und krankenhäusern rumstehen, damit die empfindlichen daten auch schön sicher in die bummsgesundheitsdatensammlungen kommen? Richtig, man schmeißt das gerät weg und kauft für rd. 2.200 øre (mit technikerbesuch, die hardwäjhr allein kostet unverschämte rd. 1.600 øre) ein neues gerät. Alle fünf jahre. Warum die kästchen so teuer sind? Na, ist doch klar, da sind hochsichere billige standardkomponenten drin. Und was sind das für lustige karten, die da reingeschoben sind? Ja, da ist das TLS-zertifikat drauf, aber die kann man nicht austauschen. Sagt der hersteller. Dessen geschäft sich lohnt. Man kann die zwar austauschen, wie heise einfach mal häcke-häcke ausprobiert hat, aber man kann die halt nicht austauschen. Also neues da-da-digitalzauberkästchen kaufen! Für ganz teuer geld!

Und was da so in den ohren knistert und angekokelt duftend in die nase sticht, das sind insgesamt 300 megaeuro, die für diesen unnötigen austausch von geräten verbrannt werden, wo es gereicht hätte, kostengünstig TLS-zertifikate auszutauschen. Unter der leitung des bummskrankheitsministerjums. Unter der gegenwärtigen verantwortung von prof. dr. Kallelaut (der das aber nicht selbst so eingefädelt hat, das waren seine vorgänger, die niemals etwas dagegen hatten, wenn das Geld der verarmenden massen an kumpels und großbetrüger geht. Kommt, diesen kernkorrupten Jens Spahn kennt ihr doch noch).

Vielleicht mag der herr bummsgesundheitsminister prof. dr. Kallelaut mal strafanzeige wegen des verdachts auf gewerbsmäßigen betrug erstatten? Ist ja schnell geschrieben, so ein brief an die staatsanwaltschaft, und ein paar juristen wird er doch in seiner bummsbehörde haben. Schaun wir mal. Wenn er es nicht tut, ist er genau so bananistanmäßig korrupt wie seine vorgänger und gehört aus dem amt getreten. So schade, dass in der BRD die knäste nur für cannabisraucher, schwarzfahrer und verarmte menschen da sind, die sich ihr essen aus der mülltonne „stehlen“.

So schade, dass man bei solchen geldverbrennungen in bananistan (das, was mal auffliegt, ist nur die spitze eines eisbergs) gar kein geld mehr übrig hat, um krankenhausangestellte anständig zu bezahlen

Warum werber so viel lecker fresschen in der reklame zeigen?

Schon der anblick von essen reicht aus, um den körper auf die kommende nahrungsaufnahme vorzubereiten. Und diese körperliche reakzjon auf den anblick von essen fällt bei diabetikern und übergewichtigen menschen stärker als im durchschnitt aus. Deshalb hängen überall diese plakate von arschlöchern und feinden rum, deshalb flackern in der glotze immer die früchte in den überzuckerten müllfrass rein: damit man deutlich unterhalb jeder bewusstseinsmöglichkeit künstlichen hunger kriegt. Ein geiles geschäft ist das. Nur nicht für die, die fett, krank und tot werden.

Ein baum, ein strick, ein werbergenick!

Affenpocken des tages

Überraschend schnell verändert: Der Erreger des aktuellen Affenpocken-Ausbruch ist gegenüber dem afrikanischen Ursprungsvirus deutlich verändert, wie DNA-Analysen enthüllen. Der Erreger unterscheidet sich durch 50 Punktmutationen von den Affenpockenviren früherer Ausbrüche in Afrika. Dies sei eine ungewöhnlich schnelle Veränderung dieses normalerweise nur langsam mutierenden Virus, so die Forschenden in „Nature Medicine“. Ein Teil dieser Mutationen deutet darauf hin, dass sich dieses Tiervirus allmählich an den Menschen anpasst

Kallelaut der lügner gibt indirekt zu, dass er gelogen hat

Der Bundesgesundheitsminister räumt ein, dass die Corona-Impfung schwere Nebenwirkungen haben kann

[Archivversjon]

Früher klang Kallelaut ja völlig anders und offenbar bewusst verlogen, und wer diesem spezjalexperten nicht geglaubt hat — wisst ihr ja — ist coronaleugner, kwerdenker und verschwörungsmytennazi.

Übrigens: dieser scheißfeind Kallelaut hat ja gar nix gegen das neun-euro-ticket seiner nach scheiße stinkenden scheißpartei SPD gesagt

Und das vom scheinbar zwanghaft-patologischen lügner Kallelaut herbeihalluzinierte straßencannabis mit heroin-anreicherung gibt es auch nirgends. Der lügt eben. Selbst, wenn es gar nicht nötig ist. Weil er ein kopfkranker lügner ist. Wenn der etwas will, lügt er einfach alle an und hofft, dass sie ihm glauben. Nicht nur einmal. Der schreckt nicht einmal davor zurück, bremen an die niederländische grenze zu legen, damit seine lügenerzählungen konsistent bleiben. Wie so ein halluzinierender hirni. Einfach nur, weil die ganze teuer bestellte impfplörre in den arm soll. Und alle hören dem lügner zu. Und erzählen seine lügen weiter, damit sie in möglichst vielen köpfen zur wahrheit werden. Alle diese faktentschecker aus presse und glotze.

Corona des tages

Hats euch der p’litiker oder sein stinkender freund, der onkel jornalist auch schon erzählt, dass ihr euch „impfen“ lassen sollt, um auch nicht an kronischem corona (long covid) zu erkranken? Für die behauptung, dass eine coronaimpfung etwas nennenswertes an der wahrscheinlichkeit ändert, kronisches corona zu bekommen, gibt es zurzeit keinen belastbaren beleg, die risikominderung liegt eher so um die fuffzehn prozent. Und generell ist forschung hier schwierig…

Gut, fuffzehn prozent sind nicht nix. Aber zumindest ich würde mir keine schlecht verträgliche arznei reintun, wenn die dazu versprochene wirkung nur bei rd. jedem siebten¹ damit behandelten menschen eintritt. Das empfinde ich einfach als nicht so vorteilhaftes geschäft, zumal es weiterhin weniger invasive und gut wirksame mittel gegen eine infekzjon durch das scheißvirus gibt. Ja, ich bin einer von denen, die in öffentlichen geschlossenen räumen (einkauf, bahnhof, etc) mit einer FFP2-maske rumlaufen. Im gegensatz zur impfung wirkt die nämlich gegen eine infekzjon. Ich kenne menschen, die im gesundheitswesen (und als rettungssanitäter) arbeiten und deren wichtigster schutz vor einer infekzjon seit über zwei verdammten scheißjahren eine partikelfilternde maske ist und die sich auf der maloche trotz kontakt mit vielen, teilweise an corona erkrankten und hochinfekzjösen menschen kein corona gefangen haben — aber dafür im jahr 2022 mit seinen schraubenlockerungen auf konzerten in einer halle. Ohne lästigen gesichtsstulpen, versteht sich. Und trotz „impfung“, versteht sich. Die waren alle geimpft. Einige haben es auch gut vertragen, andere lagen danach erstmal eine woche flach. Die kombinazjon aus impfschäden und breitem impfversagen ist nun einmal nicht so attraktiv. Natürlich ist mein umfeld keine studie und hat keinerlei belastbare aussagekraft, und es besteht ferner die möglichkeit, dass ich nur von ganz besonderen sonderfällen umgeben bin. Aber die tendenz ist zumindest für mich klar, und ich gebe alles weitere in die hände von Darwin…

Lasst euch nicht in verdummende angst versetzen und versucht, so praktisch-vernünftig wie nur irgend möglich zu sein. Das ist im moment der beste schutz. Und wenn ihr glaubt, dass diese fuffzehn prozent zusätzlicher schutz einen wert haben, dann holt euch den verdammten pieks! (Viele menschen vertragen ihn ja auch ganz gut, aber leider war es p’litisch nicht gewünscht, belastbare daten über impfschäden zu erheben.) Aber nicht auf grundlage von an angst und psyche appellierenden bullschitt-kampanjen von lügenp’litikern und lügenjornalisten! Und wiegt euch nicht in falscher sicherheit, weil ihr geimpft seid!

¹Ja, wer rechnen kann und aufgepasst hat, hats gemerkt: ich habe einfach 6,66 auf 7 aufgerundet und ein „rd.“ davorgeschrieben, damit klar ist, dass es sich um eine näherung handelt. Die wirklichkeit ist nur geringfügig besser.

Datenschleuderei des tages

Die „gesundheitsäpps“, die von den krankenkassen finanziert werden, haben so ein paar kleine datenlecks:

Wenn ein Nutzer dieser App sich bisher seine eigenen Daten herunterladen wollte, hätte er die Nummer seiner Nutzer-ID so verändern können, dass er an die E-Mail-Adresse und den Nutzernamen anderer Patientinnen und Patienten gelangt wäre

🤦‍♂️️

Und nein, das ist nicht nur diese eine schnell zusammengestöpselte äpp.

Habt ihr wirklich geglaubt, dass mit gesundheitsdaten besser umgegangen würde als mit anderen persönlichen und intimen daten? Schön weiter ganz feste an den datenschutz glauben, der euch überall lufteleicht und konsekwenzenlos versprochen wird! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Zum genuss und verdruss hier noch die wunderbar geschriebene kwelle, die mal wieder von den darüber berichtenden contentindustriellen und öffentlich-schrecklichen jornalisten nicht verlinkt wird.

Generell gilt: wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Corona des tages

Das Coronavirus kann einer Studie zufolge vermutlich von Katzen auf Menschen übertragen werden

Wer jetzt beim wort „studie“ einen angstanfall kriegt und gleich nach der schrotflinte oder einem hygjenischen flammenwerfer greift, um seinen gefährlichen schnurrenden kuschelbeutel voll todesviren wegzumachen: Steck die waffe weg! Da brauchst deine katze auch nicht in domestos zu baden. Da steht zwar studie, aber diese umfasst einen einzigen fall einer tierärztin. Sicher wird das etwas häufiger vorkommen, nur eben oft nicht klar dokumentiert und untersucht. Aber es handelt sich ganz sicher nicht um den hauptverbreitungsweg von scheißcorona. Der geht immer noch von mensch zu mensch.

Neues aus der wissenschaft

Schizofrenie könnte im kern eine autoimmunkrankheit sein.

Um herauszufinden, ob die Auto-Antikörper tatsächlich Schizophrenie auslösen könne, injizierten die Forschenden die aus dem Serum der Patienten isolierten Antikörper gesunden, jungen Mäusen. „Die Ergebnisse waren beeindruckend“, berichtet Seniorautor Hidehiko Takahashi. „Schon nach kurzer Zeit zeigten die Mäuse Veränderungen in ihrem Verhalten und in den Synapsen, die denen bei Menschen mit Schizophrenie ähnelten.“

Ich glaube allerdings nicht, dass das die ganze aufklärung ist. Aber ich bin ja auch ausgelernter optimist und freue mich erst, wenn dinge sicher sind. Eine medizinische behandlung der schizofrenie, die die ursachen bekämpft, statt mit heftigen, nebenwirkungsreichen medikamenten, die erkrankte natürlich ihr ganzes scheißleben in sich reinschmeißen müssen, die symptome so weit zu unterdrücken, dass ein halbwegs orientiertes leben möglich ist… ja, so eine behandlung würde ich sehr begrüßen. Und dafür müsste man halt die ursache erstmal kennen. Und dann ist eine gezielte behandlung immer noch ein stückweit weg.

Wenn die menschheit es schafft, sich nicht selbst auszurotten, dann werden zukünftige generazjonen den stand unserer heutigen psychjatrie so beurteilen, wie wir die mittelalterliche medizin beurteilen: als barbarisch.