In hannover wird gemessert

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war das Ehepaar aus bislang unklarer Ursache gegen 05:00 Uhr in der Wohnung im Stadtteil Vahrenwald in Streit geraten. Im weiteren Verlauf wurde die 31-Jährige offenbar von ihrem Mann bedroht, flüchtete sich ins Badezimmer und sprang aus dem Fenster in den Innenhof. Dort konnte der Täter sie wieder einholen und stach anschließend mehrfach auf sie ein

In hannover wird gemessert

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Polizei von einem hannoverschen Krankenhaus alarmiert worden, nachdem dort zwei Personen mit Stichverletzungen erschienen waren. Offenbar waren die beiden kurz zuvor in Streitigkeiten am hannoverschen Steintor mit mehreren Personen involviert. Bei der anschließenden körperlichen Auseinandersetzung erlitten der 18- und der 19-Jährige Stichverletzungen. Im weiteren Verlauf nahmen sich die Verletzten am Steintor ein Taxi und fuhren ins Krankenhaus. Mitarbeiter der Klinik alarmierten daraufhin umgehend die Polizei. Der 19-Jährige wurde bei dem Angriff lebensgefährlich verletzt. Sein Begleiter kam mit leichten Verletzungen davon

Das kennen wir ja alle, dass man bei einer „auseinandersetzung“ ein paar „stichverletzungen erleidet“. Klingt auch viel besser, als dass jemand versucht hat, einen mit einem messer totzumachen. In diesen passivischen formulierungen, die morgen vom madsack-verlag dank zwischenablage genau so als nachricht weitergetragen werden, steckt schon ein erschreckendes maß an gewöhnung… 😦

In hannover… ähm… hildesheim wird gemessert

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Mann seine 51-jährige Ex-Ehefrau aus bislang ungeklärter Ursache gegen 12:00 Uhr mit einem Messer attackiert und verletzt. Im weiteren Verlauf hielt er sie für circa drei Stunden im Haus fest, ehe sie bei günstiger Gelegenheit zu den Nachbarn flüchten konnte. Diese alarmierten draufhin sofort die Polizei

In hannover wird gemessert

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der 34 Jahre alte Mann aus Ronnenberg gegen 05:30 Uhr vor einem Café am Schwarzen Bär gestanden, als sich der Räuber auf einem schwarzen Trekkingrad näherte. Im weiteren Verlauf stieg er von dem Rad ab, bedrohte den 34-Jährigen mit einem Küchenmesser und forderte die Herausgabe von Wertsachen

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen waren mehrere Personen gegen 12:00 Uhr an der Straße Vahrenheider Markt aus bislang unbekannter Ursache aneinandergeraten. Im weiteren Verlauf griff einer der vier Tatverdächtigen (unbekannt, 24, 48 und 51 Jahre alt) zu einem Messer und stach auf die drei Kontrahenten (38, 39 und 51 Jahre alt) ein

In hannover wird gemessert

Als er das Duo aufforderte, sein Rad in Ruhe zulassen, schlug ihm einer der Männer unvermittelt ins Gesicht. Zeitgleich zog der zweite Unbekannte ein Messer aus der Hosentasche und stach in Richtung des Kopfes des Schülers. Der 17-Jährige erlitt dabei eine leichte Schnittverletzung. Direkt danach flüchteten die beiden Angreifer über einen angrenzenden Parkplatz zu Fuß in Richtung Sahlkampmarkt

In berlin wird mit großen messern gemessert

Mehrere Videos in den sozialen Netzwerken zeigen, wie die Männer mit aus der Verankerung gerissenen Verkehrsschildern aufeinander losgehen; einer trägt eine Machete in der Hand

Kwelle ist allerdings die bildzeitung, der link geht zu RT und die „videos in den sozjalen netzwerken“ sind nicht einmal verlinkt…

In hannover wird gemessert…

…und manchmal sogar mit etwas größeren und längeren messern.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte es zwischen den beiden Männern länger währende Streitigkeiten gegeben. Am Freitagabend fuhr der 18-Jährige mit seinem Ford an seiner Wohnanschrift an Podbielskistraße los. Nach etwa 50 Metern Fahrstrecke sprang plötzlich der 27-Jährige mit einer Machete vor das Auto und schlug mit dieser auf die Windschutzscheibe ein

In hannover wird gemessert

Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich eine Gruppe von fünf Männern gegen 03:20 Uhr auf der Straße aufgehalten, als ein 27-Jähriger dazukam und sich zwischen ihm und der Gruppe ein Streit entwickelte. In dessen Verlauf griff ein 36-Jähriger den jungen Mann an und verletzte ihn durch Tritte gegen den Kopf. Der 27-Jährige zog daraufhin ein Messer, stach nach seinem Kontrahenten und fügte ihm eine schwere Verletzung am Oberschenkel zu. Als sich der junge Mann daraufhin einige Meter zurückzog, fiel ihm das Messer aus der Hand. Ein 26-Jähriger aus der Gruppe hob es auf und ging auf den Mann zu. Augenscheinlich verletzte er ihn am Oberkörper, als er ihm das Messer zurückgab. Der 27-Jährige flüchtete anschließend in ein nahes Gebäude und warf dabei das Messer in ein Gebüsch

In hannover wird gemessert

Auf der Legionsbrücke trafen sie dann auf eine Gruppe Männer. Diese sprachen sie an und fragten nach Geld. Da das Paar der Forderung nicht nachkam, verliehen die Täter ihrem Ansinnen mit Gewalt Nachdruck. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der 50-Jährige geschlagen, getreten und mit einem Messer schwer verletzt wurde. Ihm raubten die Männer unter anderem Geld

Ach ja:

Alle Fünf sollen „arabisch“ ausgesehen haben

Selten, dass das so explizit in einer polizeimeldung steht.

In hannover wird nicht nur gemessert

Ersten Ermittlungen zufolge hatten mehrere Zeugen gegen 23:45 Uhr beobachtet, wie eine Gruppe von etwa 15 Personen vor einer Bar in Streit geraten war. Im Verlauf der Auseinandersetzung war plötzlich ein Knall zu hören und ein Mann aus der Gruppe hielt eine Schusswaffe in der Hand […] Bei der Tatortabsuche entdeckten die Ermittler im Hinterhof schließlich zwei Schusswaffen und mehrere Messer

Nicht, dass noch jemand denkt, die gewaltbereiten psychopaten der stadt würden immer nur mit messern aufeinander losgehen…