Propaganda-lügenpresse des tages

Wenn die deutschen Medien nun also unisono berichten, dass Varoufakis „eingeräumt“, „zugegeben“ oder gar „jetzt doch zugegeben“ habe, die Gespräche mitgeschnitten zu haben, dann meinen sie nicht, wie man als treuherziger Leser und Benutzer der deutschen Sprache denken könnte, dass er auf entsprechende Vorwürfe von irgendwelchen Gegenspielern oder Journalisten reagieren und klein beigeben musste. Sie meinen damit, dass Varoufakis noch einmal bestätigte, was er ohnehin selbst gesagt und in die Öffentlichkeit gebracht hatte

Joseph Goebbels wäre von diesem stil begeistert gewesen. Siehe auch in der propagandaschau.

Asozjalistische propagandaeinheitsfront des tages

Erstmals können sich Regierung und Bahnführung auf die Unterstützung durch die Massenmedien Bild, Spiegel und ARD stützen

(Es gefällt mir ja, dass BRD-staatsfernsehen, springers blutpresse und der propagandaspiegel so schön zeigen, dass sie der gleiche menschenverachtende rotz sind. Gruß auch an die scheiß-hartz-IV-SPD, den garanten für massenverarmung und mies bezahlte elendsarbeit in der BRD.)

Die „reichpressekammer“ (DPA) meldet…

Aufforderung des tages:

Zur Gleichschaltung: googlet mal „neben regierungschef arseni jazenjuk und dem deutschen diplomaten wolfgang ischinger versammelten sich“

So sieht er aus, der kwalitätsjornalismus mit den „multimedialen ‚ready-to-publish-Produkten‘“ der DPA. Nein, das schräggestellte ist nicht mein zynismus, das ist die reklame der DPA-tochter, die mit diesem gleichgeschalteten, zentralistischen jornalismussurrogatextrakt ihre geschäftchen macht.