Hat hier jemand ein huawei-wischofon?

US-Blacklist:
Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

[…] Damit wird Huawei keine Vorversionen von Android mehr erhalten und auch keine noch nicht öffentlichen Sicherheitsupdates […]

Spätestens jetzt ist es allerhöchste zeit, das wischofon zu rooten und selbst dafür zu sorgen, dass man ein aktuelles betrübssystem drauf laufen lässt — was übrigens mit einem gewährleistungsverlust verbunden ist. Wenn euch doch nur jemand vor dieser ganzen enteignung und technikverhinderung gewarnt hätte! Wenn euch doch nur jemand gesagt hätte, dass euch ein kompjuter nur dann gehört, wenn ihr das selbstverständliche recht habt, diejenige softwäjhr darauf auszuführen, die ihr für gut und richtig haltet! Dann wärt ihr vielleicht nicht ganz so dumm gewesen…

Könnt ja ein neues wischofon kaufen. Ist gut für die wirtschaft. :mrgreen:

Sicherheit mit gütesiegel des tages

Eigentlich soll das Best-of-the-Web-Siegel die Sicherheit von Webseiten zertifizieren, stattdessen wurden über ein gehacktes Script Keylogger eingebunden

Übrigens, golem hat noch mehr als diesen von Fefe zitierten zwangsreflex für den lachmuskel:

Auch ein Siegel des TÜV soll sichere Onlineshops garantieren, allerdings konnte Golem.de mit geringem Aufwand auf mehreren Seiten mit Safer-Shopping-Siegel – und auf der TÜV-Webseite selbst – sehr banale Sicherheitslücken entdecken. Immerhin verteilt das TÜV-Siegel nicht selbst Schadsoftware

Noch nicht! :mrgreen:

Webseits, die ihr geld lieber für reklame-bullschittsiegel als für richtige sicherheit ausgeben, würde ich ja generell nur mit der kneifzange anfassen wollen. Woran man die erkennt? Na, daran, dass da reklame-bullschittsiegel drauf sind.

Gut investiertes geld des tages

Artemis:
Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken

Jede milljarde, die der kriegsverbrecher-, folter- und überwachungsstaat USA nicht für seine scheißkriege ausgibt, ist gut investiertes geld. Und wenn sie feuerwerke damit veranstalten. Und außerdem kann man dann gleich mal für „gerechtigkeit“ sorgen…

Geplant ist, dass 2024 eine bemannte Landung auf dem Mond stattfinden soll. Diesmal soll aber kein Mann, sondern eine Astronautin zuerst aussteigen – und zwar am dortigen Südpol

…und deshalb als erklärter nichtsexist und nichtsozjaldarwinist so richtig viel augenmerk auf das 23. kromosomenpaar des/der austeigenden selenonaut*in legen, während in den USA weiterhin menschen verhungern, erfrieren, an unbehandelten krankheiten verrecken und wegen ihrer hautfarbe von der polizei erschossen werden, wenn sie männer sind. Ein kleiner schritt für eine frau, ein großer kotzreiz für die menschheit! Great again!

(Nicht falsch verstehen, liebe pawlowsche hündchen: es gibt im artikel keinerlei hinweis, aus welchen nicht-ideologischen und nicht-sexistischen gründen es eine frau sein sollte. Das scheinen reine „kwotengerechtigkeitserwägungen“ zu sein. Falls es doch einen richtigen grund gibt, nehme ich mich gern zurück.)

Das wahre wort des tages

Ich glaube, es gehört in die Abteilung Illusion zu meinen, dass man eine Linksteuer einführen kann, die man den großen Verlagen gibt, und dass sich diese dann mit Facebook, Google und Co. einigen und dass das den Journalistinnen und Journalisten nützt. Ich gehe davon aus, dass das Gegenteil der Fall sein wird

Künstliches intelligenzgeschwafel des tages

Achtung, das fratzenbuch braucht mal wieder künstliche intelligenz (hervorhebung von mir):

Außerdem will Facebook künftig mittels künstlicher Intelligenz sicherstellen, dass andere Nutzer nicht mehr durch Geburtstagserinnerungen oder ähnliche Hinweise an einen kürzlich Verstorbenen in unpassender Weise erinnert werden

Aha, wenn man jetzt also irgendwelche fratzenbuch-benachrichtigungsspämm nur für leute abschickt, die noch leben, dann ist das schon (für fratzenbuch-presseerklärer und golem-jornalisten, die so einen bullschitt auch noch abschreiben) künstliche intelligenz? Weia! m(

Ich habe if(bedingung) tuwas(); in meinen kwelltext geschrieben! Mein kohd ist sooooooo künstlich intelligent!!!1!!!

Datenschleuder des tages

Die betreiber der ändräut-äpp „WIFI finder“ haben mal eben die zugangsdaten zu zwei milljonen WLANs veröffentlicht, jeweils SSID, passwort und koordinaten des zugangs. Es handelte sich wirklich um eine veröffentlichung. Die datenbank lag ohne passwortschutz im internet. Da brauchte man weder vertiefte kenntnisse noch musste man irgendeinen häck machen.

Ich wünsche euch allen auch weiterhin ganz viel spaß beim festen glauben an den euch überall versprochenen schutz eurer daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Meikrosoft des tages

Bitte eventuelle tischkanten aus der nähe des gebisses entfernen!

Ein Erfolgsprojekt waren die Kacheln oder Tiles nicht, die Microsoft mit Windows 8 eingeführt hat. Bei der Abschaltung eines dazugehörigen Webservices versäumte es das Unternehmen, die zugehörigen Nameserver-Einträge zu löschen. Das führte dazu, dass der entsprechende Host für einen Subdomain-Takeover-Angriff verwundbar war – und wir dessen Inhalte kontrollieren konnten. So konnten wir dort beliebige Bilder und Texte in den Kacheln anderer Webseiten anzeigen […] Zu den Webseiten, die den inzwischen nicht mehr existenten Service von Microsoft nutzten, gehörten unter anderem der russische Mailhoster Mail.ru, das Blognetzwerk Engadget und in Deutschland Heise Online und Giga

Na, ist doch schön, dass golem jetzt im windohs-10-startmenü irgendwelche sachen anzeigen kann. Allein für den keinen häck wünsche ich golem für die zukunft alles gute! :mrgreen:

Übrigens: dieser klitsche meikrosoft, die schon an einfacheren dingen der kompjutersicherheit scheitert, müsst ihr unbedingt daten anvertrauen. Von dieser klitsche müsst ihr euch unbedingt bei der kompjuterbenutzung permanent überwachen lassen. (Wisst schon, zur verbesserung eurer nutzererfahrung!) Von denen müsst ihr euch in die klaut schubsen lassen, wenn ihr offißß-programme benutzen wollt. Ist alles viel besser und modern und zukunft und so, und da kann ja auch gar nix schiefgehen. Der onkel werber hats gesagt, und sein stinkender bruder jornalist hats ihm nachgeplappert. Da muss das ja stimmen.

Gruß auch an die stadt münchen und an die niedersäxischen finanzämter!

WanzÄpp-alternative des tages

Na, nutzt hier jemand matrix?

Auf Github bekennt sich der Nutzer matrixnotorg zu den Angriffen. Er erstellte mehrere Tickets, in denen er auf Sicherheitsprobleme hinweist und Lösungsvorschläge macht. Unter anderem sei er bei der Erkundung des Netzwerkes und der Server über die Signing-Keys für die Debian-Pakete von Matrix gestolpert

Weia!

Fratzenbuch des tages

Gut festhalten, denn die welt scheint endlich reif für derartig tolle ideen des fratzenbuches zu sein:

„Um Facebook zu nutzen, musst du deine E-Mail-Adresse bestätigen. Da du dich mit [E-Mail-Adresse] registriert hast, kannst du dies automatisch tun“, hieß es laut The Daily Beast in einem Facebook-Fenster. Darunter sei der Nutzer zur Eingabe seines E-Mail-Passwortes aufgefordert worden

Zeit, mal wieder zu überprüfen, ob das passwort auch sicher genug ist. :mrgreen:

TLS des tages

Die mozilla foundation, wohlbekannt für ihre meilenweit neben jedem benutzerwunsch liegenden entscheidungen und die umwandlung des leider immer noch viel zu beliebten webbrausers feierfox¹ in eine distribuzjonsplattform für schadsoftwäjhr, spielt gerade mit dem gedanken, TLS-zertifikate aus unsicherer kwelle zu importieren, damit es für feierfox-nutzer nicht mehr so viele sicherheitswarnungen gibt, wenn so ein dahergelaufenes antivirus-schlangenöl für meikrosoft windohs die TLS-sicherheit einfach untergräbt, um besser schlangen ölen zu können.

Ja! Ernsthaft!

Nein, echt jetzt, es ja auch noch nicht der erste april. Das ist leider kein witz. Das ist leider keine fäjhknjuhs. Und ja, es geht um den gleichen feierfox, der euch jedes mal vor riesen sicherheitsproblemen warnt, wenn ihr einmal eine unverschlüsselte webseit darstellt. Der meint jetzt, dass das mit dem TLS schließlich doch nicht so wichtig ist. Dann gibts halt mal manipulierte fernkontoführung, ist ja ein problem anderer leute…

Ich wünsche euch auch weiterhin ganz festen glauben an die gefühlte sicherheit, wenn ihr ein schlösschen in eurem webbrauser seht! Und natürlich, wenn ihr so ein antivirus-schlangenöl

¹Nehmt etwas anderes, aber bloß nicht ausgerechnet die krohm-wanze von guhgell! Probiert es zum beispiel mal mit brave!

Security des tages

Ähm… benutzt hier jemand kompjuter von ASUS?

Über einen kompromittierten Asus-Update-Server haben Angreifer zwischen Juni und November 2018 eine Schadsoftware verteilt, die mit einem Zertifikat von Asus signiert war. Das betroffene Live-Update-Tool wird standardmäßig auf Asus-Laptops und anderen Geräten des Herstellers installiert

Oh, da ist bei ASUS wohl der private schlüssel kopiert worden.

Fratzenbuch des tages

Datenschutz:
Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext

[…] Laut Logdaten hätten rund 2.000 Entwickler etwa neun Millionen interne Abfragen für Datenelemente gemacht, die ungeschützte Passwörter enthielten […]

Meine fresse! Das gesaltete häsching von gespeicherten passwörtern ist ja auch so siebziger jahre! Dieser beschissenen klitsche müsst ihr JEDES datenschutzversprechen glauben! Die kennen sich aus!

Er ist wieder da

Mir fehlten damals bei karl klammer ja immer die tötungs- und foltersekwenzen… aber inzwischen dürften die menschen so sehr von meikrosofts noch schlechteren benutzerschnittstellen-ideen von folterribbons bis scheißhauskacheln gekwält sein, dass der, die oder das glubschäugelnde nervkalle gar nicht mehr so stört.

Clippy kann auch weiterentwickelt werden. Entwickler, die interessiert sind, daran teilzunehmen, können Code oder andere Änderungen unter einem Contributor License Agreement in die Entwicklung einfließen lassen

Blutige, büroklammerverachtende tötungsanimazjonen, bitte! BITTE!

Security des tages

Sicherheitslücke:
Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen

[…] Die Tastatureingaben überträgt Fujitsu über ein proprietäres Funkprotokoll mit einer 128-Bit-AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standard). Der USB-Dongle-Empfänger nimmt allerdings auch unverschlüsselte Eingaben entgegen, solange sie in dem richtigen Format geschickt werden […]

Weia!

Security des tages

Alarmsysteme:
Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos

Müsst ihr verstehen, das waren echt „smarte“ systeme, auch wenn golem auf die verwendung des wortes „smart“ verzichtet:

Die Alarmanlagen lassen sich über eine App steuern. Mit dieser kann der Autofahrer sein Gefährt lokalisieren oder die Türen öffnen. Allerdings musste das Team nicht die Alarmanlage selbst hacken: Es war die App, über die die Sicherheitsforscher sich Zugang zu den Fahrzeugen verschaffen konnten […] unbegrenzten Zugriff auf das Auto: Sie konnten es lokalisieren, die Alarmanlage aktivieren oder deaktivieren, die Türen öffnen und den Motor starten […] von außen den Motor während der Fahrt abschalten

Auch weiterhin viel spaß dabei, alles mit euren wischofonen zu machen! Ist voll sicher. Der reklameonkel und sein stinkender freund, der jornalist, haben es euch doch gesagt. Und alle anderen sind doch nur weltfremde spinner, die völlig unrealistische angriffsmöglichkeiten sehen. Wer klaut schon hochpreisige autos? Oder: wer kommt schon auf die idee, einen autofahrer während der fahrt auf der autobahn um eine handvoll bitcoin erpressen zu wollen? Seht ihr, alles nur paranoiawixe. So, und jetzt glaubt wieder dem reklameonkel und dem jornalisten und stellt euch die ganze smartscheiße ins leben! 😈

Neues aus bananistan

Im baden-württembergischen Ludwigsburg hat ein Landrat den Mietvertrag für einen gemeinsam genutzten Mobilfunkstandort nicht verlängern lassen, um einem Prominenten einen Gefallen zu tun

Tja, mit den richtigen konnäcktschens gibts in der BRD halt auch die erfüllung hirnrissig-irrazjonaler wünsche, im zweifelsfall auch gegen die interessen fast aller anderen davon betroffenen menschen. So regieren gefallen, privilegjen, geld und kumpanei. Jetzt ist dort das netz mieser, und außerdem die so genannte „strahlenbelastung“ für alle meschen höher, weil die regelmäßig in körpernähe getragenen händis viel mehr leistung abstrahlen müssen, um die nun näxste verfügbare antenne zu erreichen. Gehirn hat ja eigentlich jeder mitbekommen, aber so manche leute scheinen nicht zu wissen, wie man das benutzt und „denken“ dann lieber mit der dummen dummen psyche. Hauptsache, es gibt keine dieselfahrverbote!

Tja, und wenn man dann fysik und matematik nur an der BRD-zwangsschule kennengelernt hat, ist der weg in die idiocracy unaufhaltsam.