Kinderroller mit elektromotor des tages

Die E-Scooter und elektrischen Tretroller des Sharing-Anbieters Tier sind zwar verbreitet, profitabel ist das Unternehmen aber wohl nicht

Oh, die müssen leute entlassen? Nach einem bestmöglichen rollersommer, in dem die dinger zumindest hier in hannover so viel benutzt wurden, dass es auffiel? Woran liegt das wohl?

Nach Angaben der Zeitung schrieb Firmenchef Lawrence Leuschner den Beschäftigten in einem Blogbeitrag, dass die Verknappung des Finanzierungmarktes Schuld daran sei, dass „grundlegende Veränderungen im Unternehmen“ vorgenommen werden müssten

Ah ja, richtig: es liegt daran, dass risikokapitalgeber ihr geld nicht weiter im klo runterspülen wollen. Kann ich irgendwie nachvollziehen… 🤭️

Starm mit gimp bearbeitetes foto von vier rollern, die so abgestellt wurden, dass sie die ganze breite eines fußweges einnehmen. Dazu der text: »Mobilität« ist längst ein politisches Blendwort für »irgendwas mit Motor, das im Wege steht« geworden.

Grüße auch an Andi Scheuer (CSU), der diese scheiße in der BRD eingeführt hat. Mit tollen wörtern wie „verkehrswende“ in seinem korrupten scheißmaul.

Ein großer tag für datenabgreifer, trojanerverbreiter, vandalen, laufwerksverschlüssler und erpresser!

Excel, Powerpoint, Word: Microsoft schaltet Makros in Office wieder ein -- Basierend auf dem Community-Feedback einiger Wochen: In Microsoft 365 sind Makros nicht mehr standardmäßig ausgeschaltet. -- Microsoft hat die automatische Deaktivierung von Makros in diversen Office-Programmen wieder abgeschafft, allerdings ohne dies transparent zu kommunizieren: 'Basierend auf Rückmeldungen haben wir die Einstellung zurückgesetzt, ein Update dazu ist in Arbeit', sagte Angela Robertson, Principal GPM für Identity und Security bei Microsoft, zur Begründung.

Macht aber nix, ihr habt ja noch schlangenöl, das wenigstens die zwei, drei tage alte schadsoftwäjhr erkennen und aussortieren kann, wenn es sich nicht um einen gezielten angriff einer erpresserbande handelt. So gutes, wirksames schlangenöl! Müsst ihr feste dran glauben!

Die kwelle ist wegen dummer lesergängelung leider nicht verlinkbar.

„Selbstfahrendes auto“ des tages

Autonomes Fahren:
Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

[Archivversjon]

Ein triumf der künstlichen intellidingsda! Ein traum wird wahr! Endlich braucht man gar keine autofahrer mehr, damit autos einen stau verursachen!!1! 😂️

Freut ihr euch auch alle schon so sehr auf die ganzen „selbstfahrenden“ autos, von denen euch der stinkende jornalist immer erzählt, wenn er PResseerklärungen abschreibt und damit auch den redakzjonellen teil in eine reklameschleuder umbaut? Zwar ist der ansatz gescheitert, mit angelernten netzwerken auch nur so einfach erkennbare dinge wie verkehrszeichen zu lesen und von komplexen verkehrssituazjonen will ich gar nicht erst anfangen, aber das hindert ja nicht daran, einfach weiterzumachen. Ist ja so toll und zukunft. Und vor allem: wird ja so viel risikokapital reingeschmissen, in dieses fass ohne boden mit der aufschrift „künstliche intelligenz“. Ach, wenn es doch nur mehr „natürliche intelligenz“ gäbe!

Antigender des tages

Guhgell verzichtet in seiner hausschriftart auf neosexististische geschlechter- und neorassistische hautfarbentrennende emoji. Stattdessen gibt es abstraktes schwarz-weiß, niedlich, matschig und bemerkenswert freundlich. Ja, so preisen die das selbst an. Das ist nach vielen jahren mal eine entscheidung von scheißguhgell, die mir gefällt und bei der ich mir wünsche, dass sie weit über guhgell ausstrahlt.

Ein softwäjhrproblem, da kann man leider nix machen…

Wegen eines Softwareproblems war die Schifffahrt auf dem Nord-Ostsee-Kanal gestört. Das bestätigte ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Nord-Ostsee-Kanal am Montag auf Anfrage von Golem.de. Die Störung trat demnach am Sonntagmorgen auf und war am Sonntagabend wieder behoben. Ursache der Störung war ein Problem mit einer neuen Software […] Offenbar habe es beim Datentransfer zwischen Schiffsdatenverarbeitung und der Lenkung ein Problem gegeben. „Wir konnten unsere Schiffe nicht sehen“, sagte der Sprecher und fügte hinzu: „Dann ist erstmal Panik und Vollstopp.“

[Sorry, der link geht zu golem, einer publikazjon, die mich eigentlich bei jedem besuch flehentlich darum bittet, dass ich sie nicht verlinken soll.]

Wer braucht eigentlich noch diese ganzen fiesen cyber-cyber-krieger, wenn die kwalitätssicherung bei derartiger softwäjhr so grottig und beschissen ist? Und verantwortlich ist dafür ja auch nur der kompjuter und niemand sonst…

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal einen nebendschobb gemacht und rausgekriegt, dass es nicht gegen das urheberrecht eines webseitbetreibers verstößt, wenn man bestimmte bereiche seiner webseit gar nicht erst sehen will. Wäre ja auch echt scheiße, wenn man in zukunft mal eine zeitung kaufte und die von anfang bis ende lesen müsste, um kein „geistiges eigentum“ zu klauen. Einschließlich horrorskop, spocht und reklame für irgendwelchen tinnef. Da hätte ja kein mensch bock drauf.

BRD-polizei des tages

Das bummskriminalamt so: wenn wir auch nur andeuten, wo wir die daten her haben, führt das zu so unangenehmen nachfragen, deshalb lassen wir es lieber [archivversjon]. Dass man als bullerei und staatsanwaltschaft mit solchen nummern vor gericht durchkommen kann, ist ein ganz schlechtes zeichen.

[…] weiterhin bleibt unklar, woher die Daten eigentlich stammen und ob sie auf dem Weg zu den Gerichten verändert oder manipuliert wurden und es steht fest, dass sie nicht vollständig sind […] Wir vermuten, dass die Aktion von ausländischen Behörden durchgeführt wurde, weil diese zum einen mit Geheimdiensten zusammenarbeiten können – was die hiesigen Ermittlungsbehörden wegen der seit der Nazizeit bestehenden strikten Trennung von Polizei und Geheimdienst gar nicht dürfen – und zum anderen hatten die Staaten eine weniger grundrechtssichernde Rechtsordnung und konnten entsprechend besser solche Onlinedurchsuchungen durchführen, die nach deutschem Recht unzulässig gewesen wären. Daher sind die deutschen Behörden ins Ausland ausgewichen und das soll verschleiert werden

Weia! Polizeistaatsmetoden der übelsten sorte. Und die kommen damit durch. Willkommen in der BRD!

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit irgendwelchen kryptohändis und irgendwelchen einfach-zu-benutzen-tschättprogrammen, die euch gute verschlüsselung und damit sicherheit vor strafverfolgung versprechen. Wie gute kryptografie wirklich geht, erfahrt ihr in diesem internetz. Alles, was man dafür braucht, steht frei und kostenlos zur verfügung. Aber setzt es nicht auf händis ein, sonst könnt ihr euch den hirnenden kryptokram gleich sparen! Und wer nicht kriminell ist: immer schön dem staat vertrauen und immer ganz feste daran glauben, dass man etwa für einen heute harmlosen witz nicht schon in zwei jahren ernsthafte nachteile erleben kann!

Smartding des tages

Nutzerchen so: du alexa, große schwester, deren allgegenwärtiges ohr durch mein ganzes leben reicht, mir ist gerade langweilig.

„Alexa“ so: dann spiel doch an der steckdose rum, bis die langeweile aufhört!

Amazons Sprachassistentin Alexa hat laut Medienberichten ein 10-jähriges Mädchen dazu aufgefordert, ein Geldstück an einer Steckdose zu elektrisieren. Dies soll im Rahmen der Challenge-Funktion des smarten Lautsprechers Echo stattgefunden haben. Wenn Alexa-Nutzern langweilig ist, können sie sich von Alexa zu einer Challenge herausfordern lassen

Na, liebe eltern, habt ihr euren kindern zu weihnachten auch brav „smartes kinderspielzeug“ geschenkt? Mit überwachung und mit fragwürdigen beglückungsideen? Damit die kleinen sich bei langeweile auch schön an einen geduldigen und menschen verdatenden sörver eines unternehmens wenden, statt euch vollzukwengeln? Ihr schafft das noch in die idiocracy! Vor allem, wenn ihr euch selbst solche smarten abhörwanzen ins leben stellt und sie dort stehen lasst, obwohl sie euch nichts bringen:

Erst kürzlich wurden interne Dokumente von Amazon geleakt. Demnach verlieren viele Alexa-Nutzer schnell die Lust an ihrer Sprachassistentin, ein beträchtlicher Teil sogar schon im Januar nach dem Weihnachtsgeschäft

Übrigens: jornalisten, also fürs schreiben bezahlte schreiber, die das amazon-reklamewort „sprachassistentin“ wiedergeben, ohne sich wenigstens mit einem „so genannte“ oder ein paar anführungszeichen von dieser hirnfickreklame zu distanzieren, können beim PRessesterben gleich mit verrecken!

Wie hoch ist wohl die so genannte „dunkelziffer“?

LKA:
Bundesweit mehr als 11.000 Fälle zu gefälschten Impfpässen

Na, fühlt ihr euch auch alle fein sicher wegen irgendwelcher 2G-regeln, die ausschließlich geimpfte (obwohl menschen nach der impfung voll infekzjös sind) mit irgendwelchen privilegjen bepämpern? Kommt, da kann man doch auch gleich wieder lockern, die zahlen sinken ja auch, den armen, infekzjonsfördernde PResseerklärungen rausrotzenden, darbenden einzelhandel in seinen innerstädtischen konsumgruften wird es freuen. Seht ihr doch, dass die zahlen sinken, steht da doch groß in der übelschrift [archivversjon]. Also kann man auch lockern…

Niemand hätte damit rechnen können, dass ein stück papier zur begehrten ware wird, wenn man freiheitsrechte an die vorlage dieses stückes papier bindet.

Ich hätte viel mehr verständnis für seuchenbekämpfungsmaßnahmen, wenn es sich um maßnahmen zur seuchenbekämpfung handelte, und nicht um maßnahmen zur „marktkonformen seuchenbekämpfung“.

Was hat uns denn noch ganz drängend am auto gefehlt?

Richtig: dass man während der fahrt auf dem großen bildschirm im auto ein anständiges ballerspiel spielen kann, das hat uns allen gefehlt. Und tesla meint das so richtig ernst:

Nach einem Bericht von Electrek hat Tesla sogar ein eigenes Team zur Entwicklung von Videospielen aufgebaut, das zum Ziel hat, neue Unterhaltungsmöglichkeiten für die Fahrzeuge zu schaffen. Damit können sich die Fahrer und ihre Mitfahrer während des Ladens die Zeit vertreiben. Tesla warnt, dass die Spiele bei der Fahrt nur von den Mitfahrern verwendet werden sollen, der Fahrer kann jedoch technisch nicht davon abgehalten werden, selbst zu spielen

🤦‍♂️️

Die welt wird ein einziges irrenhaus.

Geistiges eigentum des tages

Den Schutzanspruch auf die von Schloer erfundene „dynamische IT-Systemarchitektur“ verletze letztlich jeder, „der dynamische Web-Inhalte schafft“ – das ist aber wiederum ein Grundbaustein eigentlich jeder modernen Webanwendung

Endlich kann man auch privat betriebene webseits, blogs und foren mit der würgehand des „geistigen eigentums“ strangulieren. Gut, die geier werden sich erstmal auf die großen stürzen, bei denen etwas zu holen ist, aber das ist keine garantie, dass sie dabei bleiben.

Das Patent ist 2020 zwar ausgelaufen, so dass keine neuen Lizenzgebühren mehr fällig werden. Zu Patentpool gehörende Firmen könnten aber Schadensersatzansprüche bis zu zehn Jahre rückwirkend geltend machen

„Sie haben in der zeit zwischen 2012 und 2020 ein so genanntes blog mit sörverseitig generierten ansichten auf die inhalte betrieben. Das macht ein paar fantastilljonen øre rückwirkende lizenzgebühren. Bitte überweisen sie auf unser unten angegebenes konto“.

„First world problem solution“ des tages

Wenn ihr euch ein überwachungsmikrofon (jornalistensprech: smarter lautsprecher) kauft, dieses mit strom versorgt, ans internetz anschließt und in eure wohnung stellt, dann kann euch der freundliche STASI-avatar darauf hinweisen, dass der wasserhahn läuft oder tropft oder auch, dass die waschmaschine fertig ist.

Worauf euch „alexa“ hingegen niemals hinweisen wird: darauf, dass ihr dumme idjoten seid, die ihre freiheitsrechte und ihre privatsfäre für so unwichtig halten, dass sie einfach darauf verzichten.