Ich finde ja…

Ich finde ja, dass Hadmut Danisch da mal ein echtes goldstückchen in seinem blog hat: wenn guhgell mit seinem übersetzer einen „far left anarchist“ auf deutsch übelsetzt, dann wird da ein „rechtsextremer anarchist“ draus. Mit beleg-bildschirmfotos! 👍

Dieser ganz besonders endgültige endsieg der automatischen übelsetzung durch so genannte „künstliche intelligenz“ kränkt mich als anarchist jetzt aber doch ein bisschen… 😂🤣😂

Leute, verlasst euch nicht und niemals auf irgendeine künstliche-intelligenz-scheiße, die euch texte übelsetzt! Jemanden, der ein bisschen englisch kann, werdet ihr im zweifelsfall immer finden. Und das gleiche gilt im zweifelsfall für andere verbreitete sprachen. Kein denkender und fühlender mensch übelsetzt so mies und falsch wie ein kompjuterprogramm, das mit massenhaft texten (darunter vermutlich viele von nachrichtenagenturen übersetzte jornalistische texte) gefüttert wurde und daraus nicht nur sprachliche muster, sondern eben auch muster der agenturzentraljornalistischen propaganda und hirnfickerei „lernt“ — zum beispiel, dass „diese anarchisten“ allesamt tiefbraune, pöse und dumme nazis sind. 🤖

Englisch ist als „weitgehend grammatikfreie sprache“ übrigens sehr einfach zu erlernen¹, wenn man mal kurz die irreguläre und völlig durchgeknallte ortografie vergisst. Mein tipp: gewöhnt euch auch an, filme im original (anfangs mit untertiteln) zu schauen, am besten etwas ältere, die noch richtige dialoge hatten und nicht so ein marvel-starwars-disney-bullschitt, mit dem heute die kinos und glotzen geflutet werden. Diese einfache ergänzung bringt mehr als das reine buchlernen. Bei der gelegenheit könnt ihr auch gleich mal eure bevorzugten fernsehsender fragen, warum sie eigentlich im seit fünfunddreißig verdammten jahren verfügbaren zweikanalton nicht einfach mal bei ausländischen filmen den originalton mitsenden, sondern nur die miese deutsche synchronisazjon. Digital wäre es sogar noch einfacher, wenn man wollte. Das muss dieser bildungsauftrag sein…

Na ja, gut, dass man dank internetz auch anders an die unverhunzten originalfilme rankommt. 😉

¹Die anführungszeichen sind absicht, denn natürlich ist englisch nicht grammatikfrei. Aber die grammatik ist strikt analytisch (wenn man vom angehängten „s“ in der dritten person singular bei verben im präsenz und einer größeren liste unregelmäßiger verben absieht sowie vier handvoll ausnahmen in der pluralbildung absieht) und belastet das hirn bei weitem nicht so übel wie andere sprachen. Auch, wenn die zeitformen in ihrer bedeutung viel expliziter als die schwammigen zeitformen des deutschen sind. Ach ja, und die verwendung indirekter rede vermeidet man besser erstmal, denn das ist ein bisschen kompliziert…

Wisst ihr schon, wie man jemanden aus guhgell-suchergebnissen rauskegeln kann? 🎳

Abt.: Warum man andere suchmaschinen als guhgell nutzen sollte

Dir gefällt nicht, was jemand schreibt und du möchtest, dass er aus guhgell-suchergebnissen verschwindet? Das ist ganz einfach [link geht zum zwitscherchen]:

  1. Der text, den du weghaben willst, hat ein veröffentlichungsdatum, und der websörver liefert ein datum seiner letzten änderung zurück.
  2. Du nimmst den text und kopierst ihn auf eine andere webseit. Aber du siehst zu, dass es so aussieht, als sei deine versjon deutlich älter. Du gibst also in HTML5 ein älteres <date pubdate> an und lässt den websörver ein älteres datum in der Last-Modified-kopfzeile zurückgeben.
  3. Du forderst gegenüber guhgell dein „urheberrecht“ ein und begründest das mit einem link zu deiner scheinbar älteren kopie, um zu „belegen“, dass dein artikel das original ist.
  4. Evil guhgell folgt schwanzwedelnd deinen angaben und entfernt ratzefummel DMCA ohne rückfrage beim betroffenen den originaltext aus dem suchindex. Klar, er steht noch im web, aber er kann nie wieder mit guhgell gefunden werden. Für die meisten menschen wurde er aus dem internetz entfernt… 😦

Nun hast du die hoheit über einen text anderer leute und kannst damit machen, was du willst: verschwindenlassen; mit reklame vergällen, um geld rauszuvampiren; in seinen aussagen umdrehen. Was immer dein arsch begehrt.

Betroffen war von dieser nummer unter anderem das „wall street journal“, denen mehr als 52.000 links auf genau diese weise aus dem guhgell-index gemopst wurden, und die haben es an die große glocke gehängt. Ich kann deren artikel von gestern leider nicht verlinken, weil ich keine sinnlosen links auf berliner bezahlmauern setze. Aber keine sorge, da wird die deutschsprachige fachjornallje und der eine oder andere reichweitenstärkere blogger noch drüber schreiben. 😉

Ach ja: nutzt eine andere suchmaschine als die permanent von spämmigen und grenzkriminellen arschlöchern manipulierte und durchzensierte spämmhölle von guhgell, wenn ihr im web finden wollt, was ihr sucht und nicht das, was andere (oft kriminelle) euch finden lassen wollen! Ich selbst nehme seit jahren duckduckgo, aber selbst dieses bing von meikrosoft ist zurzeit besser als guhgell, wenn man etwas sucht.

Übrigens: ist es nicht toll, für was man dieses „geistige eigentum“ immer wieder nutzen kann? Nur den urhebern, denen nützt es oft nicht so viel.

Internetzensur des tages

Seit zwei Wochen (Stand: 21.04.2020) blockiert und zensiert YouTube unsere Videos im Zusammenhang mit dem Video „Collateral Murder“, das vor 10 Jahren von WikiLeaks veröffentlicht wurde. Diese Videos wurden von WikiLeaks zum 10. Jahrestag des „Collateral murder“ veröffentlicht und enthielten Interviews mit preisgekrönten Journalisten wie John Pilger und Kristinn Hrafnsson, Ausschnitte aus dem „Collateral murder“-Video und sogar Aussagen von Opfern

Die dokumentazjon von kriegsverbrechen von US-soldaten ist jetzt für internetzunternehmen aus den USA wohl zum häjhtspietsch geworden, der ratzefummel wegradiert oder technokratisch unsichtbar gemacht werden muss. Das sieht man ja allein schon daran, dass Chelsea Manning verurteilte verbrecherin ist, während die kriegsverbrecher frei rumlaufen. Und ansonsten: das vergessen macht alles gleich.

Vielleicht wird so noch einmal kurz klar, warum man nicht auf zensurplattformen wie juhtjuhbb setzen kann, wenn man staatsverbrechen dokumentieren will.

Kurz verlinkt

Schwindelambulanz Sinsheim / Dr. Bodo Schiffmann: Corona 32 [link geht zu juhtjuhbb] 🖱️

Warum ich das verlinke oder überhaupt erwähne?

Zum einen, weil es eine knappe und knackige zusammenfassung bedenkenswerter kritik an der gegenwärtigen notstandsp’litik in der BRD ist. Klar, dass einige der vorgebrachten argumente etwas naiv sind¹, aber auf der anderen seite stehen teilweise jenseits jeder vernunft, sachlichen notwendigkeit und verhältnismäßigkeit, nur wegen der sich gerade bietenden, günstigen gelegenheit eingeschränkte so genannte „grundrechte“. Und nein, die demonstrazjonen dagegen sind verboten, ihr wollt ja nicht die lungenpest ausbreiten, oder… 😦

Weil es zu schade ist, dass er seine texte nicht schreiben mag, natürlich auf einer selbstverantworteten webseit (für fünf øre im monat) mit links zu seinen kwellen und weiteren informazjonen. Ich finde die kommunikazjon in juhtjuhbb-videos voller texttafeln, gerade wenn der inhalt kontrovers ist, immer sehr verdächtig. Aber vermutlich merkt dr. Bodo Schiffmann in seinem modernen digitalen analfabetismus erst, dass texttafel-videos mit seiner stimme eine dumme idee sind, wenn man den hochgeladenen kram nicht mehr mit einer web-suchmaschine finden kann und juhtjuhbb in seinen von BRD-zensurp’litikern gewünschten kampf gegen fäjhknjuhs die videos so auf ramschniewoh runterränkt, dass sie niemand mehr wahrnimmt. Das anfängliche fiehdbäck durch flugs geklickte däumchenhochs ist dafür kein hinreichender ausgleich. Ich habe jedenfalls schon mehr als einmal erlebt, dass videos bestimmter leute und gruppen nicht mehr in meinen abos auf juhtjuhbb auftauchen, obwohl ich die kanäle abonniert habe. Und dieses technokratische wegradieren durch juhtjuhbb folgt einer äußerst unsympatischen systematik, die nicht etwa den klaren bullschitt wegradiert (davon gibt es weiterhin unendliche fluten auf juhtjuhbb, bis hin zur ungezügelten wiedergabe der wirren bis irren teorien eines David Icke), sondern vor allem razjonal dargelegte p’litische kommunikazjon. Das scheinbar so bekweme veröffentlichen eines videos wird da schnell zur sackgasse und kognitiven einbahnstraße.

Deshalb: wenn ihr etwas mitzuteilen habt, schreibt verdammte scheiße nochmal texte (die gern durch videos ergänzt werden können, wenn das sinnvoll ist) und kümmert euch selbst um archivierung für eine spätere republikazjon, falls die texte demnächst mit irgendeinem sonderausnahmegesetz zum erhalt der gesundheit und/oder nazjonalen sicherheit mal wegradiert werden sollten. Übrigens ist das schreiben eines textes auch bei weitem weniger aufwendig als die produkzjon eines videos.

¹Angesichts der tatsache, dass ich für eine präzisierung dieser behauptung gesprochenen text abtippen müsste, statt einfach geschriebenen text kopieren zu können, um einen beleg zu haben, gibt es diese behauptung hier beleglos und ich hoffe dabei auf den verstand der leser. Dieser ausschluss aus dem diskurs im internetz ist ein weiterer nachteil von derartigen videos. Text zu schreiben, ist demokratischer. Und übrigens auch barrjerefreier. Macht das einfach! (Es geht übrigens auch schneller und leichter, denn an dem zusätzlichen aufwand für die produkzjon eines videos sitzt man doch immer recht lange.)

Guhgell des tages

Die größte privatwirtschaftliche überwachungsfirma der welt, guhgell, so: hej, du hast da in deinem feierfox diese neue antiträcking-einstellung aktiviert, und deshalb zeigen wir dir genau jetzt, wo du wegen dieser corona-scheiße so viel zeugs sehen möchtest, auf juhtjuhbb die videos einfach kaputt an [der link geht auf einen englischsprachigen text]. Komm, sklave: nimm einfach krohm, das ist ein brauser von uns und schützt auch deine privatsfäre. Versprechen wir dir. Mit heiligem Mielke-ehrenwort, voller liebe für euch alle! 🤞

Auch weiterhin viel spaß mit guhgell! Wenn euch doch nur vorher jemand davon gewarnt hätte, was wohl passieren kann, wenn diese riesenunternehmung eure gesamte internetznutzung von der suche über die mäjhl über konsumierten medien über händi-betriebssysteme bis hin zum brauser kontrolliert! Jetzt habt ihr euer meikrosoft 2.0, nur noch böser als das richtige meikrosoft, dass jeden monat ein bisschen dreister in seinen diversen gängelungen wird. Ach, ihr wurdet gewarnt und habt über den „paranoiawixer“ gelacht, der euch gewarnt hat und dann habt ihr eure telefone gestreichelt, so viele fotos und triviale mitteilungen? Tja, wenn ihr doof seid, kann man leider nix machen. Da gibts leider keine pillen gegen. Dann werdet ihr eben zur verfügungsmasse für solche asozjalen unternehmen wie guhgell, fratzenbuch und so weiter… 🐑

Hat hier jemand ein wischofon?

Freut euch, wischofonbesitzer, denn ab sofort wird träcking und permanente überwachung sämtlicher menschlicher kontakte zum festen bestandteil des betrübssystemkerns eurer wischofone. Aber keine sorge, einen missbrauch kann es dabei gar nicht geben:

Auf die Schnittstelle werden ausschließlich Apps von staatlichen Stellen […] zugreifen dürfen

Seht ihr, liebe schafe, alles in bester ordnung! 🐑

Wenn der olle Erich Mielke das doch nur noch mitgekriegt hätte! Der wäre so stolz auf euch gewesen!

Trojaner des tages

Über 500 Erweiterungen des Browsers Chrome schöpften seit mindestens einem Jahr heimlich die Daten von Millionen Nutzern ab, wie der Technologie-Blog Ars Technica meldet. Herausgefunden haben das die Sicherheitsforscher von Duo Security […] Mehr als 500 Browsererweiterungen haben heimlich private Informationen auf von Angreifern kontrollierte Server hochgeladen. Benutzer luden sie millionenfach aus dem Chrome Web Store von Google herunter. Die Firma Duo Security rund um die Sicherheitsforscherin Jamila Kayak entdeckte die Malware-Kampagne. In einem gerade veröffentlichten Bericht heißt es, dass die unbekannten Kriminellen, Nutzer auf Malware– oder Phishing-Websites führten. Sie leiteten User über einen Affiliate-Link zu seriösen Websites von Unternehmen wie Amazon, Macys, Dell oder BestBuy weiter. In einigen Fällen waren die Ziele der Links aber Websites, die Malware enthielten oder für Phishing-Kampagnen eingerichtet wurden […] Duo Security stellte zudem fest, dass die Kampagne mindestens seit Januar 2019 läuft […] möglicherweise über einen weitaus längeren Zeitraum aktiv – schätzungsweise sogar schon seit dem Jahr 2017

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim festen, festen glauben daran, dass softwäjhr aus irgendwelchen „äppstohrs“ großer unternehmen viel sicherer und vertrauenswürdiger als bei einem normalen, nicht zu zentralen datensammlungen beitragenden daunlohd aus dem internet ist! Müsst ihr fest dran glauben! Guhgell sagt es, äppel sagt es, meikrosoft sagt es und der ahnungslose idjot von jornalist stimmt zu, also muss es stimmen. Und jetzt bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen, bitte zügig weitergehen… 🏃

Mit wie viel „sorgfalt“ die so angebotene softwäjhr überprüft wird, sieht man immer wieder. Ein „äppstohr“ macht nix sicherer. Er eröffnet nur eine geschäfts- und überwachungsmöglichkeit für einen mittler, den wir im internetzzeitalter gar nicht mehr benötigen würden, weil wir auch direkt die kwelle nehmen könnten.

Aber hej, wer sich einen webbrauser oder ein händibetrübssystem ausgerechnet von der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt, von scheißguhgell, andrehen lässt, ist eh völlig schmerzbefreit. Der stört sich auch an ein paar trojanern von verbrechern nicht. Ist doch alles kwatschegal. So ein gehirn wird erst dann richtig gut, wenn man es auch benutzt.

Guhgell des tages

Benutzt alle schön weiter eure kostenlosen mäjhladressen bei guhgell! Ihr habt ja eh nix zu verbergen, da könnt ihr auch gleich eure privatkommunikazjon vor irgendwelchen reklame-stalkern und sonstigen neurotischen perverslingen offenlegen, damit sie diese untereinander verkaufen und austauschen können! Also immer so weitermachen! Ist toll! Ist guhgell! Ist guhgell, wie ich es seit jahren kenne, der freund aller halbseidenen gestalten und verbrecher

Geh kacken, juhtjuhbb! Leck mich am arsch, guhgell!

Bildschirmfoto juhtjuhbb, detäjhl in schwarzer schrift auf alarmierend gelben hintergrund: Die Unterstützung für diesen Browser endet bald. Aktualisiere ihn auf die neueste Version, um YouTube optimial nutzen zu können.

Hej, guhgell du arschloch, mein brauser ist sowas von aktuell!

Und wer auf den klickelink zum aktualisieren auf die „neueste“ versjon klickt, der kann sich den aktuellen feierfox (der inzwischen eine distribuzjonsplattform für schadsoftwäjhr und damit unbenutzbar geworden ist), den aktuellen opera oder den aktuellen krohm runterladen — die beiden letzteren mit tonnen von kohd der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt, guhgell. Und wenn man in diesem unfreundlichen angebot dann auf „später erinnern“ klickt, heißt das natürlich nicht, dass die warnend schwarzgelbe bestupsung mit „du kannst hier demnächst nicht mehr gucki-gucki machen“ nicht mehr angezeigt wird.

Unvergessen damals, 2013, als scheißguhgell eine ähnliche nummer versucht hat, um die juhtjuhbb-nutzer mit maximaler stoßkraft zu guhgell doppelplusgut zu stupsen. Wer da nicht mitgegangen ist, konnte nicht einmal mehr die kommentare unter seinen hochgeladenen videos moderieren. Warum guhgell das gemacht hat? Weil juhtjuhbb nun einmal mehr aktive nutzer hat als diese im kern offenbar von diaspora abgeschriebene fratzenbuch-alternative, die mit ganz hohem schleichwerbeaufwand in presse und glotze beworben wurde.

Wisst ihr noch, damals, als es webseits gab, die (oft angeblich) nur mit bestimmten webbrausern funkzjoniert haben? Guhgell fängt damit an, diese zeiten wieder einzuführen, damit die leute auch ja guhgell-brauser benutzen. Und die leute aus der generazjon wischofon sind doof genug, sich diese vergewohltätigung in den rachen stoßen zu lassen.

Geh kacken, guhgell! Geh kacken, juhtjuhbb! Dann gucke ich juhtjubb-videos eben über invidio.us, das funkzjoniert mit jedem standardkonformen webbrauser und bettet auch nur euren scheiß-videoplähjer ein. So dass jedem klar wird, dass ihr lügt und nur die leute bestupsen wollt, damit ihr sie besser träcken, verdaten und überwachen könnt. Arschlöcher! 🤮

Hadmut Danisch guhgellt…

Keine Ahnung, warum Google mir das nicht angezeigt hat, die Leser aber schreiben, bei ihnen gleich an erster Stelle. Das gab’s aber schon öfter, dass andere Leute etwas per Google fanden, was mir nicht angezeigt wurde

Seht ihr, leute, das ist der grund, warum man nicht guhgell benutzt, sondern eine suchmaschine, die anzeigt, was sich im web findet, statt eine reklameoptimierte „personalisierte“ ansicht zu präsentieren. Es gibt zum glück alternativen zu guhgell. Da hat man übrigens auch weniger probleme mit der ganzen SEO-spämm. Und es kostet auch nichts. Ist doch besser, wenn man weniger von reklameheinis und spämmern manipuliert wird, oder?! 😉

Guhgell des tages

Da sich dieses Trauerspiel mit den gefährlichen Redirects seit fast 9 Jahren hinzieht, könnte man durchaus mal darüber nachdenken, Google-URLs das Vertrauen zu entziehen und sie etwa in E-Mails generell zu blockieren

Einmal ganz davon abgesehen, dass es keinen einzigen vernünftigen grund gibt, weshalb jemand in einer mäjhl auf guhgell verlinken sollte, statt einfach einen direkten link zu setzen. Nein, es geht dabei nicht um linkkürzung. Der link wird sogar länger. Um links zu kürzen, nimmt man einen der vielen linkkürzer. 😉

Leck du mich auch mal am arsch, guhgell!

Diese versuche guhgells, möglichst jedem menschen auf dieser welt einen webbrauser aufzudrängeln, bei dem guhgell selbst seine dreckigen datensammler- und überwacherflossen mit in der entwicklung hat, sind einfach nur noch zum kotzen:

Bildschirmfoto 'YouTube Creator Studio' mit einer fehlermeldung, dass es mit meinem webbrauser nicht geht

So so, guhgell: erst erzwingst du, dass ich diese tolle scheißseite benutze, um zu meinen videos angaben zu machen, ob sie sich spezjell an kinder richten. Dann prüfst du meinen useragent und behauptest einfach, das geht mit meinem webbrauser nicht, ich soll doch gefälligst einen nehmen, wo guhgell seine drexfinger mit drin hat. Und wenn ich dann mit einem addon dafür sorge, dass mein webbrauser sich mit einem anderen useragent identifiziert, ohne dass sich irgendetwas an den fähigkeiten meines brausers verändert, gibt es nicht die geringsten probleme mit dieser verlogenen arschlochdrexseite von scheiß-guhgell. Ja, diese meldung von guhgell ist einfach nur eine lüge, um leute dazu zu bestupsen, dass sie einen webbrauser nehmen, der guhgell genehmer ist.

Guhgell, du bist ein arschloch von geradezu meikrosoften ausmaßen. Es wird zeit, dass deine zeit beendet wird, guhgell, du stinkendes arschloch!

Meine fresse, da fühlt man sich ja wie in den neunziger jahren! Nur damals hat meikrosoft solche drexnummern abgezogen [übelsetzung mit guhgells übersetzer], um diesen scheiß internetz-exploiter mit lügen und gewalt auf jeden rechner zu drücken.

Stirb, scheißguhgell, stirb! Du stinkst!

Guhgell des tages

Die Videoplattform hatte Kanalinhaber über die am 10. Dezember in Kraft tretenden neuen Nutzungsbedingungen informiert […] Wörtlich heißt es dort, der Zugriff auf Dienste könne gekündigt werden, „wenn YouTube berechtigterweise davon ausgeht, dass die Bereitstellung des Dienstes an Sie nicht mehr wirtschaftlich ist.“

Hej, juhtjuhbber, was habt ihr gedacht? Das guhgell das alles aus güte und spendierlust macht? Ihr seid echt so blöd, dass ihr vermutlich denkt, glasaugen wären aus glas, damit man besser durchgucken kann. Was meint ihr wohl, was los ist, wenn eventuelle rechtskosten durch zensurgesetze in die „wirtschaftlichen“ erwägungen einfließen?! Dann gibts zwar noch jede menge schleichwerbung und belanglose scheiße, aber nix mehr, wo ein mensch mal einen etwas kontroversen kram äußert, den man schnell als häjhtspietsch brandmarken kann. Oder einen kram, der das missfallen der CSPDUAFDPLINKGRÜNETC oder irgendwelcher konzerne mit großen rechtsabteilungen im mutterland des netzwerkdurchsetzungsgesetzes hervorruft. Das wäre ja scheiße, wenn scheißguhgell da nur die bedeutung der eigenen nutzungsbedingungen bis zur unkenntlichkeit dehnen könnte.

Mit gruß an Rezo und konsorten. Schon doof, wenn man sich von unternehmen abhängig macht, die webseits ohne seriöses geschäftsmodell betreiben. Lasst euch zähmen oder flieht!

Datensammlung des tages

Um neue Dienste für das Gesundheitswesen zu entwickeln, bedarf es Information. Google hat dank eines Deals nun Zugang zu Millionen Patientendaten in den USA. Und sagt, das sei gängige Praxis, für die es keinerlei Zustimmung bedürfe. Dabei handelt es sich um sehr sensible Daten: Laborergebnisse, Diagnosen, Krankenhausaufenthalte, eine gesamte Gesundheitshistorie – und das verknüpft mit dem Namen und Geburtsdatum der Patienten

Na, freut ihr euch schon drauf, dass die gegenwärtige schwarzrote BRD-regierung die gleichen beglückungsideen für euch hat und unter der anführerschaft des menschen- und menschenrechtsfeindes Jens Spahn (CDU) gerade in gesetzesform gießt? „Machen sie sich mal frei“ heißt jetzt: macht euch datennackt vor irgendwelchen konzernen. Völlig datennackt. Danach könnt ihr mal schauen, wo die ganzen daten wieder rauskommen und von auskunfteien, erpressern, stalkern, versicherern, vermietern und so genannten „arbeitgebern“ (die geben keine arbeit, ihr sollt arbeit geben) gegen euch verwendet werden. Und falls ihr zu faul zum runterskrollen seid: guckt zum beispiel mal hier! Ganz schön gruselig, nicht wahr? Ach, egal, und ihr habt eh alle nix zu verbergen. Und jetzt sagt ihr einmal in das wahnzimmer hinein: „alexa, schütz mal meine daten“! Das ist echt schade, wenn man das gehirn nur hat, damit es nicht so hohl klingt, wenn man jemand gegen den kopf klopft. 😦

Tja, wenn euch doch nur vorher jemand gewarnt hätte!

Viel spaß noch mit euren fitnessträckern, von den krankenkassen aufgedrängten gesundheitsäpps und euren ganzen überwachungswanzen, mit denen ihr euer ganzes leben vollrümpelt! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen, ihr helden!

Oh, die guhgellsklaven wollen menschenrechte?

Dabei wird ihnen die IG metall vermutlich nicht so helfen [archivversjon].

Die Bewegung FairTube macht nun Ernst. Die Kooperation zwischen der Gewerkschaft IG Metall und der Initiative „YouTubers Union“ will sich juristisch mit YouTube anlegen. In einer Mitteilung kündigt die Gewerkschaft an, nun „schärfere Mittel“ einsetzen zu wollen. YouTuber und IG Metall werfen der Google-Tochter vor, Teile der Videomacher als Scheinselbstständige zu beschäftigen

Ah ja, wenn man freiwillig und ohne vertrag über seine arbeitszeiten auf der plattform eines dritten irgendwelche videos veröffentlicht, um sich mit diesem akt selbst als wurm an der angel des nach scheiße stinkenden reklamelügners zu verkaufen, dann ist das die neue „scheinselbstständigkeit“. Ich hätte dafür ja andere begriffe, aber die wären nicht so nett und teilweise schon ein bisschen ehrrührig, ihr hurensöhne mit den breiten beinen.

Die Videomacher wollen Auskunft darüber, warum die Filter der Plattform ihre Videos für den Werbemarkt sperren. Sie pochen auf menschliche Ansprechpartner bei Problemen und eine neutrale Schlichtungsstelle

Bwahahahahaha, menschliche ansprechpartner bei guhgell! Der war gut! 🤣

Hatte ich auch schon mal, so eine kommunikazjon mit scheißguhgell, bei der ich das gefühl bekam, mit einem schlechten tschättskript zu labern. Deshalb gibt es nix richtiges auf juhtjuhbb von mir, und das wird immer so bleiben. Das problem, das ihr da mit gutsherrschaftlichen willkürentscheidungen habt, ist wahrlich kein neues, ihr „internetzstars“, da hättet ihr mal nach guhgelln sollen, dann hättet ihr das alles vorher gewusst.

Viel spaß als werbeträger für die IG metall. Ich hoffe, die zahlt wenigstens anständig. Muss ja geld haben, diese korrupte scheißgewerkschaft, die eher eine interessenvertretung der ausbeuter geworden ist und jede SPD-massenverarmungsp’litik wort- und widerstandslos mitgezogen hat. Obwohl es nicht im interesse ihrer mitglieder ist, wenn es einen staatlich subvenzjonierten billigarbeitsstrich gibt. Ich hätte nicht geglaubt, dass die juhtjuhbber an der reklamevermarktungsfront mit ihren schleichwerbungen und ihren kinderbestupsereien in meiner achtung noch weiter sinken könnten, aber die haben es echt geschafft. 🤮

Falls ihr etwas besseres als die IG metall wollt, werte juhtjuhbber: macht doch einfach mal das, was scheißgewerkschaften der scheiß-BRD seit jahren nicht mehr machen. Streikt doch einfach mal für drei monate. Am besten bei gleichzeitigem aufbau eurer eigenen publikazjons und vermarktungsplattform, um diese abhängigkeit von juhtjuhbb zu beenden. Das ist ein druckmittel. Aber so: beine breit und tuts für die klickgroschen, hurensöhne!

Guhgell des tages

Wenn man sieht, was scheißguhgell an daten sammelt, wird es schnell etwas gruselig [link geht auf einen englischsprachigen text].

Es zeigt sich, dass guhgell informazjonen hat, die mich mit meiner oma väterlicherseits, die niemals internetz hatte, und mit meinem opa mütterlicherseits, der vor kurzem im märz 2019 gestorben ist und ebenfalls niemals internetz hatte, verbinden. Das war aus vielen gründen beunruhigend, und der größte dieser gründe war, dass keiner von diesen beiden menschen sich in seinem leben jemals ins internetz eingeloggt hätte. Sie hatten während ihres lebens nicht einmal internetz zuhause. Darüber hinaus kannte guhgell ihre genauen adressen und ihre mittleren inizjaljen. Nicht einmal ich hätte diese dinge über meine großeltern erzählen können…

Diese daten wurden nicht von mir oder jemanden anders, der mein konto benutzt, händisch eingegeben, sind aber dennoch mit meinem konto verknüpft? Wie ist das passiert? Das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist, dass mein opa irgendwann einmal seine informazjonen an jemanden oder an eine unternehmnung im „wirklichen leben“ weitergegeben hat und seine daten irgendwann an guhgell verkauft wurden… Aber das führte mich direkt zu einer anderen frage: wie wurden seine daten mit meinem guhgell-konto verknüpft?

Weitere fragen, die ich habe: welche anderen informazjonen hat guhgell über mich, meine familje, andere menschen, von denen ich gar nichts weiß?

Auch weiterhin viel spaß mit den riesigen datensammlungen irgendwelcher bösen überwachungsfirmen wie guhgell. Die werden noch einmal zur grundlage großer säuberungsakzjonen im nächsten faschismus werden. 😦

Aber ihr habt ja alle nix zu verbergen gehabt. Und jetzt spielt wieder mit eurem komplettverwanzten scheißwischofon mit guhgell-betrübssystem, lasst euch alle eure fragen von einem guhgell-brauser erklären, macht eure mäjhl über guhgell, lasst euch von guhgell durch die städte und durch das land führen, kauft smartdinger von guhgell, schaut videos über guhgells juhtjuhbb, lasst euch alle eure softwäjhr über guhgells pläjhstohr ausliefern und freut euch wie eine blökende herde schafe auf dem weg zum schlachthof, dass sie mal etwas anderes als ihre langweilige weide sehen! Ist schon schade um so ein gehirn, wenns nicht benutzt wird. 🗑️

Der kampf gegen häjhtspietsch ist schon halb gewonnen!!!1!

Im vergangenen Quartal hat YouTube nach eigenen Angaben wesentlich mehr Videos wegen Hassinhalten gelöscht als zuvor. In dem Zeitraum seien mehr als 100.000 Videos wegen Hate Speech entfernt worden, schreibt YouTube-Chefin Susan Wojcicki in einem noch unveröffentlichten Blogeintrag, der der Nachrichtenagentur dpa vorliegt

[Archivversjon]

Ein großer sieg für die meinungsfreiheit, die mit zensur verteidigt wird. Wo vom Heiko Maas (SPD) gehobelt wird, fallen zwar auch mal ein paar späne, und wo unter dem wehen banner des netzwerkdurchsetzungsgesetzes der BRD häjhtspietsch gelöscht wird, da wird auch schon mal das grundgesetz mitgelöscht, aber der sieg entschädigt für alles und so genannte jornalisten haben nicht das geringste problem mit zensur, wenn sie ihre staatsfrommen meldungen in presse und glotze zum besten geben.!!!1!!!elf!!1! :mrgreen:

Die meinungsfreiheit ist schon so gut wie gerettet! 🗑️