Ich finde es ja immer wieder erheiternd…

…wenn die leute erst eine stinkende guhgell-websonderscheiße mitmachen, weil sie sich davon versprechen, dass sie ganz weit oben in guhgell-suchergebnissen stehen und ganz viel geld über reklamemonetarisierung machen, und wenn sich die leute dann darüber wundern, dass guhgell seine guhgellstandards einfach so von einen tag auf den anderen ändert.

Hej, idjoten! Guhgell ist böse. Ich meine: nicht nur ein bisschen böse, sondern durch und durch böse. Guhgell ist dein feind. Guhgell lebt davon, dich zu überwachen und zu analyiseren, um die die reklamelügen zu verkaufen, auf die du am ehesten abfahren könntest. Guhgell ist das meikrosoft der zehner jahre. (Oder anders gesagt: meikrosoft war in den neunzigern einfach ein bisschen früh dran, um mit seiner marktmacht seinen proprietären scheißkram dem gesamten web aufzuzwingen.)

Es ist einfach nur strunzknüppeldoof, sich von so einer klitsche abhängig machen zu lassen. Wenn scheißguhgell eine möglichkeit dazu sieht, dann wird auch vor offener erpressung nicht zurückgeschreckt, damit möglichst viele leute die guhgellscheiße mitmachen.

Deshalb:

  1. Ignoriert „guhgellstandards“! Tut nichts, um sie zu unterstützen!
  2. Schreibt webseits in HTML, nicht in „guhgell-HTML“.
  3. Nehmt andere web-suchmaschinen als dieses scheißguhgell, damit ihr nicht das webgemache von bückgeistigen idjoten findet, die jeden „guhgell-standard“ mitmachen, sondern damit ihr stattdessen das findet, wonach ihr sucht! Es gibt zum glück alternativen.
  4. Nehmt keine webbrauser von guhgell, solange es noch eine verdammte wahl gibt! Ich erinnere mich mit grauen an die brauser-monokultur mit dem allgegenwärtigen internetz exploiter von meikrosoft aus den neunziger jahren zurück, die vor allem für kriminelle und halbseidene zeitgenossen sehr ertragreich war. Das ist das problem mit monokulturen.
  5. Lasst euch keine guhgell-betrübssysteme wie ändräut andrehen! Die kultur, die mit dieser faschistoiden, stinkenden guhgell-totalüberwachungsscheiße eingerissen ist, könnt ihr daran erkennen, wie meikrosoft, als guhgell erstmal die akzeptanz für so eine STASI-kacke geschaffen hat, sein windohs ebenfalls in ein überwachungssystem umgebaut hat, dass sich geschäftlich eigentlich gar nicht mehr nutzen lässt, wenn man auf datenschutz achten muss. Und darauf muss man achten.
  6. Versucht, so wenig guhgell-dienste wie nur irgend möglich zu verwenden. Ihr wisst nie, wann guhgell damit anfangen wird, euch zu bestubsen oder gar zu erpressen. Im moment wird zum beispiel juhtjuhbb von scheißguhgell vorsätzlich so gekohdet, dass es im feierfox langsam wird, um noch mehr leute zu guhgells als brauser getarnter webwanze namens krohm zu drängeln. Die gleiche arschlochnummer wird guhgell wohl mit jedem anderen beliebten dienst probieren, wenn sich eine möglichkeit dazu bietet.
  7. Lasst euch keine guhgell-klaut andrehen!
  8. Lasst euch keine guhgell-autos andrehen, wenn guhgell das demnächst versucht!

Und vor allem: jammert mir nicht in zwei jahren die ohren mit eurem „wenn uns doch nur jemand deutlich genug gewarnt hätte“ voll! Ihr seid deutlich und laut genug gewarnt, und zwar schon seit jahren. Denn scheißguhgell ist nicht erst seit gestern böse. Ihr haltet euch die ohren zu. Ihr habt nichts zu verbergen. Ihr findet tausende rechtfertigungen dafür, euch weiterhin wie idjoten zu verhalten. Und außerdem macht es jeder. Bis auf ein paar „geisteskranke“, die es nicht machen und sich hinstellen und davor warnen. So laut kann keiner warnen, dass er dagegen ankäme.

Und nein, ich werde nicht den geringsten trost daraus ziehen, wenn ich hinterher recht gehabt habe. Ganz im gegenteil.

Spaß mit ungelisteten videos auf juhtjuhbb

Gibt es hier leute, die ihre videos bei juhtjuhbb auf „nicht gelistet“ stellen, damit man sie nicht mit einer websuche finden kann?

This video is unlisted. Only those with the link can see it

Auch weiterhin viel spaß mit eurer teilweise recht empfindlichen privatsfäre, nachdem guhgell sie in seinen produkten unterstützt hat. :mrgreen:

Aber bei solchen versuchen immer schön aufpassen, dass euch scheißp’litiker und scheißjornalisten nicht für einen ganz pösen russischen häcker halten, der unbedingt mit aller gesetzlichen härte bekämpft werden muss!

CAPTCHA des tages

Baut überall im web CAPTCHAs ein, sagten sie, denn das behindert spämmer und bots aller art. Dafür kann man es doch mal in kauf nehmen, dass auch körperbehinderte, blinde und menschen mit abgeschalteten javascript oder vergleichbaren selbstschutzmaßnahmen gegen eine feindliche übernahme ihres kompjuters und ihrer privatsfäre ausgesperrt werden; dafür kann man es sogar in kauf nehmen, seine eigene webseit in eine träcking-maschine für scheißguhgell umzubauen! Dass guhgell jeden kwasi aussperrt, der TOR verwendet, ist euch ja auch egal. Also baut überall CAPTCHAs ein, denn das stellt sicher, dass eure webseits nur von menschen und nicht von irgendwelchen bots benutzt werden:

Forscher der Universität von Maryland können nach eigenen Angaben Googles überarbeitete Audio-Captchas jetzt zu 90 Prozent automatisiert lösen

😳

Auch weiterhin viel spaß mit der einfachen gefühlten sicherheit und dem unwirksamen spämmschutz!

Guhgell des tages

Wisst ihr noch, wie scheiß-meikrosoft in den neunziger jahren mit sabotierendem spezjalkohd dafür gesorgt hat, dass man meikrosoft windohs nur auf einem DOS von meikrosoft installieren konnte? Und nicht (zum beispiel) das unendlich viel bessere DR-DOS?

Ja, meikrosoft ist schon ultraböse, nicht wahr?

Genau die gleiche widerwärtige sabotahsche-nummer läuft jetzt wieder, aber diesmal macht es nicht meikrosoft, sondern guhgell: guhgells juhtjuhbb zum beispiel wird vorsätzlich so gecodet, dass es auf webbrausern, die nicht von guhgell kommen, langsam und energiefressend ist.

Mein mitleid für scheiß-meikrosoft, diese stinkenden desktop-spämmer, hält sich allerdings in sehr bescheidenen grenzen. Da hats karma die richtigen erwischt.

Aber trotzdem: deinstalliert diese euch von evil guhgell mit gewalt reingedrückte krohmscheiße von euren rechnern und nehmt einen anderen webbrauser, solange ihr noch eine verdammte wahl habt! Denn jetzt habt ihr schon einen unabhängig entwickelten webbrauser weniger…

Wusstet ihr schon?

Wusstet ihr schon, dass scheißjuhtjuhbb von scheißguhgell eventuelle texte in von euch hochgeladenen videos erkennt und verarbeitet — wenns URLs sind, schaut evil guhgell gleich mal vorbei [link auf einen englischsprachigen text]

Das video zeigte eine URL, die er unter kontrolle hatte und dazu benutzte, seinen XSS-exploit zu testen. Nach hochladen des videos schaute er kurz nach, um sicherzustellen, dass niemand diese URL besucht hat. Dabei fand er einige zugriffe von einem user-agent namens Google-YouTube-Links […]

„Das war der moment, in dem ich bemerkte, dass die URLs im video in der adressleiste sichtbar waren. Es sieht so aus, als hätte juhtjuhbb eine OCR über mein gesamtes video laufen lassen und die entscheidung getroffen, die enthaltenen links zu verfolgen“.

Das ist genau der moment, in dem man sich mal fragen sollte, welche weiteren kleinen und heimlichen „datenverarbeitungen“ dieses juhtjuhbb von der größten träcking- und überwachungsfirma der welt so durchführt. Gesichtserkennungen? Erkennung des ortes durch vergleich mit striehtwjuh und sonstwie aggregierten bildmateriales mit JPEG-geokoordinaten (die macht euch jede wischofon-wanze in eure bilder rein)?

Und nein, um die erkennung von spämm und kriminalität geht es dabei nicht. Spämmige und in spämms verlinkte scheißvideos voller lügen irgendwelcher reichwerdexperten bleiben regelmäßig, trotz begründeter spämmmeldung von mir, monate- bis jahrelang auf juhtjuhbb stehen. (Ich habe es inzwischen aufgegeben, solche spämm an juhtjuhbb zu melden, weil dort kein interesse an spämmbekämpfung zu bestehen scheint.) Eine OCR in diesen videos wäre viel einfacher als das auslesen von text aus der adresszeile eines abgebildeten brausers durchzuführen, denn es handelt sich um großformatige schrift in klarem schriftbild. Es geht evil guhgell bei seinen heimlich durchgeführten videoanalysen nur um noch mehr überwachung der nutzer.

Auch weiterhin viel spaß und orwellness bei der täglichen totalüberwachung durch evil guhgell, einer klitsche aus dem weltüberwachungsstaat USA! Und immer schön alles mit dem wischofon machen! Und immer schön alles zu guhgell hochladen! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen! Und die konzerne lieben euch doch alle! Sie lieben euch doch!

Guhgell des tages

Ihr benutzt wördpress? Guhgell will es euch jetzt so richtig einfach machen, eure webseit in eine träcking- und überwachungswanze von guhgell zu verwandeln. Müsst ihr unbedingt einbauen! Es gibt auch klickegroschen aus guhgells reklamemonetarisierung! Und die statistiken von guhgell anal-lüg-fix direkt im wördpress-cockpit. Hej, und vor allem geld, versteht ihr, GELD! Dafür hättet ihr doch sogar bei der scheiß-STASI angefangen…

Warum guhgell sein doppelplusgut zumacht?

Vermutlich, weil guhgell seine mit hohem aufwand beworbene S/M-menschenverdatungswanze nur mit recht hohem aufwand datendicht kriegt.

Zu schade, dass das fratzenbuch nicht genau so verantwortungsvoll handeln kann! :mrgreen:

Hmm… liest sich, als seien die programmierer, die das ursprünglich einmal gekohdet haben, längst weg — und das doppelplusdingens wirft ja trotz aller stinkender jornalistischer schleichwerbung und presslufthammerstubsenden gewalt bei seiner einführung keinen reibach ab, da stellt man es dann lieber ein. Tja, die geschäftsidee hat sich wohl nicht so gelohnt.

Ich wünsche euch allen viel spaß beim festen glauben daran, dass die softwäjhr beim fratzenbuch oder irgendeinem anderen S/M-menschenverdater besser ist! Und immer schön fest daran glauben, dass eure gesamten überwachungsdaten (brausernutzung, händitracking, suchhistorje) bei guhgell „sicher“ sind und niemals von repressiven staaten oder kriminellen erpressern gegen euch verwendet werden! Und jetzt schreibt schön eure eingene STASI-akte weiter und tragt die guhgell-wanzen durch euer ganzes leben! Erich Mielke wäre sowas von stolz auf euch gewesen! Aber irgendwelche freiheiten und menschenrechte sind an euch verschwendet…

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat einen dschobb bei der suchmaschine „duckduckgo“ angenommen und sich dabei mal guhgell-suchergebnisse angeschaut und rausgekriegt, dass der größte träcker, überwacher, menschenverdater und werber des gegenwärtigen internetzes die menschen auch wiedererkennt, wenn sie sich bei guhgell ausgeloggt haben. Das sonnensystem war so baff vor überraschung, dass die planeten beinahe stehengeblieben wären.

Natürlich hat guhgell aus dem NSA-welttotalüberwachungsstaat USA sofort dementiert. Das war beinahe noch überraschender.

Worauf haben wir alle ganz juckend fürchterlich gewartet?

YouTube zeigt jetzt zwei Werbungen vor Videos

Hej, kuhl! Juhtjuhbb nennt so etwas eine „neue funkzjon“. Die würden einen kuhfladen sicherlich auch als pizza bezeichnen.

Ich wills mal so sagen: wenn ich juhtjuhbb benutze, sehe ich überhaupt keine reklame vor videos. Aber ich benutze ja auch kein wischofon und kann mir deshalb einen wirksamen adblocker installieren…

Gefällt mir! Herzchen! Sternchen! Däumchenhoch! Pluseins!

Google stellt sich auf Abschaltung von Google News in Europa ein

Aber das kann nur ein erster schritt sein. Am besten die ganzen scheißwebseits der scheißpresse, die sich mit allen nur denkbaren SEO-tricks immer nach oben drängeln, aber dann geld von guhgell haben wollen, weil guhgell ihnen leser und geschäftsmöglichkeiten zutreibt, komplett deindexieren. Schon ein kurzes, fröhliches vierteljahr, in dem niemand mehr eine scheißpressewebseit mit guhgell finden kann, würde vielleicht dem einen oder anderen schwanz klarmachen, dass er nicht mit dem hund wedelt.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Guhgell des tages

Guhgell will die „sicherheit“ erhöhen, indem es benutzer von guhgell-angeboten dazu bestupst, sicherheitseinstellungen im webbrauser zu lockern.

Ab ob ein bot kein javascript könne! Natürlich geht es dabei nicht um irgendeine „sicherheit“, sondern um besseres träcking. Abgeschaltetes javascript hilft gegen die meisten fortgeschrittenen überwachungsverfahren der scheißwerber und übrigens auch gegen die allermeisten angriffe von richtigen verbrechern auf den webbrauser. Aber das ist guhgell doch egal, wenn andere leute einen schaden haben — hauptsache, das geschäft von guhgell läuft. Und damit das auch in zukunft läuft, wird den leuten in bestem volxverdummerton erzählt: „wer kein AIDS will, der soll jetzt ohne präser ficken“. Toll!

Wischofonwahnsinn des tages

Demnächst dürft ihr vierzig weitergegebene dollar kosten der hersteller dafür bezahlen, dass ihr auch weiterhin nicht selbst darüber entscheiden dürft, welche softwäjhr auf von euch gekauften und mit strom versorgten kompjutern ausgeführt wird — und dafür, dass euch scheißguhgell auch weiterhin auf schritt und tritt überwacht. Denn das jemand weitgehend entguhgellte händis macht und dass ihr die womöglich auch noch kauft, das ist ja nicht zu erwarten.

Ja, richtig! Ihr dürft mehr geld für weniger datenschutz bezahlen. Kein witz, sondern guhgell. Also kommt, leute, die kleine orwellness-abgabe ist doch gar nicht so schlimm. Und BRD-bewohner sind da sowieso privilegiert…

Zudem habe der Internet-Konzern die Länder des Europäischen Wirtschaftsraums in drei Gruppen unterteilt. Für in Deutschland, Großbritannien, Schweden, Norwegen und den Niederlanden verkaufte Geräte werde es die höchsten Gebühren geben

…weil von denen am wenigstens widerstand und kreatives im-ausland-bestellen zu erwarten ist, wenn man ihnen die höchstmöglichen preise abknöpft. Die fressen alles. Die zahlen sogar die teuersten internetzzugänge der welt. Mit denen kann mans machen… 😦

Wenn euch doch nur jemand vor technikverhinderung, monopolisierung und enteignung gewarnt hätte!

Ein heise-kullertränchen für guhgell doppelplusgut

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Jornalistische tränendrüsenstimulazjon aus der karl-wiechert-allee:

Die Suche nach der neuen Heimat für Google+-Bewohner hat begonnen […] Jahrelange Konversationen werden verstummen, viele Leute werden sich aus den Augen verlieren

Bei jedem scheiß-webforum, das eingestampft wird, passiert so etwas. Außer denen, die sich wirklich gegenseitig etwas wert waren. Wenn sich leute jahrelang kennen und in der ganzen zeit zu doof waren, sich mal irgendwann bei irgendeinem anlass andere kontaktmöglichkeiten als die webseit eines dritten mitzuteilen, tja… dann verlieren sie sich eben aus den augen. Wenn sie sich jemals in den augen hatten.

Ich lese da nur, dass die nutzung von guhgell-diensten doof macht. Nach lang genuger nutzung hält man dieses überwiegend den unwilligen menschen mit gewalt in den rachen gewürgte guhgell doppelplusgut dann auch für…

Ein Überbleibsel aus der Zeit, als „Don‘t be evil!“ noch Maxime war

*kotz!*

Tschüss, guhgell doppelplusgut…

…und gut, dass du vollumfänglich gescheitert bist und jetzt eingestellt wirst. Die widerlichen, nach scheiße stinkenden arschlochideen, mit denen du dich aufdrängeln wolltest [englischsprachiger archivtext], als eine breit durch die gesamte scheißpresse gestreute schleichwerbekampanje nicht die erwünschte wirkung zeigte, werde zumindest ich niemals vergessen. Und wie anschließend juhtjuhbb-kommentare von scheißguhgell mit dir zwangsverheiratet werden sollten, ebenfalls nicht — ich konnte ohne doppelplusgut-konto nicht einmal mehr kommentare moderieren, und alles war so formuliert, dass die wenigsten gemerkt haben werden, dass sie hinterher ein doppelplusgut-konto hatten. Ich hoffe, dass du dem rest von scheißguhgell mit seinen voyöristischen überwachungsambizjonen, seinem verachtenswerten reklamegeschäft, seinen widerlichen erpressungsversuchen und seinen scheißstubsereien nur ins ewige vergessen und in die bedeutungslosigkeit vorausgehst! Stirb, guhgell, stirb! Und stirb schnell!

Hej, und ganz nebenbei hat scheißguhgell die persönlichen daten von 496.951 nutzern seiner doppelplusguten S/M-scheiße veröffentlicht, jeweils name, mäjhladresse, geburtsdatum, geschlecht, wohnort, arbeitgeber, beziehungsstatus und profilfoto. Habt ihr etwa geglaubt, beim krakenhaften großdatensammler scheißguhgell gäbe es keine datenlecks? Tja, schön doof, daran zu glauben! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Mechanische infantilisierung und verdummung

Internetkonzerne kontrollieren immer stärker unseren Alltag und reden nun auch noch mit uns, als wären wir in der Grundschule […] Die Interfaces, die zwischen mir und maschinellem Code vermitteln, sind also nicht mehr Systemmeldungen in Fachsprache oder Fenster für die Befehlseingabe. Sie sind programmiert, mich persönlich anzusprechen und suggerieren eine Art freundschaftliche, unterstützende Beziehung. Niedliche Piktogramme und ein leicht überschaubares, kindlich anmutendes Design kreieren eine Atmosphäre der Harmlosigkeit und des Spielerischen, nicht weit entfernt von der Ästhetik der Bilderbücher, die meine Kindergartenzeit begleiteten