Ehemaliger fachverlag des tages

Heise, der ehemalige fachverlag aus der karl-wiechert-allee in hannover, nennt eine von guhgell in den guhgell-scheißbrauser krohm verbaute, trojanische überwachungsfunktion einen „programmfehler“ [archivversjon], einen bug. Kannste dir wieder gar nicht selbst ausdenken.

Meine Fresse! Gehts noch, heise?! Steckt ihr guhgell so tief im arsch drinnen, dass euer gehirn nur noch voller scheiße ist? 🤦

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Nein, solche „fehler“ passieren nicht zufällig. Es gibt schlicht keine möglichkeit, wie bei einem „alles löschen“ durch einen fehler ausgerechnet die guhgell- und juhtjuhbb-seiteninfos übrig bleiben können. Alles zu löschen ist eine erschreckend banale aufgabe, die keiner komplexeren logik bedarf, bei der man solche fehler machen könnte. Und scheißguhgell faselt in seinen PResseerklärungen auch einen von programmfehlern. Diese pinocchio-nase kommt dem mond verdächtig nahe… 🤥

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß mit der größten privatwirtschaftlichen überwachungs- und datensammelfirma der welt und allen ihren scheißprodukten, vom betrübssystem bis zum brauser! Ich vermisse leider den trost darin, mit meinen (oft als geisteskrank beschimpften) warnungen vor einem webbrauser ausgerechnet der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt recht gehabt zu haben.

Ach, ihr stört euch nicht an trojanern und findet krohm geil? Habt nix zu verbergen? Schön doof!

Juhtjuhbb des tages

KenFM — und nein, der gehört nicht zu meinem standardkonsum und nicht zu den leuten, die ich vorbehaltlos empfehlen könnte, weil er… ähm… so sehr nach allen seiten offen ist, dass er nicht immer ganz dicht ist — soll jetzt erstmal mit einer woche gutsherrschaftlicher juhtjuhbb-zensur zu wohlverhalten erzogen werden.

Übrigens hilft es sehr wohl bei der corona-bekämpfung, wenn man im alltag etwas abstand voneinander hält und zurzeit generell eine erhöhte hygjene hat. An meiner despektierlichen bezeichnung „mund-nasen-wärmtuch“ und meiner gelegentlichen aufforderung, sich einfach selbst eines zu häkeln, kann man sicherlich sehen, was (nicht nur) ich davon halte, aber das ist in meinem fall die einschätzung eines virologischen laien, nämlich meine. (Man könnte ja auch einfach mal die sinnlos gehamsterten richtigen und wirksamen schutzmasken an die bevölkerung verteilen oder wenigstens zum einkaufspreis an die bevölkerung verkaufen, statt sie einfach anderen staaten zu schenken, aber das scheint Heiko Maas nicht so zu liegen.) Tatsächlich ist es so, dass die coronamaßnahmen in diesem jahr auch zu einer viel langsamer anlaufenden influenza führen, also schon eine gewisse allgemeine wirksamkeit haben. Dass man das abstreitet, gehört in eine geistige welt, die nicht die meine ist — aber über verhältnismäßigkeit und den schutz von menschen- und freiheitsrechten sollte man sehr wohl sprechen, auch mit deutlichen und manchmal derben worten. Vor allem in einer zeit, in der die kinder wieder mit schulpflicht und angedrohter staatsgewalt in die antihygjenischen BRD-zwangsschulen zur indoktrinazjon und volxverblödung gezwungen werden — nehmt eine wolldecke mit und zieht euch warm an, wir machen auch die fenster auf, wo man das überhaupt noch kann — während das öffentliche leben unter einer flut von vorschriften erstickt wird, deren wichtigste funkzjon es sein soll, dass von den milljardärsunternehmen dieser bananenrepublik möglichst ungehindert gewirtschaftet und profit gemacht werden kann, es aber ansonsten vor allem „gefühlte seuchenbekämpfung“ gibt. Im zweifelsfall gibts einfach zehntausend øre von der BRD geschenkt, damit ihr euch alle ein neues auto mit zwei motoren kauft, wisstschon, wegen der umwelt und so. Aber unbedingt ein auto kaufen, die koffer kommen schließlich von der autoindustrie, fürs fahrrad gibts nichts. Die gefährlichsten coronaleugner sind nicht irgendwelche gestalten aus dem internetz, sondern die coronaleugner in den regierungen. Der eindruck, dass das seuchengeschehen von der großen scheißkoalizjon p’litisch absichtsvoll in die länge gezogen wird, weil es p’litisch auch sehr bekwem ist, das planvolle erschaffen rechtsfreier räume für den aufbau des überwachungsstaates erleichtert und ein kritikfreies „durchregieren“ auch mit offen grundgesetzwidrigen maßnahmen ermöglicht, ist manchmal schon sehr aufdringlich — da hilft es dann auch nicht, dass diejenigen gestalten aus der p’litischen klasse der BRD, die uns allen im frühling noch die exponenzjalfunkzjon erklären wollten, jetzt schlecht und völlig unglaubwürdig ihr entsetzen über die aktuell steigenden zahlen schauspielern.

Aber hej, juhtjuhbb zensiert durch! Oder ganz präzise gesagt: guhgell zensiert durch. Vielleicht solltet ihr mal über die nutzung einer anderen suchmaschine nachdenken. Das ist ganz einfach und bewahrt euch zurzeit noch vor guhgells zensur- und bestupshölle, in der euch nicht mehr gezeigt wird, was im internetz zu finden ist, sondern vor allem, was werber, SEO-spämmer und regierungen euch finden lassen wollen.

Fefe des tages

Google hat verstanden, dass die Leute, die ihre Spionagesoftware bei sich einblenden, zu blöde sind, um echte und gefakete Analytics unterscheiden zu können, und verarscht sie jetzt nach Strich und Faden mit KI-generiertem Bullshit. Das wäre nur dann noch schöner, wenn die dafür noch eine Rechnung gestellt bekämen

🎯👏

Ich habe die verballhornung „guhgell anal-lüg-fix“ ja immer satirisch gemeint, aber demnächst zieht sich guhgell anallügfix die angezeigten daten wirklich mit einer „künstlichen intelligenz“ aus dem arsch — sammelt aber mit der stinkenden träckingwanze für sich selbst weiterhin pseudonymisierte (und leicht persönlich zuordnenbare) webnutzungsstatistiken von jedem menschen ein, der die nutzung eines javascript-blockers zu umständlich findet, weil man da ja klicken muss, wenn man einer webseit so weit vertraut, dass man ihr die kohdausführung im webbrauser gestattet. Guhgell hat für diese neuerung auch ein schönes wort: es ist „datenschutzfreundlich“. 🤢

Nebenan in österreich

Nebenan in österreich lernen die kinder demnächst an den österreichischen zwangsschulen als wichtige digitalkompetenz, wie man sich vollständig von der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt abhängig macht und überwachen lässt. Nicht für die schule lernt ihr, fürs leben lernt ihr! Und hier habt ihr jetzt eure staatlich finanzierte, zwangsweise verabreichte produktschulung für die überwachungstechnik, die ihr durch euer ganzes leben tragen sollt!

Guhgell des tages

Google assistiert Strafverfolgern mit weitgehenden Formen der Datenanalyse in Suchhistorien von Nutzern. Der US-Konzern gibt der Polizei dabei – zumindest in den USA – auch Informationen heraus, die auf einer Inverssuche basieren. Ermittler können so mit einer gerichtlichen Anordnung personenbezogene Daten von Anwendern erfragen, die nach einem bestimmten Schlüsselwort wie der Adresse eines Tatorts gesucht haben und damit verdächtig sind.

Mal schauen, wie lange es noch dauert, bis guhgell-suchen in kombinazjon mit „künstlicher intelligenz“ — wisst schon, um mit diesen gewaltigen datenmengen klarzukommen — zu US-amerikanischen drohnenmorden oder zu aufenthalten in irgendwelchen folterknästen führen. Wenn euch doch nur vorher jemand gewarnt hätte…

Cloudflare und archive.org des tages

Cloudflare füllt und nutzt jetzt die „wayback machine“ des internetz-archivs als teil seines netzes für die inhalteverteilung [link geht auf einen englischsprachigen artikel].

Und beim internetz-archiv scheint man das ziemlich geil zu finden, wenn ich den ton des halben reklameartikels so auf mich wirken lasse:

„Cloudflare“ ist zu einer kerninfrastruktur für das web geworden, und wir sind froh darüber, dass wir behilflich sein können, ein zuverlässigeres web für jeden zur verfügung zu stellen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, die beschissenen guhgell-CAPTCHAs von irgendwelchen klautfläjhr-webseits zu lösen, wenn ihr mal TOR benutzt. Das ist jetzt kernfunkzjonalität. Das dämliche zwangsgeklicke auf busse, PKWs, hydranten etc. kostet auch immer nur eine minute eurer lebenszeit. Oder auch mal fünf. Und hej, ist doch für eine gute sache, dass ihr guhgells datensammlung mit eurem interessenprofil vervollständigt. Also freut euch gefälligst mit! 🤮

Freut ihr euch auch schon alle so auf diese „künstliche intelligenz“, von der sie immer reden?

Thunderf00t auf juhtjubb freut sich heute schon über die „künstlich intelligente“ juhtjuhbb-zensur. [Link geht auf ein englischsprachiges juhtjuhbb-video.]

Schöne neue welt, die ihr da unter dem wehen banner des kampfes gegen fäjhknjuhs und häjhtspietsch bekommen habt!

Wenn man sich wanzen ins haus stellt…

…dann wird man eben abgehört. Oder, wie evil guhgell sagt: „versehentlich“ abgehört. Müsst ihr verstehen, die können bei guhgell gar nicht richtig programmieren.

Rümpelt euch schön weiter das leben mit der ganzen smart-scheiße voll. Wo „smart“ drauf steht, ist überwachung, faschismus, gängelung und abzocke drin. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Guhgell schaltet passende reklame…

Da berichtet ein STANDARD-Artikel darüber, wie betrügerische Bitcoin-Werbung mit Pro­mi­nen­ten getrieben wird, und die via AdSense zugeschaltete betrügerische Clickbait-Wer­bung bewirbt, akkurat!, ei­ne “Sonderbericht“-Fake­seite, auf der betrügerische Bitcoin-Wer­bung mit Pro­­­­mi­nen­­­ten ge­­­trieben wird

😂

Das muss diese kontextsensitive reklame sein, die evil guhgell immer als ganz großen vorteil seiner ständigen späherei und datensammelei anpreist! :mrgreen:

Um vor kriminellen überrumpelungen (zum beispiel durch bitcoin-reichwerdexperten und ähnliche feinde) sicher zu sein: niemals den werbeblocker ausschalten, wenn man im web unterwegs ist! Schon gar nicht auf einer contentindustriellen webseit eines presseverlages!

Ist hier jemand bei juhtjuhbb?

In der Corona-Krise sind Werbepreise verfallen. YouTube reagiert mit mehr Reklame, auch wenn sich das der Videouploader verbeten hat […] Wer mit seinem YouTube-Kanal Geld verdient und weiterhin keine Unterbrecherwerbung wünscht, muss sich einloggen und die Unterbrechwerbung erneut ausschalten. Für jedes Video einzeln

Ich wünsche euch auch in zukunft viel spaß mit euren juhtjuhbb-basierten geschäftsmodell, mit dem ihr euch wie ganz große geschäftsleute fühlt, während ihr in wirklichkeit der content seid, den guhgell zu geld (und zu datensammlungen über eure von euch für eine handvoll judasgroschen verkauften zuschauer) machen will. Ihr seid solche helden! So große helden, dass ihr jetzt alle zweieinhalb minuten eine werbeunterbrechung durch juhtjuhbb kriegt, ihr helden! Für tolle händiäpps zum beispiel, mit denen man an der börse zocken kann. Oder im händicasino. Solche helden, ej! Einmal an ein paar klickpfennig gedacht, und schon ist der rest des gehirns in käsigem zerfall begriffen. 🧟

Grüße auch an das parteienstaatsfernsehen der BRD, das immer öfter auf juhtjuhbb vertreten ist — scheiß auf datenschutz, scheiß auf die eigenen webseits, die auch im jahr 2020 noch keine benutzbare suchfunkzjon haben, die suchergebnisse kronologisch absteigend präsentiert, sondern stattdessen seitenweise treffer für längst gelöschte… sorry… „depublizierte“ inhalte präsentiert! Vermutlich reicht die rundfunkgebühr… sorry… „demokratieabgabe“ dafür nicht aus. Ihr seid auch so richtige helden! Und alle müssen mit ihrer kwasisteuer aufs wohnen das tief unseriöse geschäftsmodell einer US-klitsche mitfinanzieren. 🧠🔥

Ach, übrigens ARD und ZDF, habt ihr mal auf euren eigenen drexwebseits nach der podcast-adresse für eine eurer sendungen gesucht? Nein? Aber ich habe das schon mehrfach getan, und ich habe sie jedesmal schließlich nach durchforsten völlig sinnloser suchergebnisse gefunden, indem ich euch auf twitter gefragt habe. Vor allem beim ZDF hat man keine andere schangse. Ganz großes kino in den kleinen köppen! 🎬

(Davon, dass der podcast solcher magazine wie „report mainz“ objektiv unbrauchbar ist, fange ich gar nicht erst an. Ich brauche keine mülltonne, in die alles reingeworfen wird, was an materjal in der redakzjon entsteht, wenn ich einfach nur die sendung will. Man kann übrigens durchaus mehrere podcasts machen. XML unter einem URI zur verfügung zu stellen, ist keine raketenwissenschaft.)

Guhgell des tages

Guhgell so: gründen wir doch einfach mal eine stiftung für kwelloffene softwäjhr (nicht für freie softwäjhr, und seid euch gewiss, guhgell kennt den unterschied genauer als jeder PResseerklärungen abschreibende scheißjornalist), damit wir unser geistiges eigentum an unseren handelsmarken besser durchsetzen können und blahfaseln einen davon, dass ein lizenzvertrag keine warenzeichen schützt. Ja, wie denn auch?! Ist ja ein lizenzvertrag, keine eingetragene marke. Natürlich wissen die scheißjuristen bei guhgell das auch. Diese begründung steht da nur, um die wirklichen absichten hinter dieser stiftung zu verbergen, indem man leser verdummt.

Ich finde ja…

Ich finde ja, dass Hadmut Danisch da mal ein echtes goldstückchen in seinem blog hat: wenn guhgell mit seinem übersetzer einen „far left anarchist“ auf deutsch übelsetzt, dann wird da ein „rechtsextremer anarchist“ draus. Mit beleg-bildschirmfotos! 👍

Dieser ganz besonders endgültige endsieg der automatischen übelsetzung durch so genannte „künstliche intelligenz“ kränkt mich als anarchist jetzt aber doch ein bisschen… 😂🤣😂

Leute, verlasst euch nicht und niemals auf irgendeine künstliche-intelligenz-scheiße, die euch texte übelsetzt! Jemanden, der ein bisschen englisch kann, werdet ihr im zweifelsfall immer finden. Und das gleiche gilt im zweifelsfall für andere verbreitete sprachen. Kein denkender und fühlender mensch übelsetzt so mies und falsch wie ein kompjuterprogramm, das mit massenhaft texten (darunter vermutlich viele von nachrichtenagenturen übersetzte jornalistische texte) gefüttert wurde und daraus nicht nur sprachliche muster, sondern eben auch muster der agenturzentraljornalistischen propaganda und hirnfickerei „lernt“ — zum beispiel, dass „diese anarchisten“ allesamt tiefbraune, pöse und dumme nazis sind. 🤖

Englisch ist als „weitgehend grammatikfreie sprache“ übrigens sehr einfach zu erlernen¹, wenn man mal kurz die irreguläre und völlig durchgeknallte ortografie vergisst. Mein tipp: gewöhnt euch auch an, filme im original (anfangs mit untertiteln) zu schauen, am besten etwas ältere, die noch richtige dialoge hatten und nicht so ein marvel-starwars-disney-bullschitt, mit dem heute die kinos und glotzen geflutet werden. Diese einfache ergänzung bringt mehr als das reine buchlernen. Bei der gelegenheit könnt ihr auch gleich mal eure bevorzugten fernsehsender fragen, warum sie eigentlich im seit fünfunddreißig verdammten jahren verfügbaren zweikanalton nicht einfach mal bei ausländischen filmen den originalton mitsenden, sondern nur die miese deutsche synchronisazjon. Digital wäre es sogar noch einfacher, wenn man wollte. Das muss dieser bildungsauftrag sein…

Na ja, gut, dass man dank internetz auch anders an die unverhunzten originalfilme rankommt. 😉

¹Die anführungszeichen sind absicht, denn natürlich ist englisch nicht grammatikfrei. Aber die grammatik ist strikt analytisch (wenn man vom angehängten „s“ in der dritten person singular bei verben im präsenz und einer größeren liste unregelmäßiger verben absieht sowie vier handvoll ausnahmen in der pluralbildung absieht) und belastet das hirn bei weitem nicht so übel wie andere sprachen. Auch, wenn die zeitformen in ihrer bedeutung viel expliziter als die schwammigen zeitformen des deutschen sind. Ach ja, und die verwendung indirekter rede vermeidet man besser erstmal, denn das ist ein bisschen kompliziert…

Prof. dr. Offensichtlich wird datenschützer

Prof. dr. Offensichlich hat sich das pseudonym Johannes Caspar gegeben und agiert als datenschmutzbeauftragter von hamburch. Und in dieser posizjon hat der umtriebige forscher an allen fronten der erkenntnis rausgekriegt, dass guhgells andräut-nutzungs-zwangs-„vertrag“ der marke „wenn du von uns nicht geträckt werden willst, dann lass dir einfach von uns eine neue träcking-ID zuweisen, komm ej, das ist ein angebot, dass du nicht ablehnen kannst“ irgendwie gegen die geltende DSGVO verstoßen könnte:mrgreen:

Oder, um es mit prof. dr. Offensichtlich zu sagen:

Eine freiwillige Einwilligung in dieses Nachverfolgen von Nutzerspuren sei schwer erkennbar

Ich bin mal auf das bußgeld nach DSGVO gespannt, denn daran wird man bemerken, ob es bei der DSGVO wirklich um menschenschutz geht, oder ob es darum geht, einfache menschen ohne angeschlossene rechtsabteilung davon abzuschrecken, das internetz aktiv und selbstständig mitzugestalten, weil das mit unwägbaren juristischen risiken verbunden ist.

Wisst ihr schon, wie man jemanden aus guhgell-suchergebnissen rauskegeln kann? 🎳

Abt.: Warum man andere suchmaschinen als guhgell nutzen sollte

Dir gefällt nicht, was jemand schreibt und du möchtest, dass er aus guhgell-suchergebnissen verschwindet? Das ist ganz einfach [link geht zum zwitscherchen]:

  1. Der text, den du weghaben willst, hat ein veröffentlichungsdatum, und der websörver liefert ein datum seiner letzten änderung zurück.
  2. Du nimmst den text und kopierst ihn auf eine andere webseit. Aber du siehst zu, dass es so aussieht, als sei deine versjon deutlich älter. Du gibst also in HTML5 ein älteres <date pubdate> an und lässt den websörver ein älteres datum in der Last-Modified-kopfzeile zurückgeben.
  3. Du forderst gegenüber guhgell dein „urheberrecht“ ein und begründest das mit einem link zu deiner scheinbar älteren kopie, um zu „belegen“, dass dein artikel das original ist.
  4. Evil guhgell folgt schwanzwedelnd deinen angaben und entfernt ratzefummel DMCA ohne rückfrage beim betroffenen den originaltext aus dem suchindex. Klar, er steht noch im web, aber er kann nie wieder mit guhgell gefunden werden. Für die meisten menschen wurde er aus dem internetz entfernt… 😦

Nun hast du die hoheit über einen text anderer leute und kannst damit machen, was du willst: verschwindenlassen; mit reklame vergällen, um geld rauszuvampiren; in seinen aussagen umdrehen. Was immer dein arsch begehrt.

Betroffen war von dieser nummer unter anderem das „wall street journal“, denen mehr als 52.000 links auf genau diese weise aus dem guhgell-index gemopst wurden, und die haben es an die große glocke gehängt. Ich kann deren artikel von gestern leider nicht verlinken, weil ich keine sinnlosen links auf berliner bezahlmauern setze. Aber keine sorge, da wird die deutschsprachige fachjornallje und der eine oder andere reichweitenstärkere blogger noch drüber schreiben. 😉

Ach ja: nutzt eine andere suchmaschine als die permanent von spämmigen und grenzkriminellen arschlöchern manipulierte und durchzensierte spämmhölle von guhgell, wenn ihr im web finden wollt, was ihr sucht und nicht das, was andere (oft kriminelle) euch finden lassen wollen! Ich selbst nehme seit jahren duckduckgo, aber selbst dieses bing von meikrosoft ist zurzeit besser als guhgell, wenn man etwas sucht.

Übrigens: ist es nicht toll, für was man dieses „geistige eigentum“ immer wieder nutzen kann? Nur den urhebern, denen nützt es oft nicht so viel.

Hat heute jemand probleme mit „gmail“?

Wer gerade große probleme hat, mit einer mäjhlsoftwäjhr über IMAP oder POP3 auf sein „gmail“-konto zuzugreifen, sollte einfach klicki-klicki diese guhgell-seite besuchen. Danach geht es in den meisten fällen wieder. Ich habe das heute rausgesucht, weil mehrere menschen genau dieses problem hatten, und nein, guhgell hilft einen nicht dabei, diese schnelle lösung zu finden. Natürlich nicht. Guhgell macht so eine änderung in seinem kostenlosen mäjhldienst ja auch, ohne das mal ein paar tage vorher anzukündigen, damit sich jeder darauf vorbereiten kann. Guhgell ist es viel lieber, wenn ihr deren webmäjhler benutzt. Vermutlich werden die demnächst noch öfter solche „pannen“ haben… 😦

Eventuelle hassmäjhls bitte an guhgell, ich kann da nix für. Wer sich in abhängigkeit von solchen unternehmen begibt, kriegt aber auch kein besonderes mitleid von mir.

Internetzensur des tages

Seit zwei Wochen (Stand: 21.04.2020) blockiert und zensiert YouTube unsere Videos im Zusammenhang mit dem Video „Collateral Murder“, das vor 10 Jahren von WikiLeaks veröffentlicht wurde. Diese Videos wurden von WikiLeaks zum 10. Jahrestag des „Collateral murder“ veröffentlicht und enthielten Interviews mit preisgekrönten Journalisten wie John Pilger und Kristinn Hrafnsson, Ausschnitte aus dem „Collateral murder“-Video und sogar Aussagen von Opfern

Die dokumentazjon von kriegsverbrechen von US-soldaten ist jetzt für internetzunternehmen aus den USA wohl zum häjhtspietsch geworden, der ratzefummel wegradiert oder technokratisch unsichtbar gemacht werden muss. Das sieht man ja allein schon daran, dass Chelsea Manning verurteilte verbrecherin ist, während die kriegsverbrecher frei rumlaufen. Und ansonsten: das vergessen macht alles gleich.

Vielleicht wird so noch einmal kurz klar, warum man nicht auf zensurplattformen wie juhtjuhbb setzen kann, wenn man staatsverbrechen dokumentieren will.

Guhgell des tages

Die größte privatwirtschaftliche überwachungsfirma der welt, guhgell, so: hej, du hast da in deinem feierfox diese neue antiträcking-einstellung aktiviert, und deshalb zeigen wir dir genau jetzt, wo du wegen dieser corona-scheiße so viel zeugs sehen möchtest, auf juhtjuhbb die videos einfach kaputt an [der link geht auf einen englischsprachigen text]. Komm, sklave: nimm einfach krohm, das ist ein brauser von uns und schützt auch deine privatsfäre. Versprechen wir dir. Mit heiligem Mielke-ehrenwort, voller liebe für euch alle! 🤞

Auch weiterhin viel spaß mit guhgell! Wenn euch doch nur vorher jemand davon gewarnt hätte, was wohl passieren kann, wenn diese riesenunternehmung eure gesamte internetznutzung von der suche über die mäjhl über konsumierten medien über händi-betriebssysteme bis hin zum brauser kontrolliert! Jetzt habt ihr euer meikrosoft 2.0, nur noch böser als das richtige meikrosoft, dass jeden monat ein bisschen dreister in seinen diversen gängelungen wird. Ach, ihr wurdet gewarnt und habt über den „paranoiawixer“ gelacht, der euch gewarnt hat und dann habt ihr eure telefone gestreichelt, so viele fotos und triviale mitteilungen? Tja, wenn ihr doof seid, kann man leider nix machen. Da gibts leider keine pillen gegen. Dann werdet ihr eben zur verfügungsmasse für solche asozjalen unternehmen wie guhgell, fratzenbuch und so weiter… 🐑