Ich finde ja…

Ich finde ja, dass Hadmut Danisch da mal ein echtes goldstückchen in seinem blog hat: wenn guhgell mit seinem übersetzer einen „far left anarchist“ auf deutsch übelsetzt, dann wird da ein „rechtsextremer anarchist“ draus. Mit beleg-bildschirmfotos! 👍

Dieser ganz besonders endgültige endsieg der automatischen übelsetzung durch so genannte „künstliche intelligenz“ kränkt mich als anarchist jetzt aber doch ein bisschen… 😂🤣😂

Leute, verlasst euch nicht und niemals auf irgendeine künstliche-intelligenz-scheiße, die euch texte übelsetzt! Jemanden, der ein bisschen englisch kann, werdet ihr im zweifelsfall immer finden. Und das gleiche gilt im zweifelsfall für andere verbreitete sprachen. Kein denkender und fühlender mensch übelsetzt so mies und falsch wie ein kompjuterprogramm, das mit massenhaft texten (darunter vermutlich viele von nachrichtenagenturen übersetzte jornalistische texte) gefüttert wurde und daraus nicht nur sprachliche muster, sondern eben auch muster der agenturzentraljornalistischen propaganda und hirnfickerei „lernt“ — zum beispiel, dass „diese anarchisten“ allesamt tiefbraune, pöse und dumme nazis sind. 🤖

Englisch ist als „weitgehend grammatikfreie sprache“ übrigens sehr einfach zu erlernen¹, wenn man mal kurz die irreguläre und völlig durchgeknallte ortografie vergisst. Mein tipp: gewöhnt euch auch an, filme im original (anfangs mit untertiteln) zu schauen, am besten etwas ältere, die noch richtige dialoge hatten und nicht so ein marvel-starwars-disney-bullschitt, mit dem heute die kinos und glotzen geflutet werden. Diese einfache ergänzung bringt mehr als das reine buchlernen. Bei der gelegenheit könnt ihr auch gleich mal eure bevorzugten fernsehsender fragen, warum sie eigentlich im seit fünfunddreißig verdammten jahren verfügbaren zweikanalton nicht einfach mal bei ausländischen filmen den originalton mitsenden, sondern nur die miese deutsche synchronisazjon. Digital wäre es sogar noch einfacher, wenn man wollte. Das muss dieser bildungsauftrag sein…

Na ja, gut, dass man dank internetz auch anders an die unverhunzten originalfilme rankommt. 😉

¹Die anführungszeichen sind absicht, denn natürlich ist englisch nicht grammatikfrei. Aber die grammatik ist strikt analytisch (wenn man vom angehängten „s“ in der dritten person singular bei verben im präsenz und einer größeren liste unregelmäßiger verben absieht sowie vier handvoll ausnahmen in der pluralbildung absieht) und belastet das hirn bei weitem nicht so übel wie andere sprachen. Auch, wenn die zeitformen in ihrer bedeutung viel expliziter als die schwammigen zeitformen des deutschen sind. Ach ja, und die verwendung indirekter rede vermeidet man besser erstmal, denn das ist ein bisschen kompliziert…

Prof. dr. Offensichtlich wird datenschützer

Prof. dr. Offensichlich hat sich das pseudonym Johannes Caspar gegeben und agiert als datenschmutzbeauftragter von hamburch. Und in dieser posizjon hat der umtriebige forscher an allen fronten der erkenntnis rausgekriegt, dass guhgells andräut-nutzungs-zwangs-„vertrag“ der marke „wenn du von uns nicht geträckt werden willst, dann lass dir einfach von uns eine neue träcking-ID zuweisen, komm ej, das ist ein angebot, dass du nicht ablehnen kannst“ irgendwie gegen die geltende DSGVO verstoßen könnte:mrgreen:

Oder, um es mit prof. dr. Offensichtlich zu sagen:

Eine freiwillige Einwilligung in dieses Nachverfolgen von Nutzerspuren sei schwer erkennbar

Ich bin mal auf das bußgeld nach DSGVO gespannt, denn daran wird man bemerken, ob es bei der DSGVO wirklich um menschenschutz geht, oder ob es darum geht, einfache menschen ohne angeschlossene rechtsabteilung davon abzuschrecken, das internetz aktiv und selbstständig mitzugestalten, weil das mit unwägbaren juristischen risiken verbunden ist.

Wisst ihr schon, wie man jemanden aus guhgell-suchergebnissen rauskegeln kann? 🎳

Abt.: Warum man andere suchmaschinen als guhgell nutzen sollte

Dir gefällt nicht, was jemand schreibt und du möchtest, dass er aus guhgell-suchergebnissen verschwindet? Das ist ganz einfach [link geht zum zwitscherchen]:

  1. Der text, den du weghaben willst, hat ein veröffentlichungsdatum, und der websörver liefert ein datum seiner letzten änderung zurück.
  2. Du nimmst den text und kopierst ihn auf eine andere webseit. Aber du siehst zu, dass es so aussieht, als sei deine versjon deutlich älter. Du gibst also in HTML5 ein älteres <date pubdate> an und lässt den websörver ein älteres datum in der Last-Modified-kopfzeile zurückgeben.
  3. Du forderst gegenüber guhgell dein „urheberrecht“ ein und begründest das mit einem link zu deiner scheinbar älteren kopie, um zu „belegen“, dass dein artikel das original ist.
  4. Evil guhgell folgt schwanzwedelnd deinen angaben und entfernt ratzefummel DMCA ohne rückfrage beim betroffenen den originaltext aus dem suchindex. Klar, er steht noch im web, aber er kann nie wieder mit guhgell gefunden werden. Für die meisten menschen wurde er aus dem internetz entfernt… 😦

Nun hast du die hoheit über einen text anderer leute und kannst damit machen, was du willst: verschwindenlassen; mit reklame vergällen, um geld rauszuvampiren; in seinen aussagen umdrehen. Was immer dein arsch begehrt.

Betroffen war von dieser nummer unter anderem das „wall street journal“, denen mehr als 52.000 links auf genau diese weise aus dem guhgell-index gemopst wurden, und die haben es an die große glocke gehängt. Ich kann deren artikel von gestern leider nicht verlinken, weil ich keine sinnlosen links auf berliner bezahlmauern setze. Aber keine sorge, da wird die deutschsprachige fachjornallje und der eine oder andere reichweitenstärkere blogger noch drüber schreiben. 😉

Ach ja: nutzt eine andere suchmaschine als die permanent von spämmigen und grenzkriminellen arschlöchern manipulierte und durchzensierte spämmhölle von guhgell, wenn ihr im web finden wollt, was ihr sucht und nicht das, was andere (oft kriminelle) euch finden lassen wollen! Ich selbst nehme seit jahren duckduckgo, aber selbst dieses bing von meikrosoft ist zurzeit besser als guhgell, wenn man etwas sucht.

Übrigens: ist es nicht toll, für was man dieses „geistige eigentum“ immer wieder nutzen kann? Nur den urhebern, denen nützt es oft nicht so viel.

Hat heute jemand probleme mit „gmail“?

Wer gerade große probleme hat, mit einer mäjhlsoftwäjhr über IMAP oder POP3 auf sein „gmail“-konto zuzugreifen, sollte einfach klicki-klicki diese guhgell-seite besuchen. Danach geht es in den meisten fällen wieder. Ich habe das heute rausgesucht, weil mehrere menschen genau dieses problem hatten, und nein, guhgell hilft einen nicht dabei, diese schnelle lösung zu finden. Natürlich nicht. Guhgell macht so eine änderung in seinem kostenlosen mäjhldienst ja auch, ohne das mal ein paar tage vorher anzukündigen, damit sich jeder darauf vorbereiten kann. Guhgell ist es viel lieber, wenn ihr deren webmäjhler benutzt. Vermutlich werden die demnächst noch öfter solche „pannen“ haben… 😦

Eventuelle hassmäjhls bitte an guhgell, ich kann da nix für. Wer sich in abhängigkeit von solchen unternehmen begibt, kriegt aber auch kein besonderes mitleid von mir.

Internetzensur des tages

Seit zwei Wochen (Stand: 21.04.2020) blockiert und zensiert YouTube unsere Videos im Zusammenhang mit dem Video „Collateral Murder“, das vor 10 Jahren von WikiLeaks veröffentlicht wurde. Diese Videos wurden von WikiLeaks zum 10. Jahrestag des „Collateral murder“ veröffentlicht und enthielten Interviews mit preisgekrönten Journalisten wie John Pilger und Kristinn Hrafnsson, Ausschnitte aus dem „Collateral murder“-Video und sogar Aussagen von Opfern

Die dokumentazjon von kriegsverbrechen von US-soldaten ist jetzt für internetzunternehmen aus den USA wohl zum häjhtspietsch geworden, der ratzefummel wegradiert oder technokratisch unsichtbar gemacht werden muss. Das sieht man ja allein schon daran, dass Chelsea Manning verurteilte verbrecherin ist, während die kriegsverbrecher frei rumlaufen. Und ansonsten: das vergessen macht alles gleich.

Vielleicht wird so noch einmal kurz klar, warum man nicht auf zensurplattformen wie juhtjuhbb setzen kann, wenn man staatsverbrechen dokumentieren will.

Guhgell des tages

Die größte privatwirtschaftliche überwachungsfirma der welt, guhgell, so: hej, du hast da in deinem feierfox diese neue antiträcking-einstellung aktiviert, und deshalb zeigen wir dir genau jetzt, wo du wegen dieser corona-scheiße so viel zeugs sehen möchtest, auf juhtjuhbb die videos einfach kaputt an [der link geht auf einen englischsprachigen text]. Komm, sklave: nimm einfach krohm, das ist ein brauser von uns und schützt auch deine privatsfäre. Versprechen wir dir. Mit heiligem Mielke-ehrenwort, voller liebe für euch alle! 🤞

Auch weiterhin viel spaß mit guhgell! Wenn euch doch nur vorher jemand davon gewarnt hätte, was wohl passieren kann, wenn diese riesenunternehmung eure gesamte internetznutzung von der suche über die mäjhl über konsumierten medien über händi-betriebssysteme bis hin zum brauser kontrolliert! Jetzt habt ihr euer meikrosoft 2.0, nur noch böser als das richtige meikrosoft, dass jeden monat ein bisschen dreister in seinen diversen gängelungen wird. Ach, ihr wurdet gewarnt und habt über den „paranoiawixer“ gelacht, der euch gewarnt hat und dann habt ihr eure telefone gestreichelt, so viele fotos und triviale mitteilungen? Tja, wenn ihr doof seid, kann man leider nix machen. Da gibts leider keine pillen gegen. Dann werdet ihr eben zur verfügungsmasse für solche asozjalen unternehmen wie guhgell, fratzenbuch und so weiter… 🐑

Hat hier jemand ein wischofon?

Freut euch, wischofonbesitzer, denn ab sofort wird träcking und permanente überwachung sämtlicher menschlicher kontakte zum festen bestandteil des betrübssystemkerns eurer wischofone. Aber keine sorge, einen missbrauch kann es dabei gar nicht geben:

Auf die Schnittstelle werden ausschließlich Apps von staatlichen Stellen […] zugreifen dürfen

Seht ihr, liebe schafe, alles in bester ordnung! 🐑

Wenn der olle Erich Mielke das doch nur noch mitgekriegt hätte! Der wäre so stolz auf euch gewesen!

Nehmt das, presseverleger!

Leistungsschutzrecht:
Google darf vergütungspflichtige Presseangebote ausblenden

Mein lieblingssatz im text von Stefan Krempl ist ja der hier:

Wenn in den Suchergebnissen bestimmte Angebote nicht angezeigt werden, weil der Betreiber diese „aufgrund urheber- bzw. leistungsschutzrechtlicher Regelungen nicht vergütungsfrei anzeigen darf oder kann“, sei dies ein Rechtfertigungsgrund, ähnlich wie die Abwehr von Spam

Ähnlich wie die abwehr von spämm! Das ist genau die richtige vergleichskategorie. Pressespämm, p’litikspämm, lobbyismusspämm. Was für ein wunderschön passendes bild für die scheiße. Diese drexspämm wird noch viel zu wenig abgewehrt.

Ich hoffe jetzt auf eine umfängliche deindexierung von BRD-presseprodukten durch guhgell. Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Könnt ja euer in den dunkelkammern des reichstages herbeilobbyiertes scheiß-leistungsschutzrecht mit in die würmerkuhle nehmen!

Gruß auch an Axel Lobbyistenfotz… ähm… Voss.

Zur sicherheit im internetzbezahlverkehr

Guhgell und paypal hatten da ja so ein kleines problemchen mit ihrem neuen bezahldingens. Inzwischen scheint sich aufgeklärt zu haben, wie es dazu kommen konnte, dass paypal-konten mit angeflanschtem guhgell-päjh-konto von irgendwelchen honks geplündert werden konnten. Paypal hat in seinem streben nach sichererererer eine virtuelle kreditkarte mit sehr kleinem nummernkreis erzeugt, und damit wurde bezahlt, ohne dass es zu weiteren prüfungen kam. Das ging nach ungefähr folgendem algoritmus:

  1. Erzeuge sieben willkürliche ziffern.
  2. Deine neue kreditkarte ist 5356 8001 XXXX XXXY, wobei X in punkt eins erzeugt wurde und Y einfach nur eine leicht berechenbare prüfziffer ist.
  3. Das ablaufdatum, die kartenprüfnummer oder der inhaber der kreditkarte werden beim bezahlen nicht überprüft. Rund eine von 100 kreditkartennummern aus dem nummernkreis ist mit einem zufälligen paypal-konto verbunden.

Weia! 🤦

Wie gesagt: da ist im vorfelde offenbar niemanden aufgefallen, dass es ein problem ist, wenn jemand einfach nummern durchprobieren kann und jedes hunderste mal gibt es einen jackpot. 🎰

Da kann man ja auch gar nicht dran denken! Es geht ja nur um geld…

Nur, um das nochmal klarzustellen: es war nicht die bummsregierung oder ein vergleichbarer inkompetenzcluster, dem da ein massives, ausbeutbares problem nicht auffiel, sondern es waren guhgell und paypal.

So konzipiert man seine lösungen bei irgendwelchen klitschen, von denen ihr euch freiwillig totalüberwachen lasst und die euch voll hippe, moderne und smarte bezahlverfahren verkaufen wollen. Und alle machen mit, wie die schmeißfliegen, die sich auf den frisch geplatschten kuhfladen stürzen… 😦

Herr, lass hirn vom himmel regnen! Oh, die spannen ja alle ihre regenschirme auf.

Nachtrag-link auf caschys blog: Google Pay streicht PayPal als Zahlungsmittel bei einigen Nutzern

Bei guhgell wird gerade ganz schön scheiße geschaufelt, und zwar so hektisch, dass nicht einmal die PR-sprechpüppchen schon die zettel mit den texten bekommen haben. Deshalb gibt es keine anständige kommunikazjon.

Guhgell päjh des tages

Na, bezahlt hier jemand ausgerechnet mit guhgell päjh über paypal? Da gibts gerade ein paar ganz bedauerliche einzelfall-pannen mit betrügerischen abbuchungen:

Einige Anwender, die Google Pay über PayPal nutzen, machten am Wochenende eine komische Entdeckung. Da gab es wohl Abbuchungen aus den USA, die nicht von den Nutzern in Deutschland getätigt wurden […] Die Nutzer sagten aus, dass sie die 2FA aktiviert hatten, zudem auch nichts in den Login-Aktivitäten finden konnten

Wer es dort lieber liest: heise hat die meldung auch. Und dort klingt es so, als sei das ausgebeutete sicherheitsproblem bei paypal schon seit einem verdammten scheißjahr bekannt, aber kompjutersicherheit kostet ja nur geld, ohne zusätzlichen umsatz zu generieren, und deshalb wurde nix unternommen. Für mich klingt das nicht plausibel, denn eine allgemeine paypal-lücke würde nicht nur bei nutzern von guhgell päjh ausgenutzt, sondern allgemein bei paypal-nutzern. Aus meiner sicht deutet alles darauf hin, dass guhgell hier etwas gründlich verkackt hat.

Müsst ihr alle schön zwei-faktor-autentifizierung mit euren scheißwischofonen machen und jedem honkmeister aus dem internetz eure telefonnummer geben, dann wird das alles viel viel viel sicherer und nix kann mehr passieren! Müsst ihr feste dran glauben, aber ganz feste! Der schleichwerbende fachjornalist hats schließlich gesagt, der flachjornalist hats wiederholt und der werber lobt diese „sicherheit“ auch in den allerhöchsten tönen! Da kann nix, ich wiederhole: nix bei passieren!!!elf!!1!1!! Schon gar nicht, wenns um so etwas unwichtiges wie geld geht!!!!!hundertelf!1! 💸

Zusätzlich gilt: je unverständlicher und undurchschauer das ganze verfahren ist, und je mehr unternehmen daran beteiligt sind, desto besser! Und jeder, der euch warnt und so sprüche wie „komplexität ist das gegenteil von zuverlässigkeit und sicherheit“ in den mund nimmt, ist ein rückständiger, ahnungsloser spinner, der die ganze welt ins mittelalter zurückschubsen möchte! Müsst ihr alles ganz feste glauben! Und ihr müsst natürlich noch glauben, dass es wahr wird, weil ihr es glaubt! Brave schäfchen! So, und jetzt zur schur und zur metzgerei… 🐑

Nicht daten sind der rohstoff der zukunft. Dummheit ists.

Übrigens: mit bargeld wäre das nicht passiert. Bargeld lacht, wenn die smarttrottel über ihre laufereien und verluste flennen. Und außerdem kann guhgell da nicht seine STASI-akten erweitern. 💶

Trojaner des tages

Über 500 Erweiterungen des Browsers Chrome schöpften seit mindestens einem Jahr heimlich die Daten von Millionen Nutzern ab, wie der Technologie-Blog Ars Technica meldet. Herausgefunden haben das die Sicherheitsforscher von Duo Security […] Mehr als 500 Browsererweiterungen haben heimlich private Informationen auf von Angreifern kontrollierte Server hochgeladen. Benutzer luden sie millionenfach aus dem Chrome Web Store von Google herunter. Die Firma Duo Security rund um die Sicherheitsforscherin Jamila Kayak entdeckte die Malware-Kampagne. In einem gerade veröffentlichten Bericht heißt es, dass die unbekannten Kriminellen, Nutzer auf Malware– oder Phishing-Websites führten. Sie leiteten User über einen Affiliate-Link zu seriösen Websites von Unternehmen wie Amazon, Macys, Dell oder BestBuy weiter. In einigen Fällen waren die Ziele der Links aber Websites, die Malware enthielten oder für Phishing-Kampagnen eingerichtet wurden […] Duo Security stellte zudem fest, dass die Kampagne mindestens seit Januar 2019 läuft […] möglicherweise über einen weitaus längeren Zeitraum aktiv – schätzungsweise sogar schon seit dem Jahr 2017

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim festen, festen glauben daran, dass softwäjhr aus irgendwelchen „äppstohrs“ großer unternehmen viel sicherer und vertrauenswürdiger als bei einem normalen, nicht zu zentralen datensammlungen beitragenden daunlohd aus dem internet ist! Müsst ihr fest dran glauben! Guhgell sagt es, äppel sagt es, meikrosoft sagt es und der ahnungslose idjot von jornalist stimmt zu, also muss es stimmen. Und jetzt bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen, bitte zügig weitergehen… 🏃

Mit wie viel „sorgfalt“ die so angebotene softwäjhr überprüft wird, sieht man immer wieder. Ein „äppstohr“ macht nix sicherer. Er eröffnet nur eine geschäfts- und überwachungsmöglichkeit für einen mittler, den wir im internetzzeitalter gar nicht mehr benötigen würden, weil wir auch direkt die kwelle nehmen könnten.

Aber hej, wer sich einen webbrauser oder ein händibetrübssystem ausgerechnet von der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt, von scheißguhgell, andrehen lässt, ist eh völlig schmerzbefreit. Der stört sich auch an ein paar trojanern von verbrechern nicht. Ist doch alles kwatschegal. So ein gehirn wird erst dann richtig gut, wenn man es auch benutzt.

Guhgell des tages

Benutzt alle schön weiter eure kostenlosen mäjhladressen bei guhgell! Ihr habt ja eh nix zu verbergen, da könnt ihr auch gleich eure privatkommunikazjon vor irgendwelchen reklame-stalkern und sonstigen neurotischen perverslingen offenlegen, damit sie diese untereinander verkaufen und austauschen können! Also immer so weitermachen! Ist toll! Ist guhgell! Ist guhgell, wie ich es seit jahren kenne, der freund aller halbseidenen gestalten und verbrecher

Guhgell des tages

Hui, guhgell macht ein bisschen datenschleuderei mit „guhgell fotos“:

Leider wurden (…) einige Videos in Google Photos fälschlich in die Archive ganz anderer Benutzer aufgenommen. Ein oder mehrere Video(s) in Ihrem Google-Photos-Konto war(en) von diesem Problem betroffen

Da will ich für die betroffenen dieses klitzekleinen verkackers mal hoffen, dass die videos nicht allzu weit in die intimsfäre reinragten. Aber keine angst, mit geschäftlich wichtigen daten wie etwa den ergebnissen der langjährigen menschenüberwachung wird guhgell viel sorgfältiger umgehen. Die sind ja nicht nur ein wurm am angelhaken, der nicht dem angler, sondern den fischen schmecken muss und beim ausbleiben des gewünschten anglerglücks einfach durch einen anderen köder ersetzt wird, sondern wichtig.

Auch weiterhin viel spaß dabei, alle eure daten in die klaut hochzuladen, weil der werber und sein stinkender bruder, der jornalist, euch jeden tag erzählen, dass das jetzt hipp, modern, sicher, smart, ditschitäll, bekwem und internetz ist! Für warnungen ist ja eh keiner mehr empfänglich. Und das benutzen der klaut habt ihr ja alle schon als nicht deinstallierbare bestupsung in den äpps auf euren scheißwischofonen, da muss man es ja nutzen. Ihr habt ja eh alle nix zu verbergen und wer interessiert sich schon für euch. Also soll es so richtig übel krachen! Kein mitleid mehr mit denen, die sich ihr gehirn weggeklickt und weggewischt haben! Ihr habt alle internetz. Ihr seid selbst schuld an eurer schreienden doofheit!

Intelligenz erkennt man übrigens daran, dass sie keinen schaden braucht, um klug zu werden.

Geh kacken, juhtjuhbb! Leck mich am arsch, guhgell!

Bildschirmfoto juhtjuhbb, detäjhl in schwarzer schrift auf alarmierend gelben hintergrund: Die Unterstützung für diesen Browser endet bald. Aktualisiere ihn auf die neueste Version, um YouTube optimial nutzen zu können.

Hej, guhgell du arschloch, mein brauser ist sowas von aktuell!

Und wer auf den klickelink zum aktualisieren auf die „neueste“ versjon klickt, der kann sich den aktuellen feierfox (der inzwischen eine distribuzjonsplattform für schadsoftwäjhr und damit unbenutzbar geworden ist), den aktuellen opera oder den aktuellen krohm runterladen — die beiden letzteren mit tonnen von kohd der größten privatwirtschaftlichen überwachungsfirma der welt, guhgell. Und wenn man in diesem unfreundlichen angebot dann auf „später erinnern“ klickt, heißt das natürlich nicht, dass die warnend schwarzgelbe bestupsung mit „du kannst hier demnächst nicht mehr gucki-gucki machen“ nicht mehr angezeigt wird.

Unvergessen damals, 2013, als scheißguhgell eine ähnliche nummer versucht hat, um die juhtjuhbb-nutzer mit maximaler stoßkraft zu guhgell doppelplusgut zu stupsen. Wer da nicht mitgegangen ist, konnte nicht einmal mehr die kommentare unter seinen hochgeladenen videos moderieren. Warum guhgell das gemacht hat? Weil juhtjuhbb nun einmal mehr aktive nutzer hat als diese im kern offenbar von diaspora abgeschriebene fratzenbuch-alternative, die mit ganz hohem schleichwerbeaufwand in presse und glotze beworben wurde.

Wisst ihr noch, damals, als es webseits gab, die (oft angeblich) nur mit bestimmten webbrausern funkzjoniert haben? Guhgell fängt damit an, diese zeiten wieder einzuführen, damit die leute auch ja guhgell-brauser benutzen. Und die leute aus der generazjon wischofon sind doof genug, sich diese vergewohltätigung in den rachen stoßen zu lassen.

Geh kacken, guhgell! Geh kacken, juhtjuhbb! Dann gucke ich juhtjubb-videos eben über invidio.us, das funkzjoniert mit jedem standardkonformen webbrauser und bettet auch nur euren scheiß-videoplähjer ein. So dass jedem klar wird, dass ihr lügt und nur die leute bestupsen wollt, damit ihr sie besser träcken, verdaten und überwachen könnt. Arschlöcher! 🤮

Hadmut Danisch guhgellt…

Keine Ahnung, warum Google mir das nicht angezeigt hat, die Leser aber schreiben, bei ihnen gleich an erster Stelle. Das gab’s aber schon öfter, dass andere Leute etwas per Google fanden, was mir nicht angezeigt wurde

Seht ihr, leute, das ist der grund, warum man nicht guhgell benutzt, sondern eine suchmaschine, die anzeigt, was sich im web findet, statt eine reklameoptimierte „personalisierte“ ansicht zu präsentieren. Es gibt zum glück alternativen zu guhgell. Da hat man übrigens auch weniger probleme mit der ganzen SEO-spämm. Und es kostet auch nichts. Ist doch besser, wenn man weniger von reklameheinis und spämmern manipuliert wird, oder?! 😉

Guhgell des tages

Da sich dieses Trauerspiel mit den gefährlichen Redirects seit fast 9 Jahren hinzieht, könnte man durchaus mal darüber nachdenken, Google-URLs das Vertrauen zu entziehen und sie etwa in E-Mails generell zu blockieren

Einmal ganz davon abgesehen, dass es keinen einzigen vernünftigen grund gibt, weshalb jemand in einer mäjhl auf guhgell verlinken sollte, statt einfach einen direkten link zu setzen. Nein, es geht dabei nicht um linkkürzung. Der link wird sogar länger. Um links zu kürzen, nimmt man einen der vielen linkkürzer. 😉

Kurz verlinkt

Das erschreckend effektiv funkzjonierende drogenhändler-modell von meikrosoft und konsorten

Ich weiß allerdings nicht, in welcher welt Mike Kuketz lebt, dass er glaubt, die idee der schule sei es, menschen zu „mündigen bürgern“ heranzuziehen — nein, die idee der staatlichen zwangsschule ist es von jeher, der industrie vorgelernte arbeitsdrohnen mit zerbrochenem karakter, abgeknickter freiheitslust und tiefer angst vor der eigenen wissensaneignung zu liefern — denn dumm arbeitet will und konsumiert gut. Und genau so, wie es diesem zweck entspricht, ist schule aufgebaut, jetzt und gestern und morgen. Der arme zwangsschüler, der da nicht mitmacht, wird bestraft, und zwar sein ganzes scheißleben lang.