Guhgell des tages

Am I FLoCed? Eine neue webseit, um sich auf guhgells invasives experiment testen zu lassen

Heute starten wir Am I FLoCed, eine neue webseit, die ihnen zeigen wird, ob ihr krohm-brauser in ein versuchskaninchen für „Federated Learning of Cohorts“ oder „FLoC“, guhgells neuestes experiment für gezielte reklame, umgebaut wurde. Wenn sie eine versuchsperson sind, werden wir ihnen zeigen, wie ihr brauser sie auf jeder webseit, die sie besuchen, beschreibt. Am I FLoCed ist eine der maßnahmen, die invasiven praktiken der reklametechnik-industrie — einschließlich guhgell — ans licht zu bringen, in der hoffnung, dass wir ein besseres internetz für alle aufbauen können, eines, in dem unsere privatsfäre respektiert wird, unabhängig davon, wie profitabel diese für technikunternehmen auch sein mag

[Der link führt auf eine englischsprachige webseit, und wer gut englisch lesen kann, sollte vor dem klick besser eine speitüte in der nähe haben]

Ich habe immer davor gewarnt, ausgerechnet den webbrauser der größten privatrechtlichen überwachungsfirma der welt zu benutzen. Jetzt wird dieser brauser eben zum trojaner umgebaut. Und ich vermisse den trost darin, recht gehabt zu haben. Gut, dass es für den webbrauser noch alternativen gibt. Nutzt sie!

Wischofon des tages

Nutzt hier jemand ein wischofon mit ändräut? Oder ein wischofon mit äppels eiOS? Und, schon schön sicher konfiguriert, damit ihr nicht immer überwacht werdet? Nicht? Macht nichts, ist auch kwatschegal, denn ob ihr da hilflos an irgendwelchen knöpfchen rumfingert oder nicht, ist sowohl scheißguhgell als auch scheißäppel scheißegal:

Wir untersuchen, welche daten eiOS auf einem eiFohn an äppel überträgt und welche daten guhgells ändräut auf einem pixel-telefon an guhgell übertragt. Wir stellen fest, dass sowohl eiOS als auch guhgells ändräut im durchschnitt alle 4,5 minuten daten mit äppel/guhgell austauschen, selbst, wenn das gerät in minimaleinstellungen betrieben wird und sich im leerlauf befindet. Die IMEI des telefons, die serjennummer der hardwäjhr, die serjennummer der SIM und die IMSI, die händynummer werden an äppel und guhgell übertragen […] eiOS sendet die MAC-adressen von geräten in der nähe, etwa von anderen händys oder dem router zusammen mit deren GPS-standort an äppel. Zurzeit gibt es nur wenige bis gar keine realistische möglichkeiten, diese datenübertragung zu verhindern […] Sowohl eiOS als auch guhgells ändräut übertragen telemetriedaten, selbst wenn der anwender das ausdrücklich ablehnt

Ich weiß gar nicht, werte wischofon-benutzer, die ihr jede verdammte scheißminute eures lebens einen werksseitig mit schadsoftwäjhr verseuchten scheiß-kompjuter anderer leute durch eurer scheißleben tragt, was ihr gegen den totalitären überwachungsstaat in der DDR hattet. Erich Mielke hätte euch ganz dolle lieb gehabt.

Klaut des tages

Die Commerzbank AG und Google Cloud bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus und gehen eine fünfjährige strategische Partnerschaft ein. Mithilfe von Google Cloud wird die Commerzbank eine signifikante Anzahl ihrer Bankanwendungen in die Cloud verlagern. Seit 2017 arbeiten beide Unternehmen gemeinsam an der Entwicklung einer umfassenden Strategie zur Transformation und Migration von Anwendungen in die Cloud. Ziel der Zusammenarbeit ist es auch, neue innovative Lösungen für Kunden der Commerzbank zu entwickeln

Das erste kundenerlebnis haben die kunden der kommschmerzbank schon: ihre daten werden einfach an die größte privatwirtschaftliche überwachungsfirma der welt, an guhgell, gegeben. Ist das nicht eine tolle, innovative lösung und eine großartige bänkingerfahrung? 😁️

Zensur des tages

Satiremagazin: Titanic-App im Google Play Store gesperrt nach Zensurforderung

Google hat einige Heftmotive als „obszön“ bezeichnet und fordert deren Löschung – das Satiremagazin wehrt sich und zieht alternative Vertriebswege in Betracht […] Auf dem Heftcover sind der Papst mit blankem Hinterteil, in dem ein Kruzifix steckt, sowie ein verärgerter (da auf den Herrgott eifersüchtiger) Jesus mit entblößten Geschlechtsteilen zu sehen. Das Cover ist eine Anspielung auf ein Titelbild des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo, auf dem in einer ähnlichen Szene der türkische Premierminister zu sehen gewesen war

Auch weiterhin viel spaß mit euren wischofonen und wischopädds und irgendwelchen digitalen gutsherren, die darüber entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird. Wird sicher ein tolles mittelalter, wenn man so tolle smartdinger hat.

Bummsregierung und guhgell des tages

Das Landgericht München I hat eine Kooperation des Bundesgesundheitsministeriums mit dem Internetkonzern Google bei Informationsangeboten vorläufig untersagt. Das Gericht sah deutlich einen Kartellverstoß, bei der Google-Suche nach Krankheiten prominent hervorgehobene Infoboxen anzuzeigen, die aus Inhalten des Gesundheitsportals des Ministeriums gespeist und mit diesem Portal verlinkt sind […] Wie die Vorsitzende Richterin Gesa Lutz begründete, sei der Betrieb des Gesundheitsportals „keine rein hoheitliche Tätigkeit, sondern eine wirtschaftliche, die anhand des Kartellrechts zu prüfen ist“. Die im November geschlossene Vereinbarung des Bundesgesundheitsministeriums mit Google habe eine Beschränkung des Wettbewerbs auf dem Markt für Gesundheitsportale bewirkt, weil die Position, auf der auf Suchergebnisseiten zu Krankheitsthemen die Inhalte von gesund.bund.de gezeigt werden, privaten Anbietern von Gesundheitsportalen von vornherein nicht zur Verfügung stehe

Der link geht zu RT, weil es beim staatsfrommen jornalismus des BRD-parteienstaatsfunks „unter der relevanzschwelle“ liegt, wenn die bundesregierung beim verbreiten ihrer beglückungsideen illegal vorgeht und darin erst durch gerichtsurteile gebremst wird.

Meine dringende aufforderung an alle: nehmt bitte eine andere suchmaschine als guhgell, wenn ihr finden wollt, was im internetz steht und nicht das, was irgendwelche reklameoptimierten, breit mit SEO-spämm manipulierten und für leute mit geld käuflichen algoritmen euch aufdrücken wollen! Es ist fast schon scheißegal, welche suchmaschine ihr nehmt, aber nehmt eine, die euch nicht überwacht und verdatet, um euch „personalisierte“ suchergebnisse anzuzeigen — das ist der blahsprech für scheißreklame. Ich selbst nehme seit jahren und zurzeit immer noch duckduckgo. Ja, der name ist blöd, aber die suchmaschine ist gut.

Selbst das meikrosofte bing liefert mir bessere suchergebnisse als guhgell. Aber da muss man auch gewohnheitsmäßig die ersten beiden kästen mit reklame runterscrollen und es gibt jede menge (nicht kenntlich gemachten) reklamemüll.

Guhgell des tages

Damit ist Google der einzige (!) Marktteilnehmer, der es schafft, einen Webbrowser alszuliefern, der keine Security-Patches mehr kriegt. Microsoft macht es besser, Apple macht es besser, Chromium macht es besser, fucking Mozilla macht es besser! Nur Google hält das für ein akzeptables Geschäftsgebahren, Kunden einfach ins Gesicht zu sagen, sie können die Geräte ja gerne weiter nutzen, wenn ihnen ihre Daten darauf nicht so viel wert sind

Dass Fefe sich überhaupt so einen verrammelten gängelkompjuter andrehen lässt!

Kurz verlinkt zur zensur durch juhtjuhbb

Wenn so eine zensurarschlochwebseit wie guhgells juhtjuhbb irgendwas wegradiert, so wird gern angeführt, handele es sich um hausrecht und keineswegs um zensur. Man kann aber mit guter argumentazjon bestreiten, dass hier ein „hausrecht“ zur anwendung kommt. Und dann ist es eben das, was ich immer schon dazu gesagt habe: zensur.

Zensur des tages

Nachtrag 22:22 uhr: Die videos von sempervideo sind erstmal wieder da bei juhtjuhbb. Trotzdem darf sich guhgells scheißjuhtjuhbb nach der scheißnummer seine so genannten „community-richtlinjen“ in den arsch schieben und gepflegt sterben gehen! Gibt auch bestimmt eine angemessen feudale totenfeier…

KenFM, also Ken Jebsen, ist von juhtjubb wegradiert worden, wisst schon, wegen verschwörungskram und gesundheitsgefährdender corona-fehlinformazjon.

Viel gefährlicher für die gesundheit als irgendwelche juhtjuhbb-sternchen ist allerdings die „marktkonforme seuchenbekämpfung“ der BRD-regierungen und BRD-verwaltungen, denn die macht jeden tag menschen tot. Grüße auch an die betrugsdoktorin Franziska Giffey mit ihrem angeflanschten ministeramt [archivversjon], der es gar nicht schnell genug gehen kann, dass die antihygjenischen seuchenherd-zwangsschulen der BRD wieder geöffnet werden! Dennoch steht eine juhtjuhbb-zensur der politischen klasse und ihrer vielen medialen sprechrohre nicht zu befürchten, sondern ganz im gegenteil.

Und nein, ich gehöre nicht zu den fänns von Ken Jebsen. Wirklich nicht. Der hat sich das schon hart erarbeitet, da findet eine ganze „lebensleistung“ ihren abschluss. Aber noch weniger bin ein fänn solcher gutsherrschaftlichen radiergummis. Morgen im gleichen kino: die meinungsäußerungsfreiheit und breite gesellschaftliche diskussjon aller temen als grundlage der dämonkratie.

Was bei alledem gar nicht bemerkt wird: SemperVideo wurde jetzt von evil juhtjuhbb genau so wegradiert, und da ist nix mit rechts, verschwörung und corona-leugnung, da gab es nur informazjonen über technik und teilweise über technikgeschichte.

Da habt ihr eure digitalen gutsherren, die ihr selbst ermächtigt habt. Wenn doch nur vorher jemand davor gewarnt hätte!

Da wäxt zusammen, was zusammen gehört

Gerichtsdokumente sollen zeigen, dass Google das soziale Netzwerk bei Werbeschaltungen bevorzugt hat. Im Gegenzug soll Facebook darauf verzichtet haben, in direkte Konkurrenz mit Google zu treten

Hier weiß ja hoffentlich jeder, was ein werbeblocker ist und wie man ihn installiert. Und ja nicht abschalten, weil man irgendwo auf einer webseit (zum beispiel von scheißpresseverlegern) dazu genötigt wird.

Werte opfer der S/M-zensur

Werte „opfer“ der jetzt stark angezogenen zensur auf zwitscherchen, fratzenbuch und finster-gram: es ist ja so schade, dass es vorher niemand davor gewarnt hat, wie dumm es ist, die ganze kommunikazjon über einen zentralen, leicht zensierbaren anbieter laufen zu lassen, insbesondere, wenn es sich dabei um ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell handelt…

Und jetzt sucht ihr nach alternativen. Und schaut euch „Parler“ an, aber die äpp zu parler ist schon aus den äppstohrs von evil guhgell und evil äppel entfernt, weil da nicht moderiert wird. Wenn euch doch nur jemand davor gewarnt hätte, kompjuter zu benutzen, bei denen euch mit vorsätzlicher technikverhinderung und gängelung das recht entzogen wird, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr ihr darauf ausführen wollt. Aber die wischofone habt ihr ja so geil gefunden, dass ihr euch jedes jahr ein neues zulegen wolltet

Ich gebe euch mal… etwas widerwillig… einen tipp: geht ins USENET. Das ist nicht so leicht zensierbar. 💡️

Ach, wollt ihr nicht, weil da keine jornalisten mitlesen, die eure sprechbläschen mit medialem megafon verstärken — die gleichen scheißjornalisten, die ihr für lügner haltet? Und weil ihr ahnt, dass ihr da nicht groß beachtet werdet, wenn man mal davon absieht, dass etliche killfiles ein bisschen größer werden? Tja, leute, dann lasst euch halt zensieren! Ich kann nix dafür, dass ihr doof seid. Viel spaß und gute unterhaltung noch im digitalen getto!

Ach, ihr seid so doof, dass ihr nicht wisst und auch nicht nachlesen wollt, wie man beim USENET mitmacht? Und dieses internetz, in dem ihr das erfahren könntet, benutzt ihr nur für juhtjuhbb, fratzenbuch, zwitscherchen und finster-gram? Mit wischi-wischi-händiäpps. Na, dann sterbt einfach an eurer doofheit und an eurer selbst verschuldeten unfähigkeit!

Was passieren kann, wenn scheißguhgell das internetz kontrolliert…

…kann man sich gerade noch — bis es willkürlich wegradiert wird — bei sempervideo auf scheißguhgells juhtjuhbb angucken. Allerliebst der tschätt mit einem typen von guhgell. Bitte keine tischkanten in gebissnähe!

Auch weiterhin viel spaß mit scheißguhgell. Noch gibt es alternativen zu diesem scheißdreck.

Oh, machen die neuen zensurfilter und reklamebelästigungen probleme?

Oder sind es die neuen verdatungs- und überwachungsfunkzjonen?

Seit Montagmittag sind mehrere Google-Dienste nicht mehr erreichbar. Die Videoplattform Youtube spuckt eine Fehlerseite aus, auch der Google Play Store ist nicht mehr erreichbar. Andere Google-Dienste, darunter Youtube Music, Gmail, der Google Kalender und Googles Cloud-Dienste funktionieren ebenfalls nicht mehr

Einen längeren gmail-ausfall würde ich übrigens bemerken — an einer drastischen verringerung der täglichen spämmflut von trickbetrügern, reichwerdexperten und sonstigen vollidjoten. Macht überhaupt noch jemand etwas anderes mit dieser asozjalen spämmschleuder?! 😉

Also von mir aus brauchte man gar nicht wieder anzuschalten.

Und hej, die klaut-werbefritzen und ihre stinkenden brüder, die jornalisten, haben euch ja gesagt: schiebt alles ins internetz, in die wolken irgendwelcher großen internetzzauberfirmen, da ist es ständig verfügbar und ausfallsicher. Viel besser als lokale dateien, über die man selbst die hoheit behält. Ich hoffe, dass es finanzjelle schäden bei klaut-nutzern gab! Irgendwann muss die dummheit auch mal richtig wehtun, anders lernen dummköpfe nicht…

Guhgell-zensuropfer des tages

SemperVideo ist auf juhtjuhbb nicht mehr erwünscht. Ist ja auch scheiße, wenn jemand in meist kurzen, launigen videos zeigt, wie man mit einem kompjuter umgeht.

Ich müsste prophylaktisch alle Videos löschen, um künftige Probleme zu vermeiden. Die Videos, die beanstandet werden, sind seit Jahren online. Sie haben nie Probleme gemacht. Aber jetzt auf einmal verstoßen sie gegen die AGB

Tja, so ist das, wenn man sich an einen digitalen gutsherren bindet, der nichts weiter als ein börsennotiertes unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell ist. Nein, erwünschte kommunikazjon mit meist völlig unerwünschter reklame zu vergällen ist kein seriöses geschäftsmodell, und überwachungsdaten einsammeln, um noch würgsamere reklame machen zu können, ist darüber hinaus widerlich.

Zensur des tages

Die vom Google-Konzern betriebene Videoplattform Youtube hat in den vergangenen Wochen zahlreiche Videos und Kanäle von Personen gelöscht, die die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung des Coronavirus als unverhältnismäßig kritisiert haben. Unter anderen sind die Kanäle von Rubikon und KenFM der Youtube-Zensur zum Opfer gefallen. Jüngstes Opfer der Zensurmaßnahmen ist das Informationsangebot von Professor Sucharit Bhakdi

Und auch, wer jetzt noch sagt: hej, das hat ja nicht die falschen getroffen, sollte sich fragen, wann er selbst mal mit seinen meinungsäußerungen und rescherschen das missfallen seiner regierung oder von guhgell erwecken könnte. Der eine oder andere kwasibeamtete scheißjornalist…

„Wenn die jetzt schon öffentlich-rechtliche Inhalte löschen, wo kommen wir da hin?“, klagt Weber

…erlebt ja schon, wie das ist.

Um die dumme retorische frage des herrn Weber zu beantworten: wir kommen ganz genau dahin, wo das BRD-parteienstaatsfernsehen die welt gern hätte, nur eben nicht unter meinungsführerschaft des BRD-parteienstaatsfernsehens, sondern eines börsennotierten unternehmens ohne seriöses geschäftsmodell. Wie schmeckt ihnen die eigene medizin, die sonst eher von ihrem eigenen scheißhaus verabreicht wird, herr Weber? 💊️

An der feststellung, dass die veröffentlichten zahlen ziemlich wertlos sind, kann ich übrigens nichts sachliches aussetzen. Es wäre auch relativ einfach (und würde von einer leidlich kompetenten gesundheitsp’litik auch wegen der dadurch erhöhten planungssicherheit durchgezogen), durch testen einer stichprobe der bevölkerung und hochrechnen auf die gesamtbevölkerung viel belastbarere zahlen mit einem gut abschätzbaren fehler zu haben, aber das scheint in der BRD seit etlichen monaten p’litisch nicht erwünscht zu sein. Warum nicht? Tja, herr Weber, vielleicht beschäftigen sie sich einfach mal damit. Sie sind doch jornalist, oder?! Es könnte interessant werden.

Kleiner tipp von mir: geldmangel ist es nicht.

Guhgell des tages

Guhgell kümmert sich jetzt um die „sicherheit“ von betrüblich genutzten ändräut-wischofonen und macht es lt. heise-schleichreklame jetzt ganz extraleicht und einfach für den besorgten administrator:

Ferner können Systemverwalter die Aktivierung von Play Protect […] erzwingen und nur noch die Installation von Anwendungen aus dem Play Store zulassen. In Folge sollen sich Firmen keine Sorgen mehr um Malware machen müssen.

Aha, wenn die leute eine softwäjhrplattform nutzen, deren angebot zu nur noch 10 bis 24 prozent mit schadsoftwäjhr vergiftet ist, dann braucht man sich lt. guhgell und scheißheise keine sorgen um die security seiner scheißwischofone zu machen.

Geh einfach sterben mit deinen abgeschriebenen und für unkundige entscheidungsträger hochgefährlichen PResseerklärungs- und reklamekwatsch im redakzjonellen teil, heise! Und glaub ja nicht, dass ich da noch den adblocker ausschalten oder gar javascript zulassen werde, heise!

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Ich bin ja mal gespannt, ob der ehemalige fachverlag meinen kommentar wieder wegradiert. Wenn er es tut, habe ich mich schon selbst um die archivierung gekümmert. Früher, als man diese vorsicht noch nicht brauchte, war das heiseforum viel angenehmer. Aber das ist vorbei. Heise ist in jeder hinsicht am verrotten.

Nutzt hier jemand guhgell? Oder das fratzenbuch?

Amnesty:
Google und Facebook helfen Meinungsfreiheit in Vietnam zu beschneiden

Da wünsche ich euch aber auch weiterhin viel spaß mit eurer totalitären zensurscheiße, die ihr mitmacht! Demnächst auch in deutschen kinos: erleben, was verschwindet. Technokratische internetzzensur nach dem herzen von kwalitätsdemokratischen scheißp’litikern der EU. Zum schutz der kinder vor nacktheit, der menschen vor terrorismus oder der „demokratie“ gegen häjhtspietsch und fäjhknjuhs. Die freiheitsrechte sind eh an euch verschwendet…