Datenschleuder des tages

Gorillas, so eine lieferklitsche mit äpp (ich würde ja grundsätzlich um alles mit wischofon einen riesenbogen machen), hat die daten seiner fahrer, die daten von 200.000 kunden und einer milljon bestellungen unzureichend geschützt in die „klaut“ gestellt und damit veröffentlicht [archivversjon]. Die veröffentlichten kundendaten waren sowohl für einen identitätsmissbrauch als auch für einen trickbetrug ausreichend.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.