Erwartungsgemäßes abstimmungsergebnis

Wofür wir stehen... Ein SPD-Logo mit einer darin aufgenommenen Merkel-Raute

Ich gehe übrigens davon aus, dass bei der auszählung betrogen wurde. So gering ist mein ansehen dieser scheißpartei geworden, für so übermachtig halte ich den p’litischen machtwillen des gegenwärtigen scheiß-SPD-vorstandes.

Den bewohnern der BRD wünsche ich viel spaß mit der asozjalistischen einheitspartei CDUCSPDU unter der bleiernen raute.

Hadmut Danisch des tages

Ich finde ja, dass Hadmut Danisch kraftvolle und passende worte zur beschreibung der großen regierenden scheiße gefunden hat. 😉

Übrigens finde ich es gerade faszinierend, wie die scheiß-propagandapresse der BRD aus beinahe allen stinkenden kanälen gleichlautend so tut, als sei der koalizjonsvertrag ein riesenerfolg für die scheiß-SPD. Ganz so, als sollten die SPD-mitglieder dazu manipuliert werden, bei der bevorstehenden abstimmung diesen scheißvertrag abnicken. Das erinnert sehr daran, wie im vorwahlkampf Martin Schulz hochgeschrieben werden sollte, dass es vor meinen augen nur so schröderte — ein offensichtliches hirnfick-projekt unserer feinde aus glotze und presse, das zum glück für uns gescheitert ist. Stimmberechtigten SPD-mitgliedern und mitmösen kann ich nur empfehlen, darauf nicht hereinzufallen.

Werte SPD-mitglieder und mitmösen!

Der gleiche Martin Schulz, der am wahlabend auf gar keinen fall mit der CDU/CSU koalieren wollte und auf keinen fall einen ministerposten in dieser koalizjon wollte, die er dann auf einmal gar nicht mehr so schlecht fand, der ist von seinem parteivorsitz zurückgetreten. Was meint ihr wohl, warum? Richtig: damit er demnächst einen ministerposten hat. Aber das sagen die euch blöde blökenden stimmviechern erst nach eurer kreuze-kreuze-zustimmung zum tod eurer eigenen scheißpartei.

Und wenn ihr auch noch so doof seid, darauf reinzufallen und diese scheiße wie die wackeldackel abzunicken, statt euren gesamten euch als vollidjoten behandelnden parteivorstand mit schmackes zum teufel zu schicken, dann habt ihr es auch nicht besser verdient. In acht jahren dürft ihr dann feiern, dass ihr es gerade so über die fünf-prozent-hürde geschafft habt. Denn wer noch eine zukunft vor sich hat, der kann euch nicht wählen, und die, die ihre zukunft längst hinter sich haben, sterben aus.

Aus der widiwidiwiesiemirgefälltwelt: BRD-netzausbaupläne

Kannste dir mal wieder gar nicht selbst ausdenken, so eine wähler- und intelligenzverachtende drexscheiße:

Union und SPD wollen Deutschland zum Land des schnellen Internets machen

Moment, wie lange regiert diese koalizjon aus verbrecherfreunden schon?

Ein milliardenschwerer Fonds soll es richten […]

Ah ja, und ich dachte schon, es gehe dabei um gesetzgebung. Zum beispiel um eine, die es schlechterdings illegal macht und mit empfindlichen strafen belegt — im moment ist das noch völlig legal und wird von der gesamten organisierten kriminalität der telekom-klitschen in der BRD so durchgezogen — wenn man den leuten „bis zu 50 Mbit/s“ verkauft und abrechnet und ihnen ISDN-geschwindigkeit liefert. Oder wenn man auch mal gar nix liefert, und trotzdem eine rechnung stellt. Wer angesichts der nicht oder mangelhaft erbrachten vertragsleistung dann nix zahlt, kriegt irgendwann trotzdem die zwangsvollstreckung und hübsche neue pfandsiegel auf sein zeug gebatscht — immerhin, wenn der kompjuter weg ist, braucht mans internetz auch nicht mehr. Es scheint mal wieder nur darum zu gehen, der organisierten kriminalität von den telekomikern bis hin zu vodafone zusätzlich zu ihrem kriminellen profit auch noch steuergelder in den arsch zu blasen. Willkommen in bananistan, die idjoten in der BRD lassen es ja mit sich machen. Die lassen alles mit sich machen. *kotz!*

Hach, was war das „französische rasiermesser“ und das wegrasieren der korrupten köpfe doch für ein guter schritt in die richtige richtung! So kann ein land wenigstens mal ein paar jahre aufatmen.

[…] und eine Ethikkommission alle aufkommenden Fragen klären.

Geil! Eine etikkommissjon! Die wird ganz sicher schächte graben und kabel legen. Das ist viel effizjenter und zielführender als erdaushubarbeiten!!1!elf!! Bwahahahaha!

Alles garniert mit einem Rechtsanspruch.

Das wird bestimmt genau so ein toller rechtsanspruch wie der auf einen kinderbetreuungsplatz. Oder der vom grunzgesetz garantierte anspruch auf menschliche würde, wenn man von hartz-IV lebt und von sadistischen dschobbcentermitarbeitern zu zeitarbeits-kwasisklaverei gezwungen wird oder wenn man krank und hilflos ist und von der pflegemafia wochenlang in der eigenen scheiße gesotten wird, während die staatliche versicherung ohne jegliche kontrolle der durchführung die rechnungen für die angebliche pflege bezahlt. Voll die geilen rechtsansprüche! Fast so wertvoll wie ein kleines stäjk!

Lasst euch mal schön weiter verarschen! Ich gehe jetzt kacken… denn zum kotzen ist mein bauch zu leer.

Oh, das wird ja noch richtig lustig, ich halte doch noch ein bisschen auf:

Die Bundesnetzagentur solle eine „Melde-App“ für Funklöcher auflegen

Vermutlich wird die melde-äpp von t-systems, bosch, siemens und den anderen üblichen verdächtigen geproggt und wird nur rd. zwanzig bis dreißig prozent der für das projekt veranschlagten milljarden gekostet haben, nachdem sie mit vier jahren verzögerung in einer instabilen, schwerfälligen und nahezu unbedienbaren prealfa-versjon benutzt werden kann — und dann stehen die leute mit ihrer bundesfunklochmeldeäpp im funkloch und können das gar nicht melden, weil sie im p’litisch gewollten bundesfunkloch überraschenderweise gar kein netz haben! Eine grandiose idee, wie sie nur einem kommen kann, der wegen fortgeschrittener idjotie vor allem mit dem arsch statt mit dem gehirn denkt. Siehe auch elektronischer personalausweis, DE-mäjhl, elektronische krankheitskarte und vergleichbare „leuchtturmprojekte“ für lichtallergiker.

Bis 2025 soll zudem ein Recht auf schnelles Internet gesetzlich verankert werden

Ist schon schwierig, in einem ausschuss ein gesetz zu formulieren. Da braucht man schon so ein dreivierteljahrzehnt für. Und hej: 2025 ist schon längst eine neue legislaturperiode. Diese zeitangabe bedeutet in klardeutsch übersetzt: so lange CDU, SPD und CSU in der BRD regieren, wird niemals ein recht auf einen schnellen internetzzugang erreicht. Nicht einmal für diejenigen menschen, die dafür bezahlen. Das sagen die eigentlich ganz offen. Wer die noch wählt, wählt bewusst den umbau der BRD in ein entwicklungsland und glaubt sicher auch an saubere, problemloses atemgas abgebende dieselmotoren.

Gruß an die parteien CDU, SPD und CSU, deren parteiführungen vier verdammte jahre lang nicht das geringste problem darin sahen, so einen intellektuellen nullvektor wie Alexander „datenautobahnminister“ Doofrindt zum internetzminister zu machen. Die werden jetzt ganz sicher voll netzausbau machen! Wer das glaubt, ist dümmer als die zielgruppe der teletubbies und wird eine wiederholung des mittelalters sicherlich für eine großartige neue zeit halten.

Nur für den unwahrscheinlichen fall, dass jemand in einem dreivierteljahrzehnt noch einmal diesen text findet und die heutigen absichtserklärungen aus korruptistan lesen und mit der wirklichkeit einer BRD auf dem weg zum entwicklungsland vergleichen möchte: hier ist eine dauerhafte archivversjon.

Demokratorische handhebepuppen und verfassungsfeinde des tages

Die Tagesordnung der Kabinettsitzungen soll den Fraktionen vorab mitgeteilt werden. Im Bundestag und in allen von ihm beschickten Gremien stimmen die Koalitionsfraktionen einheitlich ab. Das gilt auch für Fragen, die nicht Gegenstand der vereinbarten Politik sind. Wechselnde Mehrheiten sind ausgeschlossen

Und in der näxten sonntagsrede: die tolle demokratie der BRD, die ins grunzgesetz für die BRD gestempelt wurde und von tapferen volxvertretern gegen alles andere verteidigt wird.

„Wir wollen eine stabile und handlungsfähige regierung bilden, die das richtige tut“

Bild im stil eines SPD-wahlplakates aus dem letzten bundestagswahlkampf. Unter dem foto von Martin Schulz steht der name Angela Merkel.

Das satirische wahlplakat habe ich übrigens am 15. august letzten jahres veröffentlicht. Ich wünsche allen „p’litikgenießern“ in der BRD auch weiterhin viel spaß mit der großen scheiß… ähm… koalizjon und vier weiteren jahren unter der bleiernen raute!

Die große scheiße¹ mit zweidrittelmehrheit…

Die große scheiße mit ihrer zweidrittelmehrheit kann ja auch das grundgesetz ändern, damit es von mehr großer scheiße durchwirkt werde. Zum beispiel kann man gleich mal damit anfangen, den bundestag nur noch alle fünf jahre wählen zu lassen. Mein tipp dazu: lasst doch gleich „volxvertreter“ auf lebenszeit wählen…

Schöner kleiner kotzreiz am rande: Zusammen mit mehr „direkter demokratie“ finden die scheißgrünen das gar nicht so schlecht. Wie man und frau bei den scheißgrünen diese „direkte demokratie“ generell ziemlich toll findet, wenn man nur nicht gerade mitregiert.

¹Dieses „große scheiße“ ist mein wort für die so genannte „große koalizjon“. Aus gründen.

Bwahahahaha!

Dabei wurden ausschließlich Argumente und Zitate verwendet, mit denen der SPD-Vorstand in den letzten Wochen in den Medien zitiert wurde. Dass diese teilweise als Drohungen ausgelegt werden können, ist ja nicht unsere Schuld

Übrigens: nach anzeige von A. Nahles ermittelt das bundeskriminalamt… 😀

Kann man sich mal wieder gar nicht selbst ausdenken.

Kurz verlinkt: die sprache der großen koalizjon

Wie doch ein klares wort die absicht klärt, wenn man die klarheit beabsichtigt. Wenn nicht, dann schreibt man sätze wie diese rosine aus dem koalizjonsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD:

Die Initiierung von Innovationsprozessen zum Beispiel durch Spitzenclusterwettbewerbe oder durch Netzwerke wie die Nationale Plattform Elektromobilität wollen wie auf alle Leitmärkte – auch in Europa – ausweiten.

Mehr zur sprache bei sprengsatz: „Die Sprache der Großen Koalition“

Tolle einblicke in das „werk“, über das dann SPD-mitglieder abstimmen sollen.