Aber schnell ab an die front, wenn du kämpfen willst, Annalena!

Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander

Ob es wohl immer noch idjotys gibt, die diese beschissenen, armenhassenden, menschenhassenden, männerhassenden, bürgerlichen drex-scheißgrünen noch für „pazifistisch“ halten? Ich kämpfe jedenfalls keinen krieg gegen russland. Schon gar nicht, wenn irgendwelche feinde und arschlöcher von scheißjornalisten und scheißp’litikern mich immer wieder bestupsen wollen, dass ich auch kriegsgeil werde. Was das betrifft, habe ich gründlich aus der geschichte gelernt… und ich empfehle jedem menschen, genau so viel aus der geschichte gelernt zu haben.

Ach, es gibt sogar welche, die diese scheißgrünen noch für „klima“ halten. Gut, gegen hirnmangel kann man natürlich nix machen. Die werden es vermutlich nicht einmal merken, wenn diese scheißgrünen in ihrem grab verwesen, dass sie sich mit schaufelbaggern und polizeiknüppeln in lützerath gegraben haben, damit auch weiterhin kohle angezündet werden kann.

Und nein, das heißt für mich nicht, dass man ein vom nachbarbarstaat angegriffenes land nicht auch mit waffenlieferungen unterstützen kann. Ist ja gerade große waffenmesse dort, und sogar die 20-uhr-tagesschau war die letzten abende manchmal wie ein werbefilm für so genannte „leopard“-panzer, die natürlich nix mit den sympatischen viechern zu tun haben, nach denen sie benannt wurden, sondern mordwaffen sind. Aber was interessieren schon tote, witwen, waisen, wenn man so geile technik verkaufen kann! 🤮️

Scheißgrüne des tages

Ein bekannter Fernsehfilmproduzent kaufte im März 2021 die Wohnung in der Manteuffelstraße und schickte der Rentnerin im Juni 2021 die Kündigung. Sein 19-jähriger Sohn wolle von München nach Berlin ziehen, studieren und Politiker werden. Er sei Mitglied der Grünen und aktiv bei Fridays for Future, so die Klageschrift

Was für eine geile p’litische karrjere! Papi mit geld in der tasche kauft eine mietwohnung und finanziert das studium, und anschließend geht es gleich in die p’litik! Kein wunder, dass der armenhass bei den grünen so ausgeprägt ist…

BRD-massenvermarmung des tages

Jede dritte Frau mit einer Vollzeitstelle in Deutschland steuert auch nach 40 Arbeitsjahren auf eine Rente von weniger als 1000 Euro netto zu

[Archivversjon]

Tja, das ist die generazjon „staatlich subvenzjonierte rot-grüne lohndrückerei mit hartz-vier-hebel und zwangszeitarbeit“. Danke, scheiß-SPD! Danke, scheißgrüne! Nur noch eine frage der zeit, bis die verblendeten, die euch noch wählen können, endlich aussterben. Aber hauptsache, jeder schreibt hier gender-neusprech! Für mehr gerechtigkeit!!1!

Grüße auch an Gasherd Schröder!

Scheißgrüne des tages

Im Moment geht gerade so eine Diskussion durch die Social Media, wie es sein könne, dass junge Grünen-Politikerinnen erst den Abriss von Lützerath mitbeschlossen hätten und sich nun trotzdem auf die Demo dagegen begeben, also gegen ihre eigenen Beschlüsse demonstrieren

So ein großes loch wie demnächst in lützerath hätte man für die überfällige beerdigung der scheißgrünen gar nicht ausbaggern müssen…

Taz!

Wir hatten gehofft, die Grünen würden die ökologischen Linien in der Ampel ziehen und verteidigen. Nun sind sie diejenigen, die sie einreißen wollen

[Archivversjon]

Hach ja, so viel hoffnung beim hausblatt der tiefbürgerlichen und oft erschreckend faschistoid gesinnten scheißgrünen und seinen kwalitätsjornalistischen spezjalexperten aus der contenthölle! Habt ihr das etwa gar nicht mitbekommen, oder wollt ihr einfach nur, dass es vergessen wird, wenn die scheißgrünen mit einer klaren mehrheit von 86 prozent die klimaziele aufgegeben haben, nur weil es dafür zum ausgleich posten und pfründe für die oberen der scheißpartei gibt? Nein, nicht der korrupte scheißvorstand, von dem ich gar nix anderes erwartet hätte, sondern die mitglieder und mitmösen, also die parteibasis? Ihr seid ja so richtige jornalisten! Voll klima und p’litik!!1! Ihr kennt euch echt aus. Nur, wenn es darum geht, eine inzwischen jahrzehntelange kontinuität zu sehen, versagt ihr manchmal. Manchmal heißt hier: immer.

Ach, ihr seid gar nicht so dumm, sondern wollt mit eurem vorsätzlich dummen tintengeklexe in eurem dummen drexkommentar einfach nur die wirklichkeit der scheißgrünen vergessen machen: eine partei, der ihre eigene programmatik nur für die gestaltung von wahlplakaten voller ekelhafter heuchelei (gern mit fotos von niedlichen kindern und vergleichbarer psychomanipulativer kackscheiße für die aus angstabwehrbedürftigen bürgerchen mit auto bestehende zielgruppe) wichtig ist? Gut, das habe ich mir gleich gedacht.

So schade, dass das pressesterben so langsam geht.

Der beste tag für einen parteiaustritt bei den scheißgrünen ist übrigens gestern. Heute gehts aber auch noch…

Absichtserklärung des tages

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir will das sogenannte Containern von Lebensmitteln straffrei stellen. „Wer noch verzehrfähige Lebensmittel aus Abfallbehältern retten will, sollte dafür nicht belangt werden. Ich glaube, wir alle wünschen uns, dass sich unsere Polizei und Gerichte stattdessen um Verbrecherinnen und Verbrecher kümmern“, sagte der Grünen-Politiker der „Welt“

Nun denn, herr Özdemir, wenn ihre eigene scheißpartei in der Schröder-Fischer-regierung damals nicht so eine p’litisch gewollte massenverarmung und entrentung der bevölkerung der BRD an allen denkbaren fronten durchgezogen hätte, dann würden im moment nur leute wie ich die mülltonnen durchwühlen, und da hätten sie, herr Özdemir, in ihrem glühenden armenhass vermutlich kein problem, wenn man deshalb in den knast käme. Aber vermutlich ist sogar bei ihnen inzwischen mal angekommen, dass die armut nach einem vierteljahrhundert staatlicher lohndrückerei unter hartz-IV-terror und zwangszeitarbeit an die mittelschicht der bevölkerung kratzt und sich selbst in vollzeit arbeitende menschen manchmal nicht mehr das fresschen leisten können und deshalb an der mülltonne zu „dieben“ werden. So sinnvoll ihre absichtserklärung für irgendeinen sankt-nimmerleins-tag auch klingen mag — wir denken alle daran, wie deutsche-bananenbahn-zügig hier gerade cannabis zu genusszwecken entkriminalisiert wird und vergleichen es mit p’litischen absichtserklärungen, hinter denen wirklicher p’litischer wille steht — sie bleiben mit ihrem empörenden, verlogenen scheißgelaber gegenüber dieser bildzeitung mit schlips ein mitverantworlicher der massenverarmung in der BRD, und ich hoffe, dass sie dafür irgendwann persönlich zur rechenschaft gezogen werden. So ungern ich den henker arbeiten sehe, so barbarisch sein blutiges und mörderisches tun auch ist, aber frieden ist mit einem armenhassenden geschmeiß wie ihnen nun einmal nicht mehr möglich. Und zum reden ist es seit jahrzehnten zu spät. Da hilft es auch nicht, dass sie jetzt die feuerwehr an einem von ihnen und ihren scheißkumpels entfachten brand spielen. Mit dem mund und billigen worten, versteht sich, nicht mit löschmitteln. Arschloch!

Endlich! Fachkräftemangel gelöst!

Machen wir einfach eine „feministische wirtschaftsp’litik“, und schon hört dieser fachkräftemangel auf [archivversjon]. Wenn die frauen ihre kinder für die staatlich gewollte entelterung in die staatlich geforderte und geförderte kinderverwahranstalt geben können, sind sofort fachkräfte da!!1!

Ich freue mich schon auf die ganzen klempnerinnen, dachdeckerinnen und malerinnen, die ich dann überall sehen werde… 😁️

Scheißgrüne des tages

Außerdem landet noch immer zu viel Essen im Müll. Fast elf Millionen Tonnen Lebensmittel in Deutschland werden pro Jahr weggeworfen, das soll weniger werden

[Archivversjon]

Herr Özdemir, sie heuchlerischer wixer mit bundesregierungshintergrund! Machen sie einfach ein gesetz gegen lebensmittelverschwendung, wie es die franzosen haben; ein gesetz, dass es schlicht illegal macht, lebensmittel wegzuwerfen, so dass das fresschen dann halt verschenkt werden muss. Und dann sorgen sie dafür, dass dieses gesetz auch durchgesetzt wird, im zweifelsfall mit der gleichen unerbittlichen härte, die in der BRD so genannte „schwarzfahrer“ in den knast steckt. Und schon werden keine lebensmittel mehr weggeworfen. Dafür müssen sie nicht einmal mehr eine eigene idee entwickeln, herr Özdemir, sie intellektuell unbewaffnete matschbirne. Ist doch ganz einfach!

Ach, die idee, zu erzwingen, dass lebensmittel verschenkt statt weggeworfen werden, passt nicht zu ihrem tiefen bürgerlich-faschistischen armenhass, sie stinkende, korrupte, widerwärtige lallbacke? Genau das habe ich mir auch gedacht, herr Özdemir.

Heute vor einem jahr…

…habe ich mich bei den scheißgrünen dafür „bedankt“, dass sie völlig offen belegt haben, dass ihnen das klima scheißegal ist. Der scharf formulierte text wurde teilweise sogar von der wirklichkeit übertroffen, bis dahin gehend, dass sich hartz-IV-empfänger und aufstocker mit mehr als verdoppelten lebensmittelpreisen rumschlagen müssen, ohne dass der hartz-IV-satz auch nur eine inflazjonsanpassung bekommen hätte.

Aber hej, die bundeswehrmacht hat — mit billigung dieser natoolivgrünen — jetzt ein aus staatsverschuldung finanziertes sondervermögen von zusätzlichen hundert milljarden øre. Damit auch jeder sieht, wo bei der ehemaligen pazifismuspartei die schwerpunkte liegen.

Und dann darf man sich das nichtmal legal schönkiffen. So ein einfaches änderungsgesetz kann man ja nicht so schnell formulieren wie eine am äußersten rande des grundgesetzes für die BRD veranlasste zusatzverschuldung, um die korrupzjon der bundeswehrmacht damit aufzublasen.

Fickt euch selbst, verfickte scheißgrüne! Und dann geht sterben! Kompostiert euch! Am besten mit der scheiß-FDP zusammen, die das wort „liberal“ so sehr durch eine radioaktiv verseuchte gülle voller pestillenz gezogen hat, wie ihr es mit den worten „grün“ und „ökologisch“ gemacht habt.

Arschlöcher! Nein: arschlöch:inn_*en!

Scheißgrüne des tages

Warum erwähne ich die Jarasch namentlich? Weil die sich diesen epischen Klogriff geleistet hat. Es ging um die Eröffnung eines Fahrradweges, und das ist natürlich eine schöne Photo-Op für sie. Also fuhr sie mit ihrem Dienstwagen hin, setzte sich vor Ort auf ein von jemand anderem dorthin gebrachtes Fahrrad, und tat für die Photo-Op so, als sei sie mit dem Fahrrad angereist

Und nein, von der ebenfalls von Fefe erwähnten FDP hätte ich niemals etwas anderes erwartet.

Flugsicherheit des tages

Man kann also auf einem großen flughafen in der BRD einfach so aufs rollfeld kommen und sich da festkleben. Da freut sich doch jeder gleich doppelt über die entwürdigende filzerei und nacktskännerei am flughafen, nicht?! Wisst schon, sonst gibts terror und am ende „landet“ ihr in mogadischu oder im WTC!!1!

Gar nicht auszudenken, wenn das terroristen gewesen wären, die unbedingt ein paar leute totmachen wollen und nicht einfach nur ein paar klimakinder, die bei ihren immer unübersehbarer vorgetragenen protestakzjonen auch größere störungen des betriebes in kauf nehmen.

Und haftstrafen, denn für einen gefährlichen eingriff in den flugverkehr gibts auch in einem minderschweren fall drei monate knast als mindeststrafe. Könnt ihr mir ruhig glauben, ihr da von der letzten generazjon und ihre vielen freunde. Ich bin anarchist, ich kenne das strafgesetzbuch. Die argumentazjon, dass das kein gefährlicher eingriff in den flugverkehr sein soll, möchte ich mal sehen… und nein, dieses urteil aus der sicht der geltenden rechts hat nichts mit meinem persönlichen urteil zu tun. Protest, der keine aufmerksamkeit erzeugt, ist wirkungslos, und die abwägung, was angemessen ist und was zu weit geht, ist schwierig. Grüße auch an die in berlin und BRD mitregierenden scheißgrünen, die sich aus ihrer vergangenheit — gorleben sollte ja schließlich leben — mit solchen protestformen und dem negativen sozjalen fiehdbäck durch bullenknüppel und staatsanvergewaltschaften auskennen sollten. Das ist ja alles noch gar nicht so lange her. Oh, eine frontfresse der scheißgrünen hat sich auch geäußert:

Der stellvertretende Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Konstantin von Notz, kritisierte die Aktion als „kontraproduktiv, anmaßend und potenziell gefährlich“

Keine weiteren fragen.

Bundesregierung des tages

Bummsaußenministerin Annalena Baerbock (scheißgrüne) wusste auf der so genannten „klimakonferenz“ offenbar schon von mondkolonien, von denen ich noch gar nix mitgekriegt habe [der link führt zu juhtjuhbb, über invidious kann man das video auch ohne träckingwanzenkohd von guhgell gucken].

Oder haben wir inzwischen neben der erderhitzung auch eine erdaufblähung, so dass es staaten gibt, die ein paar hunderttausend kilometer voneinander entfernt liegen?

Denn diese erklärte grüne planetenfreundin muss sich ja richtig gut mit unserem planeten auskennen. 🤦‍♂️️

Zitat des tages

Natürlich sollte man sich nichts vormachen. Dass die ‚Ampel‘ plant, wenigstens die schlimmsten Auswüchse der unseligen ‚Agenda 2010‘ unter dem Rubrum ‚Bürgergeld‘ wieder ein wenig zu kappen, hat nichts damit zu tun, dass plötzlich eine Welle der Menschlichkeit durch diverse Parteizentralen geschwappt ist. Was gemeinhin als ‚Hartz IV‘ bezeichnet wird, diente nie dem Zweck, Arbeitslosigkeit sinnvoll zu managen, sondern Arbeit drastisch zu verbilligen. Indem man Arbeitssuchende unter permanenten Druck von Sanktionen und Kürzungen dazu zwang, auch miesest bezahlte Drecksjobs zu machen und gleichzeitig all jene außerhalb des Beamtenapparats so in Angst vor Arbeitslosigkeit hielt, dass sie nicht allzu gierig wurden und nicht aufmuckten

Stefan Rose in den fliegenden brettern

Übrigens: eine arbeit, die es nicht wert ist, mit mindestens 16 øre in der stunde bezahlt zu werden, ist es auch nicht wert, überhaupt getan zu werden. Sollen die ausbeuter und ihre stinkenden lohndrücker-kumpels aus p’litik und DGB-gewerkschaften es doch einfach selbst machen, wenn sie nicht anständig dafür zahlen wollen!

Oh, wie schön! Genau zur brüllball-geldmeisterschaft!

Freihandel mit Kanada
Ceta-Abkommen soll in drei Wochen im Bundestag ratifiziert werden

[Archivversjon]

Mal schauen, ob es wenigstens beim diesjährigen absurden maFIFA-scheißteater in katar scheitert, unter dem brüllball-taumelwahn der BRD-bewohner ein paar sehr unpopuläre p’litvorhaben zu verstecken.