Informazjonsfreiheitsanfrage des tages

An den ganz geheimen inlandsgeheimdienst (den so genannten „verfassungsschutz“) der BRD:

Bitte senden Sie mir die Ihnen vorliegenden Informationen („gute Gründe“) zu, die Herrn Maaßen zu der Einschätzung kommen lassen, dass es sich um „gezielte Falschinformationen handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken“

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich bei den behauptungen von Hans-Georg Maaßen um lügen, als vorsätzlich geäußerte unwahrheiten, handelt, die wegen ihrer propagandawirkung in die scheißpresse gestreut wurden (wer der bildzeitung ein interwjuh gibt, ist eh für die wahrheit verloren). Interessant ist jetzt nur noch, mit welcher an den haaren herbeigezogenen begründung vom scheißverfassungsschutz die auskunft verweigert wird…