Schädlich für die kinder

So so, es gibt also emozjonale schäden und „entwicklungsstörungen“ (ein wort, das ohne weitere erläuterung nichts sagt) bei kindern, weil die eltern viel zu oft auf ihre wischofone glotzen und drauf rumstreicheln. Am besten löst man dieses problem wohl, indem man die eltern wieder auf die „gute, alte glotze“ glotzen lässt… :mrgreen:

Al-kaida-terroristen tarnen sich immer besser!

[…] hatte die NSA über mehrere Jahre direkten Zugriff auf die E-Mail-Korrespondenz des mexikanischen Präsidenten

Hübsch übrigens, was der unterschied zwischen mexiko und der gegenwärtigen BRD ist. Während frau Merkel in typischer psychosymbolp’litik eine pflegeleichte arschkriecher-delegazjon in die USA fliegen lässt, damit diese sich dort wohlklingende lügen erzählen lassen kann und hinterher Ronald „beender“ Pofalla die „affäre“ unter dem gelächter der nazjon für beendet erklären kann, sieht man das in mexiko etwas anders:

Als Reaktion hat der amtierende mexikanische Präsident den US-Botschafter des Landes einbestellt und eine Untersuchung des Vorfalls gefordert

Aber hej, es betraf auch den präsidenten mexikos persönlich. Dessen rechte sind eben auch ein bisschen gleicher als das gleiche recht für jeden…