Ist es nicht toll, wie die promis sich alle gegen corona impfen lassen? Dieser Jauch zum beispiel?

Günter Jauch fehlt wegen einer Corona-Erkrankung. In der Show gesteht er, dass er im Rahmen einer Impfkampagne nur so tat, als hätte er sich impfen lassen.

Bildschirmfoto via @mezzogargoyle@twitter.com

Was kostet es eigentlich, sich den Jauch mal zu einem fototermin zu holen, bei dem er so tut, als ob er etwas tut? Der ist sicherlich nicht so preiswert…

Liebe mitmenschen, werdet bitte niemals so blöde, wie werber, jornalisten und propagandisten euch für blöde halten!

BRD-Staatsrundfunkpropaganda des tages

Das griechische Renteneintrittsalter liegt nicht bei 56 Jahren

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, eure rundfunksteuer dafür zu zahlen, dass ihr nicht obdachlos seid und euch von so einer abgehitlerten drexpropaganda von so einem Goebbels-lehrling wie Wolfgang Bosbach psychisch manipulieren zu lassen! Das schlimmste daran: verdammt viele haben keine andere möglichkeit, als diesen täglichen hirnfick zu glauben, und die ganze bürgerliche scheißpresse macht mit. 😦

Die NZZ über Günther Jauch und Janis Varoufakis

Sein Beitrag ist […] übelster Kampagnenjournalismus, der das verkorkste Verhältnis zwischen Berlin und Athen zusätzlich belastet. Die ARD sollte darum Jauch vor die Tür setzen, weil er gegen fundamentale journalistische Standards verstossen hat

Neue zürcher zeitung, ich kann die kwelle diesmal leider nur mit einem bildschirmfoto belegen. („Paid content“ ist eben in jeder hinsicht ein „erfolgsmodell“! Selbst noch bei einem blatt wie der NZZ, wo ich im gegensatz zur gesamten BRD-jornallje eine ernsthafte schangse sehe, dass es ein bisschen funkzjonieren kann.)

Nun, dem schließe ich mich an. Mit dem eingesparten geld für diesen ehemaligen wer-wird-milljonär-fragenableser ohne eigene mentale leistungsfähigkeit, der zurzeit für die propagandistisch wertvolle BRD-p’littalkshow-pyschokochplatte bezahlt wird, könnte die ARD zum beispiel mal etwas für ihren bildungsauftrag machen. (Es reicht ja schon, wenn sie jedesmal klar macht, dass das geld für „griechenlandhilfen“ ziemlich direkt zu den banken geht, ohne in griechenland anzukommen.) Ach, geht nicht, weil die vom BRD-parteiapparat besetzten vorstände der landesrundfunkanstalten andere schwerpunkte haben, zum beispiel volxverdummung, manipulazjon, rein emozjonales aufheizen der leute und tägliche hirnfick-propaganda? Schade, ich habe das nach genuss einer schweizer zeitung kurz vergessen… 😦

Der kommentarbereich des tages

Der kommentarbereich des tages liegt im blog von Stefan Niggemeier

Ich wünsche euch allen übrigens weiterhin viel spaß mit einem journalismus, der allenthalben aus presse und glotze fließt und sich darin betätigt, mit dem gestus eines CSU-dorfp’litikers beim reden zum bockbieranstich irgendwelche juhtjuhbb-videos so weit aufzublasen, bis sie staatstragend aussehen und mit dem ergebnis dieser enthirnten bemühung dann irgendwelche künstlichen emozjonen aufzuheizen. Joseph Goebbels hätte seine helle freude daran gehabt, alle sind sie ihm zu dank verpflichtet! Ach ja, und auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühren!

BRD-staatsfernsehpropaganda des tages

Günther Jauche, weitgehend kompetenzfreies laberschlippsie beim BRD-staatsfernsehen ARD, erzeugt mal eben mit ein paar kleinen… ähm… anpassungen der wirklichkeit jene emozjonale stimmung gegen die derzeitige griechische regierung, die auch von der bildzeitung befeuert wird. Aber wer würde denn ernsthaft vom BRD-staatsfernsehen ARD erwarten, dass es anderen herren dient und andere metoden einsetzt als die kloakenpresse bildzeitung.

Welche herren das sind? Na, wo geht das geld aus irgendwelchen „griechenlandhilfen“ hin, von dem immer die rede ist? Zu den griechen? Nein, die bezahlen damit schulden, davon hat in griechenland kein mensch etwas. Und bei wem bezahlen sie schulden? (Vor allem) bei den banken.

Ach, das hat der onkel jornalist aus presse und glotze noch niemals so gesagt? Na, sowas aber auch! „Griechenlandhilfe“ klingt ja auch viel netter als ein die wirklichkeit besser wiedergebendes „risiken von privatwirtschaftlichen kreditinstituten mit steuergeldern abfangen, während das land verarmt und vor die hunde geht“. Wäre ja schlimm, wenn zu viele menschen bemerken, was kapitalismus in letzter konsekwenz bedeutet.

Die beste massenmediale p’litsche „bildung“, die man für geld kaufen kann!

Jeder der sich nun ohne Ansehen des ursprünglichen Kontextes und der wahren Sprechabsichten durch Varoufakis „beleidigt“ fühlt, ist auf dem Weg zum Salon-Salafisten

Warum Adolf Hitler besser als Wladimir Putin ist…

…erklärt uns der ausgewiesene p’litikexperte und wegen der besonderen musikalität seiner darbietungen bei vielen menschen eher weniger beliebte sänger Wolf Biermann im gespräch mit einem Günther Jauch, der eher überfordert wirkt, wenn er seine fragen und die richtigen antworten nicht von einem monitor ablesen kann:

Er [Wladimir Putin] ist nicht mal fähig, wie Adolf Hitler, eine Autobahn zwischen Sankt Petersburg und Moskau zu bauen

Tja, wenns sonst schon keine unterschiede mehr gibt… :mrgreen:

Na, hauptsache er durfte mal im bundestag singen und dort im auftrag des präsidiums zum wohlgefallen der bürgerlichen scheißpresse eine opposizjonspartei beschimpfen!