Die gute nachricht des tages

Die bei stammtischsäufern und populismusgläubigen so außerordentlich beliebte BRD-zeitung für fäjhknjuhs und offenen häjhtspietsch, die menschenverachtende, nach gärender scheiße stinkende scheiß-bildzeitung nebst ihrer stinkenden sonntagsausgabe, hat in den letzten zwölf monaten fast zehn prozent ihrer käufer verloren. Das ist ein weiterer begrüßenswerter schritt in die richtige richtung.

Trotzdem: das erfreuliche zeitungssterben könnte ruhig ein bisschen schneller gehen. :mrgreen:

Die gute nachricht des tages

Das Ende der Zeitumstellung ist besiegelt, sagt EU-Kommissionspräsident Juncker nach dem eindeutigen Votum

[Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen die von bücherverbrennern mit presseverlagshintergrund lobbyistisch zum gesetzlichen zwang gemachte löschung von inhalten des BRD-parteienstaatsfernsehens]

Nur, um noch einmal daran zu erinnern. Was der menschenverachtende, stinkende scheindemokrat Jean-Claude Juncker hier als ein „votum“ bezeichnet, als sei es eine art wahl gewesen, war eine leicht manipulierbare, explizit als unverbindlich bezeichnete web-umfrage auf völlig überlasteten, dysfunkzjonalen, oft stundenlang nicht verfügbaren sörvern, an der nur ein bruchteil der bevölkerung der europäischen unjon teilgenommen hat. Ich gehe zwar aus dem bauchgefühl heraus davon aus, dass eine formale volxabstimmung ein ähnliches ergebnis erbracht hätte, möchte mich aber dagegen verwehren, dass fundamental antidemokratische konstrukzjonen wie die gegenwärtige brüsseler p’litbüro-kryptokratie (mit angeschlossenem machtlosen teaterparlament ohne inizjativrechte) so tut, als sei ihre scheißp’litik oder auch nur diese eine entscheidung irgendwie „demokratisch“ legitimiert. Das ist intelligenz- und freiheitsverachtende scheißlüge. Die sind noch weniger „demokratisch“ als die parteienoligarchie hier in der bananigen republik täuschland.

Gute nachricht des tages

Es interessiert sich wohl niemand mehr so recht für diese ganzen „juhtjuhbbstars“ und ihre schleichbeworbenen und deppengestupsten fänns, und deshalb ist wohl auch kein tolles geschäft mehr möglich.

Die VideoDays 2018 in Berlin und Köln sind vom Veranstalter abgesagt worden. Grund sind neben unzureichenden Ticketverkäufen auch weniger Sponsoren für das Zwei-Tage-Event rund um die YouTube-Stars und deren Fans

Gefällt mir! Däumchenhoch! Pluseins! 😀

Gut, gefällt aber nicht allen:

So beschwert sich ein Facebooknutzer über die offenen und verbindlichen Hotelbuchungskosten und schlimmer noch: die Aufgabe dem Kind beizubringen, dass es die YouTube-Stars nun doch nicht treffen kann

Tja, erzähl ihm einfach die bittere wahrheit zu seinem kullernden bitteren tränen: seine stars sind wie alle anderen hochgeheipten stars auch nix weiter als aufmerksamkeitsnutten, die von professjonellen lügnern (reklameheinis) so lange mit geld gepämpert werden, wie es idjoten gibt, die drauf reinfallen. Und nachdem du ihm das erklärt hast, geht ihr zum fußball… :mrgreen:

Und ich glaube, das menschenmarketingtreffen mit echter juhtjuhbb-autentizität ist erledigt, oder um es im blendedeutschen lügensprech von professjonellen menschenverschauklern, die sich aber selbst bei absagen immer ein möglicherweise später mal wieder lukratives hintertürchen offen halten wollen, zu sagen:

Wir werden das Event intern weiterhin intensiv evaluieren und uns mögliche Optionen für zukünftige VideoDays anschauen

Macht mal! Und grüßt das RTL-gossenfernsehen von mir! :mrgreen:

Gute nachricht des tages

Trump-Effekt
Vertrauen in Amerika fällt auf Niveau von Russland

Mit „amerika“ sind im ganz normalen hirnfickenden scheißjornalistendeutsch natürlich die vereinigten staaten eines teils von nordamerika (USA) gemeint, und das vertrauensniwo der BRD-einwohner gegenüber diesem mord-, folter-, kriegsraub- und überwachungsstaat liegt jetzt endlich völlig richtig! Die menschen in der BRD können froh darüber sein, dass hier keine nennenswerten mengen öls unter der erde liegen, denn sonst wäre hier in den letzten zwanzig jahre von den professjonellen mördertruppen der scheiß-USA „freiheit“ und „demokratie“ hergebracht worden.

Ich empfehle übrigens allen menschen zur einstimmung auf die nachrichten der nächsten vier bis acht jahre nochmal die ganzen ollen mad-max-filme zu schauen…

Gute nachricht des tages

Als eine seiner ersten Amtshandlungen verkündet US-Präsident Trump den Ausstieg aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP

Ich gehe davon aus, dass es das von der tief im rektum des kapitals gekrochenen p’litischen klasse der BRD so herbeigesehnte TTIP mit präsident Trump auch nicht geben wird.

Und nein, liebe vollidjoten da draußen, diese nachricht wird nicht allein dadurch schlecht, dass sie auf aktivität von Donald Trump zurückgeht. Wer so denkt, hat das denken längst aufgegeben und kann sich demnächst zum solidaritäts-klorhühnchenessen gegen Trump mit seinen enthirnten genossen zusammensetzen.

Die gute nachricht des tages

Gabriel zum Freihandelsabkommen TTIP
„Die Verhandlungen sind de facto gescheitert“

Aber nicht zu früh freuen, in ein paar monaten ist gras drüber gewaxen und dann wird die gleiche scheiße unter einer neuen abk. wieder probiert! Natürlich genau so verschwörerisch und verbrecherisch, wie es der TTIP-versuch auch war. Vorher werden eure feinde aber nochmal gucken, ob man das tote pferd nicht doch noch ein bisschen reiten kann.

Vielen dank nochmal an die unbekannten wohltäter mit bummstagshintergrund, die vor ein paar monaten den hochgeheimen verhandlungsstand aus den geheimhaltungskammern des reichstages rausgetragen und vor die augen jedes interessierten gelegt haben! Ihr seid in jedem fall mit einem erträglicheren demokratieverständnis ausgestattet als die gegenwärtige bummsregierung, die korrupt-bürokratische kryptokratur der europäischen unjon, der werte herr wirtschaftsminister und die werte frau bimbeskanzlerin (und alle komplizen dieses widerlichen geschmeißes).

Die gute nachricht des tages

Die klitschen mit jornalismushintergrund, die geld mit eingeblendeter reklame aus drittkwellen machen wollen und die ihre leser zum abschalten des adblockers zwingen wollen, kriegen gerade einen dicken sargnagel in ihr geschäftsmodell eingeschlagen. Hoffentlich kommen da noch ein paar nägel hinterher… 🙂

Bis zum ende der werbung im web sinds nur noch zwei jahre.

Die gute nachricht des tages

270.003 Protestanten verließen demnach 2014 ihre Kirche. Das waren 52,9 Prozent mehr als im Jahr davor

Sind zwar immer noch zu wenig, aber es ist ein schritt in die richtige richtung. Der beste tag für einen kirchenaustritt ist heute! Warum austreten? Weil man nicht bezahlendes mitglied in einer (leider tief mit dem gesamten staat verflochtenen) kriminellen organisazjon sein will, die menschenverachtende und sadistische verbrechen an ausgelieferten menschen durchführt und mit aller kraft vertuscht. Denn wer das ist, der ist mittäter.

Stirb, scheißkirche, stirb!