Dorothee Bär ist eine gute kristin…

…die genau aufgepasst hat, wie das mit dem bekennen der sünden und der vergebung durch den wahlberechtigten funkzjoniert. Wenn sie höchst persönlich sieben jahre lang hochbezahlt versagt hat, dann murmelt sie in die scheißjornalistenmikrofone, dass wir uns versündigt hätten. Fehlt nur noch, dass sie sich ein krokodilstränchen rausdrückt! 🤢️

Nein, frau Bär! Das war ihr dschobb, nicht meiner, nicht der ihrer freunde und nicht unserer. Übrigens war es ihr einziger dschobb.

Gruß auch an Angela „bleierne raute“ Merkel, die solche nichtskönnerinnen mit amt, würden und pfründen ausstattet. Im falle von frau Bär: seit sieben verdammten scheißjahren.

Hadmut Danisch des tages

Die machen dort einen auf Umwelt und schicken uns ihren Greta-CO2-Terror, um bei uns alles kaputt zu schlagen, und wenn’s dort oben knapp wird, importieren sie Kohlestrom aus Deutschland?

Hach, diese ausdrucksweise immer! 😁️

Aber herr Danisch, das müssen sie mal so sehen: wenn der Greta-CO2-terror überall auf der welt ist, dann ist er nicht in schweden. Von daher kann ich die schweden gut verstehen. Demnächst gibt es hier in der BRD mit kaufprämjen staatlich subvenzjonierte elektroautos, die kein verkehrs- und kein parkplatz- und kein stadtverödungs- und kein infrastrukturproblem lösen, wissenschon, wegen der unwelt. Weil die viel sauberer sind. Und der strom wird mit kohleverbrennung erzeugt, die ebenfalls — genau wie die kohleförderung — staatlich subvenzjoniert ist, wissenschon, wegen der knusper knusper arbeitsplätzchen. So leckere arbeitsplätzchen! Und obendrauf gibts CO2-emissjonssteuern, die sich wie die scheißmehrwertsteuer in jeden einzelhandelspreis legen und damit die am wenigsten besitzenden menschen am stärksten belasten, wissenschon, wegen des klimas. So wird alles wieder grün, wenn man es entsprechend anpinselt. Aber bitte mit unbedenklicher ökofarbe, die im idealfall beinahe nur aus höchstwertiger scheiße besteht! Dann sind nämlich auch die scheißgrünen dabei, wenn es so einen schönen anstrich gibt. Vor allem, wenns auch noch pöstchen und pfründe gibt. Und bananen. :mrgreen:

Ich warte übrigens immer noch auf meine paartausend øre unweltprämje von der scheißbummsregierung dafür, dass ich darauf verzichte, mir so ein unweltmeuchelndes scheißauto überhaupt zuzulegen. Das geld darf gern zweckgebunden sein: ich fahre wirklich gern mit dem zug, kann mir nur meistens den mondpreis dafür nicht leisten. Ach, es geht gar nicht um die unwelt? Wer hätte das gedacht! 🤔️

Och kommen sie, herr Danisch!

Kurioserweise empfinden aber viele, erstaunlich viele Menschen jedweder politischer Richtung, aber umso stärker, je weiter sie von der neutralen Mitte entfernt sind (ich hatte ja schon erwähnt, dass ich politische Meinungen nicht in kartesischen Koordinaten entlang einer links-rechts-Achse messe (zumal diese da arg unter der Verschieblichkeit des Nullpunktes und der damit einhergenden Fälschung der Maßstäbe leiden), sondern in Polarkoordinaten, nämlich in der Entfernung vom Mittelpunkt und dem Winkel, und dabei dem Winkel wenig Bedeutung beimesse.

Da sind ihnen nicht nur die klammern ein bisschen durcheinandergekommen, sondern auch der unterschied zwischen einer geraden und einer ebene. Wenn ihnen auf einer gerade die entfernung von einem willkürlich gewählten punkt oder vom mittelwert das wichtigste und die richtung egal ist, dann nehmen sie doch einfach das kwadrat davon. Von Gauß lernen heißt siegen lernen! 😉

Hadmut Danisch des tages

Nachdem Twitter & Co. aber dann einem Staatsoberhaupt und Regierungschef in Form des Trump ans Leder gingen, empörte sich Angela Merkel (die Bundeskanzlerin) darüber, dass man nun genau das tut, was ihre Regierung als Gesetz gemacht hat, nämlich eigenmächtig, willkürlich und nach Gutdünken und AGB zu sperren und zu löschen

Hadmut Danisch des tages, heute über morgige lehrer

Wie Kindesmissbrauch, nur auf politisch

Batsch, der hat gesessen!

Ich kann herrn Danisch nur beruhigen. Die brutalstmöglichen hirnficks durch diverse arschlöcher von lehrern gab es schon, als ich noch ganz niedlich aussah und mir die unanständigen wörter gerade abträjhniert wurden. Selbst aufgewecktere kinder durchschauen so eine scheiße schon.

Brüller des tages

Die feministische webseit zum häschtägg #SheTransformsIT, für die lt. impressum ebendieser webseit ausschließlich männer verantwortlich sind. 🤣️

Das ist natürlich auch eine wunderschöne vorlage für Hadmut Danisch gewesen:

Meine Vermutung wäre allerdings, dass die genannten Frauen so unfähig und so gleichermaßen fixiert wie angewiesen darauf sind, an irgendwas „beteiligt“ zu werden und „teilzuhaben“, dass sie selbst Feminismus nur noch hinkriegen, wenn Männer die Verantwortung dafür übernehmen und ihnen einen leistungslosen Quotenposten als Teilhabe anbieten

🎯️🤣️

Wer verstehen will, warum es nichts wird mit frauen in der informatik, lese einfach hier weiter. Frauen überlassen die zersetzende, gesundheitsschädliche verschleiß- und drexarbeit immer den männern. Denn sterben, ja, sterben dürfen die männer noch! ⚰️

Idiocracy des tages

In der BRD-idiocracy sterben erwaxene menschen daran, dass sie nicht wissen, wozu die pedale an einem fahrrad gut sind. Gruß auch an alle scheißjornalisten und scheißp’litiker, die ständig so tun, als sei das wort „motor“ gleichbedeutend mit „mobilität“.

Dass eine mütze, eine jacke und handschuhe bei saukälte ebenfalls sehr wichtig sind, versteht so ein industriell im BRD-schulwesen und im BRD-scheißjornalismus verdummter jungerwaxener natürlich auch nicht mehr.

Hej, verbraucher, verbrauch mal mehr! Ist solidarisch!

Eure bummsregierung so: kauft mal schöne teure glasfaseranschlüsse, auch wenn ihr sie gar nicht braucht.

Aus Solidarität etwas kaufen, was wir nicht brauchen, damit genug Geld reinkommt und es für alle billiger wird? […] Die eine sagt, wir sollen teure Zugänge kaufen, ohne zu fragen, ob wir sie überhaupt brauchen, und der andere sagt, wir bräuchten dringend irgendwelche Anwendungen, die wir eigentlich auch nicht so brauchen, damit wir die Glasfaser brauchten obwohl wir sie nicht so brauchen, weil die Anwendengen sie dann brauchen, die wir eigentlich nicht brauchen?

Freut ihr euch auch alle schon auf 5G? Ich sehe dafür beim besten willen keine einzige anwendung… und die BRD-zugangsproweider geben euch für im internazjonalen vergleich völlig überteuert zugänge nicht einmal die hälfte der technisch möglichen datenrate in 4G, ohne dass jemand was vermisst.

Na ja, vielleicht gibts ja demnächst holodeck-fernsehen. :mrgreen:

Zitat des tages

Ich kann ja verstehen, dass jemand nicht länger die paar hundert øre im jahr für ein abo der FAZ blechen will, aber manche schreiben dazu auch noch ein schönes brieflein, damit niemand in der redakzjon sagen kann, er habe von nix gewusst:

Es trifft wohl zu, was in den letzten Jahren immer wieder festgestellt und auch von Peter Hoeres bekräftigt wurde: Journalisten schreiben heute in erster Linie für ihresgleichen. Sie suchen die Anerkennung in ihrem eigenen Milieu, was in der wechselseitigen Verleihung von Journalistenpreisen seinen Höhepunkt findet. Dem „Portal für preisgekrönten Journalismus“ – das gibt es tatsächlich, und zwar offenkundig ohne jede satirische Absicht – entnehme ich, dass es in der Bundesrepublik 548 Journalistenpreise und 17 253 Preisträger gibt. Wenn mehr als ein Preis pro Tag verliehen wird, kommt sicher jeder mal dran, der nicht allzu sehr aneckt.

Da will ich als Leser und Abonnent nicht weiter stören.

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, verleger, verrecke! Nehmt euer herbeilobbyiertes scheiß-leistungsschutzrecht mit in die würmergrube!

Grüße auch an Claas Relotius, der beim hirnficken stets wortgewandten und vielfach von anderen scheißjornalisten preisgekrönten edelfeder des ehemaligen nachrichtenmagazins „der speichel“. 👋