Warum man in der BRD besser keine kinder hat

Weil sie ihren Säugling gestillt hat, ist eine Frau am Donnerstag (04.06) aus einem HVV-Bus verwiesen wurden

Weil die „kinderliebe“ der BRD-bewohner sich auf schöne niedliche bilder und verkwarzte spießbürgerliche träume von der kindheit beschränkt, aber nix mit der wirklichkeit des lebens zu tun hat.

Und noch mehr verfassungsfeinde des tages

Die hamburger polizei scheißt auf das recht. Vermutlich, ohne dass das irgendwelche konsekwenzen hat. [via @nordpirat beim zwitscherchen]

Auch weiterhin viel spaß mit den notstandsgesetzen 2.0, mit denen die herrschende und besitzende klasse sich ihre rechtsfreien räume schafft, zu lasten der mehrheit der menschen!

Bullschitt des tages

Nein, WLAN an den schulen gibt es nicht! Die strahlung ist zu gefährlich für die gesundheit der schüler. [via Fefe]

Und nun nehmt schön platz auf schulmöbeln, die eine kwal sind, setzt euren zuweilen zwanzig kilo schweren ranzen mit den nutzlosesten büchern der welt ab, der euch haltungsschäden macht und lasst euch weiterhin ein wichtiges jahrzehnt eures lebens lang von inkompetenten, beamteten steißtrommlern auf die herausforderungen von gestern vorbereiten, liebe kinder! Ihr seid hier schließlich in der BRD… 😦

GEMA des tages

Die GEMA ist ein laden, der sich bei seiner informazjonsbeschaffung durch irgendwelche kopfgeldjäger genau so kalt, arschlochhaft, ekelerregend, unmenschlich und grenzkriminell verhält wie früher die GEZ. Wenn die die musik monetarisieren, dann wunderts mich gar nicht mehr, dass die musik der musiker, die sich von diesem verrotteten scheißladen vertreten lassen, so mies klingt wie sie eben zurzeit klingt.

Schneller nachtrag: das ding sieht bei näherer betrachtung für einige augen nach einer fälschung aus. Für meine augen siehts übrigens nicht so aus, jedenfalls würde ich auch bei einer JPEG-kompressjon mit einer kwalität von 90 keine schlüsse aus farbveränderungen in der nähe starker kontraste ziehen. Wenns ein fäjhk ist, dann ists ein guter… und das schlimmste: ein glaubwürdiger.

Hartz IV des tages

Während sich die scheiß-hartz-IV-SPD unter A.nahles und Siggi Schleimspur für einen „mindestlohn“ feiert, der genau denjenigen menschen vorenthalten wird, die ihn am bittersten nötig hätten, zeigt das SPD-regierte hamburg, wo es in der BRD wirklich lang geht: fünfhundert null-euro-jobs, die von hartz-IV-zwangsarbeitern verrichtet werden. Nach verwesten exkrementen stinkende arschlöcher. SPD eben.

Die tolle idee des tages

Die tolle idee des tages kommt aus hamburg: warum sollte man sich eigentlich die mühe machen, jedes jahr andere abituraufgaben zu ersinnen, wenn man doch noch die vom letzten jahr fertig hat und einfach ein kleines bisschen umformulieren kann? Wenn man diese tolle metode auch auf andere fächer als deutsch ausweitet, kann man die beschulungsdauer bis zum abitur doch gleich noch mal zwei weitere jahre verkürzen, ohne dass die durchfaller auffällig ansteigen — und hej, so ein gewisser mangel an bildung und ein gewisser „reichtum“ an doofheit verbessert ja auch die kwalifikazjon der künftigen batterie im betrieblichen produkzjonsprozess, wenn die unternehmen im globalen wettbewerb mit billigverschleißkörpern aus china und indien stehen. Und bei denen, die mit diesem abitur irgendein als wissenschaft getarntes laberfach studieren, ist schon ein verblödungskeim gelegt, der an der uni noch so richtig in die ideologische blüte gebracht werden kann.

Hamburg

Ich wollte ja eigentlich kein wort zu den zuständen in hamburg schreiben — allein schon, weil ich in hamburg keinen menschen mehr persönlich kenne, den ich mal kurz darum bitten könnte, mir etwas dazu zu erklären und mir ein paar eindrücke zu geben — aber die presseerklärung der kritischen polizisten ist mir einen link wert.

Was kann man gegen demonstrazjonen tun?

Es antworten BRD-p’litiker, vorwiegend aus der hamburger CDU:

  • Man kann leute, die demonstrazjonen anmelden, im vollem umfang haftbar für die taten anderer menschen machen.
  • Man kann jede demonstrazjon präventiv videoüberwachen — es handelt sich ja sowieso um gewalttätigen abschaum.
  • Man kann telefonie und internet in der BRD vollständig anlasslos überwachen, um irgendwelche verabredungen aufzuspüren.
  • Man kann demonstranten den führerschein wegnehmen.
  • Man kann demonstranten das abitur und hochschulabschlüsse verweigern.

Alles miteinander „lupenreine demokraken“…

Gelbe seiten

Wenn ich so etwas sage, wie das, was hier die gelben seiten zum tema „hamburg, die beste stadt für frauen“ in eine infografik zusammengestellt haben, denn darf ich mir ja regelmäßig anhören, dass ich ein sexist bin. Seht ihr, liebe weiblein, nicht nur so wixer wie ich sehen das, was ihr in der massenhaften sichtbarkeit in städtischen biotopen so tut und seid, so, wie es eben ein wixer wie ich sieht… 😀

Nur für den völlig unwahrscheinlichen fall, dass diese kleine grafik unter dem aufkreisch der üblichen verdächtigen und verdächtiginnen demnächst hokus-pokus-zensuribus machen sollte, habe ich hier eine kleine sicherheitskopie. Wäre ja schade, wenn solche dokumente der zeitgeschichte einfach so verschwänden.

Entdoktorung des tages

Nicht nur bei den p’litischen lügnern, auch bei den reklame- und PR-lügnern wertet man sich zuweilen gern mit einen doktor vorm namen auf, um ordentlich zu blenden… aber jetzt ist die PR-scheffin der deutschen bahn die frau dr. Antje Lüssenhop.

Vermutlich wird der massenhafte wissenschaftliche betrug in diesen ganzen auf blenderei versessenen parallelgesellschaften erst aufhören, wenn jeder beim hören oder lesen des doktortitels denkt: aha, wieder ein betrüger.

Was BRD-staatsanwälte nicht mögen

BRD-staatsanwälte (zumindest einige von ihnen) mögen es ganz und gar nicht, wenn die interessierte öffentlichkeit materialjen zum „fall“ Gustl Mollath¹ im internetz nachlesen kann — da müssen gleich mal links beschlagnahmt werden

Von den dokumenten habe ich mir ein archiv angelegt, falls den werten damen und herren juristen im staatsdienste noch ein wirksamerer trick zur — achtung: das folgende ist eine meinungsäußerung eines nicht-juristen und wie eine solche zu lesen — als recht getarnten zensur von dokumenten zur jüngeren zeitgeschichte einfallen sollte. Ich empfehle jedem das gleiche zu tun. Eine im internet verfügbare zweitveröffentlichung im falle einer solchen — achtung: dies ist wieder so eine meinungsäußerung — als recht getarnten zensur wäre natürlich auf vielfache weise illegal, so dass ich davon nur abraten kann. Also tut das auf gar keinen fall, wenn es doch noch so weit kommt! 😈

¹Ich schreibe „fall“ in anführungszeichen, weil mir sonst ganz kalt wird. Es ist ein mensch, der hier von bayerischen juristen zerstört werden sollte, um geldmächtige interessen zu schützen.