Bei diesen besonderen trojanerkünsten…

…ist es besser, in einer virtuellen maschine zu arbeiten als sich den rechner mit einem antivirus-schlangenöl auszubremsen. 😉

Übrigens: wer aluhutträger ist und sein betriebssystem von einer „live-CD“ buhtet, um seine fernkontoführung zu machen, ist ebenfalls ziemlich sicher. Das geht ja zum glück mit jedem betriebssystem, das den gedanken „sicherheit“ überhaupt wert ist. Nur eine speicherkarte sollte nicht genommen werden; die hat den nachteil, beschreibbar zu sein.