Da-da-digitalisierung des tages

Die Corona-Warn-App ist meiner Meinung nach tatsächlich gut gestartet. Nachdem man sich auf den dezentralen Ansatz mit den Schnittstellen von iOS und Android geeinigt hatte, hat man im Mai und Juni relativ viel richtig gemacht. Man hat zum Beispiel für Transparenz gesorgt und den Quellcode veröffentlicht. Dafür hat man sich bei der Veröffentlichung der App auch entsprechend feiern lassen. Ich habe selten ein Podium mit so vielen zufriedenen Bundesministern gesehen. Nur danach hat man irgendwie das Interesse verloren. Nach dem Launch gab es monatelang überhaupt keinen Fortschritt […] Das Update für die Corona-Warn-App kommt einfach zu spät. Wie gesagt: Wir debattieren seit dem letzten Sommer über die Cluster-Erkennung. Die Luca-App hat dieses Vakuum mit geschicktem Marketing genutzt. Ich muss das mal ganz deutlich sagen: Ich habe die Corona-Warn-App im letzten Jahr immer wieder verteidigt. Und die Kernfunktionalität finde ich auch immer noch gut. Aber dass jetzt eine private Anwendung der Standard für die Cluster-Benachrichtigung wird, liegt daran, dass man es verschlafen hat, die Corona-Warn-App rechtzeitig weiterzuentwickeln

Henning Tillmann

Aber dafür hatte die BRD wenigstens die teuerste derartige äpp der welt. Nicht mitprogrammieren könnende scheißp’litiker, die sich einmal dafür gefeiert haben, stolz in die kameras der staatsfrommen scheißjornalisten geblickt haben und so taten, als sei corona damit fast schon besiegt… das war das einzige anwendung dafür. Welches von den narzisstisch schwer gestörten p’litiklöchern will denn schon eine seuche bekämpfen, wenn man sich auch einfach nur selbst in szene setzen kann. 🤮️

Kurz verlinkt

Luca-App:
CCC fordert Bundesnotbremse

Ich wollte diesen schwachsinn ja ursprünglich komplett ignorieren, aber jetzt, wo in einigen bundesländern der BRD die nutzung dieser scheißäpp zur voraussetzung zur teilnahme am öffentlichen leben gemacht wird (ein weiterer weg, einen wischofonzwang durch die hintertür einzuführen — wer keinen kompjuter mit vorinstallierten trojanern mit sich rumträgt, hat keine menschenrechte mehr), muss ich doch hin und wieder mal einen text verlinken. Zum glück muss ich selbst dazu nix mehr schreiben, denn was für ein schnell zusammengestöpeltes gestrokel diese scheißäpp ist, das haben schon genügend andere leute erklärt. Und der CCC ist genau die richtige adresse, um mal anzufangen, dieses mit bullschitt gefüllte plantschbecken unserer digital völlig inkompetenten BRD-p’litklasse ein bisschen zu beleuchten.

In den vergangenen Wochen wurden eklatante Mängel in Spezifikation, Implementierung und korrekter Lizenzierung der Luca-App aufgedeckt. Die nicht abreißende Serie von Sicherheitsproblemen und die unbeholfenen Reaktionen des Herstellers zeugen von einem grundlegenden Mangel an Kompetenz und Sorgfalt.

Dennoch verschwenden immer mehr Länder ohne korrektes Ausschreibungsverfahren Steuergelder auf das digitale Heilsversprechen […]

Der CCC fordert ein umgehendes Moratorium, eine Überprüfung der Vergabepraktiken durch den Bundesrechnungshof und ein sofortiges Ende des App-Zwangs

Der text ist ein bisschen länger. Und vernichtend.

Schadsoftwäjhr des tages

Hat hier jemand ein wischofon von gigaset? Die haben offensichtlich bei der letzten softwäjhr-aktualisierung eine fiese schadsoftwäjhr installiert bekommen, weil gigaset offenbar seine aktualisierungssörver nicht absichern kann:

Mittlerweile hat die Qualitätssicherungs-Abteilung von Gigaset gegenüber dem Autor dieser Meldung vorab bestätigt, dass ein Update-Server des Unternehmens die Malware ausgeliefert hat […] Die beschriebenen „Symptome“ reichen von der Umleitung zu Glücksspielseiten und das Einblenden von Werbung über Probleme mit WhatsApp bis hin zu Zugriffen auf private Daten und die ungefragte Nachinstallation unerwünschter Apps […] Neben den eingangs beschriebenen Symptomen beobachten viele Nutzer, dass der Smartphone-Akku binnen kurzer Zeit „leergesaugt“ wird. Auch sollen betroffene Geräte sehr langsam reagieren und sich über Nacht in den „Nicht stören“-Modus schalten oder automatisch aktivieren (ein scheinbar ausgeschaltetes Gerät ist wohl nicht heruntergefahren, sondern nur das Display abgeschaltet). Weiterhin berichten Betroffene, die WhatsApp nutzen, durch den Instant Messaging-Dienst gesperrt worden zu sein. Nach Aufhebung der Sperre hätten sie plötzlich Nachrichten von unbekannten Absendern aus Latein-Amerika, Asien und Afrika erhalten

Na, macht ihr eigentlich fernkontoführung (werbedeutsch: onlein-bänking) mit eurem wischofon, weil der reklameonkel und sein stinkender freund, der jornalist, euch immer erzählt, dass das hipp, sicher, modern, zukunft und bekwem ist? 🤭️

Gar nicht auszudenken, wenn die bescheuerten kriminellen nicht so viel auffälligen kram installiert hätten, sondern nur einen kleinen, völlig unauffälligen bänking-trojaner. 😰️

Wischofon des tages

Nutzt hier jemand ein wischofon mit ändräut? Oder ein wischofon mit äppels eiOS? Und, schon schön sicher konfiguriert, damit ihr nicht immer überwacht werdet? Nicht? Macht nichts, ist auch kwatschegal, denn ob ihr da hilflos an irgendwelchen knöpfchen rumfingert oder nicht, ist sowohl scheißguhgell als auch scheißäppel scheißegal:

Wir untersuchen, welche daten eiOS auf einem eiFohn an äppel überträgt und welche daten guhgells ändräut auf einem pixel-telefon an guhgell übertragt. Wir stellen fest, dass sowohl eiOS als auch guhgells ändräut im durchschnitt alle 4,5 minuten daten mit äppel/guhgell austauschen, selbst, wenn das gerät in minimaleinstellungen betrieben wird und sich im leerlauf befindet. Die IMEI des telefons, die serjennummer der hardwäjhr, die serjennummer der SIM und die IMSI, die händynummer werden an äppel und guhgell übertragen […] eiOS sendet die MAC-adressen von geräten in der nähe, etwa von anderen händys oder dem router zusammen mit deren GPS-standort an äppel. Zurzeit gibt es nur wenige bis gar keine realistische möglichkeiten, diese datenübertragung zu verhindern […] Sowohl eiOS als auch guhgells ändräut übertragen telemetriedaten, selbst wenn der anwender das ausdrücklich ablehnt

Ich weiß gar nicht, werte wischofon-benutzer, die ihr jede verdammte scheißminute eures lebens einen werksseitig mit schadsoftwäjhr verseuchten scheiß-kompjuter anderer leute durch eurer scheißleben tragt, was ihr gegen den totalitären überwachungsstaat in der DDR hattet. Erich Mielke hätte euch ganz dolle lieb gehabt.

Wischofon-trojaner des tages

Oh, hl. hölle! Oh, henker!

Der hersteller einer sicherheits-äpp für ändräut (ein passwort-mänätscher) so, nachdem er dabei erwischt wurde, dass eine überwachungsfunkzjon in seiner sicherheits-äpp ist: Tja, ähm, wissense, kompjutersicherheit ist ein echt kitzliges tema, wir wissen nix von einer überwachungsfunkzjon, vermutlich hat sich der trojaner-kohd einfach von selbst geschrieben

Ja! Wirklich!

Ein schönes beispiel der scheißkultur, die bei den scheißwischofonen eingerissen ist. Auch weiterhin viel spaß mit euren trojanifizierten scheißwanzen, die ihr im gegensatz zum DDR-bürger auch noch selbst bezahlt, selbst mit euch rumtragt und selbst und auf eigene kosten mit strom versorgt! Weil alles so schön bunt ist! Gibt ja sicherheitssoftwäjhr, mit der ihr eure sicherheit dabei erhöhen könnt. Die ist zwar auch trojanifiziert, aber das weiß nicht mal der hersteller, also kanns ja kein problem sein. 🤦‍♂️️

Datenschleuder und ding mit internetz des tages

Ein Überwachungskamerasystem für Kindergärten in Großbritannien muss abgeschaltet werden, weil ein schweres Datenleck die Vertraulichkeit gefährdet. Eine Sicherheitslücke in dem NurseryCam genannten Überwachungssystem legt die Anmeldeinformationen der teilnehmenden Eltern offen […] NurseryCam ist in etlichen Kindergärten in Großbritannien installiert und erlaubt Eltern, ihren Nachwuchs nach dem Absetzen dort aus der Ferne zu beobachten. Dazu nutzt es mehrere Kameras und einen digitalen Videorecorder (DVR) […] eine schwere Sicherheitslücke in dem System hat dazu geführt, das sich offenbar beliebig Daten der elterlichen Konten auslesen ließen – darunter Nutzernamen, Passwort, Klarname und E-Mail-Adresse

Ein überwachungsprodukt für die faschisteneltern des 21. jahrhunderts, die jeden schritt und jeden gedanken ihrer kinder überwachen und jeden happen ihrer lebenszeit verplanen müssen, damit sich auch ja kein mensch mehr aus ihnen entfalten kann, schleudert daten raus. Mein mitleid ist da generell ein bisschen gedämpft. Eltern, die sich nach der kinderabgabe zuhause hinsetzen um mit dem zwingenden blick des großen bruders auch noch ihre kinder im kindergarten zu überwachen, sollten sich unbedingt mal ein anderes hobby suchen, mit dem sie keine zarten psychen im wehrlosesten alter kaputt machen. 🤮️

Über die zugehörige Mobil-App habe sich jeder Administratorzugriff verschaffen und damit die Anmeldung als Nutzer umgehen können

Passt ja: kaum kommt auch noch ein scheißwischofon ins spiel, schon herrscht allgemeine datennacktheit. Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Warum nach scheiße stinkende scheißjornalisten dieses „clubhouse“ so geil finden und euch mit allen mitteln aufdrängen wollen…

erklärt mal kurz Volker Birk:

Es geht also darum, dass Ihr die Kontrolle verliert, mit wem Ihr reden möchtet – und wieder reine Empfänger werdet. Die Kontrolle geht an diejenigen, die die App betreiben, bzw. an die Propagandisten, die für ihre Promi-Aushängeschilder die „Moderation“ spielen

Klar, so etwas liebt der scheißjornalist. So ein scheißjornalist hätte sogar Goebbels geil gefunden!

Auch weiterhin gilt: wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch. Und alles, was euch der scheißjornalist fürs internetz empfielt, ist eher schädlich für euch und meist eh gekaufte schleichreklame.

Wischofonscheißkultur des tages

Käufer von enteigenden, technikverhindernden und gängelnden scheißkompjutern, auf denen ihnen sogar das recht vorenthalten werden soll, selbst darüber zu entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird, erleben im fall der äppeljünger gerade mal, wie sich das anfühlt, wenn man nur noch von allen seiten gegängelt wird. Gefällt mir! 👍️

Auch weiterhin viel spaß beim kauf dieser scheißdinger! So schade, dass nicht jemand vorher gewarnt hat… jetzt habt ihr halt euren technofeudalismus.

So fickt man in den 2020er jahren…

Kaum sind sie zur Tür hineingetaumelt, fragt sie ihn: „Hast du die iConsent-App heruntergeladen?“ Sie setzen sich aufs Bett und nehmen ihre Smartphones hervor. Dann sendet sie ihm eine Anfrage, und die Transaktion kann erfolgen: Sex gegen Zustimmung. Beide drücken den grünen Knopf und willigen ein, jetzt dann gleich miteinander zu schlafen

Ein ganz großer sieg für den feminismus! Da sehnt man sich ja nach den total verklemmten siebzigern zurück! 😐️

Aber immerhin: sind irgendwelche smartdinger mit internetzanbindung erstmal fürs ficken vorgeschrieben und wird alles andere als vergewaltigung behandelt, bestraft und geächtet, braucht keine frau mehr die pille in sich reinzuschütten. Wer von solchen (vom gesetzgeber explizit für die dokumentazjon des einvernehmlichen geschlechtsverhers vorgesehenen) verfahren nicht völlig abgetörnt wird, der ist vermutlich zu dumm oder zu besoffen zum ficken. Hübsche dildos für die weibchen gibts im üblichen versandhandel. Und vor allem: es gibt sie auch mit internetz…

Äppel und die zukunft der arbeit

Für die sieben-tage-woche bei vollem lohnverzicht — wer dagegen demonstriert, wird festgenommen und geht ins lager!

Li Qiang, geschäftsführender Direktor von China Labor Watch, schrieb am 8. September 2020 an Apple-CEO Tim Cook, um seine Aufmerksamkeit auf die Lohnprobleme der Entsendungsarbeiter zu lenken. Aber Apple antwortete, dass sie überprüft und festgestellt hätten, dass es keine Probleme mit der fehlenden Auszahlungen von Löhnen gäbe

Klar, für scheißäppel hat es ja auch kein problem gegeben. 🤮️

Hej, einer klitsche, die mit solchen verbrechern zusammenarbeitet, kauft man doch gern ihren überteuerten, enteigenden, entrechtenden und gängelenden technikscheißdreck ab!

Deinstallazjon des tages

Was noch? Ich habe die Lieferando-App deinstalliert. Ich mag Monopole nicht. Egal in welchem Bereich. Für welche, die ungern viel lesen, bis es mal zu einem Punkt kommt: Sie nehmen lagebedingt wohl von neukundigen Restaurants 30% Gebühr, aber nur von den kleinen, bei denen sie es sich erlauben können. Und stellen sie bestellungsmäßig offline, wenn es ihnen gerade nicht passt. Ja hallo. So ist das halt im Monopol. Aber ich muss ja nicht mitmachen

Dreißig verdammte prozent, aber nur von wehrlosen?! Die bei lieferando können froh sein, wenn man ihre scheißäpp nur deinstalliert und nicht hingeht und einfach mal anzündet. Eklige maden!

Und tolle geschäftsmodelle mit den scheißwischofonen immer…

Sozjaldemokratischer menschenrechtsfeind des tages

Stephan Weil für Corona-Warn-App ohne jeglichen Datenschutz

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil plädiert dafür, dass man den Benutzern der Corona-Warn-App jede Auswahlmöglichkeit entziehen soll. Die App soll automatisch übermitteln, ob die Bürger infiziert sind oder nicht

Seht ihr, leute, das habt ihr davon, wenn ihr euch softwäjhr von volxverwanzungsstaaten wie der BRD auf eure persönlich genutzten kompjuter spielt — sofort werden die begehrlichkeiten geweckt. Ob zum schutz der kinder, zur bekämpfung der seuche oder gegen den internazjonalen terrorismus, eine ausrede zur überwachungsausweitung findet sich immer. Es gibt keine alternative mehr dazu, jeden menschen anlasslos jederzeit auf schritt und tritt zu überwachen.

Und dann stellt sich halt so ein grunzgesetz- und menschenrechtsfeind wie der Stephan Weil von der scheiß-SPD hin und kwatscht die willigen und billigen mikrofone des madsack-verlages: hej, das müsst ihr jetzt echt doch mal voll verstehen, nachdem der staat, den ich zu einem beachtlichen teil mitregiere, in seiner „marktkonformen seuchenbekämpfung“ bewusst und vorsätzlich eine zweite welle und ein verrecken von zurzeit mehreren hundert menschen am tag losgetreten hat, muss dieser ganze hinderliche datenschutz jetzt endlich mal weg, denn sonst werden wir alle sterben. Für ein ermächtigungsgesetz reicht es ihm zwar noch nicht, aber das selbstermächtigungsgeschwätz kriegt dieses arschloch schon richtig gut hin. 🤮️

Herr Weil, sie feind und menschenrechtsverachtendes arschloch: wenn es ihnen in der BRD nicht mehr gefällt, dann gehen sie einfach nach nordkorea! Es soll sehr schön dort sein. Und es ist ein paradies für überwachungsstaats-fetischisten, wie sie einer sind.

Willkommen im 21. jahrhundert!

Wer sich angesichts der Corona-Pandemie die Beichte per Smartphone abnehmen lässt, für den hat der Vatikan schlechte Nachrichten: Die Beichte dürfte ungültig sein

Na, aber hauptsache der zauberspruch vom popen zu ostern und zu weihnachten wirkt auch übern rundfunk! Müsst ihr hören! Da ist eine generalabsoluzjon mit verbunden, da braucht ihr erstmal nicht mehr das sakrament der sündenvergebung im beichtstuhl zu empfangen. Läuft auch praktisch als direktübertragung im BRD-parteienstaatsfernsehen… nicht, dass ihr noch irgendeinen stream benutzt, wo der zauber dann wieder unwirksam wird. Das wäre doch schade, wenn ihr dann übermäßig lange im purgatorium brutzelt, weil ihr das falsche medium benutzt habt. Rundfunk ist gut und katolengottgegeben, internetz und händi nicht. :mrgreen:

Guhgell des tages

Guhgell kümmert sich jetzt um die „sicherheit“ von betrüblich genutzten ändräut-wischofonen und macht es lt. heise-schleichreklame jetzt ganz extraleicht und einfach für den besorgten administrator:

Ferner können Systemverwalter die Aktivierung von Play Protect […] erzwingen und nur noch die Installation von Anwendungen aus dem Play Store zulassen. In Folge sollen sich Firmen keine Sorgen mehr um Malware machen müssen.

Aha, wenn die leute eine softwäjhrplattform nutzen, deren angebot zu nur noch 10 bis 24 prozent mit schadsoftwäjhr vergiftet ist, dann braucht man sich lt. guhgell und scheißheise keine sorgen um die security seiner scheißwischofone zu machen.

Geh einfach sterben mit deinen abgeschriebenen und für unkundige entscheidungsträger hochgefährlichen PResseerklärungs- und reklamekwatsch im redakzjonellen teil, heise! Und glaub ja nicht, dass ich da noch den adblocker ausschalten oder gar javascript zulassen werde, heise!

Heise: Ehemaliger Fachverlag

Ich bin ja mal gespannt, ob der ehemalige fachverlag meinen kommentar wieder wegradiert. Wenn er es tut, habe ich mich schon selbst um die archivierung gekümmert. Früher, als man diese vorsicht noch nicht brauchte, war das heiseforum viel angenehmer. Aber das ist vorbei. Heise ist in jeder hinsicht am verrotten.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat rausgekriegt, dass der pläjhstohr von guhgell der hauptsächliche verbreitungsweg für ändräut-schadsoftwäjhr ist [link geht auf einen englischsprachigen text]. Niemand hätte das jemals erwarten können!!1!!!elf! Dabei wurde den leuten vor ein paar jahren noch erzählt, dass alles viel sichererer wird, wenn sie die softwäjhr nicht mehr selbst installieren, sondern nur noch getestete softwäjhr aus irgendwelchen äppstohrs beziehen. Und jetzt sowas! Wer hätte das denken können, dass die automatische erkennung von schadsoftwäjhr gar nicht funkzjoniert?

Forscher teilten mit, das je nach klassifikationssystem für schadsoftwäjhr, zwischen 10 und 24 prozent der äpps, die sie analysiert haben, als schädliche und unerwünschte anwendungen beschrieben werden könnten

Aha, bei einigermaßen strengen maßstäben ist jede vierte äpp eine schadsoftware. Ohne, dass irgendwer durch irgendwelche tests von scheißguhgell davor geschützt würde.

Wie immer vermisse ich den trost darin, recht gehabt zu haben. Euch allen auch weiterhin ganz viel spaß mit den wischofon-wanzen, die ihr zwar bezahlt und mit energie versorgt, die euch aber niemals selbst gehören. Schon dumm, wenn man dumm ist. Hat aber auch seine vorteile, wenn man plötzlich im faschismus lebt und gar nichts vermisst, weil man viel zu dumm dazu ist, etwas zu vermissen. Müsst ihr alles mit machen, mit den scheißwischofonen, müsst ihr fernkontoführung mit machen, müsst ihr mit bezahlen, müsst ihr eure ganze kommunikazjon mit erledigen, müsst ihr eure ausweispapiere mit ersetzen!

Wisst ihr, was das größte problem mit dem tod ist? Wenn ihr tot seid, merkt ihr nichts mehr davon, aber für eure mitmenschen kann es ganz schön hart sein. Und genau das gleiche gilt, wenn ihr dumm seid.

Bummskrankheitsministerchen des tages

Jens Spahn, bummkrankheitsminister, so in die staatsfrommen jornalistenmikrofone [archivversjon]:

In einer Phase wie jetzt müssen zuerst mal die getestet werden, die Symptome haben oder zur Risikogruppe gehören oder die im Pflege- und Gesundheitswesen arbeiten […] Jemand, der eine Kontaktperson ist, aber keine Symptome hat, muss nicht getestet werden

Merkt ihr, wovon der BRD-bevölkerungsfeindliche großhonk mit angeflanschtem ministersessel nicht spricht? Richtig, er spricht nicht vom ausgelösten alarm durch die hokus-pokus-internetz corona-wahnäpp. Obwohl es in diesem fall eigentlich (was die tagesschau sogar anmerkt) einen rechtsanspruch auf einen test gibt.

Oder anders gesagt: die äpp ist zurzeit für ihren eigentlichen einsatzzweck wertlos und war mit großer wahrscheinlichkeit die ganzen monate nix weiter als eine verdeckte subvenzjonierung von SAP und telekomikern. Das erklärt dann wohl auch den ziemlich hohen preis für eine funkzjonalität, die man nicht einmal selbst implementieren musste… 🍌

Am sonntag gabs übrigens einen „verkaufsoffenen sonntag“ in köln. Auch weiterhin kann mich das gebot der stunde mal im arsche lecken, zumindest so lange, bis sich diese bevölkerungsmordenden regierungsverbrecher und schreibtischtäter vor einem gericht in einem öffentlichen strafprozess verantworten müssen? Ach, das geht ja gar nicht? Aufgabe der gerichte ist ja ausschließlich die verknastung von schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-brötchendieben? Schade, dann kann man wohl nix machen, außer ein lautes „LECKT MICH IM ARSCH“ dazu sagen. 😦

Die gefährlichsten und mörderischsten „coronaleugner“ sind nicht irgendwelche vom scheißjornalismus bizarr vergrößerten demonstranten, sondern die coronaleugner in p’litik, wirtschaft, reichtstagslobby und verwaltung.

Corona-äpp des tages

CDU-Fraktionschef Thomas Röwekamp hat am Samstag in einer Sondersitzung der Bremischen Bürgerschaft eine nationale Strategie zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gefordert. Einer der zentralen Bausteine sei dabei ein Gesetz, das jeden Bürger verpflichtet, sich die Corona-Warn-App auf sein Handy zu laden. Er sprach auch von einem Bußgeld bei einer Weigerung

[Archivversjon]

Demnächst, leute, demnächst wird euch nach den feuchten träumen führender CDU-p’litiker ein bußgeld aufgebrummt, wenn ihr kein wischofon habt.

Vergesst die altmodischen zeiten, in denen ihr selbst darüber entschieden habt, was für softwäjhr ihr auf euren kompjutern ausführt und was für kompjuter ihr benutzt! Wenn das durchkommt, ist die zwangsinstallazjon des bundestrojaners — wisst schon, nur wegen allerschwerster kriminalität, terrorismus und den schutz armer, hilfloser kinder — die näxste eskalazjonsstufe. Müsst ihr verstehen:

Röwekamp: „In dieser Situation geht Gesundheit vor Datenschutz“

Ach, ist euch eh schon alles egal, weil euer restgehirn inzwischen mit dem scheißwischofon verwaxen ist und ihr das total geil findet, mit einer wanze rumzulaufen? Na, dann viel spaß noch im faschismus! Wird bestimmt auch total geil! 🐑

Kleine zusatzinfo: wisst ihr, was dieser werte herr Röwekamp gelernt hat? Richtig, er ist jurist. Der ist sich völlig im klaren darüber, dass er offen grundgesetzfeindliche vorhaben vorantreibt. Zu schade, dass es in der BRD nicht strafbar ist, wenn man als scheißp’litiker das grunzgesetz bricht.