Auch in hannover gibts katolen…

…und davon gar nicht mal so wenige. Hildesheim ist sehr nahe, und hannover ist für hildesheimer eben die nächste „große“ stadt. Die polizei hat gestern in hannover eine hl. röm.-kath. coronaparty aufgelöst [archivversjon].

Die Gemeinde akzeptierte zwar die Entscheidung, konnte sie aber inhaltlich nicht nachvollziehen

Menschen, die in der hl. röm.-kath. kinderfickersekte sind, können so einiges nicht nachvollziehen…

Und wech…

Die hannover-messe 2020 ist jetzt endgültig wegen corona abgesagt.

Leider kann ich die kwelle nicht verlinken, weil die webseit der deutschen messe-AG nur lesbar ist, wenn man die sicherheitseinstellungen seines webbrausers lockert, insbesondere ist es erforderlich, dass man dem betreiber der webseit in einem anonymisierenden medium das privileg einräumt, programmkohd im webbrauser auszuführen, um mehr als eine weiße seite zu sehen. Und so etwas verlinke ich nicht. So etwas sollte niemand mehr verlinken. Die darstellung von text hat noch nie javascript erfordert. So etwas gehört auf den müll.

Auto des tages

Was machen leute, wenn die straßen leer sind? Nun, autofahrer scheißen auf die verkehrsregeln und auf das lebensrecht ihrer mitmenschen und rasen wie die besengten:

Aufgrund des aktuell grassierenden Coronavirus und der damit verbundenen Einschränkungen im öffentlichen Leben stellt die Polizeidirektion Hannover einen deutlichen Fahrzeugrückgang auf den Straßen in der Region Hannover fest. Einige Verkehrsteilnehmer nutzen die freien Straßen allerdings offenbar aus, um mit ihren Fahrzeugen Geschwindigkeitsübertretungen zu begehen […] Er war bei erlaubten 50 km/h mit vorwerfbaren 124 km/h unterwegs […] Bei erlaubten 100 km/h konnten die Verkehrspolizisten ihm eine Geschwindigkeit von 225 km/h vorwerfen. Trotz dieser deutlichen Geschwindigkeitsübertretung telefonierte der Mann zusätzlich noch mit seinem Handy

Wenigstens sind diese beiden asozjalen mordraser erstmal ihre lizenz zum vergasen los.

Corona des Tages

Oberbürgermeister Belit Onay ist am 25. März positiv auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet worden, nachdem am späten Montagabend (23. März) Krankheitssymptome aufgetreten sind. Er übt die Amtsgeschäfte aus häuslicher Quarantäne aus

[Archivversjon]

Wenn jemand in den letzten tagen kontakt zum werten herrn oberbürgermeister hatte: ihr wisst ja, was zu tun ist!

Ruine des tages

Nicht, dass jemand denkt, ich wäre der einzige, dem der hannöversche wahnsinn mit der ihmezentrum-ruine auffällt:

Im Novem­ber 2012 herrscht hier schon mehre­re Jah­re Bau­stopp an der Groß­im­mo­bi­lie – und selbst heu­te, über sie­ben Jahre spä­ter, hat sich an der Situa­ti­on nichts Grund­le­gen­des geän­dert

Aber hej, jetzt soll es ja endlich losgehen. Wie schon einige male vorher. Zum beispiel im sommer 2008 oder beim angekündigten umbau der ehemaligen ladenpassahsche zur großen hundeklo… ähm… großen garten von hannover. Und was macht die stadt hannover mit diesem inzwischen seit jahrzehnten laufenden großbetrug? Erstattet sie zum beispiel mal strafanzeigen gegen die betrüger? Oder hört sie wenigstens damit auf, geld in ein fass ohne boden zu schmeißen, weil man damit etwas besseres machen könnte? Aber mitnichten: sie zahlt brav ihre miete und möchte manchmal sogar die ruine unter denkmalschutz gestellt sehen. Da weiß man doch, was diese scheißstadt von ihren einwohnern hält!

Freut ihr euch schon? 2018 geht es los! Oh, wir haben schon 2020? So ein jammer aber auch! Mir stehen die tränchen in den augen! 🤣

Gruß auch an den nach scheiße stinkenden scheiß-madsackverlach, der die ganzen PR-lügen der verbrecher… sorry: investoren und kommunalp’litiker in seine scheißzeitungen stempelt und das als jornalismus ausgibt. Schade, dass das pressesterben viel zu langsam geht.

Wer noch mehr PR-lügen hören will: codkarte einschieben oder rufknopf drücken. Und nein, dieser hässliche, dysfunkzjonale apparat im schönsten zeitgeschmack der siebziger jahre ist immer noch nicht weggeflext. Er wird da vermutlich auch im jahr 2030 noch rostend herumstehen und zeugnis vom völligen desinteresse jeglicher „investoren“ an ihren objekten ablegen — und vom völligen desinteresse der stadtvergewaltung hannovers an den menschen in hannover.

Diese autos aber auch immer!

Auch während einer laufenden corona-pandemie gibt es immer noch diese autos, die einfach so „aus unbekannter ursache“ auf der straße die „radfahrer erfassen“. Der fahrer ist daran stets völlig unbeteiligt.

Fehlt nur noch der hinweis, dass der radfahrer keinen helm trug. Ja, den liest man öfter mal im kontext solcher PResseerklärungen der polizei. 🤮

Asozjale arschlöcher des tages

In hannover werden krankenhäuser leergeklaut:

Unbekannte haben aus der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) am Sonntag nach Angaben des Wissenschaftsministeriums in Niedersachsen große Mengen an Schutzmasken und Desinfektionsmitteln entwendet. Die Klinik habe daraufhin ihre Sicherheitsvorkehrungen erhöht und den Diebstahl zur Anzeige gebracht. Konkret handelt es sich den Angaben zufolge um 40 Liter Flächendesinfektionsmittel, 100 Masken der Schutzklasse FFP2, 500 Mund-Nasenschutz-Masken sowie 150 Schutzbrillen

[Archivversjon]

In hannover… ähm… wunstorf wird gemessert

Bisherigen Erkenntnissen zufolge kam es gegen 22:00 Uhr an der Adolph-Brosang-Straße in Wunstorf aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Täter und dem Mann aus Wunstorf. Im Verlauf dessen wurde der 27-Jährige mit einem Messer verletzt. Durch einen hinzugerufenen Notarzt konnten lebensgefährliche Verletzungen am Oberkörper festgestellt werden

Achtung! Drogensüchtige, verarmte und wohnungslose in hannover!

Obdachlose, Hilfsbedürftige und Suchtkranke:
Dringende Versorgung der Grundbedürfnisse

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie belasten immer mehr auch die Situation der Wohnungs- und Obdachlosen, der Hilfsbedürftigen und Suchtkranken. Für die Versorgung der Grundbedürfnisse stellt die Stadt auf Entscheidung des Oberbürgermeisters vorerst 80.000 Euro zur Verfügung. Die Maßnahmen in Kooperation mit vielen Partner*innen laufen am 20. März an.

So weit der hinweis. Aber ich habe gerade so eine große, gebieterische übelkeit, und deshalb muss ich noch ein paar ganz persönliche worte an den werten herrn oberbürgermeister (und seine diversen speichellecker) anfügen. Der folgende text kann spuren von dem zeuchs enthalten, das von jornalisten und p’litikern häjhtspietsch genannt wird und das nach meinung führender p’litiker der so genannten „demokratischen parteien“ als untragbares gedankenverbrechen chinesisch wegzensiert werden soll, ganz so, als ob die reakzjon auf den täglich wirklichen und wirksamen p’litischen und medialen hass das eigentliche problem wäre und man nicht besser mal die ursache abstellen sollte. Allergiker sollten dennoch vom genuss abstand nehmen.

Werter herr oberwürgermeister Belit Onay von den werten hartz-IV-scheißgrünen,

mir sind persönlich menschen bekannt, die vierzig verdammte stunden in der woche vollzeit arbeiten und jetzt schon, lange vor dem ende des monats, kein geld mehr zum leben haben, weil sie nach den hirnlosen hamsterkäufen der begütereren zeitgenossen keine preiswerten lebensmittel mehr kaufen können und am späten nachmittag nach ihrem scheißarbeitstag vor leeren regalen stehen.

Nein, geld sparen konnte niemand von denen. Wovon denn? Und nein: ökoprodukte und fleisch aus weniger tierkwälerischer tierhaltung kaufen die sich auch nicht. Wovon denn? Übrigens sind diese menschen auch nicht „sozjal schwach“, wie sie von ihresgleichen gern beschimpft werden, sondern sie sind finanzjell arm. Sozjal ausgesprochen schwach sind hingegen die asozjalen arschlöcher, die sich auf dem aldi-parkplatz aus dem einkaufswagen eine jahresfamiljenrazjon billignudeln in den kofferraum ihres scheiß-SUV schaufeln und lächelnd nach hause fahren, weil sie doch noch etwas gekriegt haben beim einkaufen.

Ich möchte wetten, dass ein erheblicher anteil dieses asozjalen, kryptofaschistischen menschenschlages zu ihren wählern gehört, herr Onay. Ja, ich kenne grünen-wähler, ich rede beinahe jeden scheißtag meines scheißlebens mit grünen-wählern und ich weiß, woher mein urteil kommt.

Scheißcorona ist auch näxsten monat nicht vorbei. Alle diese menschen sind in drei monaten obdachlos. Vorausberechenbar. Folgerichtig. P’litisch billigend in kauf genommen. „Wo gehobelt wird, da fallen späne“, sagt ein unter faschisten sehr beliebtes sprichwort. Fragen sie mal ihren städtischen statistiker, wie viele menschen in scheißhannover gerade prekär bei zeitarbeitsunternehmen arbeiten und dazu ergänzend das von ihren grünen zusammen mit der SPD p’litisch vorangetriebene hartz IV erhalten. Und dann fragen sie mal ihren städtischen scheißstatistiker, wie lange man mit hartz IV auskommt, wenn man seine lebensmittel nicht zu den niedrigen preisen einkaufen kann, die bei der berechnung der leistungshöhe zugrunde gelegt wurden, sondern zu den preisen der mittleren bis gehobenen kategorie, also alles so zweihundertfuffzich bis vierhundert prozent teurer. Sie werden sich wundern. Wenn sie es nicht gar eh schon wissen und es ihnen nicht einfach nur scheißegal ist, so lange sie sich schön in die pose des wohltäters schmeißen können und sich dafür von ihren speichelleckern in der scheißpresse feiern lassen.

Diese menschen sind das ergebnis rotzgrüner sozjalp’litik, von ihrer partei in zusammenarbeit mit der scheiß-SPD zum alltag für alle bewohner der BRD gemacht. An irgendwelchen gender*sternchen haben alle diese menschen kein interesse. Über sozjologengeschwätz lachen diese menschen nur noch. Und kuchen können sie auch nicht essen, wenn mal kein brot da ist.

Distanzieren sie sich jetzt, öffentlich und unmissverständlich deutlich von der p’litik ihrer nach scheiße stinkenden ökofaschistischen scheißpartei, und sie werden mir vielleicht ein bisschen sympatischer! Aber so, wie sie jetzt noch auftreten, sind sie einfach nur ein weiterer heuchlerischer scheißgrüner aus seiner scheißgrünen parallelgesellschaft, der leider nicht so früh stirbt wie die opfer seiner scheißp’litik. Dieses französische rasiermesser als revoluzjonäres fiehdbäck ist ja schon lange aus der mode gekommen…

Und nein, einen mangel an heuchelei gibt es zurzeit nirgends in deutschland, sie grüner, sie! Weder in hannover, noch in berlin.

Klopapier ist übrigens auch gar nicht das problem, so sehr das auch in presse und glotze breitgetreten wird. Der madsackverlach bringt zwei mal pro woche diese reklamezeitung, ausgetragen von zeitungszustellern, die nicht einmal den BRD-mindestlohn dafür erhalten. Darin ist morgen sicherlich auch von ihren „maßnahmen“ die rede. Was für ein feines, passendes symbol es doch ist, dass sich etliche opfer der p’litik ihrer scheißpartei schon morgen abend den arsch mit ihrer auf zeitungspapier gestempelten gütigsten gnade abwischen werden. Ist zwar nicht so saugfähig, aber immer noch besser als die hand.

Händewaschen nicht vergessen! P’litker wie sie, herr Onay, tun dies ja regelmäßig in unschuld.

🤮
Nach diktat verreist

In hannover wird geballert

Am Montagabend, 16.03.2020, ist es zu einer Schussabgabe auf einen fahrenden Linienbus im hannoverschen Stadtteil Bemerode gekommen […] Bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr der Linienbus 340 gegen 19:35 Uhr die Straße Boulevard de Montreal in Richtung Lissabonner Allee, als der Busfahrer (63 Jahre) plötzlich einen Knall wahrnahm. Bei einer anschließenden Kontrolle des Busses konnte im Fahrgastraum eine gesplitterte Scheibe mit einem Loch festgestellt werden. In unmittelbarer Nähe der beschädigten Scheibe saß eine 77-jährige Frau als einziger Fahrgast in dem Bus

Und nun zum spocht…

Hannover (dpa). Timo Hübers vom Zweitligisten Hannover 96 ist als erster Fußballprofi in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er befinde sich derzeit in häuslicher Quarantäne und habe seit seiner Infektion bei einer Veranstaltung in Hildesheim keinen Kontakt mit seinen Mannschaftskollegen gehabt, teilte der Verein am Mittwoch mit

Nein, lieber kwantitätsjornalist, für die nackte wiedergabe einer DPA-meldung kriegst du von mir keinen link spendiert…

Früher und heute

Früher: man ging in aller hergottsfrühe zum aldi und stand dort in der schlange, um die billige milch und einen nicht ganz so tollen PC zu kaufen.

Heute: man geht in aller hergottsfrühe zum aldi und steht dort in der schlange, um desinfekzjonsmittel zu kaufen.

Gegen 06.55 Uhr öffnete ein Mitarbeiter die Tür und die Leute strömten in den Verkaufsraum. Dort fanden sie aber keine Desinfektionsprodukte vor, denn die waren wohlweißlich in einem Lagerraum untergebracht worden. Eine Mitarbeiterin übergab die Desinfektionssprays, Desinfektionsgele und Hygienetücher einzeln durch die Tür des Lagerraums an jeden Kunden, der sich davor in einer Warteschlange angestellt hatte. Je Kunde wurden maximal 3 der Produkte ausgegeben

Schade, dass man beim aldi kein preiswertes gehirnchen kaufen kann!

Gruß auch an die tägliche fäjhknjuhs- und angstnachrichtenschleuder bildzeitung!

Herzlichen glückwunsch

Ich gratuliere der stadt hannover und insbesondere ihren bewohnern zum 21. todestag von Rudolf Hillebrecht, der die abrissbemühungen der britischen bomber im zweiten weltkrieg nahtlos, jahrzehntelang und mit verblüffend nachhaltiger wirkung als hannöverscher stadtbaurat fortgesetzt hat.

Gut, dass der nicht mehr aufsteht!

Wer mal aufs grab kacken will: der schöne engesohder friedhof liegt an der haltestelle „döhrener turm“ der stadtbahnlinjen 1, 2 und 8. Für autofahrer gibt es natürlich auch genügend parkplätze.