Neues vom ihmezentrum

Juchu! Ihr einwohner von alzheim, jubelt laut und freuet euch, jetzt wird endlich noch im jahr 2020 mit der sanierung des ihmezentrums angefangen [archivversjon]!!elf!1!

Wer noch ein gedächtnis hat, erinnert sich vielleicht daran, wie die arbeiten auch schon mal ganz sicher und echt jetzt mal ganz ehrlich im jahr 2018 beginnen sollten.

Ja, es wurde dann noch rasch ein gerüst an der blumenauer straße aufgestellt, zugegeben. Nur gebaut wurde nicht.

Übrigens: so sah es vor zwölf jahren an der blumenauer straße aus, als da auch schon mal ein gerüst stand:

Das Gerüst am Ihmezentrum an der Seite zur Blumenauer Straße aus dem Jahr 2008.

Der bauherr carlyle wurde am säckel krank. Das gerüst wurde wieder abgebaut. Die ruine blieb eine ruine.

Man muss schon sehr dumm sein, um immer wieder auf die gleichen scheißlügen reinzufallen, die von den kwasibeamteten scheißjornalisten und milljonärsspeichelleckern des scheiß-NDR weitergegeben wären, als seien sie wahr. Die namen der leute, die geld verbrennen, ändern sich. Die zustände ändern sich nicht. Und der jornalist, das arschloch, blahfaselt PResseerklärungen wiedergebend von schönen neuen zeiten.

Unter den mehr als 500 Besitzern der Wohnungen des Ihme-Zentrum helle sich die Atmosphäre seit dem Einstieg von Windhorst auf. Der eingeschlagene Weg sei positiv. Es werde endlich miteinander geredet und es werde endlich versucht, gemeinsam einen Weg zu finden, um das marode Ihme-Zentrum voranzubringen, so Jaskulski.

Im laufe der zeit wird die hoffnung eben zu dummheit.

Gruß auch an Lars Windhorst.

Abriss: jetzt. Alternativen: keine.

Manchmal ist ein messer in hannover nicht genug

Nach ersten Erkenntnissen betraten die beiden Unbekannten kurz nach 08:00 Uhr mit tief in das Gesicht gezogenen Kapuzen die Spielhalle, bedrohten eine anwesende Mitarbeiterin (41) mit einer Schusswaffe sowie mit einem Messer und forderten Geld. Nachdem das Duo die Einnahmen an sich genommen hatte, entfernte es sich aus dem Gebäude und flüchtete in unbekannte Richtung

In hannover werden kinder öffentlich sexuell missbraucht

Unbekannte haben eine Zwölfjährige am Freitag, 13.12.2019, in einer Stadtbahn der Linie 7 (Richtung Misburg) belästigt […] Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich das Kind gegen 13:45 Uhr an der Haltestelle „Mühlenberger Markt“ in die Bahn gesetzt, um zum „Kröpcke“ zu fahren. An der Station „Bartold-Knaust-Straße“ stieg eine Gruppe von Jugendlichen ein. Zwei Männer dieser Gruppe setzten sich links und rechts neben das Mädchen […] Im weiteren Verlauf holte der rechts neben ihr sitzende Jugendliche einen sogenannten Tactical Pen hervor. Mit diesem strich er dem Mädchen mehrfach über den Oberschenkel bis zur Hüfte. Den Stift drückte der etwa 17-Jährige auch mehrfach auf den Oberschenkel der Zwölfjährigen. Einer seiner Begleiter holte daraufhin ein Smartphone aus seiner Hosentasche und zeigte dem Kind mehrere freizügige Frauenbilder. An der Haltestelle „Kröpcke“ angekommen, stieg das Mädchen aus. Die Jugendlichen folgten ihr zunächst. Die Zwölfjährige rannte plötzlich davon und konnte vor der Gruppe flüchten

🤮

Neues vom ihmezentrum

Nein, es ist immer noch eine ruine, die von menschen bewohnt wird. Nein, es sind immer noch keine zielführenden arbeiten sichtbar, wenn auch neuerdings nicht nur ein ungenutztes gerüst, sondern auch ein paar dixi-klos rumstehen, als ob man ausgerechnet in der schlechtwetterzeit mit dem arbeiten beginnen würde. Nein, es hat auch keiner die PR-lügen abgehängt. Aber es gibt dennoch etwas neues, denn es ist ja weihnachten und man hat die plastikherzchen warm und die osramkerzchen hell:

Bildschirmfoto eines fiepsers von 'Transition Town HAN', 11. dezember 2019, 10:30 uhr  -- @TransitionHan -- ACHTUNG! Es wird weihnachtlich! Der WUNDER WANDEL WEIHNACHTSMARKT findet am 14. und 15. Dezember 2019 wieder im Ihmezentrum auf dem Plateau statt! Kommt alle, und bringt Neugier und gute Laune mit! Also Samstag ab ca. 16 Uhr! Wir sehen und freuen uns!

Wunder! Wandel! Weihnachtsmarkt! 🤮

Kein wunder, dass das kokain in hannover neuerdings so teuer geworden ist, wenn die scheiß-PR-lügner von „transition town hannover“ so viel davon reinziehen.

Bei so viel weihnachten kann ich mich auch nicht länger zurückhalten und singe ein kleines liedchen auf die melodie von „alle jahre wieder“:

🎄 🎶 🎄

Alle jahre wieder
brutalistisch kalt,
spießig und recht bieder
PR lügt mit gewalt.

Brüllt mit ihren lügen
rein in jeden kopf;
will uns nochmal trügen,
drückt den weihnachtsknopf.

Lügt auch mir zur seite
so dümmlich und so grell.
Die typen sind gescheite,
doch leider kriminell.

🎄 🎶 🎄

Ich wünsche den armen seelen, die in der ruine wohnen, viel spaß beim gewähren negativen sozjalen fiehdbäcks für so eine intelligenzverachtende und brechreizerregende unverschämtheit mit „wunder und wandel“ — während seit zehn verdammten jahren nur zerfall zu sehen ist, während sich irgendwelche windigen spekulanten die taschen mit steuergeld vollstopfen, mit dem auch zukunft entstehen könnte. Diese widerwärtige klitsche „transition town“ wäre wohl auch in der DDR etwas geworden. Solche köpfe mit mangelnder realitätsanbindung wurden dort immer für die propaganda gesucht.

In hannover wird gemessert

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich eine Angestellte mit vier Gästen in der Spielhalle aufgehalten. Im weiteren Verlauf betraten die Täter die Räumlichkeiten, bedrohten die allein am Tresen stehende Mitarbeiterin mit einem Messer und forderten Geld. Während zwei Männer „Schmiere“ standen, begab sich ein weiterer Räuber hinter den Tresen zur Kasse. Dort entwickelte sich ein Gerangel mit der Angestellten. Dabei fiel die Kasse zu Boden. Der Tatverdächtige sammelte das herausgefallene Geld auf und flüchtete mit seinen Komplizen aus der Spielothek

In hannover wird gemessert

Nachdem ein bislang unbekannter Mann am Dienstagabend, 10.12.2019, einen 31-Jährigen auf dem Steintorplatz im hannoverschen Stadtteil Mitte mit einem Messer leicht verletzt hat, sucht die Polizei dringend Zeugen des Vorfalls. […] Dabei fügte der Unbekannte dem 31-Jährigen oberflächliche Schnittverletzungen am Bauch zu

🎂 Herzlichen glückwunsch, SPD linden-limmer 🎂

Ich gratuliere der @spdlindenlimmer beim zwitscherchen [link geht zum zwitscherchen] zu ihrem heutigen zehnjährigen zwitscherchen-jubiläum und freue mich von ganzem herzen auf mindestens weitere zehn jahre in gleicher vernunft, ruhe und sachlichkeit.

Genossen! Ihr seid der SPD schon weit vorausgegangen! Ihr kennt den weg in die zukunft der SPD schon! 👍

Für genießer und freunde des unbändigen lachkrampfes, die keine lust haben, den skriptapparat einer börsennotierten unternehmung ohne seriöses geschäftsmodell auf ihren webbrauser loszulassen, hier ein bildschirmfoto der gesamten, zehnjährigen und angenehm ruhigen, sachlichen und erfreulichen zwitscherchen-nutzung des SPD-ortsverbandes linden-limmer:

Bildschirmfoto mit einem einzigen fiepser vom 7. dezember 2009: Ab heute twittert die SPD Linden-Limmer

Aber es wird nicht nur gemessert in hannover…

…manche zeitgenossen haben auch bessere waffen dabei:

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Hannoveraner gegen 06:30 Uhr zu seinem VW Touareg am Birkenweg gegangen, um mit seinem abgestellten Fahrzeug zu einem beruflichen Termin zu fahren. Während des Einsteigens in seinen Pkw kamen plötzlich zwei Unbekannte auf ihn zu und entrissen ihm einen Koffer, den er gerade auf den Beifahrersitz legen wollte. Auch eine Umhängetasche konnten sie ihm bei einem sich anschließenden Gerangel entreißen. Nachdem der 40-Jährige versuchte, wieder an seine Wertgegenstände zu gelangen, zog einer der Männer eine Schusswaffe und hielt sie dem Hannoveraner an die Stirn

Frau Marietta Schwarz vom scheißdeutschlandfunk!

So so, frau Schwarz, sie finden also mal so richtig schön internetz- und rundfunköffentlich, das ihmezentrum in hannover-linden sei eine spannende architektur [archivversjon]. 🤮

Da bin ich aber echt froh, dass sie feindin und intelligenzverachtende jornalismusbeamte keine schweren verkehrsunfälle beschreiben. Sie sprächen gewiss von „interessant aussehenden blutspritzern“, „bemerkenswert reorganisierten knochen“ und „ansprechend gefalteten autos“, die im „wärmenden feuer“ stehen, während das brennende fleisch in seinem duft „an einen leckeren grillabend erinnert“. Ist ja auch nicht ihr leben, ihre heimat, ihr täglicher ruinenanblick, den sie da eine „spannende architektur“ nennen, und das merkt man überdeutlich, sie feindin, sie!

Vielleicht denken sie mal drüber nach und vielleicht haben sie, frau Schwarz, ja sogar noch genügend restverstand, um zu bemerken, aus welchen gründen sie und das ganze restliche scheißjornalistengeschmeiß in deutschland ungefähr so beliebt wie fußpilz sind. Die verachtung, die sie und ihresgleichen erfahren, ist nichts als eine rückgabe ihrer täglichen intelligenzverachtung als scheißjornalistin.

Wenn ihnen das mit dem nachdenken im harten contentgeschäft zu viel mühe ist, dann seien sie bitte so nett und erschießen oder erhängen sie sich einfach! Es wird mir ein genuss und eine genugtuung sein, ihrer umwandlung in leckeres würmerfutter kurz hier im rotzeblögchen zu gedenken!

Stirb, scheißjornalist, stirb! Verrecke, propagandasprechpuppe, verrecke!

Hinweis via @benediktg5@twitter.com

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat mal ein experiment gemacht und rausgekriegt, dass sechzig prozent mehr menschen die öffentlichen verkehrsmittel in hannover nutzen, wenn sie nicht irgendwelche mondpreise für eine fahrkarte bezahlen müssen [archivversjon]. Eine einzelfahrkarte zum preis von 3,5 kilogramm nudeln ist jedenfalls jenseits jeder verhältnismäßigkeit. Und demnächst wird es noch teurer… ähm… das tarifsystem vereinfacht. 😦

In hannover wird gemessert

An der Straße Am Marstall war es laut Zeugen zu einem Streit unter etwa 20 Personen gekommen. Dabei war auch ein 22-Jähriger von vier Männern angegriffen und mit Schlägen traktiert worden. Als einer der Kontrahenten mit einem Messer in Richtung seines Körpers stach, wehrte der junge Mann die Attacke ab und erlitt dabei eine Verletzung an der Hand