Das wunder von hannover

Bildschirmfoto HAZ -- 'Nach zehn Jahren Stillstand: Umbau im Ihmezentrum' -- Darunter ein video, in der bauchbinde steht: 'Das hat es seit genau zehn Jahren nicht gegeben: Bauarbeiter werkeln hörbar im Ihme-Zentrum

Mal schauen, wie lange sie dort noch arbeiten, die arbeiter auf dem winzigen gerüstabschnitt. Das versagen ist ja schon gut über PResseerklärungen vorbereitet und wird wohl folgerichtig eintreten:

„Aber wir wissen noch gar nicht genau, was uns hinter den Fassadenbauteilen erwartet“, sagt Projektleiter Frank Sauermilch

Wie, gibt es keine baupläne? 😀

Ein Schadstoffgutachten, das 2018 erstellt worden war, hat eine Ahnung davon gegeben, dass Polychlorierte Biphenyle in den Fugen und krebserregende Mineralstoffe in den hinterliegenenden Dämmungen verarbeitet sind

Lecker!

Bis Ende März oder Anfang April werde der Abbruch auf dem 70 Meter lange Teilstück dauern, sagt Sauermilch: „Wir müssen uns erstmal Klarheit über die Immobilie verschaffen – in den Bauabschnitten soll es dann schneller gehen.“

Wer hat eigentlich jetzt monatelang die gerüstmiete für das im vergleich zum klotz winzige gerüst an der blumenauer straße bezahlt? Vermutlich die gleichen leute, die noch viele milljonen øre in das fass ohne boden hinterschmeißen werden. Hier zehn milljönchen, da zwanzig milljönchen, das läppert sich auch im laufe der zeit…

Hinweis von meinem leser B.G.

Stille nacht, heilige nacht…

Prügelei und Diebstahl:
Weihnachtsfeier der Polizei eskaliert

Die Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion in Hannover ist eskaliert. Eine Frau erlitt durch eine Bierflasche eine Platzwunde, eine Geldkassette wurde gestohlen, der Außenspiegel eines Autos zerstört – das sind nur drei Beispiele

[Archivversjon]

Scheint ja eine sehr heitere weihnachtsfeier gewesen zu sein. Wenn die nicht gesoffen, sondern gekifft hätten, wäre es viel gemütlicher geworden… 😉

Verkehrsschild des tages

Was bedeutet das verkehrszeichen „fahrradstraße“? In hannover bedeutet es, dass fahrer eines kraftfahrzeuges einen radfahrer straflos nötigen dürfen und dabei die volle unterstützung der polizei erfahren.

Und am näxsten sonntag im teater der sonntagsreden: die unbedingte notwendigkeit einer „verkehrswende“, wisst schon, für die luft, für die umwelt, für das klima.

In hannover wird gemessert

Laut Polizei kam es unvermittelt zu einer Schlägerei. Dabei erlitt der 20-Jährige zwei Stichverletzungen in den Oberkörper

Das kennen wir ja alle, dass man bei einer schlägerei hinterher stichverletzungen hat. Die sind ja auch immer so spitz, so lang und so scharf, diese fäuste. Für wie unendlich doof halten jornalisten eigentlich die leser ihrer hirnfick-texte?

Wenn ihr AFD-wähler züchten wollt, scheißjornalisten, dann macht genau so weiter!

Endlich! Hannover wird bunt!

Müllentsorgung:
Hannover soll bunte Abfalleimer bekommen

[…] Die meisten Hannoveraner dürften sich noch an knallorange Plastikpapierkörbe an den Laternenmasten erinnern. Zu Expo-Zeiten tauschte die Stadt orange Eimer gegen graue. Zudem stellte sie in der City große, zylindrische Tonnen mit geriffelten Außenwänden auf. Insgesamt fügten sich die grauen Behälter besser in das Stadtbild ein, blieben aber nahezu unsichtbar […]

Hej, so lange solche drexläden wie mäckdoof und würger king ihre kunden als reklame eine müllfährte zu den schnellfraß-läden legen lassen, könnten die eimer sogar blinken. Es wird immer genug idjoten geben, die asozjal genug sind, solchen müll einfach in die gegend zu schmeißen — und genau diese asozjalen sind auch meist so dumm, dass sie den scheißfraß in sich reinstecken. Wie das dann im ergebnis aussieht, kann man sehr gut sehen, wenn man mal sonntagsmorgens um fünf, kurz bevor die straßenreinigung das schlimmste wegmacht, am kröpcke vorbeigeht: überall liegt dieser als völlig offensichtlich als reklamemaßnahme geplante scheißmüll, einfach nur widerlich.

Es wird gemessert in hannover…

Ein 48 Jahre alter Mann ist am Freitag, 30.11.2018, im hannoverschen Hauptbahnhof mit einem 53-Jährigen aus bislang unbekannter Ursache in Streit geraten und hat dabei Stichverletzungen erlitten

Das kennen wir ja alle, dass wir stichverletzungen erleiden, wenn wir uns mal ein bisschen streiten… diese pseudoobjektive sprache von polizeimeldungen ist vor allem mehr als nur ein bisschen menschenverachtend. Wenn ein mensch zum messer greift und in einem anderen menschen rumstochert, ist das ein mordversuch. (Klar, der streit wird dazu führen, dass es am ende juristisch ein totschlag im affekt war. Aber warum zum henker hat so ein mörderischer vollidjot ein messer dabei, mit dem er auf andere menschen einstechen kann? Bestimmt nicht, um seine fingernägel zu schneiden. Welche absicht, welchen plan, welche vorhaben könnte es wohl sonst noch geben?)

Exit des tages

Aus für die Cebit: Die IT-Messe wird eingestellt

„Das neue Konzept der CEBIT, das auf den Dreiklang aus Messe, Konferenz und Festival setzte, konnte den Abwärtstrends der Besucherzahlen nicht stoppen“

Sie hat sich ja auch zuletzt nur noch gekwält, die CEBIT… und die verlegung in den sommer war eine der blödesten ideen aller zeiten.

Stromausfall in hannover

Stadtplan mit stromausfall-meldungen

Das war doch schon ein ganz ordentliches gebiet, in dem heute in hannover für ein paar minuten der strom weg war. Im grunde ganz linden. Davon müssten über hunderttausend leute betroffen gewesen sein.

Hat linden etwa die stromrechnung nicht bezahlt?

Kwelle des bildschirmfotos: stromausfall.de. Leider ist diese webseit ohne javascript nicht benutzbar.

Ihmezentrum des tages

Achtung, reine spekulazjon!

Wenn ich lese, dass die PR-reklameseiten zum ihmezentrum jetzt von jemanden anders betrieben werden [archivversjon, weitere archivversjon]…

Nach vier Jahren gibt Constantin Alexander die Betreuung der Seiten Ihmezentrum.org sowie die Social-Media-Kanäle bei Facebook, Instagram und Twitter an Ayse Hogefeld ab

…dann frage ich mich ja angesichts der gerade erst durchgezogenen umfirmierung von „intown“ zu „lianeo“, die verstohlen und völlig ankündigungslos lief, aber wohl gerade deshalb doch etwas seltsam wirkte, womöglich gar fragen von jornalisten provoziert hat und mittlerweile vergleichsweise heimlich wieder zurückgedreht wurde, ob da wohl jemand am säckel krank geworden ist. Wie schon gesagt, das ist natürlich reine spekulation.

Übrigens: das gerüst an der blumenauer straße steht noch, es müsste nur noch jemand mit der arbeit anfangen. Aber es sollten arbeiter sein, die nicht kacken müssen, denn die dixiklos sucht man seit monaten vergebens auf dieser baustelle ohne erkennbare bautätigkeit. Aber offenbar gibt es auch etwas viel wichtigeres zu tun:

Vielleicht machen wir auch einen kompletten Relaunch. Es gibt auf jeden Fall genug zu tun.

Genau! Ein neustart der PR-webseit! Das wird die probleme der brutalistischen betonburg lösen, die da zwischen ihme und blumenauer straße seit jahren vor sich hin vergammelt.

Auf jeden fall bleibt uns allen der lügenkanal als webseit, instavergrämung und zwitscherei erhalten. Und es wird wohl leider nicht immer so unfreiwillig lustig wie im mai dieses jahres, sondern vermutlich auch weiterhin menschen- und intelligenzverachtend bis zur kotzgrenze. Mögen alle menschen, die sich für so eine verlogene scheiße hergeben, kwalvoll verrecken! Gruß auch an Harald Härke!

Abriss: jetzt. Alternativen: keine.

Menschenverachtende polizeisprache des tages

Wie nennt man es mal, wenn ein autofahrer — mit warnschild „taxi“ auf dem dach, was erfahrene verkehrsteilnehmer als „henker“ lesen — eine verpeilte fußgängerin halb totfährt? Richtig:

Fußgängerin von Auto erfasst – Wer kann Hinweise geben?

Diese autos aber auch, die immer irgendwelche menschen erfassen! Die sind fast so gut wie die faustfeuerwaffen der polizei, mit denen man niemals schießt, sondern aus denen sich immer nur ein schuss löst.

„Grundrecht auf demonstrazjon“ des tages

Demo gegen Polizeigesetz:
Anmelder soll 500 Euro Reinigungskosten zahlen

[…] Dzienus, der sich auch bei der Grünen Jugend engagiert, kann den Kostenbescheid der Stadt Hannover, der von der Polizei an ihn weitergeleitet wurde, nicht nachvollziehen. Der Platz der Göttinger Sieben, auf dem die Abschlusskundgebung stattgefunden hat, sei am Ende der Demonstration in Ordnung gewesen. „Wir waren die ganze Zeit auch in Kontakt mit der Polizei, keiner hat etwas über zu viel Müll gesagt“, sagt der Student […]

Das ist doch schön, dass man eine rechnung von der polizei kriegt, wenn man gegen ein polizeistaatsgesetz demonstriert. Da weiß man auch gleich, was die so vorgehenden polizeibeamten von diesem grunzgesetz halten.

Lindener lokalkram: neues vom #ihmezentrum

Die webseit der klitsche „intown“, die gerade so tut, als ob sie das ihmezentrum irgendwie saniere, ist weg.

Unter der bislang verwendeten domäjhn intown (strich) invest (punkt) de gibt es statt der gewohnten webseit nur noch…

$ lynx -mime_header http://intown-invest.de/ | sed '/^\s*$/q'
HTTP/1.1 302 Found
Date: Wed, 10 Oct 2018 15:19:10 GMT
Server: Apache/2.4.35 (Unix)
Location: http://lianeo.de/
Content-Length: 201
Connection: close
Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1

$ _

…eine weiterleitung auf die webseit einer klitsche namens „lianeo real estate“. Natürlich völlig ohne irgendeine erwähnung, welchen bezug das zur „intown property management GMBH“ haben könnte oder sollte. Als ob „intown“ einfach ausradiert wäre. Ganz still und verstohlen. Auf PRessemitteilungen wurde wohl auch verzichtet.

[Tipp via @MieterInitiativ@twitter.com.]

Für leute, die nach dem genuss psychedelischer architekturzeichnungen und toller bummsförderungen für einen pisstunnel zwischen calenberger neustadt und blumenauer straße immer noch an eine zukunft des ihmezentrums voller bäumchen, vogelhäuschen, sönnchen und windräder nebst visjonen und hirnverbrannten bullschittformulierungen glauben wollen, gibt es keinen grund, irgendwie besorgt oder beunruhigt zu sein: das etwas hilflos wirkende gerüstchen an der blumenauer straße steht ja schon seit 82 tagen sinnlos gerüstmiete verbrennend an der fassade, und es müsste nur noch jemand dafür bezahlt werden, dass er endlich mit der arbeit beginnt. Bei so viel arbeit hat der arbeiter zum glück keine zeit zum scheißen und stört sich deshalb auch nicht weiter an fehlenden dixiklos. Und wenns dann vorbei ist mit dem glauben am shopping auf riesen ruinenflächen, gibts halt wieder lange gesichter. Bis nach drei jahren der näxste betrug mit dem „größten schrotthaufen norddeutschlands“ (die financial times deutschland über das ihmezentrum) auf kosten von be- und anwohnern gestartet und wieder fröhlich haufenweis das geld für nix in die taschen windiger „investoren“ gestopft wird. Lecker banane in hannover, ganz lecker banane. Der knast ist leider schon voll mit schwarzfahrern, cannabisrauchern und hartz-IV-mülltonnen-brötchendieben, da geht leider keiner mehr rein. [Alle links gehen zu flickr in mein ihmezentrumsalbum.]

Ihmezentrum? Abriss: jetzt. Alternativen: keine. Intown ist carlyle 2.0 und mindestens genau so kriminell.

Schrott des tages

Kennt ihr noch diese als fahrräder komplett unbrauchbaren „obikes“ von so einer unseriösen klitsche, deren geschäftsmodell vermutlich als eine art pyramidenspiel konzipiert war? Hach, was wurden die bei ihrer einführung von kwalitätsjornalisten empfohlen, ist ja viel billiger, PResseerklärungen abzuschreiben, als sich selbst etwas auszudenken. Und jetzt liegen die dinger überall als schrott im wege…

Warum ich mich daran erinnere? Weil mir der scheißjornalist in der scheißpresse erzählt hat, dass es demnäxt wieder neuen schrott gibt. 😀

Zitat aus dem vor archivierungsdiensten versteckten artikel in der webseit eines hannöverschen fischblattes:

Die Vollgummireifen bieten wenig Fahrkomfort, sind dafür aber wartungsärmer als die bequemeren Schlauchreifen. Die rahmen sind schwer, weil sie für den Vandalismusschutz stabil sein müssen […] Overbeck sagt, solche Mieträder seien „ein Geschenk für die Städte“

Da kommt freude auf!!!1!!!elf1! Und alles kommt mir so bekannt vor, als hätte ich es schon einmal erlebt. Ich wünsche der stadt hannover jetzt schon viel spaß mit dem müll des näxsten bankrottörs, während noch nicht einmal der müll des vorherigen beseitigt ist. Ihr könnt dem insolvenzverwalter ja eine rechnung zustellen und euch ganz hinten in die schlange der gläubiger anstellen.

Dank auch an die madsack-scheißpresse, die für solche „geschäftsmodelle“ auch noch reklame im redakzjonellen teil macht. Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke!