Der innimini Hans-Peter Friedrich

Der gegenwärtige innimini Hans-Peter Friedrich (CSU) ist — auch wenn er sich mit seinem gut gespielten auftreten alle mühe gibt, diesen eindruck zu erwecken — nicht kognitiv behindert, opfer eines voranschreitenden cerebralen zerfalls, naiv oder einfach nur dumm wie eine kalte tasse kaffee von vorgestern, nein, er ist verlogen, menschenverachtend, intelligenzverachtend, unredlich, manipulativ, widerlich und ein riesen großes astloch! Genau die art von unerfreulicher gestalt, die in der BRD in der p’litik etwas werden kann.

Tja, wenns auf einmal ins eigene leben reinragt…

Könnt ihr euch noch an das gesamte geseier unseres bundesinnimini Hans-Peter Friedrich erinnern, bevor irgendein spatz fröhlich von den dächern pfiff, dass die kwasselfunke von Angela Merkel abgehört wird? Etwa daran, dass er gesagt hat, dieses internetz-zeugs würde gar nicht verdachtsunabhängig pauschal von der NSA mitgeschnitten? Oder daran, dass er eine tolle abhilfe gegen die überwachung vorschlug, nämlich, dass die menschen halt mehr verschlüsseln sollten, dann könnten sie ja auch nicht abgehört werden? Jetzt, wos bei Merkels kwasselfunke so richtig ins leben der schamlos lügenden und heuchelnden scheißkotzp’litiker reinragt, klingt unser bundespudel auf einmal ganz anders: das ist eine straftat, gegen das abhören muss man juristisch vorgehen!!1!elf!!!

Welche „juristischen schritte“ dem herrn bundespudel allerdings vorschweben (anrufung der hl. inkwisizjon, blutrache oder bittgebete an den herrngott, dass er doch jetzt endlich das jüngste gericht über die welt hinbrechen lassen solle), bleibt allerdings sein geheimnis. Hauptsache, er simuliert aktivität und entschlossenheit, bis alles im strom der immer wieder neuen nachrichten vergessen ist…

Typischer täglicher eingang

An einem einzigen Tag im vergangenen Jahr habe die NSA 444.743 E-Mail-Adressbücher bei Yahoo, 105.068 bei Hotmail, 82.857 bei Facebook, 33.697 bei Gmail und 22.881 bei anderen, nicht näher benannten Mail-Dienstleistern gesammelt, heiße es in einer internen Präsentation der NSA hervor. Diese Zahlen würden in den Unterlagen als „typischer tägliche Eingang“ bezeichnet, entsprechend würde die NSA pro Jahr mehr als 250 Millionen E-Mail-Adressbücher einsammeln

Wie „gut“, dass die BRD so einen tollen, von Angela Merkel in dieses amt gehobenen innenminister hat, der uns allen vor vier tagen noch erklärt hat, dass das ja gar nicht stimmt. Der muss das ja wissen!

Der bundespudel hat mal wieder eine tolle idee

Das mit dem doping im profisport wird bestimmt besser, wenn es ein gesetz gegen doping gibt. Weil… ähm… die drogeneinnahme durch rennende litfasssäulen jetzt ja völlig legal ist, so dass niemand durch irgendwelche konsekwenzen davon abgehalten wird.

Und morgen im gleichen teater: einfach den terrorismus verbieten. Dann kann man das geld für die überwachung einfach einsparen und damit schulen bauen. Oder medizinische zentren zur körperoptimierung von BRD-profisportlern.