„Hartz fear“ des tages

Schockierende Studie
Jeder Dritte Hartz 4-Empfänger kann sich kein richtiges Essen leisten

Wer ist denn von dieser studie geschockt? Doch nur jemand, der in einer parallelwelt lebt oder sich aus der menschenverachtenden bildzeitung „gebildet“ hat. Das kaputthungern derjenigen menschen, deren arbeit niemand mehr so bezahlen will, dass sie davon leben könnten, ist p’litische absicht, die mit allen mitteln vorangetrieben wird. Eingeführt von scheiß-SPD und scheißgrünen, fortgesetzt von scheiß-CDU, scheiß-CSU und scheiß-FDP.

Mit allen mitteln?

Ja, mit allen mitteln.

Hier in hannover zum beispiel müssen hartz-IV empfänger aus dem (überwiegend sehr armen, früher von arbeitern geprägten) stadtteil linden-nord nicht etwa zum dschobbcenter an der ecke goethestraße-brühlstraße, was ein weg wäre, den viele menschen auch zu fuß bewältigen könnten, wenn das geld mal ein bisschen enger ist (rd. zwei kilometer). Nein, die werden schön zur vahrenwalder straße geschickt. Das geht keiner mehr zu fuß, es sind deutlich über sex kilometer fußweg, selbst wenn man ein paar abkürzungen kennt. Na ja, und einmal mit dem nahverkehr hin und zurück ist in scheißhannover so unfassbar teuer, dass man als einzelperson davon zwei ganze tage zwar nicht vollwertig, aber immerhin sättigend und nicht direkt ungesund essen kann (sonderangebote bei gemüse werden sowieso wahrgenommen). Das ist absicht. P’litische absicht. Von den verrotteten, menschenfeindlichen arschlöchern aus SPD, CDU, CSU, FDP und scheißgrünen genau so gewollt. Dann ist halt ein drittel der JVA hannover mit schwarzfahrern belegt. Prima, dann ist ja auch kein platz mehr für die organisiert kriminellen aus dem VW-werk stöcken, zu schade, dass sich da die ermittlungen nicht lohnen. (Nein, ich meine nicht die arbeiter, die schreiben ja keine betrugssoftwäjhr, sondern arbeiten.) Armut muss wie kriminalität bekämpft werden, am besten mit zucht und hunger. Und großkriminelle müssen das arschloch noch vergoldet kriegen. Kein bisschen anders ist das gemeint. Kein bisschen anders ist das gewollt. Und wer da als armer mensch nicht mithalten kann, der wird halt hundert-prozent-sankzjoniert, verliert seine wohnung und hungert richtig. Dass das genau so und nicht anders gewollt und gemeint ist, sieht man vor allem, wenn man sich überlegt, dass das dschobbcenter in der calenberger esplanade direkt in sichtweite des ihmezentrums und damit unmittelbar bei linden-nord liegt. Hier sollen arme systematisch noch weiter verarmt werden. Widerlich! Menschenverachtend! Faschistoid! Präsentiert von den gleichen stinkenden fascho-arschlöchern, die meinen, dass der markt schon jedem eine wohnung geben wird — und wer keine kriegt, soll halt sterben gehen.

Der so genannte rechtsruck ist übrigens im wesentlichen eine flucht vor der scheiß-SPD und den scheiß-grünen (und teilweise auch vor Angela Merkels wertneutral beflissener umverteilungs- und massenverarmungsp’litik unter der bleiernen raute), und wenn die AFD nicht so offen für völlig unerträgliche bräunlinge und für vollidjoten wäre, dann wäre das alles noch viel heftiger. An den unverhohlenen faschismus hat man sich hier nämlich schon längst in seiner dareichungsform CDU, SPD, CSU, FDP und scheißgrüne gewöhnt. *kotz!*

Gruß auch an die scheißjornalisten in ihren parallelwelten!

Ausbeutung muss sich wieder lohnen!

Nach Auskunft der Bundesregierung haben Deutsche im Jahr 2017 über zwei Milliarden Überstunden gemacht – die Hälfte davon unbezahlt

So siehts aus im wirtschaftsfaschistischen sozjalterrorstaat (von den scheißgrünen und der scheiß-SPD installiert), wo menschen so viel angst vor hartz IV haben müssen, dass sie im zweifelsfall sogar kostenlos arbeiten. Für die sieben-tage-woche bei vollem lohnverzicht! Wählt CDUCSPDUAFDPGRÜNETC!

BRD-familjenförderung des tages

Das Jobcenter hat wieder zugeschlagen. Nun hat es einer alleinerziehenden Mutter mit zwei Kindern die Hartz IV-Leistungen eingestellt. Diese lebt derzeit nur von Kindergeld und Unterhaltsvorschuss. Die Leistungen wurden ohne Mitteilung eingestellt

Dass familje und elternschaft im grunzgesetz besonders geschützt sind, heißt ja noch lange nicht, dass man so eine mutter mit ihren kindern nicht der obdachlosigkeit, der zum betteln treibenden not und dem hunger aussetzen kann. Gibt ja keine strafen auf verfassungsbruch durch BRD-staatsbüttel.

Dschobbwunder des tages

Wie, sie wollen etwas essen? Seien sie doch froh, dass sie arbeit haben!

In Deutschland sind immer mehr Menschen arm, obwohl sie arbeiten, meist sind es Teilzeitjobs. In der Statistik werden diese Jobs als Erfolg gefeiert, aber die Tafeln zeigen ein anderes Bild: Dort holen sich immer häufiger Berufstätige Essen

Danke, Schröder; danke, A. Nahles; danke Schulz; danke Steinmeier; danke Merkel; danke Seehofer; danke, danke, danke für nichts! Fahrt allesamt in die hölle, die ihr anderen bereitet habt, und nehmt eure ganzen parlamentarischen speichellecker und schreibtischtäter aus den dschobbcentern dorthin mit!

Dauerhaft archivierte versjon der meldung

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat zum baffen erstaunen der BRD-staatsfernsehredakzjonen rausgekriegt, dass die hartz-IV-sankzjonen der dschobbcenter (die niemals angemessen bezahlte dschobbs haben) nichts als einschüchterung, willkür und gewalt sind, die vor allem jene menschen treffen, die sich nicht dagegen wehren können. Die welt wird niemals mehr die gleiche sein!

Morgen kriegt der Offensichtlich sogar noch raus, dass genau das schon immer die p’litische absicht hinter hartz IV war! Mit gruß an die CDUSPDCSUFDPAFDGRÜNETC, die diese absicht verfolgen und in zukunft noch weiter ausbauen werden…

„Hartz fear“ des tages

Wenn ich bei Verstößen gegen solche Vereinbarungen Sanktionen verhängt hätte, dann hätte ich bewusst Menschen geschadet und sie bewusst in existenzielle Not gebracht […] Ich kann doch nicht angewiesen werden, ganz klar gegen die Menschenwürde zu verstoßen

Doch, kann man in der BRD. Denn das so genannte „dschobbcenter“ — eine instituzjon, die keine angemessen bezahlten dschobbs, aber dafür ganz viel existenzangst, sinnlose beschäftigungsterapie und den terror unverschämter und zuweilen rechtswidriger nötigungen zu vergeben hat — ist und bleibt ein menschenrechtsfreier raum, eingeführt von der scheiß-SPD und den scheißgrünen, gewollt und aktiv fortgesetzt von der scheiß-CDU-CSU und scheiß-FDP.

„Hartz fear“ des tages

Im Durchschnitt haben diese Kollegen während eines Jahres 12,1 Tage krank gearbeitet. Fast die Hälfte (47 Prozent) quälte sich eine Woche oder länger. Und 14 Prozent brachten sogar über einen Zeitraum von mindestens drei Wochen ihre Bazillen mit zur Arbeit […]

Eine Gruppe unter den Krankarbeitern ist auffällig groß, nämlich Menschen, die sich Sorgen um ihren Arbeitsplatz machen

Mit gruß von der ehemaligen arbeitsmenschenpartei SPD, die den hartz-fear-staat eingeführt hat.

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat zum erstauen aller mit taschenrechnern ausgestatteten fünfjährigen rausgekriegt, dass nach fünfzehn jahren p’litisch erzwungener billiglöhne, die durch staatlich subwenzjonierte zwangsarbeitsstrichs unter dem „hartz fear“-banner ergänzt wurden, die altersarmut langsam ein kleines problemchen in der BRD wird.

Lieber jornalist…

Lieber jornalist,

deine idee, doch einfach mal deine leser zu fragen, wie ihr scheißleben aussieht, und dann darüber zu schreiben, finde ich richtig gut:

Die Rückmeldungen waren überwältigend. Unzählige junge Leser haben ihren meist prekären Berufseinstieg in Hunderten teils ausführlichen Leserartikeln geschildert. Das vorherrschende Bild von der Generation Y bestätigen die Zusendungen kaum. Stattdessen berichten sie von einer Arbeitswelt, die ihnen ein Maximum an Flexibilität abfordert, aber nicht einmal ein Minimum an Sicherheit bietet. Insgesamt waren die Leser sich einig: Das mediale Hochglanzbild einer angeblich so selbstbewussten Generation, die sich die besten Jobs auf dem Arbeitsmarkt nur so aussuchen könne, muss dekonstruiert werden […] „Die letzten Monate hatte ich sogar Angst, dass meine mittlerweile zehnjährige Beziehung zerbricht, weil wir nie mal länger als sechs Monate im Voraus planen können. An Familiengründung können wir gar nicht denken. Ich empfinde es als Hohn, wenn jemand behauptet, dass die Generation Y das so will.“

Jetzt musst du nur noch damit aufhören, weiterhin die lügen deiner verlagsmilljardäre zu verbreiten (und damit aufhören, für scheißzeitungen wie die zeit zu arbeiten, deren daseinszweck genau das ist), und ich werde dich auch nicht mehr als feind und arschloch, sondern als richtigen menschen betrachten, jornalist!

Und fang ja nicht an, demnächst in anderem kontext zu schreiben, dass arbeitskämpfe etwas böses, psychopatisches sind! Was rauskommt, wenn sich die menschen zur verfügungsmasse machen, hast du ja trefflich beschrieben.

Hartz-IV-zwangsarbeit des tages

Ab April 2015 sollen sogenannte Integrationsfachkräfte in den Jobcentern entscheiden, welche Ein-Euro-Jobs ALG II Leistungsberechtigte aufnehmen sollen. Diese Entscheidungen sollen dann verpflichtend sein. Die Träger und auch die Betroffenen können nicht mitentscheiden, sondern dürfen die Entscheidung nicht ablehnen. Wer also zu einem Vorstellungsgespräch hingeht und bei einem Gespräch feststellt, diese Arbeitsgelegenheit sei nichts für ihn, wird mit Leistungskürzungen bestraft. Stellt der Träger ebenso fest, dass der Bewerber ungeeignet ist, wird auch der Leistungsberechtigte mit Sanktionen belegt

Und niemals, niemals, niemals werde es vergessen, wem diese menschenverachtende scheiße gedankt ist: der scheiß-SPD und den scheiß-natoolivgrünen!

Null-euro-job des tages

Acht Monate arbeitete eine junge Frau in einem Supermarkt als Praktikantin und erhielt dafür keinen Cent. Das ist rechtens, hat nun das Landesarbeitsgericht Hamm entschieden

Die Klägerin habe das Praktikum als Teilnehmerin einer berufsvorbereitenden Maßnahme der Bundesagentur für Arbeit absolviert […] Die Frau hatte im Oktober 2012 mit einem einmonatigen Schnupperpraktikum begonnen. Dieses verlängerte der Supermarkt mehrfach um einen Monat, immer ohne Bezahlung – und immer mit einer Lehrstelle als Köder. Nach gut vier Monaten, am 6. März 2013, schlossen die Klägerin und die Rewe-Filiale einen Ausbildungsvertrag, gültig ab dem 1. September 2013. Bis dahin sollte sie weiter unentgeltlich arbeiten. Irgendwann wollte die Frau sich nicht mehr ausbeuten lassen – und nahm sich einen Anwalt

Wozu auch immer dieses geld?! Die leute solln doch froh sein, dass sie arbeit haben!

Denkt dran, wenn ihr das näxste mal zu überteuerten preisen beim „rewe“ einkaufen wollt — beim billigeren „aldi“ kriegen die leute, die da malochen, wenigstens noch geld.

Jobcenter-terror des tages

Hallo, kranke alleinerziehende mutter, deine miete ist zwei euro zu hoch, du musst deshalb umziehen. Moment, ich formuliere dir das mal kurz „schöner“:

Wie ich Ihnen mit meinem Informationsschreiben vom 14.05.2014 bereits mitteilte, orientiert sich die Angemessenheit der Unterkunftskosten an einem Richtwert für die Bruttokaltmiete. Für einen Zwei-Personen-Haushalt im Stadtgebiet liegt dieser Richtwert bei 558,00 Euro. Die Bruttokaltmiete für die von Ihnen bewohnte Unterkunft (…) beträgt nach den vorliegenden Unterlagen 560,00 Euro und ist somit unangemessen in Sinne von Paragraph 22 Abs. 1 SGB II

Gruß auch an A. Nahles!

Leistungsgesellschaft des tages

Wachwerden mit Amphetaminen, Runterkommen mit Cannabis: Viele Patienten, die bei Suchtberater Luderer Hilfe suchen, greifen nicht zu Partydrogen, sondern suchen einen Weg, auf der Arbeit fit zu bleiben

Im lande „hartz fear“ tut man eben alles für seine arbeit und nichts mehr für den rest seines lebens — es ist eigentlich nur noch eine frage der zeit, zwei bis drei jahrzehnte, bis kokain legalisiert wird (und plötzlich auch der „C“-p’litiker sagt, dass die jahrzehntelange verbotsp’litik sinnlos war), wenn der kaffee für die verschleißkörper nicht mehr hinreicht, um ihr dasein an die unermüdlichen maschinen anzupassen. Denn es muss ja um jeden preis das entstehen, was die parteien zurzeit von jedem wahlplakat in die wehrlose welt hineinfordern: waxtum. Willkommen in der ideologie einer krebszelle!

Aber hej, etwas längerfristig wird sich das problem vielleicht darwinistisch lösen. :mrgreen: