Zensurzwitscherchen des tages

Kubas Journalistengewerkschaft zürnt Twitter. Mittwochnachmittag (Ortszeit) hat Kubas Präsident Miguel Díaz-Canel eine Rede gehalten, in der er Treibstoffmangel bestätigte und die Schuld den USA gab. Deren Sanktionen gegen Venezuela würden Kubas Treibstoffversorgung beeinträchtigen. Kurz vor der Rede sperrte Twitter auf einen Schlag dutzende kubanische Konten, darunter solche staatlicher Medien und dort beschäftigter Journalisten

Tja, werte jornalisten, wenn ihr nicht von börsennotierten US-amerikanischen unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell wegzensiert werden wollt, solltet ihr euch vielleicht einmal nach besseren kommunikazjonskanälen als diese ganze S/M-scheiße umschauen. Und das gilt keineswegs nur für die jornalisten in kuba.

„Künstliche intelligenz“ kann sogar besser hellsehen als menschen

Kennt ihr den effekt, dass menschen ein horrorskop viel glaubwürdiger finden, wenn es von einem kompjuter ausgedruckt wurde? Polizisten und inniminis sind davon keineswegs frei und setzen jetzt in der BRD hellseh-softwäjhr ein:

In Mannheim nutzt die Polizei Software zur Videoüberwachung, die erkennen soll, wer ein Verbrechen begehen wird. Weitere Städte werden folgen

Ich finde, man sollte das auch in frankfurt einführen. Einfach eine kamera auf den eingang der deutschen bank halten, wohlwissend, dass jeder, der dort vor beginn der öffnungszeiten eintritt oder nach feierabend rausgeht, ein verbrechen begehen wird. Das beste daran: dafür braucht es nur eine kwarzuhr und nicht diese aufwändige, teure und sehr fehleranfällige „künstliche intelligenz“.

Noch ist der Aufwand sehr hoch – die Kosten für solche Systeme sind beträchtlich. Im Februar 2019 etwa wollte die Deutsche Bahn ein KI-System einsetzen, um besitzloses Gepäck, Menschen auf Gleisen oder auf dem Boden liegend zu erkennen. Der Berliner Datenschutzbeauftragte hatte grünes Licht gegeben, aber die Bahn brach ab – vermutlich aus Kostengründen

Ein weiterer vorteil: man spart das geld für kommende „bankenrettungen“. Mit den so eingesparten milljarden könnte man vielleicht mal die gröbsten kriminalitätsursachen — hauptsächlich dummheit, perspektivlosigkeit, verarmung und gewalt — bekämpfen. :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Studie:
Datenschutzerklärungen werden wenig gelesen

Laut einer Allensbach-Umfrage nicken 73 Prozent der Nutzer Datenschutzerklärungen ungelesen ab, weil sie es für „zwecklos“ halten, sich damit zu beschäftigen

Niemand hätte jemals damit rechnen können!!1!elf!!!

Und morgen schaut sich prof. dr. Offensichtlich mal genau an, wie viele menschen die AGB der klitschen durchlesen, von denen sie etwas kaufen — mit genau so verblüffendem ergebnis.

Nicht, dass am ende dieser hochnotwisschenschaftlichen erkenntnis noch die gesetzgeberische einsicht steht, dass eine klicki-klicki-bestätigung, dass man zwölf seiten ungenießbares augenpulver im besten juradeutsch gelesen hat, niemals ein rechtsverhältnis begründen darf. Die käme dann zwar spät, diese einsicht, aber sie käme wenigstens. Ich glaube aber erst dran, wenn die überrumpelung von menschen durch überraschende und asozjale klauseln in irgendwelchen nutzungsbedingungen und datenschutzerklärungen aufhört — und klitschen wie das fratzenbuch, ama-zone oder scheißguhgell für massenhaftes stalking, für datenmissbrauch und für die gewerbsmäßige missachtung elementarer grund- und menschenrechte vor gericht gezogen werden.

Internetz der dinge des tages

Unbekannte Täter haben die Server des spendenfinanzierten Wikimedia-Projekts, zu dem auch die Online-Enzyklopädie Wikipedia gehört, sabotiert […] Den Angaben zu Folge nutzen sie Geräte des Internet der Dinge (IoT). Immer mehr Verbraucher und Unternehmen nehmen vernetzte Geräte in Betrieb, die sich durch mangelhafte Sicherheitsmaßnahmen auszeichnen und kaum Updates erfahren

Auch weiterhin viel spaß mit den ganzen smartdingern, mit denen ihr euch eure wohnungen und eure leben vollrümpelt und für die es niemals irgendwelche sicherheitsaktualisierungen gibt, weil ihr sie als fabrikneuen müll gekauft habt! Die verbrecher dieser welt freuen sich jedenfalls schon drüber. Aber damit „normale“ menschen mit ihrer BRD-typischen umfassenden informatikblödheit erstmal begreifen, was für eine einladung für was für ein geschmeiß das ist, müssen sie wohl erstmal die polizei mit hausdurchsuchungsbefehl vor der tür stehen haben, weil über ihren internetzzugang fotos und videos von sexuellem kindesmissbrauch verbreitet werden… 😦

Im moment ist es ja „nur“ vandalismus zum schaden aller menschen und die eine oder andere erpressung, da erschreckt sich ja noch keiner.

Häufig besteht die beste Abhilfe darin, vernetzte Dinge offline zu nehmen und dem Recycling zuzuführen

Und erzählt ja niemandem, dass ihr nicht gewarnt gewesen seid! Ihr seid von anfang an gewarnt gewesen. Ein kompjuter, auf dem ihr nicht selbst darüber bestimmt, welche softwäjhr darauf läuft, ist von anfang an ein kompjuter anderer leute. Wenn der am internetz hängt, ist das gleich ein paar größenordnungen gefährlicher. Wer so etwas kauft und sich leben und wahnzimmer damit vollrümpelt, weiß entweder, was er tut und sollte alle konsekwenzen dafür tragen; oder er ist dermaßen dumm und/oder verantwortungslos, dass es ernsthafte zweifel an der geschäftstüchtigkeit geben sollte. Und wer sich dann von irgendwelchen reklameversprechen (auch im redakzjonellen teil der scheißzeitungen) oder — demnächst gibt es die ganz sicher — „sicherheitssiegeln“ verblenden lässt, der beweist damit, dass er dringend einen vormund braucht, weil er sonst sich selbst und andere gefährdet. ☣️

Ja, das gilt auch für eure scheißwischofone! 💩

Heise-kommentar des tages

Was einem so passieren kann, wenn er freunde, kollegen, bekannte oder verwandte mit wischofonen hat, auf denen irgendwelche trojaner laufen, erklärt euch heute „hörnchenkrümmer“ im forum von heise onlein:

Facebook hat auch meine Rufnummer gestohlen

Nämlich von Whatsapp, wo ich ebensowenig wie bei Facebook jemals angemeldet war.

Whatsapp hat meine Telefonnummer und meinen Namen rechtswidrig von jedem meiner Bekannten abgeschnorchelt, der dort angemeldet ist und meine Nummer in seinem Telefonbuch hat.

Und dann hat sich Facebook diese rechtswidrig angeeigneten Daten von Whatsapp gekrallt.

Wo kann ich da Anzeige erstatten, beim DSGVO-Beauftragten von Alpha Centauri?

Auch weiterhin viel spaß mit den kriminellen und grenzkriminellen schadsoftwäjhr-datensammlern, diesen ganzen börsennotierten S/M-unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell!

Und nein, die DSGVO wird nicht helfen. Die wurde nur dafür konzipiert, damit private mitgestalter des europäischen webs eine weitere juristische hürde und unwägbarkeit haben, nicht dafür, menschen vor kriminellen machenschaften irgendwelcher börsennotierter unternehmen zu schützen. 😦

Und dass irgendwelche mitmenschen mal darüber nachdenken, was sie einem antun, ist auch nicht drin. Wenns internetz im händi ist, ists gehirn im arsch.

Aber vielleicht hat ja mal jemand lust, bei Mark Zuckerberg anzurufen und ihm zu sagen, was er für ein stinkender verbrecher und schadsoftwäjhrverbreiter ist. 😈

Die oldenburger landesbank…

Die oldenburger landesbank gibt in ihren hirnfickversuchen lustige PResseerklärungen heraus, in denen sie behauptet, dass die magnetstreifen an ihren debitkarten das größte problem gewesen sind, aber vergessen machen will, dass irgendwie gezielt daten, kreditkartennummern und PINs von rd. zweitausend kunden nur dieser einen bank plitschplatsch zu einer gängsterbande nach brasiljen getröpfelt sind, so dass die konten leergeräumt wurden. Nicht weiter dran denken, liebe kunden und jornalisten! Oh, guckt mal, da ist ein gefährlicher magnetstreifen auf der karte!!1!elf!!1!

Und heise onlein druckt diese völlig unglaubwürdige scheißlüge ziemlich (zum glück noch nicht völlig) unrelativiert ab und tut in der übelschrift so, als sei dieser hilflose PR-lügenversuch ernstzunehmen. 😦

Zum glück findet man die wichtigeren anmerkungen immer noch im forum. 😉

Aber äppel ist doch sicherer als windohs des tages

Über mehrere Jahre soll eine Gruppe bisher ungenannter Täter verschiedene Websites gehackt und mit Schadcode infiltriert haben […] Über äußerst komplexe Exploit-Chains, die Bugs in Safari, im Kernel sowie mehrere Sandbox-Escapes ausnutzten, kam so ein Implant auf die betroffenen Geräte, das nahezu vollständig freie Hand hatte […]War das Implant einmal auf dem iPhone, griff es unter anderem Nachrichtendatenbanken verschlüsselter Chats wie Telegram, WhatsApp sowie Apples iMessages ab und übertrug sie auf einen externen Server. Weiterhin gab es Funktionen zur Übertragung der Kontaktdatenbank, aller enthaltener Fotos sowie wichtiger Tokens wie denen von Google. Inhalte von Skype, Google, Outlook, Facebook und diversen weiteren interessanten Apps konnten abgegriffen werden. Auch Sprachnachrichten und SMS lagen offen, genauso wie die Keychain mit den Passwörtern und WLAN-Zugängen (Schlüsselbund)

Hej, kommt leute: eure passwörter könnt ihr doch ruhig ein paar kriminellen verraten. Was kann dabei schon schiefgehen?!

Achtung, der link geht zu heise onlein mit einem ganz diffus-nebulösen und nichtssagenden artikel, den offenbar schnell ein praktikant rausgerotzt hat. Wer informazjonen sucht, auf welchen webseits man sich die schadsoftwäjhr einfangen konnte, wie man erkennen kann, ob die schadsoftwähr gerade läuft und wie man sich in zukunft davor schützt, ist fehl am platze. Da kann man auch gleich die kompjuterbild lesen… 😦

Troll collect des tages

Durch ein Bekanntwerden Ihrer gewünschten Informationen würde das Kontrollkonzept des Bundes im Zusammenhang mit Erhebung der Maut erheblich beeinträchtigt werden

Das heißt im klaren, deutlichen deutsch: wenn erst einmal bekannt ist, was für eine fehleranfällige krüppelscheiße das ganze mautsystem der BRD mit seinen bis zu sieben fucking prozent fehlerkennungen ist, dann zahlt doch keiner mehr die maut und jeder hätte mit dieser verweigerung vor einem BRD-vergewaltigungsgericht so richtig gute schangsen. 🤦

Den letzten absatz bitte — natürlich nach rücksprache mit dem unternehmensanwalt, denn ich bin kein jurist und kann deshalb keine rechtsberatung geben — als aufforderung betrachten! Vielleicht gibt es ja sogar eine möglichkeit für rückforderungen… :mrgreen:

Ich meine: die staatskriminellen gängster beim bummsamt für güterverkehrt wissen und wussten genau, dass ihr system so schrottig ist und haben einfach versucht, das geheimzuhalten und trotzdem geld zu kassieren, bewusstermaßen zu einem erheblichen prozentsatz widerrechtlich. Allein wegen dieser haltung sollten die keinen verdammten cent mehr sehen! Es gibt immer bessere verwendungen für geld, als es irgendwelchen gängstern zu geben. Zum beispiel ist es eine bessere verwendung, wenn man das geld einfach aus dem fenster schmeißt. Dann gibt es nämlich die möglichkeit, dass jemand davon profitiert, der kein krimineller ist.

Meine fresse! Ein gleißendes BRD-leuchtturmprojekt der extraklasse mal wieder! Für die ganze ganze welt! Auch für lichtallergiker geeignet… 💡

Die kombinierte kraft von klaut und schlangenöl

Wenn ich schon höre, dass klaut und irgendwelches security-schlangenöl in einem produktnamen zusammenfließen, dann wundert mich das abregnen der wolken nicht:

Es sind persönliche Daten von einigen Imperva-Kunden geleakt, die Cloud Web Application Firewall nutzen

Auch weiterhin viel spaß mit der klaut, und auch weiterhin viel spaß mit dem ganzen schlangenöl. Fühlt euch sicher!

Bargeldabschaffung des tages

Kennt ihr den schon?

Cyberganoven sollen von Brasilien aus rund 1,5 Millionen Euro von den Konten von mehr als 2000 Kunden der Oldenburgischen Landesbank (OLB) abgeräumt haben […] Wie genau die Angreifer an die Kartendaten gelangt sind, blieb offen. Laut Bericht des NDR haben die Kriminellen Kreditkartennummern erbeuten können, mit einer Software die Geheimnummern geknackt, dann die Karten nachgebaut und schließlich das Geld an brasilianischen Geldautomaten abgehoben

Aha, man kann aus einer kartennummer irgendwie „mit einer softwäjhr“ die zugehörige PIN berechnen, um sich pinke pinke geld zu ziehen. Oder anders gesagt: wenn das stimmt, ist jetzt jede irgendwo „veröffentliche“ kreditkartennummer ein ziel für diesen kleinen häck. Oder vielleicht etwas klarer: die gefühlte sicherheit durch die PIN ist eine wirkungslose pseudosicherheit. Und wer jetzt trotzdem noch irgendwo im internetz seine kreditkartennummer angibt, ist ein idjot.

Ja, das meinen die ernst.

Wie kommt so eine bank dazu, so ein vollumfängliches totalversagen einzuräumen?

Die Bank betonte, dass kein „Datenschutzfall“ vorgelegen habe: „Konto- oder Kartendaten sind weder bei der OLB noch bei einem Drittanbieter gehackt worden.“

Achtung, vermutung: ach so, wegen der DSGVO! Deshalb sollen die kunden dieser bank jetzt glauben, dass irgendwo in brasiljen ein paar leute sind, die zutreffend kreditkartennummern und PINs ausschließlich von kunden der oldenburgischen landesbank erraten und sich geld damit ziehen, damit diese bank bloß nicht melden muss, dass man massenhaft kundendaten rausgeschleudert hat und damit sie ihren kunden bloß nicht erzählen muss, wie bei der oldenburgischen landesbank so mit daten umgegangen wird. Das ist jetzt aber schon ein bisschen durchschaubar… 🤦

Na, ist hier in der BRD ein datenschutzbeauftragter, der mal ein bisschen nachhaken will? Ach nee, ist ja die BRD, da sind banken leider heilig und völlig strafverfolgungsfreie zone.

Aber ehrlich gesagt: es freut mich schon ein bisschen, wenn die datenschleudereien mal den davon betroffenen menschen ans geld gehen. Dabei dürften die meisten menschen gleich viel weniger desinteressiert sein. Deshalb hat die OLB auch so hochnotkulant ihren kunden das geklaute geld wiedergegeben. Wäre ja bitter, wenn jemand strafanzeige erstattete… :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat sich mal den kohlendioxidausstoß bei diesen motorgetriebenen kinderrollern für erwaxene angeschaut und ist zu verblüffenden und für p’litik-, presse- und reklamegläubige menschen völlig unerwarteten ergebnissen gekommen:

Die Untersuchung kam weiterhin zu dem Schluss, dass die Scooter bis zur die Hälfte der Emissionen eines Standardautos verbrauchen, […]

Kurze unterbrechung für einen neusprechalarm: emissjonen werden jetzt nicht mehr in die umgebung emittiert oder abgegeben, sondern verbraucht. Achtet mal drauf, wo dieses wort fürs abgeben von emissjonen in zukunft überall auftaucht! Denn so ein vorsätzlicher hirnfick wird nicht nur einmal in eine PResseerklärung reingeschmiert, der muss aus vielen kwellen triefen, damit er das denken der menschen manipuliere.

[…] rund 200 Gramm CO2 pro Meile im Vergleich zu gut 415 beim Verbrenner.

Huj, die kinderroller erzeugen „nur“ halb so viel CO2 wie eine tonnenschwere metallmaschine, die bekwemen (und leider viel zu wenig genutzten) sitzplatz für vier menschen hat und dabei noch nennenswerte lasten transportieren kann, ohne dass es reinregnet, wenn es mal wetter gibt. Das ist bemerkelnswert mies. Und es wird noch viel mieser, wenn man einen naheliegenden gedanken untersucht:

Bei einer Umfrage unter E-Scooter-Nutzern in Raleigh, North Carolina, kam heraus, dass nur 34 Prozent von ihnen statt des Tretrollers das eigene Auto oder einen Ride-Sharing-Dienst wie Uber verwendet hätten. Die meisten wären früher per pedes oder mit dem Rad unterwegs gewesen. 11 Prozent hätten den Bus genommen und 7 Prozent wären zuhause geblieben […] In gut zwei Dritteln aller Fälle generieren E-Scooter mehr Klimagase als ihre Alternativen. Und diese erhöhten Emissionen sind größer als diejenigen, die durch unterlassene Autofahrten eingespart wurden

Bwahahahahaha!

Und davon, dass der strom zu nennenswerten anteilen mit (über den „grünen“ punkt und seine säcke für nicht reßeiklingfähigen kunststoff) plastikmüll- und kohleverfeuerung gemacht wird, redet hier noch keiner. Davon, dass nachfolgende archäologen in den sedimentschichten noch über den meterdicken AOL-CDs eine schicht motorisierte kinderroller für erwaxene und miese, objektiv unbenutzbare leihfahrräder, beide jeweils für die äppsteuerung mit smartzeugs drin, finden werden, auch nicht. Was diese hypotetischen archäologen wohl über unsere „intelligenz“ denken werden? :mrgreen:

Bwahahahahaha!

Gruß auch an Andreas Scheuer, bummsdatenautobahnminister, CSU! Durch und durch ein würdiger nachfolger von Doofrindt! Die besten der besten der besten aus bayerischen landen! 🤣

Hej, Andi, brauchst du noch eine gute idee für deine klima- und energiewendeambizjonen? Wie wäre es mit e-rollstühlen für gesunde! Viel bekwemer und man sitzt! Und da kannst du auch wieder eine eigene versicherungspflicht neben der fast immer schon bestehenden, ganz normalen haftpflicht in dein scheißgesetz reinschreiben, damit auch deine stinkenden lobbyistenfreunde aus dem versicherungswesen etwas davon haben… :mrgreen::mrgreen:

Kennt ihr den schon?

Rheinland-Pfalzs Landesbeauftragter sieht in der Grundverordnung der EU einen Erfolg. Das Bewusstsein für den Wert der Daten sei gestärkt

Stimmt, herr Kugelmann, ich habe jetzt dank der DSGVO ein klares bewusstsein für den wert meiner persönlichen, tief in privat- und teilweise intimsfäre reinragenden daten bekommen. Der wert liegt bei etwas weniger als 2,5 ørecent pro betroffenen menschen. Vielen dank noch einmal für dieses p’litische preisschild. Denn mit diesem „wert“ für die daten ist völlig sichergestellt, dass die verantwortungslose und inkompetente datenschleuderei immer und immer weitergeht. Sie kostet ja nix. 😦

Wisst ihr noch?

Wisst ihr noch, gestern, als die scheiß-SPD auf einmal gegen noch mehr überwachung war?

Ebenfalls gestern: wie die SPD in regierungsverantwortung die überwachung jedes autofahrers in der BRD eingeführt hat, aber so richtig legal, illegal, scheißegal. Verschwörungspraktiker und grundgesetzfeinde bei der arbeit, ganz so, wie man es von der scheiß-SPD gewohnt ist.

Edeka

Edeka verkauft gerade in einigen supermärkten schön „billig“ ein paar möglicherweise nicht ganz koschere lizenzen für meikrosoft windohs und meikrosoft offißß. Also zu einem preis, den man bei dieser datenjauche „billig“ nennt, so um die zweihundert øre für offißß. Mit dem geld wüsste ich aber etwas besseres anzufangen. Zumal praktisch jeder mensch mit libreoffißß genau so gut bedient ist. Wenn nicht sogar besser. Denn da gibt es keine sich ständig verändernden drexbastarde aus menü und tuhlbar, die sich in den weg stellen oder auch mal einfach verstecken, wenn man mit der scheißsoftwäjhr arbeiten will, sondern eine klassische benutzerschnittstelle aus menüs und einer tuhlbar. (Das gilt jedenfalls für die linux-versjon, wie die windohs-versjon verhunzt wurde, weiß ich gar nicht.) Aber dafür kommt libreoffißß natürlich ohne klaut-aufzwing-versuche daher. 😉

Wer schon einmal in seinem leben mit meikrosoft telefoniert hat, um ein lizenzproblem zu klären, der weiß, dass niemand die meikrosoft-lizenzen versteht. Nicht einmal meikrosoft selbst. Allein das ist für mich ein meidungsgrund. Normale bescheißer machen es so, dass nur die kunden den vertrag nicht verstehen… :mrgreen:

Genossen grüßen aus alzheim…

Kennt ihr den schon: Die scheiß-SPD ist gegen mehr überwachung

SPD gegen mehr Überwachung

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant, neben Tretrollern sollen künftig auch Pkw auf die zusätzliche Fahrspur ausweichen dürfen, wenn drei Leute oder mehr darin sitzen. Das sei eine publikumswirksame Forderung, die nichts bringe, außerdem seien viele Kameras nötig, um das zu kontrollieren, sagte die SPD-Verkehrspolitikerin Kirsten Lühmann der dpa. Die SPD wolle kein dichtes Netz von Kameras

Bwahahahahaha! So vergesslich ist doch keiner, dass er die ganzen seit fucking 1956 von der scheiß-SPD abgenickten totalüberwachungsgesetze (teilweise klar erkennbar grundgesetzwidrig) vergessen könnte. Egal, wie oft euch der scheißjornalist entgegen allen tatsachen erzählt, dass die scheiß-SPD gegen überwachung sei. 🤥

Stirb, scheiß-SPD, stirb! Verrecke, genosse, verrecke! Und du, hirnfickender und volxumerziehender scheißjornalist, stirb mit deinen stinkenden scheißfreunden! Kannst dir dabei ja einen auf deinen scheißjornalismus runterholen, du arschloch!

Schlangenöl des tages

Mit seiner Antiviren-Software verspricht Kaspersky Sicherheit und Datenschutz. Durch ein Datenleck konnten Dritte die Nutzer allerdings jahrelang beim Surfen ausspionieren

In jede verdammte webseite, die man im brauser aufgerufen hat, wurde ein javascript-fetzen von kaspersky eingebettet, der im grunde „nach hause funkte“, was man sich gerade anschaute. Ja, auch bei der fernkontoführung, bei paypal und beim drogenhändler im so genannten darknet. Einschließlich eindeutiger benutzerkennung, damit es auch nicht so anonym ist. Und das beste daran: die eindeutige ID ist auch für irgendwelche weiteren träcking-schmarotzer lesbar. Da kann man tausendmal alle cookies ablehnen… 😦

Wer noch weitere gründe dafür braucht, nicht in jeder dahergelaufenen webseit jedes javascript zuzulassen, das ist einer.

Auch weiterhin viel spaß mit der gefühlten sicherheit und verbesserten privatsfäre durch irgendwelche antivirus-schlangenöle! Ist total toll, klick und sicher, der onkel werber hats euch gesagt, und sein hässlicher bruder jornalist hats euch auch gesagt. Muss also stimmen.

Geldverbrennung des tages

Ich gratuliere yahoo und verizon zu ihrem großartigen geschäftssinn!

Das soziale Netzwerk Tumblr bekommt einen neuen Eigentümer. Der aktuelle Eigentümer Verizon verkauft das Projekt an WordPress-Anbieter Automattic. Tumblr hostet mehr als 450 Millionen Blogs, ist aber nicht profitabel. Der Kaufpreis wird nicht verraten, soll aber „deutlich unter 20 Millionen“ US-Dollar liegen […] Der Preis bedeutet einen Wertverlust von mehr als 98 Prozent. 2013 hatte Yahoo Tumblr für 1,1 Milliarden US-Dollar übernommen. Die Hoffnungen auf gute Rendite waren groß, doch konnte Yahoo die Kurve nicht kratzen. Später übernahm Verizon Yahoo sowie AOL und wollte daraus eine profitable Online-Mediengruppe bilden

Da habt ihr schon mal einen einblick, was von der ganzen S/M-blase um fratzenbuch, zwitscherchen und konsorten dereinst übrig bleiben wird, wenn das geschäft mit der angeblich zielgruppengerechten reklame nicht mehr läuft. Mein lieblingssatz aus dem heise-artikel ist der hier:

Schon seit Monaten hatte Verizon einen Käufer für Tumblr gesucht. Interessiert hatte sich zunächst nur Pornhub

Bwahahahahaha!

Wenn man das finster-gram und fratzenbuch für einen zehner kriegt, schlage ich zu! :mrgreen:

Gruß auch an Marissa Mayer, die yahoo in den bankrott gewirtschaftet hat und dabei alles, was sie angefasst hat, in stinkende scheiße verwandelt hat.

Die ursachen für bewaffnete mordläufe bekämpfen…

Walmart reagiert auf Massaker mit einem Verbot von Werbung für Computerspiele mit Gewaltszenen. Gewehre und Munition bleiben im US-Sortiment

Müsst ihr verstehen leute: in japan (oder in kanada, schland oder indien) zum beispiel, da spielt ja niemand „kompjuterspiele mit gewaltszenen“, und deshalb gibt es in japan (oder… wisst schon) kaum so blutige bewaffnete mordläufe wie in den USA. 🤦

Meine fresse, wer hat den leuten in den USA eigentlich ins gehirn geschissen!

Bildschirmfoto doom: mit einer BFG gegen eine spider mastermind (ein großes gehirn auf mechanischen spinnenbeinen)

Ach, weg mit dem gehirn!