Das ging ja schnell diesmal…

Mit dieser ausführbaren Datei kann Doom Eternal ohne aktivierten Denuvo-Kopierschutz gestartet werden […] Laut der Webseite „Crackwatch“ sind bereits gecrackte Versionen von Doom Eternal im Umlauf

Hej, bethesda! Kennt ihr das wort „schadenfreude“? Es kommt aus meiner muttersprache. 😀

Und es gefällt mir, dass ihr bei bethesda diese denuvo-krüppelscheiße selbst verkackt habt, ohne dass arme seelen tagelang eure denuvo-krüppelscheiße mühsam aus dem spiel rausfummeln mussten, um eine lauffähige kopie zu erzeugen. Nicht, weil ich den entwicklern nicht ihr geld gönnte, aber nein doch, ganz im gegenteil; sondern weil es sich um eine völlig bescheuerte technikverhinderung handelt, die vorsätzlich die völlig falschen leute bestraft. Diese denuvo-technikverhinderung (von lügnern, werbern und jornalisten meist als „kopierschutz“ bezeichnet, obwohl nur die verwendung von kopien verhindert werden soll) frisst ja schnell mal bis zu vierzig verdammte prozent der verfügbaren rechenleistung weg, und zwar während des spielens. So wird das ganze spiel ausgebremst und in der folge wird auf ein paar milljonen rechnern weltweit ganz viel elektrischer strom in erfreulich sinnlose wärme verwandelt, ohne dass das irgendeinen mehrwert für irgendjemanden hätte — und natürlich auch, ohne dass es den kräck mehr als nur ein bisschen erschweren könnte. Ich will jetzt nicht auch noch vom kohlendioxid anfangen, aber die hl. Greta weint da ganz vernehmbar. Gar nicht auszudenken, wenn Doomguy dieses weinen hört, zu seiner doppelläufigen schrotflinte greift und mal bei euch vorbeischaut, weil er noch einmal so zornig wie damals mit Daisy wird. 👿

Was meint ihr wohl, ihr scheiß-spieleklitschen des 21. jahrhunderts, wie es bei euren ehrlichen kunden ankommt, die viel geld für ein spiel ausgegeben haben, wenn der kostenlos verfügbare kräck besser und flüssiger als die bezahlte versjon läuft? Was meint ihr wohl, ihr hirnlosen idjoten, die ihr euer gehirn gegen eine dumme addiermaschine ausgetauscht habt, wie sich einer eurer kunden fühlt, wenn er das bemerkt? Ich würde euch arschkrampen jedenfalls niemals eines von euren ab werk verkrüppelten scheißspielen abkaufen. Nicht einmal so einen bringer wie „doom eternal“. Und erst recht nicht, wenn die kostenlose, aber illegale versjon technisch besser und wegen ihrer freien kopierbarkeit universeller verwendbar ist. Dass ihr das nicht einfach mal selbst bemerkt, ihr hirnverschissenen spielevermarkter in eurer gnadenlosen idjotie, ist vor allem ein zeichen dafür, wie scheißegal euch eure zahlenden kunden sind und wie sehr ihr sie im grunde verachtet. Es ist absehbar, dass ihr diese verachtung zurückkriegen werdet. Vielleicht noch nicht dieses jahr, vielleicht auch noch nicht nächstes jahr, aber in sehr absehbarer zeit und ganz klar noch in diesem jahrzehnt. Grüßt mir den insolvenzverwalter, ihr sinnlos mit einem kopf ausgestatteten arschlöcher!

Und nein, die entwicklung eines neuen, für den spieler noch nachteilhafteren verfahrens zur technikverhinderung wird euch nicht helfen. Weil ihr im gehirn schon längst bankrott seid. Idjoten!

Nachtrag: Wie schlimm die aufblähung eines spieles durch die denuvo-krüppelscheiße ist? Das kann man gerade gut an doom eternal sehen, wo mal die datei ohne diese krüppelscheiße versehentlich mitgeleifert wurde. Die ausführbare datei mit so genanntem „kopierschutz“ ist 368 MB groß, die versehentlich mitgelieferte, ebenfalls voll spielbare ausführbare datei ohne so genannten „kopierschutz“ ist nur 67 MB groß. Der so genannte „kopierschutz“ bläht also den kern des spieles um rd. 450 % zusätzlichen kohd zur technikverhinderung auf, von dem der zahlende kunde und spieler nichts hat — wenn man mal von speichermangel, fräjhmräjht-einbrüchen und schlechterem laufzeitverhalten absieht. Ihr könnt von mir aus einfach mit eurem so genannten „kopierschutz“ verrecken gehen, ihr spielevermarkter. Und eure denuvo-krüppelscheiße könnt ihr gepflegt mit in eurer würmerloch nehmen.

„Cyber cyber“ des tages

Bundeswehr:
Pläne für Flugabwehrsystem auf Gebrauchtrechner von eBay

Wer braucht eigentlich noch geheimdienste und eine spionahscheabwehr, wenn die bundeswehrmacht die staatsgeheimnisse einfach auf ihh-bäh verhökert? :mrgreen:

Versuche, Daten zu löschen seien nicht erkennbar gewesen

Das war ja auch nicht das händi von solchen staatsverbrechern wie Ursula von der Leyen oder Andreas Scheuer. Die werden übrigens niemals für ihre vernichtung von beweismaterial vor einem gericht stehen. Ist ja BRD hier. 🍌

„Smartes“ schloss des tages

Wegfahrsperren abschaltbar:
Millionen Hyundais, Kias und Toyotas betroffen

Durch einen Anfängerfehler bei der Umsetzung der Verschlüsselung können Angreifer Schlüssel klonen.

Was heise (vermutlich wegen empfang warmer geldspenden) in seiner überschrift nicht erwähnt: tesla war auch betroffen, hat aber die sicherheitslücke schnell nach bekanntwerden gefixt — im gegensatz zum rest der unerfreulichen liste. Aber wer ein gehirn hat und es benutzt, liest ja mehr als nur die überschrift. Und wer kein gehirn hat oder es nicht benutzt, der wird eben die marionette von scheißwerbern und glaubt dabei auch, eine eigene meinung zu haben. Auf heise werfen solche „techniken“ ein ganz trübes licht. 🤮

Ach ja, wie schwierig ist der häck denn?

[…] durch die Implementierung der betroffenen Autohersteller lassen sich die verwendeten kryptografischen Schlüssel ganz oder teilweise per RFID auslesen, was dazu führt, dass Angreifer die Wegfahrsperre ausschalten können. Dann kann das Fahrzeug auf herkömmlichem Wege kurzgeschlossen werden. Dreisterweise basiert der Krypto-Schlüssel bei Toyota auf der Seriennummer des Schlüssels und die wird im Klartext in die Welt gefunkt

Aha, eher so etwas für gelangweilte kinder als für richtige häcker. Na, dann werden halt eure autos geklaut. Pech gehabt. Kann doch keiner wissen, dass man den schlüssel nicht auf etwas basieren lässt, was man in klartext in die welt funkt… 🤦

Oder, um es mit den PR-lügnern von idjota… ähm… toyota zu sagen:

Toyota spielte das Risiko der Sicherheitslücke herunter, da nur ältere Modelle betroffen seien und der Angreifer Zugang zum Schlüssel und „hochspezielle Hardware“ benötige

„Hochspezjelle hardwäjhr“ wie ein überall frei käufliches RFID-lesegerät. 😂

Enteignung des tages

Apple behält sich vor, gekaufte Musik nicht mehr zum erneuten Download anzubieten. Inhalte können auch aus der iCloud-Musikbibliothek verschwinden

Aber hej, äpplesektierer, dann zahlt ihr halt doppelt, das macht ihr bei der gesalzen überteuerten hardwäjhr ja auch jedes mal. Und hej, dinge zu haben, die man gekauft hat, das ist so zwanzigstes jahrhundert, da könnte man auch gleich die steinzeit zurückholen. Und hej, think different, zensiert wird auch:mrgreen:

Dumme, geldverschleudernde vollidjoten!

Papst des tages

Der pope Franze meint, dass wir besser auf wischofone verzichten sollten, weil wir uns damit nur gegenseitig beleidigen und mit leeren worten überschwemmen lassen, wo wir doch besser schweigen sollten. Der sehnt sich nach den zeiten zurück, wo er, seinesgleichen und ein weiterer, sehr kleiner anteil der weltbevölkerung die monopolistische, von massenmedien gewährte möglichkeit hat, die intelligenz der restwelt zu beleidigen und die menschen mit leeren worten zu überschwemmen… und die mehrheit der weltbevölkerung hat nur die opzjon des schweigens.

Datenschleuder des tages

Clearview AI hat seine kundendatenbank „veröffentlicht“.

In der „veröffentlichten“ kundendatenbank sind auch die suchen dieser kunden enthalten. Diese kunden dürften zu einem erheblichen polizeien und geheimdienste sein.

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer daten. Müsst ihr ganz feste dran glauben! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Neues von beteigeuze

Es ist wohl ziemlich sicher ein größeres wölkchen ausgestoßenen materjales, das beteigeuze ein paar monate lang im sichtbaren licht abgedunkelt hat, infrarot kam da noch die gleiche energiemenge wie gehabt heraus:

Obwohl beteigeuze morgen oder in den näxsten 105 jahren explodieren könnte, ist es unwahrscheinlich, dass diese bislang noch nicht beobachtete visuelle abdunklung der vorbote eines bevorstehenden kernzusammenbruches ist

Nix mit supernova. Und inzwischen wird das sönnchen auch schon wieder heller.

Meikrosoft des tages

Emotet kommt fast immer über MS-Office-Dateien ins Netz. Dabei werden dann kleine Progrämmchen ausgeführt, um den Rechner zu infizieren – sogenannte Makros, die in den .doc-Dateien enthalten sind. Zum Glück kann man das abschalten, um sich beziehungsweise seine Firma zu schützen. Doch genau diesen Schutz vor bösartigen Makros hat Microsoft in den bei Firmen beliebten Business-Versionen von Office 365 offenbar mutwillig verkrüppelt

Ach, deshalb hatte ich in den letzten wochen so viele bewerbungen. Meikrosoft — die klitsche, die den typen einer datei vorm benutzer versteckt, die klitsche, die über active X beliebigen binärkohd im webbrauser ausführen lassen wollte, die klitsche, die einen voll aufgeplusterten webbrauser für die lokale dateiverwaltung angemessen fand, egal, was es da für weitere „nutzungsmöglichkeiten“ gibt — hat also mal wieder ganz eigene vorstellungen von kompjutersicherheit. Zum beispiel, dass man für kompjutersicherheit noch pinkepinke etwas geld draufzahlen soll.

Damit verdichtet sich der Eindruck, dass es Microsoft vor allem um eines geht: Den Kunden die teuren Enterprise-Lizenzen aufzuzwingen

Die können sie ja auch haben, diese ideen bei meikrosoft, die sind ja nicht für den schaden haftbar, den sie damit anrichten. Vielen dank, liebe meikrosoft-nutzer, dass sie sich für den neuesten heißen scheiß mit klautanbindung™ von meikrosoft entschieden haben, und viel spaß noch mit ihren viren und trojanern, die ihr betriebsnetzwerk zum tummelplatz für verbrecher machen! Und jetzt kaufen sie schon die teuren lizenzen! Können sie ja auch von der steuer absetzen.

Übrigens gibt es alternativen zur softwäjhr von meikrosoft. Ach, ihr seid so abhängig davon geworden, dass ihr erpressbar geworden seid? So ein jammer aber auch! Wenn euch doch nur vorher jemand gewarnt hätte! Ist schon scheiße, wenn man dumm ist…

S/M des tages

Beim zwitscherchen gibt es demnächst eine ganz große neuerung: sämtliche fiepser von Donald Trump bis hin zum lokalen lügenmaul aus ihrem rathaus werden fortan mit einem auffälligen oranschton gekennzeichnet, damit man sieht, dass es sich um falschinformazjonen handelt:

Twitter testet eine farbliche Markierung von Tweets, die Falschinformationen enthalten

Auch das urgestein der fäjhknjuhs und menschenverachtenden propaganda, die springerpresse, wird wohl so richtig gut eingefärbt werden, damit auch jeder sieht, dass es lüge, lüge, lüge und einseitigkeit ist. 👍

Und die ganze scheißreklame, die als „gesponsorter fiepser“ beim zwitscherchen nur so mit intelligenzverachtenden und psychobestupsenden lügen um sich wirft, auch. Damit auch keiner mehr drauf reinfällt. 👍

Ach nö, so ist das gar nicht gemeint:

Die Einschätzungen sollen von verifizierten Faktencheckern und Journalisten kommen

Du und ich, wir werden eingefärbt und als fäjhknjuhs und lüge markiert, wenn einer unserer hinweise ein bisschen aufmerksamkeit bekommt. Und das passiert niemals dem nach scheiße stinkenden scheißjornalisten, und wohl auch nicht dem nach scheiße stinkenden scheißp’litiker.

Na, dann ist ja klar, was das ist. 💩

Stirb, scheiß zensurtwitter, stirb! Verreckt, ihr ganzen reklameplatzvermarkter, verreckt!

Und schon wieder ein dorf in neuland erobert!

Nachdem man inzwischen auf der zugspitze oder in der internazjonalen raumstazjon völlig selbstverständlich internetz hat, ist es dem hannöverschen — wisstschon: willkommen in der EXPO- und messestadt — nahverkehrsbetreiber „üstra“ im jahre 2020 in einem entbehrungsreichen kampf unter unvorstellbarem aufwand und mithilfe einiger milljonen øre dummen geldes aus dem korrupzjons… ähm… wirtschaftsministerjum gelungen, internetz in den öffentlichen nahverkehr von hannover bringen zu wollen! Die ersten zugänge sollen schon in nur noch drei jahren, 2023, verfügbar sein! Nichts wird mehr den digitalen endsieg im datenfeldwegland BRD aufhalten können! 🐌

Au mann, heise, dass solche verkackten PResseerklärungen mit einer absichtserklärung drin in eurem von abschreiberei und schleichreklame geprägten scheiß-kwantitätsjornalismus gebracht werden, ganz so, als seien sie eine richtige meldung und nicht etwa zu einer angemessen spöttischen glosse für die genussfähigkeit des PR-rotzes verarbeitet werden, das tut echt weh. So fangen die arschlöcher doch nie an, sich für ihre intelligenzverachtung zu schämen. 🤦

Ich bin mal gespannt, ob im jahr 2023 die einzelfahrt mit der scheißüstra über 3,50 € oder gar über 4 € kosten wird, weil da jetzt ja *tamm!tamm!tamm!* internetz mit drin ist. Die paar groschen teurerer ticketpreis bei der „vereinfachung des tarifsystems“ zum anfang dieses jahres waren ja gar keine richtige preiserhöhung, wie mir aus üstra-kreisen zugetragen wurde. 👛

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich macht gerade eine studie für IBM und hat da etwas rausgekriegt, womit niemand, keinefrun und nirgendwas in diesem ganzen universum rechnen konnte:

Mangelnde IT-Sicherheit führt zu Rekord-Datenverlusten, berichtet IBM in einer aktuellen Studie

Großartig! Wie könnten wir bloß ohne prof. dr. Offensichtlich leben?! 🎓

Schlangenöl des tages

Heise erklärt euch heute mal versehentlich, dass schon lange bekannt ist, dass dieses ganze antivirus-schlangenöl nicht funkzjoniert.

Ach! 🤫

Auch weiterhin viel spaß mit der gefühlten „sicherheit“.

Wer mehr kompjutersicherheit haben möchte (oder haben muss) als die sicherheit, die man auch durch das aufkleben eines heiligenbildes auf dem kompjutergehäuse hinbekäme, benutzt einen werbeblocker und einen skriptblocker für seinen webbrauser und ist außerordentlich vorsichtig mit jeder nicht digital signierten mäjhl, die nicht vorher über einen anderen kanal abgesprochen wurde — denn die haupteinfallstore sind immer noch mäjhl (sowohl anhänge als auch links), werbebanner mit schadsoftwäjhr und auf irgendwelchen webseits eingeschleuste javascript-installazjonsprogramme für schadsoftwäjhr.

Warum ich von digitaler signatur von mäjhl spreche? Weil der absender einer mäjhl beliebig gefälscht sein kann. Dafür braucht man kein häcker zu sein. Das kann jedes aufgeweckte kind. Man kann da einfach eintragen, was immer man will. Genau so, wie man auf einen briefumschlag jeden beliebigen absender draufschreiben kann. Der absender ändert nichts am transport des briefes, und er ändert nichts am transport der mäjhl. Die mäjhl „vom scheff“, „von der freundin“ oder „vom kunden“ kann genau so gut von einem kriminellen irgendwo auf der welt sein, der vor einem gezielten angriff mal ein bisschen in den ganzen offenen stasiakten zum selberschreiben (linkedin, fratzenbuch, etc.) rescherschiert hat, um seinen angriff zu personalisieren. So viel aufwand lohnt sich nicht? Das durchschnittseinkommen in indien — also noch nicht einmal so richtig „dritte welt“ — liegt bei rd. 120 US-dollar im monat, und ein erheblicher anteil der bevölkerung verdient wesentlich weniger. Ein einziger erfolgreich platzierter erpressungstrojaner, der zur übergabe von 500 dollar führt, ist in indien ein äkwivalent für vier monate durchschnittlich bezahlte scheißarbeit. Von richtig armen ländern will ich gar nicht erst anfangen. Dafür lohnen sich auch ein paar stunden aufwand. Digitale signatur stellt, wenn man die signatur auch überprüft, sicher, dass der absender im besitz des privaten schlüssels ist. Das ist im alltag ausreichend sicher. Ansonsten gilt: dettelbach ist überall.

Und natürlich immer alle softwäjhr so aktuell wie möglich halten, denn ein beseitigter fehler kann nicht mehr von kriminellen ausgenutzt werden! Das gilt natürlich besonders für den webbrauser und die mäjhlsoftwäjhr.

Mit diesem bisschen vorsicht braucht ihr kein schlangenöl, wenn ihr euch nicht gerade irgendwelche daungelohdete softwäjhr installiert. Ihr werdet euch übrigens wundern, wie viel schneller ein kompjuter ohne dieses schlangenöl ist. 😉

ENDLICH bekwem nutzbar

Der elektronische Personalausweis ist endlich bequem nutzbar, weil man statt Lesegeräts das Smartphone nutzen kann

Geil, identifiziert euch rechtsverbindlich mithilfe von jahrelang ungepätschten kompjutern anderer leute, die verwanzter und unsicherer als ein windohs 95 sind! Was kann dabei schon schiefgehen? Und demnächst wird es vermutlich über die hintertüre zur gesetzlichen kwasipflicht für jeden menschen gemacht, so einen scheißkompjuter anderer leute (auf meinen eigenen kompjutern habe ich das selbstverständliche recht, darüber zu entscheiden, welche softwäjhr darauf läuft) zu besitzen, zum beispiel, weil man sonst nicht mehr krankenversichert sein kann oder keinen zug mehr benutzen kann oder nicht mehr bezahlen kann oder dergleichen. Und der jornalist ist begeistert, weil endlich bekwem nutzbar. 🤮

Passt mal auf: demnächst fordert ein menschenrechts- und grundgesetzfeind von innenminister, dass man sich damit im internetz identifizieren muss, wenn man das internetz irgendwie interaktiv nutzen will. Ist doch noch besser als eine klarnamenspflicht. Aber der heisejornalist hat tschipp tschipp hurra seinen spaß:

Obendrein macht es Spaß, die eID-Funktion einfach mal auszuprobieren, weil es schnell geht und in der Regel reibungslos funktioniert

Na, dann ist ja alles in butter! 🤦

Einmal ganz davon abgesehen, dass ich garantiert keine softwäjhr eines staates nutzen würde, der mich anlasslos permanent überwachen und meine kompjuter trojanifizieren will. Da müsste ich ja ganz schön blöd sein.