Ich sehe schon die näxsten erpressungstrojaner…

Unzureichend abgesichert:
Defibrillator-Implantate offen für Hacker-Attacken

Im schlimmsten Fall könnten Angreifer die Geräte offenbar so manipulieren, dass sie im Ernstfall sogar versagen könnten

„Wenn sie jetzt noch nicht sterben möchten, senden sie mir bitte und ganz ganz schnell bitcoin“. 👿

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß dabei, sich geräte in den körper pflanzen zu lassen, mit denen euch ein mensch im vorbeigehen umbringen kann — ohne, dass die hersteller von diesem verantwortungslosen scheiß dafür auch nur haftbar gemacht werden. Eigentlich gehören solche leute wegen ihres mordversuches in den knast. Es ist keine fahrlässigkeit mehr, wenn man bekannte sicherheitslöcher offen lässt, es ist vorsatz — und das streben nach reibach ist klar ein niederes motiv. Aber leider sind die knäste voll mit schwarzfahrern, hartz-IV-contäjhnerbrötchendieben und haschischrauchern, so dass kein platz mehr für solche schlagetots ist.

Guhgell des tages

Die klaut ist toll! Die anbieter der klaut haben ja gesagt, dass die klaut toll ist, also muss es stimmen. Und die werber sagen es auch, und ebenfalls ihre hässlichen, stinkenden brüder, die jornalisten. Und dass man softwäjhr kauft und besitzt, ist so nuller jahre und personal computer, jetzt kommt die zeit des terminälls zurück. Nachdem meikrosoft jetzt seine windohs-zehn-nutzer daran gewöhnt hat, dass sie für ihren offißß-kram nur noch eine art terminäl benutzen, und alles andere in der meikrosoft-klaut geschieht, so dass man den menschen schön regelmäßig dafür in die tasche langen kann (und die preise auch ordentlich erhöhen kann, wenn erst einmal genug künstliche klaut-abhängigkeit geschaffen wurde), macht guhgell jetzt weiter und will die leute in der klaut spiele spielen lassen.

Bildschirmfoto doom: an einer wand ist ein graffito 'obey'.

Ich befürchte ja, die welt ist reif genug dafür. Wenn guhgell das ding genau so mit allgegenwärtiger scheißreklame in jedem guhgelldienst durchdrückt wie damals seine als webbrauser getarnte, nach scheiße stinkende krohm-wanze, dann wird man schon in zwei jahren völlig verständnislos angeguckt, wenn man spiele noch besitzt. Das ist ja so unpraktisch… 😦

Über die latenz will ich gar nicht erst nachdenken. Ich drücke also auf „w“, das wird von einem webbrauser verarbeitet, an einen guhgell-sörverpark gesendet, dort verarbeitet und kommt dann in einem videostriehm in den brauser zurück. Dazwischen liegt die datenautobahn… ähm… der internetzfeldweg in der BRD. Na, vielleicht sind die spiele ja gar nicht mehr ganz so schnell wie das altertümliche „doom“ von 1993, mit dem ich meine bildschirmfotos hier gemacht habe. :mrgreen:

Bildschirmfoto doom: ein offen und leicht zugänglicher teleporter mit der frage 'give up?'.

Und wenn dieser neue guhgell-dienst trotz aller abgeschriebenen PResseerklärungen in der gesamten scheißpresse, trotz ausgestrahlter guhgell-videopräsentazjonen in der scheißglotze und nötigender bis gängelnder scheißreklame und vergewohltätigung in allen guhgell-diensten (ich erinnere mich noch gut und wütend daran, dass ich auf juhtjuhbb nicht einmal mehr die kommentare zu meinen eigenen videos moderieren konnte, ohne ein guhgell-doppelplusgut-konto einzurichten und deshalb kommentare genervt abgestellt habe) nicht den von guhgell erwünschten reibach einbringt, dann wird er eben wieder eingestellt, genau so wie die aufwändig programmierten und beworbenen guhgell-dienste guhgell riehder, guhgell tscheckaut, guhgell answers, guhgell bäjhs, guhgell aardvark, guhgell wäjhw, guhgell buzz, guhgell brauser sync, picasa, guhgell doppelplusgut (sehr unvollständige liste). Das ist dann zwar extrem scheiße für die ganzen spieler, aber für guhgell zählt halt nur eines: mammon.

Bildschirmfoto doom: graffito 'MAMMON'.

Möge allen spielern genug funkzjonsfähiges und reklamekritisches hirn waxen, dass sie auf diesen weiteren enteignungsversuch mit einem fröhlichen stinkefinger reagieren! Aber hej, wir rasen im sauseschritt auf die totalverblödung zu, da können solche geschäftsmodelle klappen.

Die gute nachricht des tages

Achtung, heise-schleichwerbealarm! Deshalb gibts auf diese hoffentlich gut genug bezahlte leserverachtende accenture-reklame im redakzjonellen teil auch keinen direktlink.

In Bezug auf die Cloud hat Deutschland den Anschluss verpasst, aber beim Internet der Dinge sei noch alles möglich, meint ein Experte vor der Hannover Messe

Ich hoffe auf ein anschlussverpassen auch beim internetz der dinge, nachdem die von stinkenden reklameheinis „klaut“ genannte, verantwortungslose datenspeicherung und -verarbeitung auf den kompjutern anderer leute sich in der BRD scheinbar nicht gut genug durchgesetzt hat.

Und überhaupt, kann nicht mal jemand diesem reklamebesoffenen dampfplapperer die reklame für das jahr 2019 in die hand drücken, damit er nicht mehr die von 2017 vorliest. Nach klaut, internetz der dinge und industrie 4.0 kommt jetzt überall die so genannte „künstliche intelligenz“ drauf. Genau richtig für leute mit wenig natürlicher intelligenz. Und vor allem: nur ältere leute ohne alzheimer bemerken, dass dieser bullschitt schon zwei mal dagewesen ist und wieder verworfen wurde. Auch mit großer rechenleistung ist es für die meisten anwendungen besser, wenn man nicht ein simuliertes neuronales netzwerk anlernt, dabei nicht weiß, was dieses netzwerk lernen wird und mal schaut, was da am ende rauskommt und hofft, dass man es so einsetzen kann, sondern stattdessen ganz altmodisch kohd schreibt, den ein geschulter mensch verstehen kann und in dem man auch einfach die fehler korrigieren kann, wenn noch welche drin sind. Aber wie gesagt: dieser hirnfurz mit der gekünstelten intelligenz kommt immer wieder, und es finden sich immer wieder dumme, die völlig darauf abfahren und sogar einen riesenberg zaster in irgendwelche angebliche „forschung“ stecken…

Digitaler alzheimer des tages

Irgendwann wird das auch mit Facebook, Instagram, Tumblr etc. passieren. Vertraut eure Daten nicht diesen Plattformen an

Vor allem wird das passieren, nachdem die große bigdäjhta-blase geplatzt ist und so ein altmodischer kram wie sicherungskopien nur noch kosten verursacht — wie gerade bei meiSpacke geschehen. (Für die jüngeren: da waren sie alle, bevor sie sich aufs kriminelle und spämmige fratzenbuch gestürzt haben wie ein schwarm schmeißfliegen auf eine grube voller scheiße.)

TLS des tages

Na, fühlt ihr euch immer noch sicher und unbelauscht, weil im webbrauser ein schlösschen angezeigt wird? Dann lest mal auf heise weiter!

Danach ist ein guter moment, sich mal die ganzen CAs im webbrowser anzeigen zu lassen. Ich zum beispiel traue weder guhgell oder irgendwelchen anderen unternehmen aus dem totalüberwachungs-, kriegs- und folterstaat USA, noch traue ich der deutschen telekom AG mit ihrer nähe zum bundestrojaner-staat BRD. (Der im link erwähnte verfassungsschutz ist übrigens die gleiche BRD-behörde, die gewaltbereite neonazis schützt und finanziert, bis hin zu verflechtungen in die NSU-mordserie.) Aber hej, euer brauser vertraut ja für euch. Und zeigt ein schlösschen an, damit ihr auch seht, dass der brauser für euch vertraut und beruhigt seid. Immer schön feste daran glauben, dass da niemand mitlesen kann und sich niemand als jemand anders ausgeben kann! Was kann da schon passieren?

„First world problem solution“ des tages

Die Versmartung der Welt macht bekanntermaßen auch vor Sexspielzeugen nicht halt – und nun hat die britische Firma Julz eine weitere, klaffende Bedarfslücke geschlossen: die Action-Cam für den Penis

Ich befürchte, in der generazjon wischofon gibts genug idjoten, die 160 øre für eine 15-fps-kamera hinlegen. 😦

Die menschen in idjotistan haben wischofone und wanzäpp

„Hallo ich bin Momo und bin vor 3 Jahren verstorben ich wurde von einem Auto angefahren und wenn du nicht möchtest das ich heute Abend um 00:00 Uhr in deinem Zimmer stehe und dir beim schlafen zuschaue dann sende diese Nachricht an 15 Kontakte weiter. Du glaubst mir nicht?“ […] jüngst soll aber eine Münchner Schülerin im Zusammenhang mit der „Momo Challenge“ in eine lebensbedrohliche Situation geraten sein

Jawoll, eltern, drückt eurer dreizehnjährigen ein wischofon in die hand und lasst die ganze S/M-wahnwelt¹ nebst allen psychopaten des internetzes auf ihre pubertierende psyche und ihr im umbau befindliches gehirnchen los! Der onkel werber hat euch ja gesagt, dass das gut ist, sein stinkender bruder jornalist findet das ebenfalls voll in ordnung und außerdem habt ihr eure tochter immer unter kontrolle, und das findet ihr auch gut! Und ansonsten lasst eure dreizehnjährige mit ihren ängsten allein! Was kann da schon schiefgehen?!

Meine fresse!

¹S/M ist meine abk. für „social media“. Aus gründen.

Smartdingens des tages

Wisst ihr noch, früher? Da hat man alarmanlagen verbaut, damit man nicht beklaut wird und um diebe abzuschrecken. Heute ist alles smart, ditschitäll und mit wischofon-äpp. Da verbaut man alarmanlagen, um die diebe anzulocken, damit sie einen auch beklauen.

Ohne dass der Besitzer des Fahrzeugs es mitbekommen hätte, konnte der Angreifer dann dessen Auto orten, den Schlüssel klonen und das Auto mit seiner Handy-App aufschließen und wegfahren können [sic! …] Was es noch viel unglaublicher macht, dass Pandora behauptet hatte, die eigene Alarm-Technik sei unhackbar

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, auf die lügen des werbers und seines stinkenden bruders, des jornalisten reinzufallen. „Unhackbar“. Na, wie es in diesem fall wirklich aussieht, wisst ihr jetzt ja.

Kryptogeld des tages

Konstantin Ignatov, derzeitiger Chef des Firmengeflechts hinter der angeblichen Kryptowährung Onecoin, ist vergangenen Mittwoch in Los Angeles wegen Betrugsvorwürfen verhaftet worden. Onecoin sei im Grunde nur ein millionenschweres Pyramidenspiel, das vermeintliche Kryptogeld existiere nur in den Köpfen seiner Macher, hieß es von US-Behörden

Wie jetzt, betrug? Wie betrug ist es denn? Es ist so betrug:

Die Macher bezeichnen ihren Onecoin zwar als eine Kryptowährung im Stil des Bitcoin. Technische Details zu der Währung und ihrer Blockchain, quelloffene Clientsoftware, Blockexplorer, unabhängige Handelsplätze und all das, was sonst noch Kryptowährungen ausmacht, suchte man hier aber vergebens

Und darauf fallen menschen rein? Dafür legen normal gebildete, geschäftsfähige menschen geld hin, weil ihnen jemand verspricht, dass aus dem geld mehr geld wird? Willkommen in der idiocracy! Die hätten ihr geld auch einen zauberer gegeben, dem sie alles geglaubt hätten, nachdem er ein paar kaninchen aus seinem hut geholt hätte.

Ich bin ja mal gespannt…

…wie in unserer korrupten und bananigen BRD, in der es ja nicht einmal mehr einen zuverlässigen schienenverkehr gibt, die „lufttaxis“ über die wohngebiete und megastädtischen individualverkehrstaus hinwegknattern werden. Transportation for few, fluglärm for all. Natürlich nicht mit benzin, sondern mit gutem, sauberem, klimaneutralem und umweltschonendem kohlestrom betrieben.

Ich fordere dopingtests für p’litiker. Die müssen doch alle lack saufen.

„Amazon“ des tages

Bei „amazon“ scheint es völlig normal zu sein, dass zurückgesendete artikel einfach wieder als neuware zum preis einer neuware verkauft werden — und wenn es dabei nicht zu ein paar bedauerlichen vorfällen mit gefälschten CPUs käme, würde da überhaupt kein aufheben drum gemacht:

Im Fall von Emmerich S. hat Amazon den Weg des Prozessors zurückverfolgt und festgestellt, dass die CPU aus einer Kundenrücksendung stammt. Diese sei überprüft und dann wieder als Neuware ins Lager aufgenommen worden. Dabei hätte der Wareneingang offensichtlich übersehen, dass in der Originalverpackung eine manipulierte CPU steckte

Ich empfehle betroffenen kunden eine strafanzeige wegen betrugs. Natürlich gegen „amazon“. Gegen wen denn sonst?!

Gescheiterter schubsversuch des tages

Offenbar läuft es nicht gut mit der geplanten Konvertierung der Flickr-Community in kostenpflichtige Pro-Nutzer

Tja, ist doch noch nicht jeder nutzer eines jahrzehntelang kostenlosen angebotes… sorry, man macht ja jetzt in neusprech… nicht jedes mitglied und nicht jede mitmöse der kommjunitih dazu bereit, sich so mit einem „gib vierundfuffzich øre jährlich oder wir löschen“ vergewohltätigen zu lassen. Gefällt mir! Sollten sich auch mal andere leute mit vergleichbaren geschäftsideen anschauen. So ein blick kann schnell ganz viele sinnlos verbrannten milljönchen ersparen, wenn man eine grenzkriminelle geschäftsidee hat.

Ach ja, und wer glaubt, dass es jetzt unter der peitsche von smugmug bei flickr schöner geworden ist, lese bitte in aller ruhe diesen kommentar im heiseforum, der sich mit dem deckt, was ich auch schon gehört habe… aber ein viel größeres ausmaß der rauswerf- und löschwillkür bei flickr durchschimmern lässt, als ich es bislang für möglich gehalten hätte. Solchen klitschen gibt man doch gern sein geld, oder?!

(Einmal ganz davon abgesehen, dass smugmug mir bei jeder möglichen gelegenheit sein alarmierendes „gib geld oder wir löschen“ in den weg gestellt hat, aber in dieser alarmroten überlagerung nicht ein einziges mal auch nur hauchartig angedeutet darauf hinwies, dass das nicht für CC-lizenzierte inhalte gelten soll. Na ja, egal, mich kann smugmug getrost löschen — die fraktale und die ihmezentrum-fotos sind längst bei archive.org. Diesem scheißladen traue ich gar nicht mehr. Möge der insolvenzverwalter schnell übernehmen!)

Warum man datensicherungen macht

Warum man datensicherungen macht und überprüft, ob man damit bei bedarf auch möglichst schnell wieder arbeitsfähige kompjuter aufsetzen kann? Na, wenn man bemerkt, dass man datensicherungen hätte machen müssen, ist es zu spät dafür, und dann kann man sein eingespartes geld irgendwelchen internetz-erpressern mit schadsoftwäjhr geben.

Die Verwaltung entschloss sich, auf die Forderungen der Erpresser einzugehen und zahlte 400.000 US-Dollar. County Manager Kevin Poe sagte in einem Interview mit der Lokalzeitung Athens Banner-Herald: „Wir mussten uns entscheiden, ob wir zahlen oder nicht. Die Technik wäre womöglich für Monate offline gewesen und wir hätten möglicherweise ebenso viel oder sogar mehr Geld gezahlt, um das System wieder aufzubauen.“

Nur, falls jemand glaubte, nur in der BRD habe p’litik und verwaltung keine ahnung von technischen temen: auch in der US-verwaltung werden im zweifelsfall kriminelle mit steuergeldern unterstützt. Und natürlich gibt es auch dort mitarbeiter, die auf alles klicken, was sich nur anklicken lässt, so dass man ihnen einfach nur einen mäjhlanhang zuschicken muss. Viel einfacher als richtiges cräcken!

Ich gehe davon aus, dass die kompjuter dort nach der entschlüsselung der verschlüsselten festplatten mit den gleichen sicherheitslücken wie vorher betrieben werden — und dass niemand auf die idee kommen wird, die mitarbeiter angemessen zu schulen, damit sie die erforderliche grundvorsicht an den tag legen. Kostet ja alles geld. Da macht man sich lieber dauerhaft erpressbar und hofft, dass es einen schon nicht trifft… 😦

Wicked pedia des tages

Protest gegen Artikel 13:
Wikipedia schaltet sich ab

Ich finde ja eher schade, dass es nur ein tag sein soll. Ein großteil der idjoten da draußen würde erst was merken, wenn guhgell, fratzenbuch und juhtjuhbb abgeschaltet werden… und das wird nicht passieren, die haben ja schon alles, was man zum zensieren… ähm… filtern so braucht. Dass es am tag danach ein paar null-punkte-referate an den schulen geben wird, juckt doch niemanden.

Übrigens: die englischsprachige wicked pedia ist sowieso viel erträglicher und vollständiger.

Infrastruktur des tages

Erneut sind Teile Berlins von einem Stromausfall betroffen. Rund 600 Haushalte rund um den Alexanderplatz im Stadtteil Mitte hatten in der Nacht zum Mittwoch keinen Strom

Bitte gehen sie weiter! Diese kleine häufung von kleinen ausfällen ist nur ein bedauerlicher zufall und hat nichts mit verrottender infrastruktur in der BRD zu tun. Und keine angst, das regierungsviertel im reichshauptslum hat sicherlich ein eigenes netz und bereitstehende geratoren, um den betrieb aufrechtzuerhalten.

Kompetenzgroßkaliber des tages

Achtung, das hier ist nicht der postilljon:

Künstliche Intelligenz:
Europas „KI-Startups“ fast zur Hälfte ohne Bezug zu KI

Wer etwas mit KI macht, kann derzeit mit viel Geld von Investoren rechnen. Viele Startups profitieren offenbar, ohne dass sie tatsächlich KI einsetzen

Bwahahahahahaha! 🤣

Und die sammeln echt geld ein? Ja? So von investoren mit natürlicher intelligenz? Ja?

Bwahahahahahaha! 🤣

Kannste dir gar nicht selbst ausdenken, sowas…

Schule des tages

Wenn nach den direxen der niedersäxischen schulen geht, dann solls demnächst informatik-unterricht in niedersaxen geben. Aber keine angst vor viel gerechne und abstraktem stoff:

Wichtig sei, dass Schüler lernen, welche Chancen die Digitalisierung bietet, aber auch, welche Risiken und Gefahren sie birgt

Oh, mein armes bullschitt-o-meter! Die nadel klebt am anschlag, die spule ist längst durchgebrannt.

Es wird ein weiteres lebenszeitstundenfressendes pflichtschwafelfach neben sozjalkunde, filosofie, wirtschaft und religjon, voll vom labern über schangsen, risiken und gefahren, und nicht etwa ein fach, in dem schüler ein halbwegs brauchbares grundlagen-wissen darüber erwerben, wie kompjuter eigentlich funkzjonieren und wie man bei ihrer programmierung vorgeht. Wäre ja auch schlimm, wenn die menschen ein bisschen informatisch entdummt und alfabetisiert würden! Warum man das neue schwafelfach dann informatik nennt? Vermutlich, weil man dann die schüler auch gleich an meikrosoft-programme gewöhnen kann. Nicht, dass die noch etwas anderes benutzen! Und außerdem ist es viel besser für die beruflichen schangsen, wenn sie mit offißß umgehen können… 😦

Kennt ihr den schon?

Von zwanggebühren bezahlter obermotz des BRD-parteienstaatsfernsehens wünscht sich ein gebührenfinanziertes staatliches EU-guhgell-juhtjuhbb-fratzenbuch in der EU, nun macht mal schnell zu, liebe p’litiker, denn außer uns kwasibeamten im BRD-parteienstaatsfunk will das eigentlich kein mensch, und deshalb geht es nur p’litisch. Und damit der unfreiwillige witz so richtig knalle dumm wird, nennt er die harte konkurrenz zweier großer unternehmen (fratzenbuch und guhgell) ein „monopol“.

Helau! Alaaf! Ein närrischer marsch von der bütt über den sonderholzweg in die volxverdummungskammer!

Wissen wir ja alle: guhgell, juhtjuhbb und fratzenbuch sind durch p’litiker großgeworden! Werter herr Wilhelm, bitte seien sie so nett, bevor sie als fühlbar unterkwalifizierter BRD-humorbeamter während der närrischen tage dermaßen jecke forderungen ins mikrofon furzen, und…

  1. …lassen sie für ihre beschissene scheiß-ARD-webseit — das projektmotto beim entwickeln war vermutlich „übersicht geht anders“ — im stillstandort BRD mal eine suchfunkzjon programmieren, mit der man auch findet, was man sucht und sich nicht durch einen riesenscheißhaufen von längst aus euren scheißmediateken gelöschten sendungen durchschlagen muss, damit mal fühlbarer wird, was „gut investiertes geld“ sein könnte;
  2. …treten sie trotz ihrer hochpreisigen alimentierung durch die BRD-scheißparteien energisch und mit ihrer gesamten publizistischen macht gegen die absurde, von scheißpresseverlegerlobbyisten in den dunkelkammern des reichstages vorangetriebene BRD-gesetzgebung an, die ARD und ZDF dazu zwingt, längst mit zwangsgebühren bezahlte inhalte nach einiger zeit wieder aus dem internet zu löschen; und
  3. …hören sie damit auf, die kommentare der von ihnen verantworteten tagesschau-webseit so oft unmittelbar nach veröffentlichung einer nachricht wieder zu schließen und darüber als dummen, mechanischen witz noch den spruch „der platz für ihre meinung“ erscheinen zu lassen.

Übrigens kostet es nicht viel geld, eine webseit aufzusetzen und zu betreiben. Es ist deutlich preiswerter als rundfunk oder gar als die rechte für irgendwelche als „sportübertragung“ bezeichneten dauerreklamesendungen der großen sportkorrupzjonsverbände. Die dafür erforderliche infrastruktur, das so genannte „internet“, gibt es schon seit ein paar jahren, ganz ohne irgendwelche zwangsgebühren aufs wohnen, herr Wilhelm, sie dummes, intelligenzbeleidigendes arschloch!

Und ansonsten gehen sie bitte sterben, aber schnell! Sie kriegen auch einen schönen bonzengrabstein, herr Wilhelm, und ihre ganzen freunde aus bananistan und korruptistan setzen betroffene gesichter voller echt aussehender betroffenheit auf, das ist doch toll. Und im unglücklicherweise öffentlich gewordenen, geheimen fräjming-handbuch ihrer nach scheiße stinkenden scheißpropagandaanstalt gibt es sicherlich ein schöneres wort für den tod eines verdienten und gutverdienthabenden anstaltssoldaten als das wort „tod“, zum beispiel etwas wie „sorgt jetzt sogar noch in der hölle für demokratie und programmvielfalt“. Da stirbt es sich doch gleich ein bisschen leichter! 👿

Für diese durchfalltrinker ist echt kein pferd tot genug, als dass man nicht mal einen kleinen ausritt ausprobieren könnte.