Juchu!

Endlich haben wir ein linux-subsystem unter meikrosoft windohs. Das ist bestimmt so sicher wie linux!? Aber mitnichten: endlich haben wir eine neue möglichkeit, schadsoftwäjhr zu installieren. Und die antivirus-schlangenöl helfen einmal mehr überhaupt nicht. Hirn hilft. Sonst nix.

Feminismus des tages

Das Bündnis #SheTransformsIT fordert mehr Frauen in digitalen Berufen und will dafür unter anderem gendersensible Sprache und Informatik als Pflichtfach durchsetzen. Die über 50 Vertreterinnen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Zivilgesellschaft verfolgen dabei einen 10-Punkte-Plan mit verschiedenen Maßnahmen. Einer Studie zufolge liege der Frauenanteil in den Bereichen Informationstechnologie und Telekommunikation (ITK) bei 17 Prozent, das solle sich ändern. Unternehmen wie Vodafone, die Deutsche Bahn, SAP, die Deutsche Post und Bosch unterstützen das Vorhaben

Das wirds bringen. Sieht man ja an den vielen matematikerinnen, seit matematik ein pflichtfach an den schulen geworden ist.

Ich bedanke mich bei meikrosoft…

…dafür, dass ich in absehbarer zeit einen deutlich moderneren kompjuter als meine jetzige arbeitsmühle zum ramschpreis abstauben kann, weil dann das aktuelle scheißwindohs nicht mehr drauf läuft. Ich bin guter dinge, dass es schon nach einem jahr nach dem fünften oktober für neugekauften hardwäjhrkram (wie etwa drucker aus dem höheren preissegment) keine windohs-10-treiber mehr geben wird.

Wisst ihr eigentlich noch, so vor fünf jahren, als meikrosoft euch angelogen hat und euch erzählt hat, dass windohs 10 das letzte windohs sein würde?

Wie der Entwickler James Croft aus Großbritannien auf Twitter verlauten ließ, erklärte der Microsoft-Evangelist Jerry Nixon während der für IT-Profis und Entwickler konzipierten Microsoft-Konferenz Ignite, dass „Windows 10 die letzte Version von Windows ist, wir arbeiten also immer an Windows 10“. Noch deutlicher hat es bisher noch nicht einmal der Windows-Chef Terry Myerson gesagt – es würde demnach künftig keine Neuauflagen à la Windows 7, 8 und nun eben 10 mehr geben

Tja, schon doof, wenn man lügnern glaubt. Jetzt könnt ihr ihnen glauben, dass windohs 11 das letzteste und besteste windohs aller zeiten ist. Immer schön glauben.

Seht ihr den zum himmel stinkenden, giftigen müllberg da draußen vor der stadt, der größer und größer und größer wird? Das ist das so genannte „wirtschaftswaxtum“.

Früher war die zukunft auch mal besser

Besiedlung des Mars:
Betonersatz aus Blut, Schweiß und Tränen entwickelt

Achtung, so viele konjunktive wie in diesem artikel liest man selten. Die haben nix außer eventuellen möglichkeiten. Aber hej, sollte sich in den kommenden hundert jahren die überbevölkerung auf der erde mal völlig überraschend, plötzlich und unerwartet als problem erweisen, kann man immer noch die leute in blut-schweiß-und-tränen-fabriken einsperren (ähnlich wie hennen in der legebatterie) und damit die rohstoffe für den marsbeton erzeugen. Klimaneutral versteht sich.

Überschriften, die ich gern sehen würde

Räuberstudie: strafgesetzbuch bremst deutsche straftäter aus

Übrigens ist das mit dem datenschutz ganz einfach, werte bitkomiker. Es ist datenvermeidung. Daten, die nicht gespeichert und angesammelt werden, führen niemals zu einem datenschutzproblem. Man hat sogar weniger arbeit, wenn man datenschutz — der übrigens menschenschutz ist — betreibt.

Aber so lange es in der BRD für autokennzeichen einen schärfer durchgesetzten datenschutz als für menschen gibt, können wir das mit dem datenschutz eigentlich auch ganz lassen.

Finster-gram des tages

Facebook weiß um die schädlichen Effekte, die Instagram für junge Menschen und vor allem Mädchen hat, auch wenn der US-Konzern öffentlich oft gegenteiliges behauptet. Das geht aus internen Dokumenten hervor, berichtet das Wall Street Journal. Demnach finden Forschende im Auftrag des Unternehmens seit Jahren heraus, dass Instagram für einen bedeutenden Prozentsatz der jungen Menschen, die die App nutzen, schädlich ist. Jedes dritte jugendliche Mädchen auf Instagram hat demnach aufgrund der App eine negativere Wahrnehmung des eigenen Körpers, ein nicht unerheblicher Teil der Teenager mit suizidalen Gedanken gebe dafür Instagram die Schuld. Die Tendenz, nur die besten Momente zu teilen, könne manche in negative Verhaltensweisen führen: „Aspekte von Instagram verschärfen sich gegenseitig zu einem perfekten Sturm“, zitiert die Zeitung

Tja, wenn man sich eine ordentliche sammlung anlegt…

2020 hat das soziale Netzwerk dem Wissenschaftsprojekt Social Science One etwa 1 Exabyte Daten übergeben. Diese seien nicht vollständig, heißt es in US-Medien

Huj, eine trilljon bytes eingesammelter daten vom scheißfratzenbuch sind noch nicht einmal vollständig. 🙄️

Übrigens, auch wenn ich damit langweile: es gibt nur einen wirksamen datenschutz, und den muss man selbst in die hand nehmen, weil er in der datenvermeidung besteht. Aber so lange die leute sogar eine stasiakte zum selberschreiben vollschreiben, weils so schöne däumchen gibt, so lange ist alles gefasel vom datenschutz bullschitt. Ich freue mich schon auf das gejammer, wenn die daten mal großflächig rausgluckern und von kriminellen… oh, das ist ja immer und immer und immer wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder und wieder passiert. Vom ganz normalen datenhandel des fratzenbuches einmal völlig abgesehen, der kommt auch gern mal in der organisierten kriminalität wieder raus.

Wenn in den „demokratischen rechtsstaaten“ des „westens“ irgendwann demnächst die demokratie alle ist und durch einen langsam mit korrupzjon und parteienkauf durchgedrückten feudalismus der besitzenden im rechtsfreien raum ersetzt wird und wenn ihr wegen eines vor zwanzig jahren gemachtes witzes die geheimpolizei und anschließend ein gulag mit zwangsarbeit, zucht und hunger kennenlernt, weil sich eine beleidigte leberwurst beleidigt fühlt, ist es zu spät, sich selbst um datenschutz zu kümmern. Also macht es lieber heute! Denn der scheißstaat interessiert sich nicht für euch menschen, so dass autokennzeichen einen stärkeren und wirksamer durchgesetzen datenschutz als menschen haben. Deshalb kümmert euch selbst um den datenschutz! Seit absolut sparsam mit euren daten! Verwendet kompjuter, auf denen ihr selbst das recht habt, darüber zu entscheiden, welche softwäjhr darauf ausgeführt wird! Führt keine trojaner aus! Schmeißt eure ab werk trojanifizierten und verwanzten scheißwischofone weg…

Oh… „aber nicht das wischofon, ich kann nicht mehr ohne leben“… na gut, dann eben nicht. Viel spaß im kommenden faschismus! 😵️

Prof. dr. Offensichtlich mal wieder

Im Rahmen einer Analyse in vier verschiedenen Ländern haben zwei Forscher herausgefunden, dass Faktenchecks effektiv gegen Desinformation helfen

Ach!

Vielleicht sollte man das auch mal den scheißjornalisten sagen. Ach, die schreiben lieber zentralagenturmeldungen und PResseerklärungen ab, um ein bisschen content zwischen die werbebanner, das eigentliche geschäft des scheißjornalismus, zu fummeln? Na, dann kommts auch nicht mehr drauf an.

Wördpress des tages

Aufgrund von zwei Sicherheitslücken im WordPress-Plug-in Gutenberg Template Library & Redux Framework sind unzählige Websites verwundbar. Nach erfolgreichen Attacken könnten Angreifer etwa mit Schadcode versehene Plug-ins installieren oder Posts löschen. Der offiziellen WordPress-Plug-in-Website zufolge weist die Software über eine Million aktive Installationen auf

Hej, was kann schon schiefgehen, wenn jeder mensch dazu ermächtigt wird, beliebigen kohd auf dem websörver auszuführen?! Also aktualisiert mal ganz schnell eurer WP-reinstecksel, wenn ihr diesen müll benutzt!

Wischofonwanze des tages

Ein US-Richter hat die meisten Vorwürfe einer Siri-Datenschutzklage gegen Apple zugelassen. Die Kläger erhalten so die Möglichkeit, im weiteren Verlauf des Verfahrens Beweise für ihre Vorwürfe vorzubringen, Apple belausche durch „unbeabsichtigte Aktivierungen“ von Siri private Unterhaltungen und gebe deren Inhalte an Dritte weiter – etwa zu Werbezwecken

Hej, ihr da! Ja, genau ihr mit euren digitalen assistenten aller art, die ihr durchs leben tragt und mit denen ihr eure wahnzimmer vollstellt! Ihr seid solche helden! Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen.

Aber linux ist doch viel sicherer…

…das ist doch diese freie software, wo jeder in die offenen kwältexte schaut, so dass jedes sicherheitsloch gefunden wird:

Dateimanager Midnight Commander seit neun Jahren angreifbar

Wie aus einer Mailing-Liste hervorgeht, wurde die Lücke (CVE-2021-36370) im Zuge einer Prüfung der Software (Audit) in der SFTP-VFS-Komponente entdeckt. Dabei fiel auf, dass die Fingerprints von entfernten Hosts zwar berechnet, aber nicht überprüft werden

🤦‍♂️️

Wer mit seinem mc nur lokal daten umherschiebt, sollte auf der sicheren seite sein. Aber aktualisiert trotzdem! Nur ein gefixter fehler ist ein guter fehler. Und SFTP mit dem mc ist echt praktisch. 😉

Die DSGVO funkzjoniert ja doch ein bisschen…

225 megaeuro strafe für wanzäpp in irland. Ein guter und richtiger erster schritt. Bitte diese strafe täglich auferlegen! Allein schon, weil der scheißtrojaner dieses unternehmens uninstallierbar auf ganz vielen wischofonen vorinstalliert ist.

Übrigens, heise, du ehemaliger fachverlag an der karl-wiechert-allee mit deiner lustigen und wohl vorsätzlich hirnbeizenden zwischenübelschrift:

Die zwischenüberschift im heise-artikel: "Datenschutz ein Dauerproblem".

Nicht der datenschutz ist ein dauerproblem, sondern die verstöße gegen geltendes datenschutzrecht sind ein verdammtes dauerproblem. Vor allem bei so einer beschissenen kackscheiße wie fratzenbuch, wanzäpp, finster-gram, guhgell, meikrosoft, äppel, schitter und konsorten, also dieser ganzen börsennotierten scheißklitschen ohne seriöses geschäftsmodell. Die bußgelder sind leider lächerlich, selbst noch in diesem fall.

Niemand hat ein problem mit datenschutz. Aber fast jeder hat ein problem damit, wenn der datenschutz vorsätzlich und mit gewinnerzielungsabsicht mit füßen getreten wird. Spätestens, wenn die daten irgendwann flügel kriegen, oft schon deutlich vorher, wenn man (in S/M-seits oder in suchmaschinen) nicht mehr sieht, was man sehen will, sondern das, was algoritmen für geeignet halten, aufenthaltsdauern und klicks auf werbebanner zu erhöhen. Dann sieht man eben nur noch die scheiße aus der eigenen blase, die irgendwann zur verfestigten wahrheit wird wie der schnee zum eis. Geh sterben, heise, du stinkst!

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der erkenntnis, hat mal wieder einen nebendschobb gemacht, eine studie für die verbraucherzentralen. Und das ergebnis ist so überraschend, dass man fast das atmen vergisst:

Studie:
CO2-Preis belastet vor allem Geringverdiener

Und dabei hat sich prof. dr. Offensichtlich nur um die treibstoffpreise gekümmert und noch gar nicht in rechnung gezogen, dass sich die höheren herstellungs- und transportkosten vergleichbar zur mehrwertsteuer in jeden produktpreis legen werden, wovon sogar fußgänger und radfahrer betroffen sind — während der staat, der solche kosten einführt, weiterhin braunkohle fördern und verbrennen lässt, zur not mit bullenknüppel und bullenpanzer durchgesetzt.

Hej, und ihr autofahrys: wenn ihr euch das fahren mit eurem kleinwagen nicht mehr leisten könnt, müsst ihr halt einen fetten, übermotorisierten scheißtesla kaufen!!1! Kriegt auch ein paar tausender vom staat geschenkt, wisstschon, für die unwelt, für das klima.

(Dass ich ein paar tausender dafür kriege, dass ich mir gar kein auto anschaffe, werde ich allerdings nicht mehr erleben.)

Menschenverachtender zynismus des tages

Und der Interessenverband der Autofahrer „40 millions d’automobilistes“ zweifelt den Zweck der Maßnahme an. Innerhalb von Paris gebe es ohnehin wenig Unfälle, und wenn, dann seien meist Radfahrer betroffen, sagte der Verbandsdelegierte Pierre Chasseray der Zeitung „Le Figaro“

Tja, wenn nur die radfahrer verunfallt werden, ists für die autofahrer doch nicht weiter schlimm. Dann muss man ja nix dagegen machen…

Endlich werden die BRD-schulen da-da-digitalisiert!!1!

Nein, die kriegen jetzt keine kompjuterarbeitsplätze für die schüler, sondern

In Hessen soll es künftig digitale Schulzeugnisse geben […] Die Bereitstellung digitaler Schulzeugnisse sei ein wichtiger Baustein der Strategie des Kultusministeriums zur „Digitalen Schule Hessen“

…digitale schulzeugnisse. Ich weiß zwar nicht, wie viele lackeimer der werte herr kultusminister wieder ausgesoffen hat, bis ihm diese fantastische „lösung ohne problem“ in sein schädelödland schoss, aber ich hoffe mal, dass das mindestens so gaga wird wie der „digitale impfnachweis“, wo mann sein händi mit der äpp auf einen ausgedruckten QR-kohd gehalten hat. Aber dafür ein bisschen teurer, denn im gegensatz zur impfbescheinigung handelt es sich jetzt ja um eine urkunde.

Gar nicht auszudenken, wenn sich das sörverchen beim kultusministerjum mal einen cyber-cyber erpressungstrojaner einfängt, weil irgendein kultusbeamter auf alles klickt, was man nur irgendwie anklicken kann und wir deshalb in der BRD endlich zensurenlose zeugnisse für jeden haben!!1! Dass die angefertigten sicherheitskopien auch vollständig sind und sich zurückspielen lassen, hat natürlich niemals jemand ausprobiert, das hätte ja nur geld gekostet, das die vergammelnden scheißschulen in der BRD einfach nicht wert sind. Die sind nix wert. Wer es nicht glaubt, gehe einfach mal in die näxste staatliche BRD-zwangsschule! Dass die nix wert sind, sieht man sofort. Aber vorsicht: es kann in einigen schulen sehr eklig werden.

Ich würde übrigens darauf wetten, dass das von scheißp’litikern mit jurahintergrund erfundene scheißverfahren es immer noch erforderlich macht, dass man eine kopie seines zeugnisses beglaubigen lassen muss.