Warum man in der BRD einen neonazi zum ortsvorsteher macht

Da wir keinen anderen haben – vor allem keinen Jüngeren, der sich mit Computern auskennt, der Mails verschicken kann

(Ja, ich nenne jemanden aus der NPD einen neonazi. Im gegensatz zur AFD, wo ich mit so klaren worten ein kleines bisschen vorsichtiger bin, obwohl dort ganz viele gruselige bräunlinge ein tolles biotop gefunden haben.)

Bullschitt des tages

Kennt ihr schon künstliche schlaglöcher auf der straße [archivversjon]?

Müsst ihr verstehen: das aufstellen einer geschwindigkeitsmessung mit höchstmoderner läjsertechnologie, bei der ein foto des rasers gemacht und hinterher ein bußgeld kassiert wird, ist viel zu teuer, und deshalb wird eine geschwindigkeitsmessung mit „höchstmoderner“ läjsertechnologie vorgenommen, die bei einem raser dazu führt, dass eine eigens zu diesem zweck in die straße verbaute stahlplatte abgesenkt wird, damit der raser jenseits geltender rechtsnormen am körper und am auto bestraft wird. Denn letzteres — mit zugehörigen erforderlichen straßenbauarbeiten und einer relativ aufwändigen anlage — ist viel billiger, als einfach mit einer 08/15-kamera fotos zu machen, diese auf einer SD-karte zu speichern und regelmäßig abzuarbeiten. (Die kennzeichen an den autos sind übrigens gut maschinenlesbar, und die bußgelder sind festgelegt, so dass man den gesamten vorgang äußerst effizjent machen kann.)

Bis zum Spätsommer soll die Stahlplatte samt Radarmessung für rund 50.000 Euro angebracht sein – etwa ein Drittel der Kosten eines stationären Blitzers

Ich wills mal so sagen: dass eine fest installierte geschwindigkeitsmessung mit angeflanschter kamera und SD-speicherkarte laut BRD-parteienstaatsfunk rd. 150.000 verdammte øre kosten soll und dass so ein unfassbarer mondpreis auch noch aus steuergeldern bezahlt wird, lässt sich unvoreingenommen eigentlich nur noch mit korrupzjon erklären. Oder müssen kamera und läjser aus einem für mich nicht einsichtigen grund ein dickeres goldgehäuse haben? Kein wunder, dass es in BRD-schulen reinregnet, wenn das ganze geld an irgendwelche mondpreis-techniker mit guten beziehungen in p’litik und verwaltung geht. Und dann wird den leuten auch noch erzählt, dass geld gespart wird, als ob die leute völlig blöd wären…

via @benediktg5@twitter.com

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat jetzt einen dschobb als BRD-verfassungsrichter gemacht und dabei zum entsetzen der grundgesetzfeinde in den innenministerjen bayerns, hessens und baden-württembergs rausgekriegt, dass eine anlasslose überwachung jedes straßennutzers gegen das grunzgesetz verstößt. Macht aber erstmal nix, die grundgesetz- und menschenrechtswidrigen regelungen bleiben trotzdem noch bis zum jahresende in kraft. Wäre ja schlimm, wenn diese grundrechte irgendeine besondere, übergeordnete, niemals in frage zu stellende bedeutung für den staat bei seinen menschenbehandlungsambizjonen hätten.

BRD des tages

Vielleicht sollte man die wahlen in der bananigen BRD doch lieber von beobachtern der vereinten nazjonen beobachten lassen [archivversjon].

Eine Fehlerquelle könnte die bei dieser Wahl zum ersten Mal eingesetzte zentrale Software Wahlweb Hessen gewesen sein, die die Ergebnisse aus den Stimmbezirken direkt an den Landeswahlleiter in Wiesbaden überträgt

Aha, die bei wahlen verwendete softwäjhr denkt sich möglicherweise irgendwelche zahlen einfach aus. Aber hauptsache, die pösen pösen russen häcken unsere wahlen nicht! 😀

Organisierte kriminalität des tages

Volker Bouffier, CDU, minipräsi von hessenland, will mal eben zwei milljarden øre von irgendwoher nehmen, um die vielen geschädigten der BRD-autoindustrie mit geld ruhigzustellen, nur eben nicht von der BRD-autoindustrie [archivversjon]. Hervorragende idee! Etwas anderes ist mit den schwerverbrechern der BRD-autoindustrie ja auch gar nicht möglich, denn die gefängnisse sind ja voller schwarzfahrer. Und den menschen, die sich wegen der jahrzehntelangen einsparungen im sozjalen wohnungsbau kaum noch eine wohnung leisten können, sind auch total erfreut.

Hinweis via @benediktg5@twitter.com.

Über die endlagerung ausgebrannter p’litiker in bananistan

Kennt noch jemand Roland Koch, den einstigen minipräsi von hessen? Der sich aus der p’litik zurückgezogen hat, aber mit seinen umfangreichen erfahrungen mit bananenaroma und seiner ganz besonderen kwalifikazjon sofort in der wirtschaft untergekommen ist, nämlich als obermotz vom baukorrupzjonskonzern bilfinger? Da konnte er dann auch gleich unter beweis stellen, was er in der BRD-p’litik so gelernt hat:

Hessischer Ministerpräsident ist Roland Koch (CDU) schon seit fast acht Jahren nicht mehr. Und seine anschließende Karriere als Vorstand und Konzernchef des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger fand vor knapp vier Jahren ein jähes Ende. Nun aber wird Koch erneut von seiner Vergangenheit eingeholt: Ein Aufseher des US-Justizministeriums wirft Koch vor, während seiner Zeit an der Spitze von Bilfinger allzu arglos mit dem Thema Korruption umgegangen zu sein

So so, „allzu arglos mit korrupzjon umgegangen“. Noch diplomatischer kann hessische scheißpresse das offenbar nicht mehr ausdrücken. Was hat er denn gemacht, der herr Koch?

[…] Koch und die anderen Vorstände hätten sich „an keine Regeln gebunden“ gefühlt und „strategische Entscheidungen in korruptionsempfindlichen Bereichen“ gefällt, „ohne die Korruptionsproblematik zu bedenken“ […] Koch habe weltweit Unternehmen gekauft, ohne ausreichend zu prüfen, ob sie sauber arbeiteten – viele davon in Ländern, in denen Korruption an der Tagesordnung ist

Na, das kann ja mal passieren. Vor allem bei einem, der aus der BRD-p’litik mit der extraporzjon bananenaroma kommt und es aus seinem täglichen erleben heraus gewohnt ist, strategische entscheidungen in korrupzjonsempfindlichen bereichen zu fällen, ohne sich dabei der korrupzjon irgendwie in den weg zu stellen — nein, ganz im gegenteil. Das, was hier über die unternehmenskultur bei bilfinger gesagt wird…

[…] Die Firma leide an einem „ernsten Problem mit ihrer Unternehmenskultur, offenbar verdorben durch das Erbe seiner früheren Spitzenmanager, die sich für Könige in ihren Schlössern hielten“

…lässt sich beinahe eins-zu-eins auf die p’litische kultur und die parteienapparate der BRD übertragen.

Und warum nur beinahe eins-zu-eins? Weil die vergangenheitsform für die gegenwärtige BRD-p’litik völlig fehl am platze wäre. 😦

Aber um herrn Koch muss man sich immerhin keine sorgen machen. Klar, ohne seinen p’litikhintergrund wäre der vermutlich nie wieder etwas geworden. Aber er hat ja seinen p’litikhintergrund. Für dermaßen gute und erfahrene leute hat der BRD-apparat immer ein gutes endlager:

Koch selbst besetzt weiterhin Spitzenposten in der deutschen Wirtschaft. Er wacht als Aufsichtsratschef über die Geschäfte der Bank UBS Europe und sitzt im Kontrollgremium des Telekommunikationsanbieters Vodafone Deutschland. Außerdem lehrt er seit vergangenem November als Professor an der Frankfurt School of Finance & Management die Studenten in Managementpraktiken in regulierten Umfeldern

Professor! Mit solchen erfahrenen lehrkräften ist die zukunft bananistans gesichert!

*kotz!*

Grüne internetzgestaltung des tages

Im Zuge der Novelle des Hessischen Verfassungsschutz-Gesetzes planen CDU und Grüne auch die Einführung eines Staatstrojaners

Wenn eure geräte gepwnt werden, weil sicherheitslöcher nicht gestopft, sondern von staatskriminellen staatskräckern als hintertüren für staatstrojaner offengehalten und irgendwann von kriminellen problemlos ausgebeutet werden können, dann dürft ihr euch bei solchen rummsenden kompetenzgranaten von der scheiß-CDU und den scheiß-grünen bedanken. Auch für den erpressungstrojaner auf eurem auto¹, euer abgeräumtes bankkonto, euer gepwntes scheißhändi, das auf eure kosten irgendwelche gnadenlos überteuerten „mehrwertnummern“ mit tonbandansagen wählt, bis die antenne kwamlt und viele weitere heitere ideen, die kriminelle nun einmal entwickeln, weil ihnen arbeit viel zu anstrengend vorkommt. Schade nur, dass diese kriminellen nicht bei ihren kräcks ein sponsored-by-logo mit den p’litischen parteien der BRD verwenden werden…

Kennt ihr noch diese grässlich-grünliche p’litreklame aus einer zeit, in der noch nicht die AFD in die parlamente der BRD einzog, sondern die piratenpartei: einmischen possible. Wer wert auf das internetz legt, kann die grünen nicht wählen.

¹In meinen augen nur noch eine frage der zeit. Bei nichts anderem werden menschen so schnell zum bezahlen bereit sein wie bei einer meldung „Um wieder die gewohnte bremsleistung zu erleben, senden sie bitte 0,6 bitcoin an folgende wallet-ID“ auf irgendeinem display nebst anleitung, wie man das macht. Und nein, die autobauer verstehen nichts von kompjutersicherheit.

Nein, spiegel onlein…

Regierungshacker machen den Fernseher zur Wanze

…nicht irgendwelche regierungshäcker machen die glotze zur wanze, sondern die hersteller der glotzen — zum beispiel diese klitsche namens samsung — machen die glotze zur wanze, indem sie eine überwachungstechnik darin verbauen, von der Erich Mielke nur träumen konnte. Und das händi. Und das auto. Und den kühlschrank. Und den termostat. Und den stromzähler. Und den heizungsmesser. Und das amazon-mikrofon. Begleitet vom wertneutral-beflissenen jubeljornalismus irgendwelcher schleichwerbe-scheißjornalisten, die von der technik so viel verstehen wie ein gehörloser von der musik. Und (unter anderem) wegen der ständigen verantwortungslosen fehlinformazjon durch solche scheißjornalisten im offenen schleichwerbeton stellen sich dann leute „freiwillig“ die wanzen ins wohnzimmer… um dann aus allen wolken (oder auch clouds) zu fallen, wenn sie erfahren, was das wirklich bedeutet.

Das wort „smart“ bedeutet „überwachend, unsicher, ausbeutbar, gefährlich und technofaschistisch“. Punkt. Jeder, der euch etwas anderes sagt, ist entweder dumm und ahnungslos oder eine ausgesprochen unappetitliche leibespforte.

Übrigens handelt es sich auch nicht um „häcker“, scheißjornalist, sondern um „kräcker“. Häcker sind die, die unter anderem eine menge dafür tun, dass kräcker weniger angriffsfläche haben. Es ist sicherlich kein zufall, scheißjornalist, dass du den sinn deiner leser so gezielt in die irre führst, denn du bist ja ein stinkender menschenfeind.

Jornalist, du bist und bleibst halt ein dummes, faschismusliebendes arschloch, das bei jeder verschlechterung des lebens der menschen an vorderster front der lebensverschlechterer mitkämpft und sich dazu noch in die geste des wohltäters wirft und um die anerkennung derer buhlt, deren leben er eigenhändig unerträglich macht. Verreck einfach, du asozjaler, nach vergorener scheiße stinkender arsch! Kannst dir ja ein paar versatzstücke aus sonntagsreden zur „pressefreiheit“ auf die grabstein meißeln lassen. Ach, du kannst dir gar keinen grabstein leisten, weil die scheißpresseverleger dich so ausbeuten? Du handelst die ganze zeit aus überzeugung? Na, dann gönn den raben ihr fresschen, du erzekel!

Innenminister des deutschen reiches tritt sein amt nicht an

Ein ehemaliger „Reichsinnenminister“ war ebenfalls in die AfD-Kreistagsfraktion Hersfeld-Rotenburg gewählt worden: Der Forstassessor Axel von Baumbach aus Kirchheim hatte sich Anfang 2012 zum Minister einer selbst ernannten „Reichsregierung“ machen lassen. Weil das von der „Frankfurter Rundschau“ berichtet wurde, nimmt nun auch er sein Abgeordnetenmandat nicht an.

Ist aber auch ganz schön peinlich, wenn man der BRD jegliche legitimität abspricht und deshalb eine kommissarische reichsregierung bildet, sich aber nach dem scheitern dieses unterfangens nach dem illegitimen recht der BRD zu einer wahl aufstellen lässt… 😀

BRD-wahlen des tages

Sven Gerich ist 41 Jahre alt und Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden. Diese Daten reichen aus, um für den SPD-Mann online Briefwahlunterlagen zu beantragen – ohne sein Wissen. Hacker haben dieses Datenleck jetzt ausgenutzt. Und nebenbei herausgefunden, wo ihr OB eigentlich wohnt

Den namen und das geburtsdatum muss man wissen, also sachen, die sich im materjal jedes größeren datenlecks der letzten drei jahre massenhaft finden lassen, wenns guhgell oder eine schnelle fratzenbuch-reschersche nicht so rausspuckt — die anschrift liefert die wahlbehörde dann freundlicherweise gleich per mäjhl zurück. Damit auch wirklich der letzte idjot lernt, wie „sicher“ die ganzen vom staat eingesammelten daten beim staat sind. Es gibt für diese „schnittstelle zur meldedatenabfrage“, wenn man geburtsdatum und name kennt, auch eine kleine stellungnahme eines vertreters der stadt wiesbaden:

Das ist ein Fehler und der ist sehr ärgerlich

Ja, „ärgerlich“ ist diese verantwortungslose datenschleuderei!

Freut ihr euch eigentlich auch schon darauf, wenn man bekwem übers internetz wählen kann? :mrgreen:

BRD des tages

Im hessischen Limburg übersprüht ein Lehrer Hakenkreuze an Schulen, weil die Stadt/das Schulamt/die Schulen/wer auch immer nicht in der Lage dazu sind, diesen Scheiß zu entfernen. Darauf hin verklagt ihn die Stadt auf 1000 Euro für die Reinigung. Erst gab das Amtsgericht der Stadt Recht, nun auch das Landgericht

Mögliche datenschleuder des tages

Ein paar autozulassungs-behörden hatten… ähm… ein kleines häckchen. Ob dabei daten mitgenommen (in dummer, jornalistischer ausdrucksweise: gestohlen) wurden, weiß noch keiner, aber das wird sich in den nächsten tagen wohl zeigen, wenns fiese, personalisierte betrugsnummern für leute mit angemeldeten autos gibt. Bis dahin bitte keine angst:

[…] das Kompetenzzentrum für Cybersicherheit des Landes Hessen wurde eingeschaltet

Die haben ein „kompetenzzentrum“. Dessen kompetenz sich immer erst zeigt, wenn es zu spät ist. :mrgreen:

Ob auch die KFZ-zulassungsämter in anderen BRD-bundesländern betroffen sind? Na, da wird wohl gerade erstmal nachgeschaut — oder es wird gar nicht erst bemerkt…

…oh, schaut mal: der dienstleister, der diese daten gefährdet hat, kümmert sich auch um andere staatliche datenhaltung:

Der IT-Dienstleisters Ekom 21 betreut die IT in kommunalen Verwaltungen in Hessen aber auch in Ländern wie Rheinland-Pfalz. Neben den Zulassungsstellen werden etwa Server und Computersysteme von Einwohnermeldeämtern, der Finanzverwaltung oder Sozialämtern versorgt

In der formulierung „in ländern wie reinland-pfalz“ schwingt schon leise mit, dass noch weitere bundesländer betroffen sein werden.

Wo aas liegt, kommen die raben, und wo daten liegen, kommen die kriminellen kräcker. Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim glauben an den datenschutz!