Psychiatrischer gutachter des tages

Hessischer Justizminister bestätigt
Reichsbürger 2.000 Mal als Gerichtsgutachter im Einsatz

Ein führender Kopf der verfassungsfeindlichen Reichsbürgerbewegung war auch bei hessischen Gerichten als psychiatrischer Gutachter gefragt […] Rund 2.000 Male kam der Mann hierzulande zum Einsatz, vor allem im Auftrag der Amtsgerichte Offenbach und Frankfurt

[Archivversjon]

Was ist digitalisierung eigentlich?

Die antwort auf diese drängende frage gibt die hessische ministerin für digitale stratigie und entwicklung, frau prof. dr. Kristina Sinemus im gespräch mit schülern aus der video-AG des engelsburg-gymnasiums [der link führt zu juhtjuhbb, über invidious ist das video auch ohne träckingwanzen von guhgell verfügbar].

Nein, ich habe keine lust, das zu transkribieren. Man fühlt schon beim zuhören, wie man dumm wird. Schade, dass sie nicht gebeten wurde, mal den Unterschied zwischen „digital“ und „analog“ zu erklären…

Grün würgt

Schwarz-Grün will Orte wie Flughäfen, Bahnhöfe, Einkaufszentren und Packstationen automatisch zu Gefahrenpunkten machen. Dort soll die Polizei Videoüberwachung anlasslos durchführen dürfen, ohne dies weiter begründen zu müssen […] Geplant ist auch das sogenannte IP-Tracking auszuweiten. Dabei können Behörden beispielsweise mithilfe einer präparierten E-Mail die IP-Adressen von Verdächtigen herausfinden. Wohnraum-Überwachungen und große Lauschangriffe dürfen laut der Novelle alle drei Monate verlängert werden

Justiz des tages

Nachdem das Oberlandesgericht Frankfurt wegen Überlastung sechs mutmaßliche Gewaltverbrecher freigelassen hat, sehen SPD und FDP den neuen hessischen Justizminister in der Pflicht. Roman Poseck (CDU) versprach am Samstag Abhilfe: «Es muss alles unternommen werden, Aufhebungen von Haftbefehlen zu verhindern», sagte er in Wiesbaden

Mit schwarzfahrern, cannabisrauchern oder verarmten menschen, die sich ihr essen aus der mülltonne stehlen, wäre so ein justizversagen nicht passiert. Zur verfolgung solcher straftaten haben gerichte und staatsanwaltschaften in der BRD immer genug personal.

Kinderfickersekte des tages

Hervorhebung von mir:

Eine im November 2019 veröffentlichte externe Untersuchung hatte ans Licht gebracht, dass der damalige Personaldezernent des Bistums, Prälat Helmut Wanka, bereits 1997 Kenntnis von dem Fall bekam. Obwohl Wanka durch persönliche Gespräche mit dem Opfer von den Beschuldigungen wusste, habe es keine Konsequenzen gegeben. Wanka habe zudem erfolgreich versucht, ein „Absehen des Opfers von einer Strafanzeige gegen den Priester zu erreichen“, heißt es in dem Bericht. Auch das Bistum habe die staatlichen Ermittlungsbehörden nicht eingeschaltet und keine kirchenstrafrechtliche Voruntersuchung veranlasst. Nach einer Therapie sei der Priester wieder an alter Wirkungsstätte eingesetzt worden, ohne dass Vorkehrungen getroffen wurden, um der Wiederholung von Missbrauchstaten entgegenzuwirken. In einer persönlichen Erklärung bedauerte Wanka seine Fehler und bat den Betroffenen um Entschuldigung

[Archivversjon]

Diese hl. röm.-kath. großpfaffen aber auch immer: schützen die täter, hindern die opfer mit psychodruck daran, zur polizei zu gehen (mindestens so lange, bis der sexuelle kindesmissbrauch verjährt ist), sorgen dafür, dass der kinderficker ohne große beeinträchtigung weitermachen kann und wenns dann trotzdem mal auffliegt, was leider viel zu selten vorkommt, dann bitten diese hl. röm.-kath. großpfaffen um entschuldigung dafür. Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Der beste tag für einen kirchenaustritt war übrigens gestern. Aber heute geht es auch noch. Dieser Jesus aus nazaret, um den die kristen immer so einen herrmann machen, der war übrigens auch kein krist.

Was für ein widerliches Arschloch!

Einfach im vorbeigehen menschen anzünden, weil sie das land nicht verlassen [archivversjon]:

Am Dienstagmittag hat ein unbekannter Mann einer jungen Frau in Frankfurt die Haare angezündet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Demnach kam der Mann der 22-Jährigen im Stadtteil Praunheim zu Fuß entgegen.

Während die beiden aneinander vorbeigingen, habe die Frau plötzlich eine Flamme an den Haaren gespürt, so die Polizei. Offenbar hatte der Unbekannte sie im Vorbeigehen in Brand gesteckt.

[…] Die Polizei geht bei der Tat von einem mutmaßlich fremdenfeindlichen Hintergrund aus. Der Mann, der etwa 50 Jahre alt sein soll, habe die Frau aufgefordert „das Land zu verlassen“. Daraufhin sei er zu Fuß in Richtung Ludwig-Landmann-Straße geflüchtet

Aus der geschichte gelernt: die lufthansa

Bei der lufthansa scheinen gerade deutsche tradizjonswochen zu sein [archivversjon, archivversjon]:

Die Lufthansa hatte gegen 127 Passagiere, die an diesem Tag aus New York-JFK kommend in Frankfurt am Main gelandet waren, ein Weiterflugverbot ausgesprochen […] weil es zuvor an Bord der Maschine aus New York nach Frankfurt »Vorfälle« gegeben habe im Hinblick auf die Nichteinhaltung der Maskenpflicht […] Ein Passagier des betreffenden Fluges gab dagegen an, das Lufthansa-Personal in Frankfurt habe alle leicht als Juden erkennbaren Passagiere am Weiterflug nach Budapest gehindert, und nicht nur einige wenige. Sie seien wegen ihrer Hüte und Schläfenlocken als Juden leicht auszumachen gewesen. Es habe sich auch nicht um eine geschlossene Reisegruppe gehandelt […] »Weil es Juden sind, die mit dem Flugzeug aus New York gekommen sind. Und weil es Juden waren, die für das Durcheinander gesorgt haben. Die haben die Probleme gemacht.« […] an Bord der Maschine aus New York habe nur ein einziger der 150 jüdischen Passagiere sich geweigert, eine Maske zu tragen

Weia!

Neues aus bananistan

Damit gibt es nun drei Verdächtige, nachdem im Sommer 2020 bekannt geworden war, dass Ermittlungen gegen einen Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft laufen. Diesem wird gewerbsmäßige schwere Bestechlichkeit, Untreue im Amt und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Der Schaden für das Land Hessen soll rund 500.000 Euro betragen. Dabei geht es um überteuerte Gutachten und Abrechnungen im medizinischen Bereich, die gegen Geldzahlungen an bestimmte Firmen vergeben worden sein sollen […] „Dieser Staatsanwalt war zuletzt im Jahr 2018 bei der Zentralstelle für Bekämpfung von Vermögensstraftaten und Korruption im Gesundheitswesen der Generalstaatsanwaltschaft tätig.“

[Archivversjon]

Wenn man die frösche zu projektmänätschern für die trockenlegung des sumpfes macht, dann wird der sumpf noch lange erhalten bleiben. 🐸️

Und nun zum spocht

OFC muss spielen – trotz Verbot vom Gesundheitsamt
„Man treibt uns in die Illegalität“

Die Offenbacher Kickers dürfen sich wegen eines Corona-Ausbruchs nicht einmal treffen. Der Verband nötigt den OFC aber dennoch, zum Spiel in Bahlingen anzutreten. Die Begründung der Liga wirkt wie ein Aprilscherz […] Die Begründung der Liga: „Da das morgige Spiel in Bahlingen außerhalb des Zuständigkeitsbereichs [des Offenbacher Gesundheitsamtes] stattfindet, steht einer Austragung der Partie nichts entgegen.“

[Archivversjon]

Das wirkt sogar dann noch wie ein aprilscherz, wenn der jornalist da am ersten april dranschreibt, dass es wie ein aprilscherz wirke. Die schlimmen coronaleugner sind ja gar nicht die schrägen demonstranten, sondern die unterbelichteten gestalten aus p’litik und verwaltung… und irgendwelchen verbänden, in denen viel zu viel geld umgesetzt wird.

Nicht, dass mir diese Nancy Faeser noch sympatisch wird

Es bleibt ein Makel der schwarz-grünen Regierung in Hessen. Für 120 Jahre hatte der Verfassungsschutz dort zunächst eine Akte zum NSU-Terror eingestuft, später noch für 30 Jahre. In einer Petition forderten gut 130.000 Unterzeichnende die Offenlegung. Schwarz-Grün aber verweigert das bis heute. Nun jedoch kommt Druck von ganz oben, von Bundesinnenministerin Nancy Faeser […] Schwarz-Grün in Hessen reagiert indes reserviert. „Eine Veröffentlichung ist nach wie vor rechtlich nicht möglich“, erklärte ein Sprecher von Innenminister Peter Beuth […] Tatsächlich hat Faeser kein Durchgriffsrecht. Mit ihrer Positionierung isoliert sich Schwarz-Grün in Hessen aber immer mehr

[Archivversjon]

Ob ich vor meinem verrecken wohl doch noch mal lesen kann, was in einem papier steht, das so belastend ist, dass die p’litverbrecher aus scheiß-CDU und scheißgrünen es lieber erstmal für vier generazjonen als staatsgeheimnis wegschließen wollen? Ich glaube das erst, wenn ich das PDF auf einem datenträger habe…

„Die unsichtbare hand des marktes“ des tages

Die Polizei in Kassel hat eine Werkstatt zur Herstellung gefälschter Impfpässe ausgehoben. Bei einer Durchsuchung am vergangenen Mittwoch wurden 800 Impfausweise, eine große Zahl von Corona-Impfstoffaufklebern und weitere Fälscherutensilien gefunden […] Die Polizei fand bei der Durchsuchung neben den 800 echten Blanko-Impfpässen Aufkleber diverser Corona-Impfstoffe mit Chargennummern. Zudem seien Stempel verschiedener Behörden gefunden worden. In rund 250 Impfpässen seien bereits Impfaufkleber eingeklebt worden. Etwa 40 Ausweise seien mit behördlichem Stempel und Unterschrift als Nachweis eines vollen Impfschutzes präpariert worden

Tja, wo es eine nachfrage gibt, entsteht ein preis. Und im kapitalismus wird eben getan, was bezahlt wird. Und nur, was bezahlt wird. Das ist die unsichtbare hand des marktes, von der immer wieder mal gefaselt wird…

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den schutz durch 2G, 2Gplus und so weiter!

Neues aus der CDU

Ich kann ja verstehen, dass die opposizjon scheiße finden, aber das geht dann ein bisschen zu weit [archivversjon]:

600 Sprengsätze in Hessen gefunden:
CDU-Kandidat unter Terrorverdacht

Noch am Montag wollte die CDU Spangenberg zu einer Fraktionssitzung zusammenkommen. Man sei „schockiert und entsetzt über den Unterwanderungsversuch eines offenbar rechtsextremen jungen Mitbürgers“, erklärte der Parteiverband der hessischen Kleinstadt. „Seine Absichten waren und sind uns nicht bekannt.“ […] Bei der Durchsuchung im September wurden dann laut Staatsanwaltschaft 600 Kleinsprengkörper und 6 „unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen“ gefunden, worunter etwa Rohrbomben fallen. Ebenso gefunden wurde eine Art Manifest, in dem von einem „totalen Rassenkrieg“ die Rede war. Marvin E. wurde in U-Haft genommen, ihm wird die Vorbereitung eines Anschlags vorgeworfen.

Ist doch schön, dass so jemand in der CDU nicht weiter auffällt. So gibt es wirklich für jeden eine schöne gesellschaftliche integrazjon.

Kein glück beim denken und pech beim zocken

Das BRD-bundesland hessen hat vor zehn jahren unter seiner schwarzgrünen regierung durch glücklosen wettzettelkauf am großcasino der scheißbörse gleich ein ganzes fünftel seiner gesamten steuereinnahmen verzockt. Da zahlt man ja gleich doppelt so gern steuern! 🔥️

Ja, derivate sind wettzettel auf die künftige kursentwicklung. Nichts anderes.

„Freunde und helfer“ des tages

Berlin – Ein Apothekeninhaber im hessischen Kelsterbach versucht sich derzeit gegen einen Fall unverhältnismäßiger Polizeigewalt zur Wehr zu setzen. Anscheinend ohne erkennbaren Grund war er in der vergangenen Woche vor seinem eigenen Betrieb auf offener Straße von zwei Polizisten mit Teleskopschlagstöcken zusammengeschlagen worden. Normalerweise ist die Aufklärungsrate bei solchen Fällen erschreckend gering, doch es gibt zahlreiche Zeugen – nicht zuletzt, weil sein Team und seine Kunden Zeugen des Vorfalls wurden

[Archivversjon]

Mehr artenvielfalt im schilderwald!

In hessen werden motorradfahrer jetzt mit 200 kiloeuro teuren anzeigetafeln darauf hingewiesen, dass sie zu laut sind. Natürlich sind die 200 kiloeuro nur die anschaffungskosten, nicht die betriebskosten für den zukünftigen elektroschrott. Als ob die davon angesprochenwerdensollenden motorfurzer nicht selbst wüssten, dass sie unverschämt und gesundheitsgefährdend laut sind. Aber statt einfach zum lärmschutz wie früher ein mit rd. 350 øre relativ preiswertes VZ 255 aufzustellen, gibts in hessen halt simulierten lärmschutz mit displäjh- und blinketafel, die nichts verbietet und nichts gebietet, sondern einfach nur eine unverbindliche empfehlung gibt. Ist ja nicht das eigene geld, das die entscheider in den verkehrtausschüssen da verbrennen. Und hej, man hat was getan!!1!

(Ja, ich weiß, dass die zielgruppe eine minderheit von asozjalen vollidjoten mit kronischem hoden- und hirnschwundsyndrom ist. Genau wie die bratschädel mit ihren künstlich laut gemachten scheißautos, die im gegensatz zu derartigen motorradfahrern erfreulicherweise immer wieder mal von der polizei aus dem verkehr gezogen werden. Aber genau diese minderheit von arschgeburten mit motorhintergrund wird auf so eine tafel einfach scheißen. Selbst, wenn die tafel blinkt und trötet. Die wissen selbst, wie asozjal sie sind, und die finden das geil.)

Endlich werden die BRD-schulen da-da-digitalisiert!!1!

Nein, die kriegen jetzt keine kompjuterarbeitsplätze für die schüler, sondern

In Hessen soll es künftig digitale Schulzeugnisse geben […] Die Bereitstellung digitaler Schulzeugnisse sei ein wichtiger Baustein der Strategie des Kultusministeriums zur „Digitalen Schule Hessen“

…digitale schulzeugnisse. Ich weiß zwar nicht, wie viele lackeimer der werte herr kultusminister wieder ausgesoffen hat, bis ihm diese fantastische „lösung ohne problem“ in sein schädelödland schoss, aber ich hoffe mal, dass das mindestens so gaga wird wie der „digitale impfnachweis“, wo mann sein händi mit der äpp auf einen ausgedruckten QR-kohd gehalten hat. Aber dafür ein bisschen teurer, denn im gegensatz zur impfbescheinigung handelt es sich jetzt ja um eine urkunde.

Gar nicht auszudenken, wenn sich das sörverchen beim kultusministerjum mal einen cyber-cyber erpressungstrojaner einfängt, weil irgendein kultusbeamter auf alles klickt, was man nur irgendwie anklicken kann und wir deshalb in der BRD endlich zensurenlose zeugnisse für jeden haben!!1! Dass die angefertigten sicherheitskopien auch vollständig sind und sich zurückspielen lassen, hat natürlich niemals jemand ausprobiert, das hätte ja nur geld gekostet, das die vergammelnden scheißschulen in der BRD einfach nicht wert sind. Die sind nix wert. Wer es nicht glaubt, gehe einfach mal in die näxste staatliche BRD-zwangsschule! Dass die nix wert sind, sieht man sofort. Aber vorsicht: es kann in einigen schulen sehr eklig werden.

Ich würde übrigens darauf wetten, dass das von scheißp’litikern mit jurahintergrund erfundene scheißverfahren es immer noch erforderlich macht, dass man eine kopie seines zeugnisses beglaubigen lassen muss.